Beleuchtungsoptimierung abgedecktes Becken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ronny schrieb:

      Und da ist die zukunft :) also warten.
      Fragt mich jetzt aber nicht wer das ist.


      Ich frage nicht wer, aber ich frage :D , ob das eine konkrete LED Lampe ist, die du zum Testen bekommen hast? Also eine die vielleicht in absehbarer Zeit auf den Markt kommt?
      Mehr will ich wirklich nicht wissen, interessiert mich nur, ob ein oder mehrere Hersteller schon auf dem Pfad sind.

      Sorry, falls es irgendwo steht und ich es überlesen habe, aber in welchem Bereich ist die Strahlung für die Koralle nutzbar? 350 - 700nm ungefähr?
    • Hi
      Ja ist ein Spektrum das so existiert von einem Hersteller .

      Korallen nutzen Energie von 315 bis knapp 900nm
      Die pigmentierung ist aber Individuen abhängig .
      Nicht jede Koralle hat ihren Fluoreszenz Punkt bei 450 Nm . Wäre schön ....
      Wichtig ist der uv bis uv nahe Bereich ab 400 bis 550 ist das Wachstum und die Basisfarbe versteckt . Danach werden Hormone stimuliert.
      Alles mal grob gesagt .

      Also die komplette verwertbare Bandbreite braucht man irgendwo.
      Lg ronny
    • Danke für die Infos. Sag Bescheid, sobald du das Hersteller Geheimnis lüften darfst :D

      Hab eben schon dem Henning im Hintergrund geschrieben, dass bspw. das Pulzar HO "Tropic" (also Süßwasser) Modul eigentlich doch das Spektrum recht gut abdeckt.
    • Die MLB von GHL deckt zumindest einen Bereich von 425 nm ab... ich setze diese Leuchte seit längereim ein und wir haben enorme Erfolge erzielt.

      Ronny - wird das System in Abdeckungen einbaubar sein?
      Mann kann vor den Gesetzen der Natur nicht davon schwimmen...: fisch :
      Herzlichst Euer

      Tim
    • Hallo Tim

      Als erste ein herzliches :will2:

      beruflich wie privat bin ich leidenschaftlicher Aquarianer und beschäftige mich mit dem Schwerpunkt LED-Beleuchtung in geschlossenen Abdeckungssystemen.

      Dies ist ein sehr Interessantes Thema und ich würde mich freuen wen wir uns hier ein paar Tipps, Resultate und Erfahrungen mitteilen könntest.
      Evtl. können wir uns ja hier mal auch persönlich Austauschen.
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • :will3: Tim

      Herzlich Willkommen aus der fast Nachbarstadt Waltrop.

      Du magst uns doch bestimmt hier näher vorstellen. :yes:

      Ein Meerwasseraquarium hast du doch bestimmt auch, hier ist die Gelegenheit dieses vorzustellen. :wink:
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hallo Ronny,

      warum das? Es gibt doch nun viele tolle Systeme im Markt...

      Ronny schrieb:

      Außer Mann ist ein guter Bastler .
      Ich arbeite schon seit Jahren ganz erfolgreich mit der GHL Mitras Lightbar Actinic. Angesteuert über einen GHL ProfiLux kann man ideale Einstellungen schaffen - Deine Korallen werden es lieben !
      Mann kann vor den Gesetzen der Natur nicht davon schwimmen...: fisch :
      Herzlichst Euer

      Tim
    • Hallo zusammen,

      nachdem ich diesen Thread ins Leben gerufen und reichlich Rat bekommen habe, will ich euch natürlich auch über meine Entscheidung informieren:

      Ich habe mich für die vorerst preisgünstigste Variante entschieden, die aber nach den Berichten hier gleichzeitig auch eine sehr gute Lösung für die Korallen ist. Der vordere 80W T5-Balken wurde durch zwei Leuchtbalken mit je 2x39W T5 ersetzt (nebeneinander installiert). Die Beleuchtung besteht nun also von vorne nach hinten gesehen aus 4x39W T5, dann die 3x Radion G1 und hinten noch 1x80W T5. Wenn ich mal mehr Licht brauche, habe ich jetzt noch die Möglichkeit durch einen Gang in den Keller ;) hinten auch einen Doppelleuchtbalken (2x80W) anstatt der 1x80W einzubauen.
      An T5 Röhren verwende ich vorne 2x Giesemann aquablue coral-blau und 2x Giesemann aquablue azure. Hinten ist eine blaue Röhre am Werk, hier überlege ich die auch gegen eine aquablue azure zu tauschen. Meinungen dazu? Die Radions in der Mitte werkeln in der Hauptzeit des Tages mit angehängtem Spektrum. Das Rot habe ich im wesentlichen aus optischen Gründen dazugeschaltet. Gibt es auch dazu noch Tipps?
      Eine Verbesserung in der Zukunft wäre nun eigentlich nur noch der Tausch der 3 Radions gegen ein oder zwei passiv (!) gekühlte LED-Leuchtbalken. Auch hierzu nehme ich weiter gerne Tipps entgegen, ich denke aber nicht, dass ich diesen Tausch in der ganz nahen Zukunft machen werde, dazu sind die Radions dann doch noch zu gut.

      Schöne Grüße und besten Dank

      Malte
    • Hi,

      die Radion ist folgendermaßen mit LEDs bestückt:

      8x Cree XP-G Cool White LEDs run at 5w each
      8x Cree XP-E Blue LEDs run at 3w each
      10x Cree XP-E Royal Blue LEDs run at 3w each
      4x Cree XP-E Green LEDs run at 3w each
      4x Osram Oslon SSL Hyper Red LEDs run at 3w each

      Bei der Steuerung sind die Regler von links nach rechts für Royal Blue, Blue, Cool White, Green, Red.

      Die Giesemann aquablue coral-blau ist ja eigentlich so eine Mischröhre, so dass ich dachte mit nur einer rein blauen T5 hab ich da schon eher wenig blau 8| .

      Bin gespannt, was ich da optimieren kann. Habe momentan ein bisschen mit Cyanos zu kämpfen, das ist aber neben der Lichtumstellung auch noch einem kleineren Umbau im Riff geschuldet, den ich fast zeitgleich vorgenommen habe.

      Gruß

      Malte
    • 8x Cree XP-G Cool White LEDs run at 5w each 90% → bis 100%
      8x Cree XP-E Blue LEDs run at 3w each 100% → 80%
      10x Cree XP-E Royal Blue LEDs run at 3w each 60% → 40-50%
      4x Cree XP-E Green LEDs run at 3w each 35% → 90 - 100%
      4x Osram Oslon SSL Hyper Red LEDs run at 3w each 45% → 0-5%


      Auf diese Werte würde ich in etwa gehen und dies wie bei dir mit 70%. Sollte auch ca. die gleiche Leistungsaufnahme sein.
      In Ergänzung zu deiner T5 Bestückung.

      Probiere es mal und lasse es ein paar Tage laufen. Dann mal wieder berichten. :wink:
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Henning schrieb:

      ch denke ich habe dir die Antwort bereits gegeben


      Das stimmt ^^ . Nur habe ich über die LEDs schon einiges blau rausgenommen. Aber ich werde das mal mit der Azure Röhre hinten probieren, gefällt mir glaube ich auch besser wenn es optisch etwas heller wird.

      Die LED habe ich schnell umprogrammiert. Sieht jetzt wie folgt aus. Lt. Software sind das so etwa 6500k, der Energieverbrauch ist in der Tat fast identisch. Jetzt wo die T5 aus sind, ist es aber (logisch) ordentlich "gelb". Muss ich mich dran gewöhnen :) .
    • Moin,

      in meiner Grafik der Einstellung siehst du oben einen weiteren Balken. Da zeigt die Ecotech Software eine Kelvin Angabe an, die der gewählten Einstellung entsprechen soll. Wenn man mit der Maus drauf fährt, sieht man auch eine Zahl. Die Einstellung jetzt entspricht wie gesagt 6.500 K, vorher waren es so ca. 15.000 K.

      Meine LED leuchten 12 Stunden mit ca. je 1 Stunde hoch- und runterdimmen. Die Dimmphase habe ich jetzt etwas blauer gestaltet als die Hauptzeit, so passt das auch optisch ganz gut. Die T5 leuchten ca. 9 Stunden in der Hauptzeit dazu.

      Schöne Grüße

      Malte