Aqua-Terrarium für Schlammspringer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi,

      habe es vor dem Urlaub nicht mehr geschafft mich zu bedanken.

      Hat mir gut getan, mich hier auszuk... und ein Weiteres hat meine Reise bewirkt.

      Da sind auch einige meiner grossen Wünsche in Erfülltung gegangen:
      * live Korallen und MW-Fische in ihrer natürlichen Umgebung sehen (nee. keine Fotos)
      * thailändischen Schlammis sehen - wenn auch nur ganz kurz
      * Mangrovenschösslinge für das Schlammi-Becken mitbringen, die bisherigen sind vor kurzem eingegangen

      Ausserdem sind mir noch ein paar MV-Steine in den Koffer geplumpst, natürlich kein Leben mehr drin

      Hier Suchbilder mit Schlammis und Schlange

      ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e

      ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e
      Gruß, Daniela

      ------------------------------------------------------------------------------
      Halterin von;
      2 Meerwasserbecken 120 L x 50 T x 40 H cm und Dennerle Scapers Tank, 45 L x 36 T x 31 H cm
      sowie 5 Süßwasser-Becken mit Zwerggarnelen, Guppies, Zwergkrebsen, Kilis, Terrarium mit Achatschnecken, Aqua-Terrarium 120x60x60 cm mit Schlammspringer P. barbarus, einem ziemlich verrückten Köter---und einem Fiat 500..war´s das, oder hab ich was vergessen? :whistling:
    • Hallo Henning,

      eine HKA
      =
      ich habe keine Ahnung...

      Schön, dass ich überhaupt Bilder machen konnte. Es war zwischen zwei Regengüssen, kurz vor der Dämmerung, meine Kamera und mein Camcorder haben versagt und das Wasser war voller Sedimente. :shout: Ein Hoch auf mein braves altes Handy. :good:
      Gruß, Daniela

      ------------------------------------------------------------------------------
      Halterin von;
      2 Meerwasserbecken 120 L x 50 T x 40 H cm und Dennerle Scapers Tank, 45 L x 36 T x 31 H cm
      sowie 5 Süßwasser-Becken mit Zwerggarnelen, Guppies, Zwergkrebsen, Kilis, Terrarium mit Achatschnecken, Aqua-Terrarium 120x60x60 cm mit Schlammspringer P. barbarus, einem ziemlich verrückten Köter---und einem Fiat 500..war´s das, oder hab ich was vergessen? :whistling:
    • Weiter mit der eigentlichen Story.

      Jetzt sollte Schlammi ein entsprechendes Biotop bekommen und das hurtig.

      Die Illusion, selber was aus zahlreichen Scheiben zu bauen, die ich auf Lager habe, hatte sich ja bereits zerschlagen. Siehe das Silikongeschmiere, das auf einem der vorherigen Fotos gut zu erkennen ist. Und dicht wars trotzdem nicht...

      Die Maße hatte ich mit 120 x 60 x 60 cm festgelegt. Gerne hätte ich dem Tier auch 150 cm gegönnt, aber den Platz habe ich nicht.

      Zunächst versuchte ich ein gebrauchtes Terrarium aufzutreiben oder ein ganz flaches und tiefes Aquarium. Ich konnte dann zwar ein Terrarium,günstig bekommen, aber das war mit 100 cm Länge und 50 cm Tiefe zu klein. Auch die Möglichkeit einen entsprechenden Wasserstand darin zu erreichen bietet es nicht, auch nicht die, die für viel Geld in den Läden erhältlich waren. Ich kam dann aber mit einem Angestellten bei Zoo-Baum ins Gespräch. Dort werden für Reptilien sehr oft Sondermasse von den Kunden angefordert. Kein Problem, ein Becken mit 120 cm Länge, 60cm Tiefe und 20 cm Höhe wurden für mich bei seinem Zulieferer in Auftrag gegeben. Das bildet dann die Basis für den weiteren Aufbau.

      ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e

      Für das neue Becken musste mein Aquarienregal mit den 3 Garnelenbecken, einen SW-Becken mit "Mischbesatz" und das Terrarium mit den Achatschnecken weichen. Ihr ahnt es sofort, jede Menge Vorarbeit mit "Umtopferei". Bei mir immer mit viel Geplansche verbunden, Wasser ist halt sehr, ähhh, flüchtig, jedenfalls bei mir.
      Das was hier so einfach in 2 Zeilen steht, hat viel Zeit und Kraft gekostet. Und jedes mal schwöre ich mir wieder "Nie wieder"... ;)
      Für das Schwerlastregal habe ich erfreulicherweise auch noch ein paar Euro bekommen, so musste ich wenigstens die Teile nicht auf den Dachboden schleppen.
      Gruß, Daniela

      ------------------------------------------------------------------------------
      Halterin von;
      2 Meerwasserbecken 120 L x 50 T x 40 H cm und Dennerle Scapers Tank, 45 L x 36 T x 31 H cm
      sowie 5 Süßwasser-Becken mit Zwerggarnelen, Guppies, Zwergkrebsen, Kilis, Terrarium mit Achatschnecken, Aqua-Terrarium 120x60x60 cm mit Schlammspringer P. barbarus, einem ziemlich verrückten Köter---und einem Fiat 500..war´s das, oder hab ich was vergessen? :whistling:
    • Für das passende Gestell habe ich mir OSB-Platten und gehobelte Pfosten besorgt und fing an zu werkeln.
      Dabei hatte ich eine interesserte Zuschauerin.

      ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e

      Das ist die Grundkonstruktion, ich habe noch eine weitere Platte unterhalb angebracht, davon habe ich keine Bilder, man sieht es dann noch auf späteren Fotos.

      Die "Steine" für die Gestaltung der Rückwand und der Wanne (Glasbecken) habe ich aus Styropor gefertigt. Dabei habe ich nicht alle Schichten zusammengeklebt, sondern habe sich einfach mit Zahnstochern fixiert. Dann habe ich Mörtelkleber aufgetragen, bei der zweiten Schicht auch zusätzlich etwas Lehmpulver draufgestreut.

      ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e

      ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e


      Gruß, Daniela

      ------------------------------------------------------------------------------
      Halterin von;
      2 Meerwasserbecken 120 L x 50 T x 40 H cm und Dennerle Scapers Tank, 45 L x 36 T x 31 H cm
      sowie 5 Süßwasser-Becken mit Zwerggarnelen, Guppies, Zwergkrebsen, Kilis, Terrarium mit Achatschnecken, Aqua-Terrarium 120x60x60 cm mit Schlammspringer P. barbarus, einem ziemlich verrückten Köter---und einem Fiat 500..war´s das, oder hab ich was vergessen? :whistling:
    • Nach dem Trocknen war ich mit dem Ergebnis noch nicht zufrieden, das helle Grau passte so garnicht . Ich habe versucht, wie es aussieht, wenn ich Kokoshumus draufstreue.

      ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e

      Für die Rück- und Seitenwände sowie die Abschlussplatte oben habe ich 2 cm dicke Styrodurplatten verwendet, die "Steine" habe ich mit Zahnstochern bzw. Holzspiessen daran geheftet. Diesen Bauabschnitt habe ich das Pupentheater genannt. :D
      Die Finger-Wurzeln waren echt teuer, aber so richtig genial für den Aufbau der Landschaft.

      ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e


      Die Wände und die Steine wurden an die Gestaltung der Steine angepasst. Ich habe dann doch alles nochmal mit schwarzer Abtönfarbe ein wenig dunkler gestaltet, das sieht "dschungeliger" aus.

      Alle Teile, die später im Wasse stehen mussten natürlich nach und nach versiegelt werden. Ich habe 2K-Epoxidharz verwendet, den ich 3 mal aufgetragen habe. Hier sind die Platten für die Bodenstruktur zu sehen und zwei höhere Teile, dies sind Verkleidungen für die Wannen, in die ich Pflanzen eingesetzt habe.

      ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e
      Gruß, Daniela

      ------------------------------------------------------------------------------
      Halterin von;
      2 Meerwasserbecken 120 L x 50 T x 40 H cm und Dennerle Scapers Tank, 45 L x 36 T x 31 H cm
      sowie 5 Süßwasser-Becken mit Zwerggarnelen, Guppies, Zwergkrebsen, Kilis, Terrarium mit Achatschnecken, Aqua-Terrarium 120x60x60 cm mit Schlammspringer P. barbarus, einem ziemlich verrückten Köter---und einem Fiat 500..war´s das, oder hab ich was vergessen? :whistling:
    • Hi,

      danke!

      Henning, mein Schlammi ist ein Weibchen, hat nicht die sehr farbige Rückenflosse wie bei einem Männchen, aber die blauen Tupfen und eine Zeichnung in der Rückenflosse hat sie auch.

      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das Versiegeln und die Gestaltung waren sehr langwierig, da alles erst immer durchtrocknen musste bis der nächste Schritt erfolgen konnte. Zum Glück war der Fisch weiterhin wohlauf im Übergangsbecken.

      So sehen die Wände mit den Vorsprüngen aus. Ich habe noch hier und da Lehm aufgebracht, das macht es lebendiger und natürlicher finde ich.

      ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e

      Inzwischen war mein Becken fertig zum Abholen. Es passte ohne weiteres in meinen Fiat 500, der Verkäufer schaute erst etwas ungläubig. :wink:
      Die 2 Seitenwände und die Rückwand habe ich in das Becken hineingestellt, sitzt schön stramm. die Eckkanten habe ich dennoch oberhalb des Wassestands sowohl mit einem geeigneten Kleber miteinander verbunden, alsauch mit Schrauben.

      Die Deckenplatte besteht aus einem Kranz aus Styrodur. Von oben ist eine große Plexiglasscheibe draufgeklebt, die stand erfreuerlicherweise noch rum.
      Von einem alten Terrarium hatte ich die Lüftungsbleche über, die ich ebenfalls in die Deckenplatte einsetzte, rechts und links von der Plexiglasscheibe. Dann habe ich auch diese Platte innen farblich so gestaltet wie die Wände und habe sie oben aufgesetzt.

      ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378eig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e

      Auch die eine Seitenwand bekam eine Belüftung, diesmal aus dem Sanitärbereich. Von innen sieht man sie kaum.

      ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e

      Als Bodengrund habe ich im hinteren Bereich, dem Landteil, ein Lehm-Sand-Gemisch verwendet, im vorderen Bereich nur Sand. Als Filter verwende ich den Aquael ASAP 300, der ist für niedrigen Wasserstand geeignet. Er steckt in einem Gazebeutelchen, damit er sich nicht so schnell zusetzt, wennl Schlammi mal wieder Kokos-Humus aus den Pflanzkästen ins Wasser schmeißt, wenn sie dort wühlt. Ich hatte dafür extra eine Nische vor dem linken Pflanzteil gebaut, der Wasserstrahl trat dann als kleine Quelle dort aus und plätscherte über dei "Steine". Das hat sich aber nicht bewährt und er landete später schräg vorne im Becken.
      Das Thermometer ist ebenso von Aquael, der Easyheater ist aus Kunststoff, falls sich der Fisch mal drauf- oder gegenlegt gibt es keine Verbrennungen. Ich verwende diesen Heizertyp auch in anderen Becken. Eingestellt ist er auf 25 Grad.

      Beleuchtet wurde zunächst mit einer China-LED-Aufsatzleuchte. Das 2. Netzteil gab auch bald den Geist auf und ich verwendedete später einfach die Abdeckung des 100cm Beckens in dem Schlammi untergebracht war.
      Gruß, Daniela

      ------------------------------------------------------------------------------
      Halterin von;
      2 Meerwasserbecken 120 L x 50 T x 40 H cm und Dennerle Scapers Tank, 45 L x 36 T x 31 H cm
      sowie 5 Süßwasser-Becken mit Zwerggarnelen, Guppies, Zwergkrebsen, Kilis, Terrarium mit Achatschnecken, Aqua-Terrarium 120x60x60 cm mit Schlammspringer P. barbarus, einem ziemlich verrückten Köter---und einem Fiat 500..war´s das, oder hab ich was vergessen? :whistling:
    • Vervollständigt wurde der Innenraum mit Moos, Pflanzen, Wurzeln und Ästen. Ich habe sogar einen abgestorbenen Bonsai als Deko mitverwendet, das Stämmchen war mir zu schade zum Wegschmeißen.

      Die Fotos sind erst später aufgenommen worden. Da hatte ich dann auch noch Mangroven übers Internet gekauft und sie haben da schon ausgetrieben.

      ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e

      ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e

      Das ist die Nische, in die ich den Filter gesetzt hatte. Das längliche oben ist wie ein Deckel, das oben optisch den Filter verdeckte. Leider setzte er sich doch so schnell zu, das die fröhliche Quelle schnell nur noch tröpfelte. Sehr schade.

      ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e ig-meeresaquaristik.de/index.p…c8f637bacd7e4d45fa1c3378e
      Gruß, Daniela

      ------------------------------------------------------------------------------
      Halterin von;
      2 Meerwasserbecken 120 L x 50 T x 40 H cm und Dennerle Scapers Tank, 45 L x 36 T x 31 H cm
      sowie 5 Süßwasser-Becken mit Zwerggarnelen, Guppies, Zwergkrebsen, Kilis, Terrarium mit Achatschnecken, Aqua-Terrarium 120x60x60 cm mit Schlammspringer P. barbarus, einem ziemlich verrückten Köter---und einem Fiat 500..war´s das, oder hab ich was vergessen? :whistling:
    • :will3: Daniela

      Das hast du ganz toll hinbekommen. Hochachtung und Respekt für das Gestalten.

      : danke : fürs zeigen.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hallo Daniela,
      Kann mich meinen Kollegen nur anschließen. Aber ich habe auch einige Fragen:

      Sind diese Schlammspringer Brackwassertiere? Bilden sich Salzkrusten auf den Landteilen? Wie ist das mit der Luftfeuchtigkeit, wird das geregelt oder ist das Schwitzwasser wie auf der Deckscheibe zu sehen, ständig? Könnte das Schimmel zur Folge haben? Gibt es eine Simulation Ebbe - Flut?
      LG Dietmar
      FG Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg
    • Hallo Dietmar

      An den Orten wo ich diese Schlammspringer beobachten konnte/durfte, sind sie immer der Ebbe und Flut ausgesetzt.
      Sprich sie wandern da je nach Wasserhöhe Richtung Land oder wieder Richtung Wasser.
      Salzkrusten in dem Sinn habe ich nie gesehen, könnte in Mangroven nähe vielleicht mal der Fall sein, wird aber von der Vollmondflut sicherlich auch regelmässig wieder entfernt.
      Die Luftfeuchtigkeit glaube ich könnte da schon ein anderes Problem sein. Da es in den Tropen ja meist sehr hoch ist.
      Denke aber das die Tiere wen es ihnen zu Trocken wird einfach mal Baden gehen würden. ^^
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Hallo,

      Dietmar schrieb:

      Sind diese Schlammspringer Brackwassertiere? Bilden sich Salzkrusten auf den Landteilen? Wie ist das mit der Luftfeuchtigkeit, wird das geregelt oder ist das Schwitzwasser wie auf der Deckscheibe zu sehen, ständig? Könnte das Schimmel zur Folge haben? Gibt es eine Simulation Ebbe - Flut?
      LG Dietmar
      das Schlammspringer-Biotop sind die Mangroven im Brackwasserbereich, da wo Flüsse im Meer münden. Sie sind Ebbe und Flut ausgesetzt und sehr salz-/dichtetolerant.

      Schlammspinger können über ihre Kiemen auch an Land atmen, diese müssen stets feucht bleiben. Sie können ein wenig Wasser speichern in den Kiemen und ansonsten bleibt der Schlamm ja feucht, sie wälzen sich mitunter auch in den Pfützen. Daher halten sie sich hauptsächlich ausserhalb des Wassers auf und bleiben auch bei Ebbe im Brackwasserbereich.

      Hier ist ein Video, da kann man es gut erkennen.

      [video]www.youtube.com/watch?v=Tal5D927CVs[/video]

      Sie bauen Gänge in den Schlamm, die mit Wasser gefüllt blleiben. Am Ende verläuft der Gang wieder nach oben und endet in einer Höhle, die nicht gänzlich mit Wasser gefüllt ist. Die Tiere füllen sie mit Luft auf, die sie von draußen hereinbringen. In der Höhle wachsen auch die Jungtiere heran.
      Ich hoffe, ich habe das richtig erklärt.

      [video]www.youtube.com/watch?v=e_q0ghStngA[/video]

      In der Natur gibt es keine Salzkrusten, auch in meinem Becken nicht, obwohl ich keine Gezeitensimulation bieten kann. Auch gräbt mein Schlammi nicht im Bodengrund.

      Die Wassertemperatur halte ich bei 25 Grad, die Luftfeuchtigkeit ist in der Tat sehr hoch. Leider ist die Plexiglasscheibe oben und auch die Frontscheibe trotz der Entlüftung stets voller Schwitzwasser, das ist schon blöd wegen dem Licht. Vermutlich müsste ich mehr Entlüftung schaffen, aber am wichtigsten ist das Tier und sie braucht es halt. Auf der Frontscheibe sitzt jetzt ein Magnetreiniger für einen Durchblick.

      Weißen Belag gab es nur am Anfang auf den Wurzeln, aber das kenne ich auch aus der SW-Aquaristik, das ist nicht tragisch. Die Pflanzen muss man halt mal ausputzen, wenn wegen der Feuchtigkeit was gammelt. Das Schwitzwasser macht ihnen irgendwann eh den Garaus.
      Gruß, Daniela

      ------------------------------------------------------------------------------
      Halterin von;
      2 Meerwasserbecken 120 L x 50 T x 40 H cm und Dennerle Scapers Tank, 45 L x 36 T x 31 H cm
      sowie 5 Süßwasser-Becken mit Zwerggarnelen, Guppies, Zwergkrebsen, Kilis, Terrarium mit Achatschnecken, Aqua-Terrarium 120x60x60 cm mit Schlammspringer P. barbarus, einem ziemlich verrückten Köter---und einem Fiat 500..war´s das, oder hab ich was vergessen? :whistling:
    • Hallo Daniela,
      das Schwitzwasser der Deckscheibe könnte man vermindern, wenn die Deckscheibe etwas schräg aufliegt damit das Wasser ablaufen kann. Hast Du eine Umluft innen installiert? Könnte etwas das Problem der beschlagenen Scheiben lindern. Temperaturerhöhung im Behälter bringt auch was um die rel. Luftfeuchte abzusenken.
      Ich baue derzeit mein Orchideenfenster zusammen. Da habe ich bisweilen das Problem, dass der Taupunkt durch die hohe Luftfeuchtigkeit erreicht wird. Hier hilft bei der angestrebten rel. Luftfeuchtigkeit von 65% ein Lüfter. Die Frontscheibe habe ich durch die Heizung mit einem Spalt von unten durchlüftet. Geregelt wird das durch Berechnung Luftfeuchtigkeit + Temperatur über einen µC. Ich hatte überlegt mir die Frontscheibe mit einem gelochten Metallband um den Rahmen zu verkleben (gibts preiswert auf dem Baumarkt). Aber da ich da drin keine Tiere pflege, habe ich verzichtet. Das wird dann beim geplanten Paludarium Pflicht sein.
      So was zu bauen ist nicht ganz einfach...
      LG Dietmar
      FG Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg
    • Hallo Daniela

      : danke : für deine informativen Zeilen.

      Ich werde das Thema mit einem sehr großen Interesse weiter verfolgen. :yes:
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hallo,

      Dietmar, vielen Dank für deinen Tipp.

      Ich fürchte, ich muss da tatsächlich nochmal ran, da die Mangroven sonst zu wenig Licht haben. Befürchte allerdings, dass mir dann der Rahmen aus Styrodur bricht, wenn ich die aufgeklebte Scheibe wieder ablösen will.
      Muss dann auch die übrigen Platten irgendwie so stützen, dass nichts zusammenbricht. Die Platten sind ja auch alle zusammengeklebt. :pinch:

      Hmh, da muss ich mir mal was ausdenken, wie ich das durchführen will. Aussehen wird es dann so ein bisschen wie ein Lüftungsschlitz bei einem Rennwagen anno Zopf, schräg mit Lüftungsgitter.



      : foto : Für die Fortsetzung der Bau-Story brauche ich noch ein paar gescheite Fotos zur Erläuterung, das technsiche Equiment ist aber bisschen störrisch zur Zeit.
      Gruß, Daniela

      ------------------------------------------------------------------------------
      Halterin von;
      2 Meerwasserbecken 120 L x 50 T x 40 H cm und Dennerle Scapers Tank, 45 L x 36 T x 31 H cm
      sowie 5 Süßwasser-Becken mit Zwerggarnelen, Guppies, Zwergkrebsen, Kilis, Terrarium mit Achatschnecken, Aqua-Terrarium 120x60x60 cm mit Schlammspringer P. barbarus, einem ziemlich verrückten Köter---und einem Fiat 500..war´s das, oder hab ich was vergessen? :whistling: