LED Steuerung mal in klein ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • LED Steuerung mal in klein ...

      hi

      ich hab ja immer mal zeit .. auch um mir blödsinn einfallen zu lassen ^^
      dabei gibts ja blöderweise schon xtausend projekte ...

      oje .. was soll also der vorteil sein ...

      1: klein ..
      2: wenige mehrfach nutzbare kanäle
      3: wenig schnickschnack
      4: erweiterbar um eben auch schnickschnack irgendwann mal nachrüsten zu können
      5: das wichtige --> günstig 8|


      ok ... also fallen irgendwelche kranken features eh weg
      schauen wir also was sich günstig lösen lässt ...

      ein minimum featureset wäre:

      5x PWM für LED
      1x Ausgang für Lüfter 12V
      1x tempsensor für lüftersteuerung
      24-28V
      USB
      interne RTC

      OK ... das ist ja mal was
      in wie weit die dimmung erfolgt und welche stufen .. das ist software...

      wenn man nun etwas sucht .. findet man zB schicke Cortex M3 cntroller ..
      die haben interne RTC ... interne USB und genug Timer mit PWM erzeugung
      is doch schon schick :)


      ich hab nun etwas gebastelt und raus kam das:

      6x PWM für KSQs ( zB Meanwell LDDxxx ... es sind mehere KSQ je Ausgang möglich )
      1x Ausgang für Lüfter 0-12V
      1x 1Wireanschluss für DS182x Tempsensor
      12-36V eingangsspannungsbereich
      USB ( mit USB Bootloader über jumper )
      interne RTC
      Erweiterungsstecker ( Systemspannung , masse , kommunikation )

      und 35x38mm groß

      ig-meeresaquaristik.de/index.p…ea6a0baac5a958116870941c3
      ig-meeresaquaristik.de/index.p…ea6a0baac5a958116870941c3



      jetz der PReis:
      bin gerade am Anfragen ...
      aber grob über den Daumen sind das <20€
    • Na denn mal ran!
      Aber sieh zu, dass Du hinterher noch jede Menge freie Ports hast, denn die Ideen für Erweiterungen kommen schneller, als man basteln kann ;)
      Mein 8051 Derivat ist mit 32 IOs viel zu klein geworden, also habe ich zunächst an einen größeren 8051 mit 48 IOs gedacht, doch die waren gedanklich schon schnell verplant.

      Nun habe ich mich für ein STM32F4discovery entschieden, ebenfalls ARM Core :)
      Aber die 128 IOs sind auch schon fast verplant...

      Bin gespannt auf Dein Projekt!
      Gruß, Robert
      __________________________________________________________________________
      I) 460l Miniriff
      Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
      II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
      35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
      III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
      60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)
    • die IOs sid FIX

      da geht nichts weiter an den ports ran
      das ist ein andere philosophie

      Die leiterplatte ist hier abgeschlossen ... ports sind FIX und die SW ..
      wenn sie denn fertig ist wird dann auch nicht mehr geändert

      will man weitere features kommt ein neues Modul mit eben besagter funktionalität

      ich habe schon ein LAN Interface .. d.h. mittels webseite / APP kann ich im heimnetzwerk diese Module finden / steuern
      da es abgeschlossene Systeme sind mit eindeutiger API ist das recht einfach zu erweitern

      kommt ein neues Modul .. einfach dazustecken und die APP / Webseite updaten .. fertig
      die anderen Module bruchen nicht angefasst zu werden



      Ich halte nichts davon einen controller mit allen funktionen zu belasten
      bzw fängt man ständig an an der SW rumzubasteln
    • das klingt ja sehr interessant.
      Auch das Konzept finde ich super bzgl.der Erweiterungen-man braucht ja selten Datenaustausch zwischen den Modulen- an sich wird es sich auf Zeit und Alarm beschränken- der Rest ist ja meist spezifisch.
      Wer ruhig leben will, der darf
      nicht alles sagen, was er weiß und
      nicht alles glauben, was er hört.
      (aus China)
    • saddevil schrieb:

      Ich halte nichts davon einen controller mit allen funktionen zu belasten
      bzw fängt man ständig an an der SW rumzubasteln


      Stimmt schon, das hat einige Nachteile. Aber ich mag's lieber Zentral. Habe auch nur ein Netzteil für Controller, Pumpen usw. Wenn das mal ausfällt... uiuiui

      Das mit dem Netzwerk ist natürlich ne schicke Lösung. Aber ich habe keine Ahnung von Windows (GUI) Programmierung, deswegen läuft bei mir alles über LCD und Buttons :D
      Gruß, Robert
      __________________________________________________________________________
      I) 460l Miniriff
      Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
      II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
      35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
      III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
      60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)
    • Kein Plan davon, ich mag eher Assembler :P
      Gruß, Robert
      __________________________________________________________________________
      I) 460l Miniriff
      Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
      II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
      35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
      III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
      60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)
    • hab mal die fräsmuster zusammengefrickelt ..
      erste erfolge : die funktionieren :D

      OK Firmware fehlt ^^
      aber das lässt sich ja ändern

      jjaaaaaa sieht nicht schön aus ..
      aber wer gefräste leiterplatten kennt weiß das die sich ser bescheiden löten lassen
      einige bauteile sind noch nicht im richtigen gehäuse ..
      aber ich hab erstmal das genommen was da ist
      geht mir ja ertsmal nur um die elektrische funktion

      ig-meeresaquaristik.de/index.p…ea6a0baac5a958116870941c3
      ig-meeresaquaristik.de/index.p…ea6a0baac5a958116870941c3
    • So...

      Mal grob Firmware zusammengestoppelt...
      USB Kommunikation funzt ... Werde bei HID bleiben...
      Zumindest läuft es da bei den meisten ohne Treiber.
      Und das ist Ne relativ einfache Sache :)

      Habe noch versucht das alles zu abstrahieren ..
      Was Treiber und was nacher Anwendung ist.

      Wenn doch jemand die SW selbst machen will...
      als IDE nutze ich : coocox.org/CooCox_CoIDE.htm
      auch das CoOS dazu : coocox.org/CoOS.htm

      Grob funktioniert das ganze schon halbwegs.
      Zumindest elektrisch und auch die gewünschte bootloader Funktion
    • huhu

      steuerung über LAN/WLAN hab ich mal jetzt über die tage etwas weitergemacht ...
      vieles ist noch statisch und wird noch geändert

      da ich aber html technisch nicht so bewandert bin .. dauert das eben ^^
      im moment geht das alles über JSON objekte ...

      BUS protokolle <---> JSON objekte

      die daten bei der beleuchtung sind quasi aktuell aus der lampe überm becken ...
      temp auslesenw ird alle 5sek automatisch aktualisiert
      mit step+/- kann ich in der zeit stundenweise springen
      der grünrote balen funktioiert noch nicht ^^
      da muss ich das CSS erst schreiben
      ig-meeresaquaristik.de/index.p…ea6a0baac5a958116870941c3

      ig-meeresaquaristik.de/index.p…ea6a0baac5a958116870941c3
    • geht um diverse dinge ..
      ist ein kleines Entwicklungsboard ..

      zum spielen isses aber ganz witzig
      für ~16€ auch recht günstig

      hab mir aber von den WLAN modulen mal ein bündel geholt ..
      die kosten in china um 3€

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von saddevil ()