Hilfe & Rat bei der Becken-Planung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zu den V4+ gibt es ein kleines Upgrade.

      Eben aus besagtem Grund war ich auf der Suche nach einem Importeur oder jemanden der in der letzten Zeit solche leuchten über das große Becken nach Deutschland gebracht hat.

      Die Suche war ernüchternd, auch weitere Probleme wie nur ein Jahr Garantie und das erneute Imprtieren von Ersatzteilen usw. machen es für mich etwas unattraktiver.

      Ich erhalte jetzt zwei 6 Wochen alte gebrauchte Orphek Atlantik V3plus mit Gateway für einen sehr guten Preis aus dem privaten Bestand von Frank Brenner.
      Ich glaube das ist für mich die beste Option, die V4+ reizen mich schon aber ich will nur ne Leuchte die funktioniert und nicht das neuerste auf dem Markt über pre-order.

      Ist mir jetzt zwar etwas peinlich gegenüber Henning das ich erst groß Aufspreche und dann zurückziehe, aber Ronny hat die V4+ ja schon vermessen wie ich gesehen habe.

      So bleiben auch über 1000€ für andere Anschaffungen was mich dem Beckenstart etwas näher bringt.

      Gruß Florian
    • Ein weiterer Schritt ist getan, der Schrankramen hat nun Türen bekommen. Jetzt warte ich auf die Dekor-Platten aus weißem Acryl die auf die Schranktüren geklebt werden.

      Oben mittig ist über dem Becken sieht man einen Teil der Lüftungsanlsge des Aquariums. Diese läuft geregelt über ein einfaches 5V Neztteil. Gestern habe ich mich mal in das Becken gehockt und und den Luftstrom kontrolliert.
      Er fällt schön über die Schrankfront herab auf die Wasseroberfläche und wird hinten rechts und links wieder abgesaugt.



      Auch im inneren hat sich ertwas getan. Laut Triton wird zwar von Riffkeramik abgeraten, aber es musste etwas auf den Überlaufschacht.
      Die Korallenwelt Riffkeramik-Steine mit der flachen Rückseite waren wie dafür gemach.
      Diese wurden mit Aquabond verklebt und mit dem Korallenwelt-Mörtel wurden alle Spalten hüpsch und sicher gemacht.

    • Nexxus schrieb:

      Laut Triton wird zwar von Riffkeramik abgeraten, aber es musste etwas auf den Überlaufschacht.
      Die Korallenwelt Riffkeramik-Steine mit der flachen Rückseite waren wie dafür gemach.
      Diese wurden mit Aquabond verklebt und mit dem Korallenwelt-Mörtel wurden alle Spalten hüpsch und sicher gemacht.


      Hallo Florian,
      ganz ehrlich ... die Entscheidung kann ch beim besten Willen nicht nachvollziehen. ;(
      Grüße
      Skaarj
      LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung
    • Ne aus optischen Gründen hätte ich auch von einem Rückbau abgesehen.
      Aber wenn es um das Wohlergehen meiner Tiere geht nehme ich die mühen gerne auf mich.

      Zum Rauchen muss ich in Deutschland nach draußen weil ich das leben anderer passiv gefährde. Also wieder raus mit der Riffkeramik denn meine Tiere können nicht mal eben nach draußen gehen um frische Luft bzw. frisches Wasser zu schnappen.

      Nach 2 Stunden sieht es so aus:

    • Nun aber gleich noch ne Frage hinter her.


      Da ich ja bald das Becken befüllen will und nach dem reifen des Salzwassers das Lebendgestein einbringen will stellt sich mir jetzt die Frage mit was verbinde ich die Steine.

      Da ich einen eher luftigen Aufbau verwirklichen will werde ich wohl an der eine oder anderen Stelle mit PVC-Rohren nachhelfen müsse. Im großen und ganzen will ich so gut wie nichts kleben oder mörteln. Aber wenn doch, welche Produkte könnt ihr hierfür empfehlen.

      Nochmals danke für eure Kritik wegen der Riffkeramik, mit Wasser im Becken wäre der Rückbau nicht mehr möglich gewesen denn der Aquabond hält extrem gut.
    • Steffi schrieb:

      Ich hatte bisher sehr gute Erfahrungen mit dem AquaBond von Mainriff

      Kann mich da nur anschließen. Ein sehr guter Riffzement.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Es ist vollbracht ...




      Und das alles ohne Kratzer oder Glasbruch geschweige denn abplatzungen am Scheibenrand. Gut 15mm Glas hält auch n bischen etwas aus, aber dennoch das Becken wurde in Polen gefertigt und bis jetzt bin ich von Verarbeitung und Qualität nach wie vor begeistert.

      Ja mit mainriff stand ich auch schon mal im Kontakt, dann werde ich wenn ich muss diesen verwenden.
    • Hi

      Ich kann mich Steffi und Harald nur anschliesen, AquaBond ist der beste Riffmörtel den ich bis jetzt verwendet habe.
      Du kannst ihn mit Korallensand und gröberen Korallenstücken mischen und damit Deinen Ablaufschacht verkleiden. :thumbup:
      Gruß
      Ewald : :duck:
    • Hallo Ewald,

      vor ab schon mal danke zur Produktempfehlung.
      Wenn nötig werde ich dann darauf zurückgreifen.

      Aber ich werde nun nichts mehr richtig fest an den Scheiben befestigen wenn es sich irgendwie vermeiden lässt.
      Es werden jetzt wohl 3 Riffsäulen aus Lebendgestein die auf einem PVC Rohr aufgefädelt sind. Und mit weitern LS brocken so wie Riffplatten zu einem Aufbau verbunden werden.
      So kann ich immer mal wieder etwas ändern oder auch einzelne Steine herausnehmen (z.B. bei Glasrosen). Auch kann ich so doch den Schacht oder besser gesagt die Ansaugrohre vom CL etwas verstecken.

      Ich hatte wegen der Keramik viel gelesen und teilweise gutes und schlechtes gehört, aber nach dem Bild von Skaarj wollte ich ein solches Risiko am Ende nicht eingehen.
      Da überlegt man sich wie man möglichst wenig Aluminium und korrosieve Bauteile über dem Wasser verwendet. Um nicht irgendwo durch Kondenswasser schädliche Einträge ins Beckenwasser zu bekommen und dann stellt man sich das vermeintlich bedenkenlose Zeug ins Becken.
      Ich hatte ja schon bei Triton im Forum gelesen das es evtl. Problembe beim KH geben kann mit Riffkeramik. Dem kann man ja noch gut beikommen, aber bei Anreicherungen mit Schwermetallen war es mir zu riskant.

      In 4 bis 6 Wochen sollten meine Atlantik V3plus über dem Becken hängen. Da dort meines Wissens keine LED im UV bereich unter 400nm verbaut sind stellt sich mir jetzt die Frage:
      Was würdet Ihr an UV Beleuchtung als Ergänzung in richtung T5 empfehlen?

      Wie immer sage ich schon mal danke im Voraus,
      gruß Florian
    • Hi Florian

      Ich nutze für UV diese Röhre : LT-T5 NARVA BIO vital, eine Vollspektrumröhre. :search:

      Für deinen Überlaufschacht nimm einfach eine passende Glas, Plexi oder ähnliches Platte und stukturier sie mit AquaBond und häng sie an
      den Schacht, so kannst Du sie wenn nötig immer wieder abnehmen. :thumbup:
      Gruß
      Ewald : :duck:
    • Der Schacht an sich ist ja nicht das Problem, habe ja alles aus schwarzen Glas fertigen lassen also schimmert da nichts durch. Aber die PE-HD Ansaugrohre stöhren mich optisch ein wenig, da ich diese ja auch ab und an Innen wie Außen reinigen muss will ich diese etwas verstecken.
      Die Idee mit der Platte hatte ich auch schon bei der Keramik allerdings sehe ich das immer problematisch wegen ablagerungen die gammeln können.
      Das Becken ist halt leider nur von Vorne zugänglich, somit muss ich alles was ich an Arbeiten im Becken zu erledigen habe zuvor gut überlegt haben.
      Auch Handgriffe und Abstände muss ich mir gut überlegen ... will nicht bei jeder Reinigung der Ansaugrohre ungewollt zahlreiche Ableger produzieren.

      Ich bleibe bei meinen LS-Riffsäulen und LS-Brocken, so bin ich bis zum Schluss flexibel und habe viel Schwimmraum so wie
      ausreichend feste Objekte für die bildung von Revieren.

      Aber dennoch danke für den Vorschlag...
      Gruß Florian

    • Hallo zusammen,

      es gibt wieder etwas zu berichten.
      Heute habe ich die gebrauchten Orphek Atlantik V3+ erhalten.
      Natürlich mussten die auch gleich über das Becken, also schnell einen Prototypen der späteren Befestigung gebastelt. Es klappt so wie geplant die Leuchten an einem Auszug zu befestigen um diese auch bequem reinigen zu können.

      Aber seht selbst:



      Gruß Florian
    • Hallo Henning,

      Bis jetzt kann ich noch nichts negatives berichten.
      Es sind keine sichtbaren Abschattungen erkennbar, zudem sollen ja noch 2 T5 Röhren dazu kommen um eventuelle Defizite der V3plus auszugleichen wie z.B. im UV Bereich.
      Zudem ist zwischen den beiden V3plus noch platz für z.B. eine V4 oder ähnliches.

      Das wird sich aber Zeigen wenn ich mal Wasser und Tiere im Becken habe. Platz ist noch für Erweiterungen, da ich aber auch noch nicht weis ob die Tiere die ich einsetzen werde unter LED oder T5 oder sogar unter HQI stehen fange ich lieber unten an und steigere es langsam.

      Was würdest du als Ergänzung zu den Atlantik V3+ noch übers Becken hängen?

      Gruß Florian