Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Dann wirst Du einen neuen kaufen müssen. Wie willst Du sonst Dein Wechselwasser kontrollieren? Das ist doch Blindflug! Wie misst Du denn die Dichte im Seepferdchenbecken?

  • Donovan, auch wenn es jetzt tatsächlich danach aussieht, als ob es im grünen Bereich wäre, kannst Du erklären, warum Du den Zylinder nicht aus dem Technikbecken rausholst? Wenn Du Dein Wechselwasser messen willst, musst Du das doch auch ausserhalb machen! Ich hab halt die Befürchtung, wenn Du diese einfachsten Sachen schon weiterhin hartnäckig "auf Deine Art" machst, dann wird das mit komplizierteren Sachen erst recht nichts. Ich stelle mir solche Bilder vor wie unten angehängt. Sind auch nur sc…

  • Deshalb hatte ich nach dem Foto gefragt...

  • Zylinder rausholen aus dem Technik Becken, auf eine glatte Fläche stellen, Spindel rein, Wasser rein, Foto machen Am besten einmal ganz und einmal nur oben den grünen Bereich mit der Wasser Oberfläche

  • Hi Donovan, Wie gehts den Fischen? Sonstigen Bewohnern? Hast du Garnele? Haben alle Bewohner den nun doch recht schnellen Wechsel gut überstanden? Und sorry dass ich hartnäckig bin, ich würde immer noch gern ein Foto von der im Zylinder schwebenden Spindel sehen, um ganz sicher zu gehen. Dann wirst du jetzt aber wohl Calcium und Magnesium doch nochmal erhöht haben. Also um alle werte wieder in den richtigen Bereich zu bringen, in ein paar Tagen nochmal...

  • Gratulation, Freund. Ein Sycon Schwamm meiner Meinung nach. Hatte die auch mal und finde die total hübsch.

  • Zitat von Skaarj: „Und noch was wichtiges. Auf keinen Fall jetzt einfach Salz ins Technikbecken kippen! Die Makroelemente MG, CA etc. sind eh schon extrem hoch im Verhältnis. Und durch das Salz kommt sonst Joch mehr rein. Und ab 1500 mg MG wird es echt kritisch für die Tiere. Daher unbedingt Wasserwechsel! “ Ja, das stimmt wohl!! Wenn die Werte wirklich stimmen, dann ist das ein wichtiger Punkt! 20 % Wasserwechsel, und das wohl mehrfach hintereinander, bis das alles wieder im Lot ist, ist bei so…

  • Zitat von Skaarj: „der PO4 Wert ist wohl zu hoch zum normalen messen .... Auf der letzten Seite steht doch der Wert ... 4,6mg ! “ hmmm, auf Seite 2/4 steht bei Phosphat n.n. für nicht nachweisbar und der rote Pfeil nach unten... schlüssig ist das irgendwie nicht...

  • Zitat von Enola: „Wenn ich aber das Wasser in den Zylinder gieße, dann kühlt das doch sofort ab, das verfälscht doch die Werte dann frisch wieder, oder? “ Nein, so schnell kühlt das nicht ab. Und mein Aräometer misst sowieso auch Temperatur und Dichte, so dass man, wenn die Temperatur ein paar Grad niedriger wäre, die Dichte über den Korrekturfaktor trotzdem bestimmen könnte.

  • Zitat von H.Comes: „eigentlich immer wo ich dann gemessen habe das Wasser. “ Hi Donovan, wie kann das denn sein? Du hast doch fast nie gemessen? Vor Wochen/Monaten hatten wir hier mal die Rede von Messungen, danach hast Du meines Wissens nie mehr gemessen, oder doch? Wie können denn von alle paar Monate mal was ins Wasser kippen dann die Werte für KH, Ca und MG deutlich erhöht sein? Da stimmt doch irgendwas nicht...

  • Ewald, im Becken schwimmen ist halt auch grundlegend falsch. Durch die Strömung und Wasser Bewegung wird der Auftrieb einfach verfälscht. Da ist ‚falsch ablesen‘ auch egal. Das mit dem Phosphat interessiert mich. Hier ein Abschnitt aus Armin Glasers Buch. Demnach kann es nicht sein, dass Phosphat nicht nachweisbar ist, aber Phosphor so enorm hoch. Ich würde mir das von ATI erklären lassen! Und genauso das mit der salinität im Gegensatz zu Natrium und chlorid. Was bringt es mir viel Geld für die …

  • Wie viel und wie oft?

  • Zitat von H.Comes: „Wäre es sinnvoll eine Aquamedic Dosieranlage zu besorgen? “ Was dosierst Du denn jetzt? Und wie und wie oft?

  • Donovan, hast Du jetzt den Zylinder IN das Becken rein getan? Also normalerweise stellt man den Zylinder auf einen Tisch oder so, tut das Aräometer rein und füllt dann mit Beckenwasser so lange auf, bis das Aräometer im Wasser schwebt. dann kann man an der Wasseroberfläche (also unten an der Wasseroberfläche, nicht da, wo sich das Wasser am Zylinder hochzieht) die Zahl ablesen. Eine Zahl kann ich auf Deinem Foto nicht erkennen, aber man kann sehen, dass die Wasseroberfläche ein paar Messstriche …

  • Zitat von H.Comes: „Weil mit der Dichtung habe ich meinen Vater auch gefragt, er hat auch selber geschaut ist alles okay “ Wärst Du bitte trotzdem so nett und stellst nochmal ein Foto vom Aräometer im Zylinder ein? Ich würde sehr gern die Zahl mal mit eigenen Augen sehen. Ist ja wichtig, dass Du die Fehlerquelle findest.

  • Ähem, an die Profis hier, weil ich noch nie so eine Analyse gemacht habe, genau seit heute aber Röhrchen hier habe, weil ich es für zwei meiner Becken endlich auch mal machen wollte: Ich verstehe die Werte nicht! Wenn ich mir Phosphat und Phosphor anschaue, dann ist Phosphor viel zu hoch und Phosphat bei 0. Wie erklärt sich das? Als was kann Phosphor im Wasser sein, wenn nicht als Phosphat? Und warum empfiehlt ATI dann Absorber, der absorbiert doch nur Phosphat, oder nicht? Und dann ist die Sali…

  • Zitat von H.Comes: „Bild von dem Aerometer “ Man sollte niemals im Becken selbst messen, sondern im zugehörigen Zylinder. Im Becken ist das Wasser immer in Bewegung, das verfälscht die Messung.

  • Zitat von H.Comes: „Ein Aerometer habe ich und die Dichte ist auch auf 1023 schaue selber immer darauf. “ Hmmm, was sagt denn die Analyse? Bzw. die messen ja auch Salinität und nicht Dichte, kann darin der Fehler liegen? Oder muss man nun denken, dass das Aräometer einen Schlag hat? Meins ist mal runtergefallen und dabei hat sich das Papier mit der Skala oben ein bisschen verschoben. Aber gleichzeitig war auch der Thermometer-Faden abgerissen, so dass das Ding irgendwie offensichtlich kaputt war…

  • Ich kann das PDF immer noch nicht sehen, man wird nach einem Passwort gefragt, wenn man Deinem Link folgt. Salinität viel zu niedrig, wie kann das passieren? Hast Du kein Dichtemessgerät? Ein Araeometer zu benutzen ist doch wirklich einfach. Je nachdem, wie niedrig die Dichte ist, kann das ja schon allein ein Grund sein, dass es den Korallen nicht sonderlich gut geht. Dann noch Ca und MG und Nährstoffe/Phosphat aus dem Ruder - naja, da musst Du auf jeden Fall was tun, bevor Du neue Korallen eink…

  • Darf ich vorstellen......

    Pat_2015 - - Fische

    Beitrag

    Zitat von ANTje: „Wir haben auch einen "Eckhard" “ Meiner heißt Sven