Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 656.

  • Artemia

    tenrek - - Zucht von Zooplankton

    Beitrag

    Hallo Harald, die kenne ich auch, trotzdem Danke. Mir geht es aber um die hier inveaquaculture.com/product/artemia-il/ bzw um die dort erwähnten "Pflanzenextrakte mit bekannter Wirkung gegen Vibrio" Diese Extrakte wohl dosiert könnten vorbeugend gegen Vibro eingesetzt werden. LG Ralf

  • Artemia

    tenrek - - Zucht von Zooplankton

    Beitrag

    Hallo, beim stöbern,habe ich auf der Webseite von INVE folgendes gefunden. " ARTEMIA IL Artemia IL-Zysten werden aufgrund ihrer hervorragenden Schlupf- und Separationseigenschaften ausgewählt.Die Zysten werden mit Pflanzenextrakten mit bekannter Wirkung gegen Vibrio verarbeitet. " Bei mir stellen sich daraus drei Fragen. 1.Hat jemand diese Artemia-Zysten schon einmal eingesetzt? 2.Kennt jemand eine Bezugsquelle? 3.Hat jemand eine Ahnung was das für Pflanzenextrakte sind. Besonders die Kenntnis d…

  • Ocellaris Gelege

    tenrek - - Zuchtbereiche unserer Mitglieder

    Beitrag

    Zitat von Datura: „Man liest ja manchmal dass man versuchen kann ein Stück Fliese oder Stein anzubieten den man dann rausnimmt und ins Aufzuchtbecken setzt. “ Manchmal schreibt auch der eine vom anderen ab Das habe ich auch gelesen und habe es versucht. Meine ocellaris haben mir die dicke Flosse gezeigt und das Gelege neben mein Fliesenstück gesetzt. Ein Versuch kann ja aber nicht schaden. Zitat von Datura: „aber ganz ehrlich, ich mit wenig Erfahrung oder keiner Erfahrung in dieser Sache...na ja…

  • Ocellaris Gelege

    tenrek - - Zuchtbereiche unserer Mitglieder

    Beitrag

    Hallo Martina, haben sie einmal gelaicht , laichen sie in regelmäßigem Abstand weiter. Du kannst ja einmal versuchen, ob du sie überzeugen kannst, weiter vorn ihr Gelege aufzubauen. Dazu habe ich die Anemone samt Stein langsam nach vorn versetzt. Im schimmsten Fall spielt die Anemone nicht mit und wandert. LG Ralf

  • Hallo Verena, das sieht nicht gut aus. Diese Art habe ich noch nie gesehen, würde aber in Richtung Kalkschwamm tendieren. LG Ralf

  • Zitat von Henning: „Sind weich und wie gerade beschrieben ohne Öfnung am Ende. “ Dann würde ich auch auf eine Art Schwamm tippen. LG Ralf

  • Hallo Verena, Zitat von Verena: „Könnte es auch ein Schwamm sein. “ Die weißen Gebilde,eher nicht, Wenn es kleine Kalkröhrenwürmer sind müsstest du mit einer guten Lupe und etwas Geduld die Krone sehen können. Die Spiralen in der Mitte des Bildes sind auf jeden Fall Kälkröhrenwürmer oder kleine Wurmschnecken. Du meinst das die die roten Algen kaputt machen? LG Ralf

  • Ocellaris Gelege

    tenrek - - Zuchtbereiche unserer Mitglieder

    Beitrag

    Hallo Bernd, da stimme ich dir vollumfänglich zu. Ich gehe davon aus, das die Zysten durch das Luftröhrchen, bzw,durch die ausströmende Luft umströmt und bewegt werden. Das wirkt sich förderlich auf die Schlupfzeit aus. LG Ralf

  • Hallo aus Bonn

    tenrek - - Uservorstellungen/Begrüßung

    Beitrag

    Hallo Carsten, herzlich Willkommen, hab viel Spaßmit deinem Hobby. Aber Achtung ein Meerwasseraquarium kommt selten allein. LG Ralf

  • Ocellaris Gelege

    tenrek - - Zuchtbereiche unserer Mitglieder

    Beitrag

    Zitat von Dieter.L: „Absoluter Blödsinn ! habe doch schon genug darüber geschrieben “ Danke für deine nette Wortwahl. Ist das ein neues Niveau hier? Entschuldige wenn ich den Hersteller ernst nehme Zitat Bei normaler Raumtemperatur schlüpfen die Artemia nunnach ca. 36 / 48 Stunden. Vom Licht angelockt sammeln sichdie geschlüpften Nauplien in dem Sieb in der Mitte, wo siebequem entnommen und verfüttert werden können. Quelle dohse-aquaristik.com/pdf/gebra…rtemia_Aufzuchtschale.pdf Gruß Ralf

  • Ocellaris Gelege

    tenrek - - Zuchtbereiche unserer Mitglieder

    Beitrag

    Zitat von Ewald: „Ich nutze für Artemien auch diesen von Hobby “ In der Anleitung steht, der Schlupf erfolgt nach 36/48 Stunden. Wenn das so ist, finde ich es ist ein ziemlich langer Zeitraum, bis zum Schlupf und dann eine lange Spanne bis alle geschlüpft sind. Oder sehe ich da etwas falsch. In den belüfteten Trichtern von JBL schlüpfen die Artemien, bei Raumtemperatur, nach 24h und dann fast auf einem Schlag. Für meine Bedürfnisse ein enormer Vorteil. LG Ralf

  • Ocellaris Gelege

    tenrek - - Zuchtbereiche unserer Mitglieder

    Beitrag

    Zitat von Datura: „ich bin auf jeden Fall motiviert und lerne gerne dazu “ Alle haben einmal angefangen. Bei mir dauerte es einige Gelege bis ich ersten ocellaris groß hatte. LG Ralf

  • Ocellaris Gelege

    tenrek - - Zuchtbereiche unserer Mitglieder

    Beitrag

    Hallo Martina, drücke Dir die Daumen. LG Ralf

  • Zitat von H.Comes: „Mein altes H.Comes Pärchen ist am 27.7.2019 3 Jahre bei mir Da bin ich schon stolz. “ Darauf kannst Du auch stolz sein Zitat von H.Comes: „Und ich wollte mich wieder an Seenadeln dran trauen. “ Nicht gleich übertreiben und verzetteln. Schritt für Schritt. Meine Empfehlung,erst um die jungen barbouries kümmern und erfolgreich groß ziehen. LG Ralf

  • Ocellaris Gelege

    tenrek - - Zuchtbereiche unserer Mitglieder

    Beitrag

    Zitat von Eve84: „kann ich mit einer Ladung ca. 60l damit richtig gut füttern, “ Interessant und wie viel Fische sind das? LG Ralf

  • Ocellaris Gelege

    tenrek - - Zuchtbereiche unserer Mitglieder

    Beitrag

    Zitat von Datura: „habe mein 60L altes AQ.. ist das zu groß? “ Nein im Prinzip nicht,du verbrauchst nur mehr Futter. Zum Anfang habe ich kleinere Gefäße genommen. So etwas zum Beispiel, nanu-nana.de/glas-kugelvase-20-cm-2000960000773/ damit erreichst du eine bessere Strömung. Zitat von Datura: „Wieviel Liter sollten rein? Wasser vom Wasserwechsel? “ Wasser aus dem Haltungsbecken finde ich günstig, da die Jungfische sich nicht umgewöhnen müssen. Sie sind Anfangs sehr empfindlich. Zitat von Datura…

  • Ocellaris Gelege

    tenrek - - Zuchtbereiche unserer Mitglieder

    Beitrag

    Hallo Martina, ich gehe einmal davon aus, daß es ein erster Versuch sein soll und du nicht alle Larven großziehen möchtest. Vorab, Ewalds Rat ist gut. Ich habe es etwas anders gemacht, ob einfacher weiß ich nicht. Bei mir schlüpften die Jungen nach sieben Tagen kurz nach verlöschen der Beleuchtung. Tag eins ig-meeresaquaristik.de/index.p…dc5a03d268874019de2a6e41b ig-meeresaquaristik.de/index.p…dc5a03d268874019de2a6e41b Tag sieben ig-meeresaquaristik.de/index.p…dc5a03d268874019de2a6e41b ig-meeres…

  • Zitat von H.Comes: „Also bringt das nichts dem Futter und den Seepferdchen Babys “ Nimm einfach ca.ein Liter von Deinem grünen Wasser und gib einige Artemiennnauplien rein. Schau sie Dir nach eine oder zwei Wochen an. Dann siehst du wie gut oder schlecht die Algen sind. Den Rat mit dem grüne Süßwasser, vom Wald oder Feldweg, und dem aufsalzen nutze ich mittlerweile schon einige Jahre und bin sehr zufrieden. Acartia kann man damit vielleicht nicht gut züchten, für die anderen Arten die man so bek…

  • Zitat von H.Comes: „Siehe da bis jetzt ist er Knall grün geworden habe kein Phytoplankton gekauft. “ gut gemacht Don Zitat von @win: „Interessant! Man hätte denken können, die Salzdichte wäre eine Hürde für Phytobildung im Binnenland... “ Das denken viele. Die Microalgen werden genau so wie der Saharastaub über die Kontinente getragen. Eine andere Variante ist es aus einer grünen Pfütze wie man sie im Garten und auf Feld oder Waldwegen findet Wasser zu entnehmen und dieses langsam aufzusalzen. V…

  • Zitat von Henning: „Hast du es auch schon einemal unter dem Mikroskop anschauen können? “ Nein noch nicht, sie sind verdammt unruhig LG Ralf