Seenadel wird angegriffen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seenadel wird angegriffen

      Hall zusammen,

      Ich habe seit heute Morgen ein Problem mit meiner liegenden Seenadel. meine hummelgarnele hängt dauernd an ihr und scheint runzupicken an ihr, auch die anderen blaustreifen seenadeln fangen an zu picken. Die Nadel selbst liegt rum und ir ziemlich ruhig. Sie wehrt sich aber und schwimmt dann auch irgendwann weg. Nun ist die Frage ist sie krank ( sieht noch normal aus) oder so geschwächt irgdnwie das die anderen das merken? Ich weis nun nicht ob ich sie drin lassen soll oder rausholen. Vielleicht übertreibe ich auch aber mache mir wirklich Sorgen und die Kleine.
      Liebe Grüße :bye2:
    • Hallo Vila,

      Hummelgarnelen sind drollige Kerlchen, können aber mächtige Schweinsbrüder sein. Die knabbern gerne mal an anderen Tieren rum. Nix tödliches, aber sie können darin schon ausdauernd sein.
      Daher kann es gut möglich sein, dass sie "Geschmack" an den Flossen der Seenadel gefunden haben. Ganz und gar nicht normal ist das Verhalten der Blaustreifenseenadeln.
      Liegende Seenadeln sind recht heikle Tiere und eher apathisch, daher können sie sich so gut wie nicht wehren, außer schütteln und wegschwimmen. Natürlich wird das Gepicke sie nicht direkt umbringen, aber die offenen Hautwunden können sich infizieren... vom Stress nicht zu reden.

      Gibt es einen Grund, warum sie alleine ist? Frisst sie denn?
      Schöne Grüße
      Karin
    • Hallo,

      Danke für die schnelle Antwort. Alleine ist sie nicht ich habe noch eine, aber die ist von Anfang an viel aktiver und frisst auch aktiv. Sie war zuerst da und die ruhige um die es geht kam erst vor etwa 3 Wochen dazu damit sie nicht mehr so alleine ist. Sie haben sich auch sofort verstanden und liegen immer zusammen. Aber sie hat von Beginn an nicht aktiv gegessen und schwimmt auch lebend Fütter nicht hinterher, im Gegensatz zu der anderen die schon lange bei mir ist. Allerdings dachte ich sie muss ja nachts etwas fressen, da sie dann viel mehr rumschwimmt und sonst ja auch schon dünner wäre oder verhungert.
      Die hummelgarnele geht direkt auf sie nicht mal an die Flosse das wundert mich eben.
      Liebe Grüße :bye2:
    • Wie gesagt, von Hummelgarnelen kenne ich so ein Verhalten durchaus. Wobei ich da jetzt eher auf die Flossen getippt hätte.
      Da du die Nadel noch nicht so lange hast und die beim Händler meist nur suboptimal versorgt werden, kann es durchaus sein, dass die noch ziemlich geschwächt ist und die Garnele das merkt.
      Mich wundert das echt nur mit den Blaustreifen.... die können zwar durchaus anders, wenn sie sich um Futter streiten, aber aktiv greifen die andere Tiere eigentlich nicht an.

      Was gibt's du so an Lebendfutter?
      Schöne Grüße
      Karin
    • Hallo Tatjana

      Wie von Karin schon geschrieben, kann ich mir auch nur vorstellen das die liegende Seenadel geschwächt ist. Eigentlich gehen liegende Nadeln mit Blaustreifen sehr gut.

      Hast du die Möglichkeit die Nadel heraus zufangen, und aufzupäppeln? Überlegene Tiere merken sehr schnell wenn ein Tier sich nicht wehren kann.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.
    • Also ich versuche abwechslungsreich zu füttern, das heißt Artemia Nauplien, Artemia, aber das mögen sie nicht wirklich daher nur sehr selten und eher für meine Grundel,
      Mysis, Copepoden und wenn ich sie bekomme Moina Salina.
      Ansosten geb ich zwischndrin oder gemischt noch etwas frostfutter dazu, da meine andere Seenadel und auch die Blaustreifen das gut fressen und ich eigentlich gehofft hatte auch die neue dazu zu bewegen irgendwann.

      Rausfangen wird schwer, habe aktuell kein Quarantänebecken mehr, da meins kaputt gegangen ist. Bin grad am Planen eines größeren Aquariums und da kommt auf jeden fall wieder eins dazu, aber aktuell müsste ich dann komplett neu eins kaufen und einrichten was ja auch nicht optimal wäre denke ich.

      Also momentan lassen die Blaustreifen sie wieder in Ruhe und die Hummel versucht es zwar manchmal aber da bekommt sie mit mir Ärger und kapiert es langsam wohl.
      Aber mir graut es etwas vor heute Nacht...
      Liebe Grüße :bye2:
    • Ich glaube ich würde sie auch nicht separieren, wenn sie noch nix aktiv frisst. Das stresst sie dann wahrscheinlich so, dass dann gar nix mehr geht.

      Bei den Hummelgarnelen könntest du dir im Kölle eine große Breeding Box holen, zum einhängen. Bissl "Deko" rein und dazu die Hummelgarnele(n). Also praktisch die kurzzeitig separieren.
      Ist natürlich auch die Frage ob du die erwischst.
      Schöne Grüße
      Karin
    • Karin schrieb:

      Ich glaube ich würde sie auch nicht separieren, wenn sie noch nix aktiv frisst. Das stresst sie dann wahrscheinlich so, dass dann gar nix mehr geht.

      Ok das hatte ich nicht bedacht. Aber mit der Bredding Box gute Idee.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.
    • Oh kann das wirklich solange dauern? aber wieso verhungert sie denn lieber statt etwas von dem vielen angebotenen Essen zu fressen? ich habe ja wirklich so gut wie alles durchprobiert ob lebend oder frost...mit meiner anderen hatte ich von Anfang an keine Probleme, daher hab eich auch die 2. dazu geholt weil ich dachte auch diese geht bestimmt schnell an das Futter.Ich kann also im Prinzip nichts für Sie tun?
      Liebe Grüße :bye2:
    • Vila89 schrieb:

      Ehrlich? rote Mückenlarven? aber darf man die füttern? wieso gerade diese?

      Ja Tatjana, das Zucken kann einen Fressreiz ausüben. So haben schon einige ihre Tiere ans Futter bekommen. Wenn es nichts bringt so hast du es immerhin versucht. Das zählt. :yes:
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.
    • Bei den Nadeln kann man sehr schlecht sehen ob sie einen eingefallenen Bauch haben wie bei den Fischen. Die Liegende ist in großen und ganzen eine mittelschwere Nadel. Wenn du bei den Händler nicht gesehen hast das sie frisst sorry keine Hoffnung mehr. . Vielleicht noch wie Harald schrieb.
      Detlev

      PS: Viele Seenadeln nehmen anfangs nur Lebendfutter an!
    • Also wie gesagt ich habe ja schon alles durch an Lebendfutter was ich gefunden habe, außer eben die roten Mückenlarven. Aber die werde ich mir dann mal besorgen und einen letzten versuch starten. Ansonsten weiß ich nicht was ich noch tun soll, dann gibt es leider nichts anderes mehr. :cray:
      Liebe Grüße :bye2:
    • Hallo ich glaube auch das du zwei verschiedene Nadeln hast. Wenn das bei der Vorstellung deines Beckens die Bilder der Nadeln sind Diese beiden vertragen sich auch sehr aber manchmal werden sie unter den gleichen Namen angeboren. Ich glaube du hast einmal die Corythoichthys haematopterus - Liegende Seenadel - Gelb gebänderte Seenadel und die Corythoichthys intestinalis - Drachenkopf-Seenadel

      Detlev
    • Hallo...

      Seenadeln sind schon eine Sache für sich. Viele Verhaltensmuster sind noch nicht erforscht und es kommen gerade von Händlern sehr viele Todeskandidaten in unsere Becken. Die meisten Tiere sind Wildfänge und am Beckenniveau nicht gewöhnt.
      Dabei muss man auch oft die Reise der Tiere sehen, bis sie in unserem Becken landen. Das Fangen und verschicken... umlagern beim Händler und dann der Kauf, ist jedesmal mit einfangen und dem Transport verbunden. Hierbei werden die Tiere oft so gestresst, dass sie apathisch sind und oft auch das Futter verweigern. Zwischendurch kommen beim Transport vielleicht Fütterungen mit Lebendfutter dazu. Bei uns im Becken sind die Tiere dann oft nur noch Todeskandidaten. Diese Tiere werden oft attackiert.

      Wenn du etwas machen willst dann kannst du nur versuchen Mysis zu erwerben und angereichertes Lebendfutter füttern.
      Gruss Michael

      Der Neid und Frust der Anderen, macht jede vernünftige Kommunikation kaputt !!!
    • dr@gon schrieb:

      Wenn du etwas machen willst dann kannst du nur versuchen Mysis


      Mysis wird wenn nur sehr spät von dieser Art gefressen. Die neigen am Anfang dazu nur Sachen zu essen, die so groß sind wie Lobstereier.
      Ich würde frische Artemien nehmen, die sind leicht zum züchten und nach dem Schlupf musst du auch nicht unbedingt anreichern.

      Die liegenden Seenadeln sind leider sehr oft sehr schwierige Esser.
      Schöne Grüße
      Karin
    • Vielen dank für die vielen Antworten und Hilfen.
      Wie gesagt ich habe schon alles an Lebendfutter durch, von frisch geschlüpften (selbst gezüchtet) Artemia, bis hin zu Mysis. Meine andere Seenadel freut es total immer soviel Lebendfutter zu bekommen auch wenn sie ohne Probleme Frostfutter nimmt. Aber die Neue will einfach nichts essen. ich schalte die Strömung ab, werfe es dann direkt vor Ihr Maul, oder gebe es mit der Pinzette rein direkt vor Sie. Fressfeinde hat sie ja auch keine oder andere schnelle Fische die sie stressen könnten.

      Detlev ja das hatte ich auch schon im Verdacht, da sie nicht wirklich genau gleich aussehen, und die eine auch wesentlich zierlicher ist trotz ziemlich gleicher Länge. Auch der Gelbe Kopf und die Höcker auf dem Rücken hat die nicht so. Das kann atürlich gut sein das die eine dann eine bessere Esserin ist.

      Aber verstehen tun die Beiden sich super, auch deshalb wird es wirklich traurig sein wenn die Große stirbt, denn dann ist meine Kleine wieder alleine, wo Sie es so sehr genießt mit der Gesellschaft und immer bei Ihr liegt...
      Liebe Grüße :bye2:
    • Also meint ihr besser nicht rausfangen? Ich denke auch nicht wirklich das Sie dann mehr essen würde, denn die lebenden Mysis laufen zeitweise sogar auf Ihr rum oder vor ihr auf dem Boden direkt und auch die kleinen Nauplien sind unmittelbar vor Ihrem Maul und sie pustet Sie eher wegals sie zu fressen. Also denke ich Sie wird auch einzeln nichts essen, eher noch mehr Stress haben dadurch.
      Ich werde heute Abend in der Mondlichtzeit nochmal lebendfutter reinwerfen, da ich das Gefühl habe das sie da aktiver ist und rumschwimmt...zumindest bisher.
      Liebe Grüße :bye2: