"Weiß noch nicht genau" - NordseeNano

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Kordel des Siporaxbeutels zieht die mitgelieferten Flohkrebse ( Tangflohkrebse ?) wie magisch an.
      Schnell wurden kleine Röhren errichtet, aus denen sie dann herausschauen.
      Eigentlich hatte ich nicht vorgehabt, die lange Kordel im Wasser treiben zu lassen, aber das hat sich wohl erledigt...




      Leider gab es auch einige Verluste. Eine grosse Schlauchseescheidenkolonie hat es nicht geschafft (sorry, Oliver :(
      und auch meine Friesenknöpfe (Gibbula cineraria) sind von sieben auf drei geschrumpft.
      Dafür habe ich einige Widderkrebse, oder aber Gespensterkrebse entdeckt. Muß ich noch genauer schauen, welche es sind.

      Die Toten Mannshände häuten sich momentan, haben aber schon die Polypen draussen zum Beutefang.
      Meine Fensterbank ist vollgepropft mit einer ganzen Batterie Nauplien-Plastikschalen.
      Bei dem Wetter geht es gottseidank ganz fix.


      bye :)
      Edwin
    • @win schrieb:

      Die 5kg Sand haben 1,80€ gekostet.

      Was kostet dann wohl die ganze Insel? :D

      Zu dem Filtermaterial:
      Siporax sind doch eigentlich diese porösen Glasröhrchen oder? Sind da mit drin?
      Und was noch? Irgendwie sowas wie NP-Pellets?

      Ich hatte ja mal die Pellets von Tropic Marin, die haben nichts gebracht und sich auch nicht abgebaut. Daher interessiert mich dieses Zeug doch sehr!
      Gruß, Robert
      __________________________________________________________________________
      I) 460l Miniriff
      Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
      II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
      35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
      III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
      60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)
    • Hi Oliver,

      "mitgeliefert" bezog sich auf die Helgoland-Sendung. Konnte man in dem Satz aber auch nur schwer erahnen.
      Mannshände habe ich nun zwei; die weisse im Foto und eine orange.



      Das Futter macht mir echt Sorgen. Meine große Seenelke wird jetzt auch kleiner.
      Die orange Mannshand ist ebenfalls ein ziemlicher Brocken. Alles in allem sind mit Mannshänden und Nelken ja hunderte von
      Polypen auf Nahrungssuche. Ich muß noch direkter füttern. Durch die Kleinheit des Beckens war die Versuchung groß, das Futter
      einfach durch die Pumpenströmung an die Tiere zu bringen. Wird jetzt geändert.


      Hi Andreas,

      ganz genau kann ich es dir nicht sagen. Es wäre möglich, das Sera das Siporax mit zwei unterschiedlichen Arten beimpft hat.
      Oder aber eine Art reicht aus, weil sie Süß und Salzwasser verträgt.
      Ich hatte mal ein 30x20er mit etwas Meerwasser aus dem Aquarium befüllt und einen Löffel Blumenerde hinzugetan.
      Es etwickelten sich Schwärme von Copepoden. Die Erdbakterien (und Copfutter) störten sich nicht an die Salzdichte.



      bye :)
      Edwin

      (Juchu, bin im 1000er Club : pc: )
    • Moin Edwin,

      Glückwunsch zum 1000. und danke für das Foto!

      Ich füttere meine Anemonen mit einer 50ml Spritze, auf der ein langes Röhrchen steckt. So wird jede gezielt gefüttert. Was daneben geht, holen sich die Fische. Leider klauen sie sich aber auch dreist das Futter aus den Anemonen, was dazu führt, dass einige nur selten aufgehen.

      Mit was fütterst Du die Mannshände? FroFu dürfte wohl zu groß sein ...
      Gruß, Robert
      __________________________________________________________________________
      I) 460l Miniriff
      Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
      II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
      35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
      III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
      60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)
    • Hallo,

      nach und nach sind aus der Helgolandlieferung noch einige Tierchen aufgetaucht....

      Mittlerweile drei Porzellankrebschen fächern um die Wette. Sie haben an den Scheren rötliche Flecken.
      Vielleicht reicht das für eine Artbestimmung? Ich jedenfalls steh im Dunklen.
      Anfangs waren sie sehr scheu. Jetzt bleiben sie länger oberhalb ihrer Verstecke sitzen, auch wenn ich am Becken herumfuchtele.





      Bei einer Schrubb-Aktion ist mir zufälligerweise diese Mini-Mikro-Asselspinne (Pantopda) aufgefallen. Sie ist glücklicherweise meiner Zahnbürste entronnen.
      Die Frage ist, ob ich sie jemals wiedersehen werde, sollte sie diese Körpergröße beibehalten :thinking:





      Sorgen machen mir meine Tote Mannshände. Sie liegen nur noch flach auf dem Boden. Die weiße hatte zu Beginn die Polypen offen.
      Jetzt nur noch halb. Die orange hatte sie sogar noch nie völlig ausgestreckt.
      Sind die Tiere vielleicht schon zu groß für einen Aquarientransfer? Eine kleine Mannshand hatte mir damals keine Polypenprobleme bereitet.
      Oder ist etwas anderes, was ihnen nicht behagt? Ich werde eine probehalber umstellen. Es wäre so schade, sie zu verlieren.




      Ein roter Widderkrebs gut getarnt in einer Rotalge (nicht der links oben ;) )





      An den Beckenscheiben ist überall Knorpeltang herangewachsen. Ich kenne (noch) keine andere Makroalge der kalten Meere, die dermassen
      wuchsfreudig und so hart im Nehmen ist. Eine richtige Generalistin.






      Soweit mal wieder , bye :)
      Edwin
    • Hallo Edwin,

      zu den Mannshänden kann ich leider nichts sagen aber vielen Dank für diesen sehr spannenden Einblick in eine ganz andere Welt! Das verbunden mit den Bildern ist immer wieder eine sehr faszinierende Angelegenheit! :love:

      Viele liebe Grüße,
      Vanessa
      Viele Grüße,
      Vanessa
    • @win schrieb:

      Es wäre so schade, sie zu verlieren.

      Da gebe ich dir Recht Edwin, wäre zu schade.

      : danke : für dein Bericht.

      @win schrieb:

      Baue mir gerade ein kleines LPS-Nano auf.

      Sehr schön, bin schon gespannt auf die Vorstellung. :wink: Nanos haben wir hier ja nicht so viele.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.
    • Hallo,

      der Porzellankrebs hat sich als Schwarze Porzellankrabbe (Pisidia longicornis) herausgestellt.
      Das diese Art nur 3 sichtbare Schreitbeinpaare hat, ist mir erst durch das dortige Videoaufgefallen... :thinking:





      Auch meine kleine Asselspinne hat nun einen Namen: Achelia longipes
      . Das Videozeigt sie deutlicher...


      Eine Nacktschnecke laicht an der Scheibe ab. Vielleicht die Rotviolette Fadenschnecke(Coryphella pedata) ?
      (ich wusste gar nicht, wie viele Nordsee-Nacktschnecken es gibt 8|)




      Meine Seedalie. Umliegende halbe Austernschalen zieht sie zu sich heran. Sie ist (fast) immer hungrig...





      bye :)
      Edwin
    • Die Porzellankrabbe hat nur 3 Schreitbeinpaare, da sie keine Krabbe, sondern ein Mittelkrebs ist. Das 4. Schreitbeinpaar liegt verschränkt am Ende des Panzers als Putzbeinpaar. Ist bei den tropischen Porzellankrebsen das gleiche :wink:
    • Hallo,

      leider hat es die orange Mannshand nicht geschafft. Sie löste sich von innen auf.
      Gestern abend dann entdeckte ich an der weissen Mannshand eine kleine Nacktschnecke. Kaum zu erkennen in ihrer perfekten Weiß auf Weiß Tarnung.
      Bei genauem Hinschauen sah ich noch zwei weitere. Googelnbestätigte meine Befürchtung, das es vielleicht Schnecken mit Apettit auf Mannshände sind.
      Toll. Alle drei abgepflückt. Vielleicht öffnet nun wenigstens die weiße Hand wieder ihre Polypen?


      bye
      Edwin
    • @win schrieb:

      leider hat es die orange Mannshand nicht geschafft.

      Sehr sehr schade Edwin. :(

      @win schrieb:

      Alle drei abgepflückt. Vielleicht öffnet nun wenigstens die weiße Hand wieder ihre Polypen?

      Ich drücke ganz fest die Daumen das du alle Schnecken erwischt hast.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.
    • Hallo Harald,

      hast du vielleicht ähnliches in deiner Gorgonienzeit mal erlebt? Also, Nacktschnecken die Gorgonien mögen?
      Mein kleiner Albtraum ist es natürlich, das die Schnecken einen Weg ins Koralleninnere finden, oder schon gefunden haben (so sie es denn wollen)...


      bye
      Edwin
    • Hallo Edwin

      @win schrieb:

      Also, Nacktschnecken die Gorgonien mögen?

      Ich hatte einmal etwas was ich aber bis heute nicht identifiziert habe, und hatte auch am Gewebe genagt.

      ig-meeresaquaristik.de/index.p…d8bdf6c287767e84da30b8fca

      @win schrieb:

      Mein kleiner Albtraum ist es natürlich, das die Schnecken einen Weg ins Koralleninnere finden, oder schon gefunden haben

      Gehört habe ich das bisher nur von Würmern, von Schnecken nicht.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.