Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Nachzuchten Anlage

    tenrek - - Weitere Themen und Fragen

    Beitrag

    Hallo Henning, sieht ja interessant aus. Schön wenn so viel Platz,in greifbarer Nähe, vorhanden ist. LG Ralf

  • Hallo Verena, Zitat von Verena: „Ich habe als ich ganz neu hier im Forum war eine „weisse Schwanzspitze „ behandelt und beschrieben wie ich behandelt habe. Glücklicherweise geht es meiner Reidi Dame immer noch sehr gut. “ Ich erinnere mich irgendwie und habe den Beitrag noch einmal nachgelesen. Interessante Herangehensweise, das Enrofloxacin habe ich mit aufgenommen. Meine Überlegungen zu Vibrionen Zitat von Verena: „Ich tippe auf Vibrionen Nun meine Idee ( diese Behandlungsmethode habe ich auch…

  • Hallo Donovan, das kann ich dir so nicht sagen da ich einen anderen Züchter nutze , nimm doch mal zu Aquacopa Kontakt auf. Da kannst du dann sicher Preis,Menge und Lieferabstände vereinbaren. aquacopa.de/kontakt/ LG Ralf

  • Zitat von Harald: „Gute Beleuchtung ist auch für die Kinderstube wichtig. Die Jungtiere müssen in der Lage sein, die winzigen Organismen, von denen sie leben, klar zu sehen, um effizient fressen zu können. Verwenden Sie „Tageslicht“ -Röhren oder ähnliches und lassen Sie sie mindestens 14 Stunden am Tag eingeschaltet, da die Brut jeden Tag mindestens 12-14 Stunden essen muss (Vincent, 1995c). “ Blaue oder schwarze Behältnisse sowie Rück- und Seitenwände in diesen Farben erleichtern es den Jungtie…

  • Mittlerweile halte und vermehre ich seit mehreren Jahren Seepferdchen. Dabei konnte ich die Erfahrung machen, daß es nicht die Frage ist ob Seepferdchen krank werden, sondern wann sie krank werden. Im Lauf der Zeit mußte ich mich mit einigen Krankheiten bei meinen Tieren kämpfen, ich habe gewonnen aber auch oft verloren. Trotz aller Mühen kommt es immer wieder vor das Seepferdchen erkranken und sterben. Mal sind es einzelne Tiere, mal ist es eine ganze Zuchtgruppe oder ein ganzer Wurf. Eine der …

  • Hallo Max, LG Ralf

  • Hallo Donovan, Zitat von H.Comes: „Leider sieht’s nicht so gut aus ! Werde mir bald den Reaktor bestellen und mich dann mal mit Phytoplankton beschäftigen so kann’s net weiter gehen ! Und wenn das nicht klappt dann hör ich auf mit dem Nachwuchs wenn mit Cops dann nicht klappt “ Meine Empfehlung wäre, laß den Reaktor und die teure Technik weg und konzentriere dich auf die jungen Pferde. Stecke das Geld lieber in das Futter. Bei Aquacopa, um nur einen zu nennen, kannst du Phytoplankton und Zooplan…

  • Copepoden und Bakterien

    tenrek - - Zucht von Zooplankton

    Beitrag

    Hallo Bernhardt Zitat von Bernhard Quirbach: „Deutschsprachige Literatur zu finden ist in dem Bereich sehr schwierig. In der Regel beziehen sie sich dann doch wieder auf englischsprachige Quellen. “ Stimmt es ist sehr schwer aussagekräftige Literatur zu finden. Freie Literatur und Aufsätze sind meist sehr allgemein gehalten. Tiefer gehende Literatur ist selten meist etwas betagter und teuer. Mit etwas Mühe gelingt aber so mancher Fund. LG Ralf

  • Copepoden und Bakterien

    tenrek - - Zucht von Zooplankton

    Beitrag

    Zitat von Harald: „Kurze Nachfrage auf Phytoplankton verzichtest du dann gänzlich, und was sind ein paar Tropfen, 1 ml auf wie viel Wasser und wie oft gibst du die Bakterien dazu? “ Bisher hatte ich vollkommen auf Phytoplankton verzichtet. Das mußte sein,weil ich wissen wollte ob man Copepoden nur mit Bakterien ernähren kann und ob sie sich auch bei einer reinen Ernährung mit Bakterien vermehren. Eine Gruppe wird weiter nur mit "TheraP" gefüttert. Auf ca 4 Liter gebe ich derzeitig 5 Tropfen/Tag.…

  • Kuda nach langer Zeit im Aufwind ?

    tenrek - - Hippocampus kuda

    Beitrag

    Hallo Dieter, wunderbar,daß es ihm besser geht. Bin schon gespannt,wie Du es mit der Druckflasche handhabst. LG Ralf

  • Copepoden und Bakterien

    tenrek - - Zucht von Zooplankton

    Beitrag

    Hallo, hier mal ein Bild eines Copepoden. ig-meeresaquaristik.de/index.p…97b89c16ec5e2fb0b66180257 Eigentlich nichts Besonderes, bis auf die Ernährung. Letztens habe ich einen großen Eimer neues Salz gekauft. Beim Öffnen fand ich darin eine kleines Flasche "Thera P" "Thera P" enthält probiotische Bakterien. In der Vergangenheit habe schon gute Erfahrungen mit dem Mittel gemacht. Auf Grund seines etwas höheren Preises und den dadurch etwas geringeren Abkaufs muß man besonders auf das Ablaufdatum …

  • Kuda nach langer Zeit im Aufwind ?

    tenrek - - Hippocampus kuda

    Beitrag

    Hallo Dieter, stimmt so richtig sehen kann man nichts Wie geht es dem Tier? Wie entspannst du die Druckflasche, das muß doch wohl langsam oder schrittweise gehen, ähnlich wie beim Tauchen? LG Ralf

  • Kuda nach langer Zeit im Aufwind ?

    tenrek - - Hippocampus kuda

    Beitrag

    Hallo Dieter, wie geht es dem Tier? LG Ralf

  • Kuda nach langer Zeit im Aufwind ?

    tenrek - - Hippocampus kuda

    Beitrag

    Hallo Dieter, Zitat von Dieter.L: „Nicht schön heute hat einer meiner Kuda Männer die Gasblasenkrankheit , der muss dringend mit Medikamente in die Druckflasche “ Das sieht mir nicht nach EGBK oder IGKB aus, eher nach einem Beutel Emphysem. Eine Druckflaschenbehandlung ist da eher nicht hilfreich. Eine Druckflaschenbehandlung bring meiner Erfahrung nach nur etwas bei Neonaten und kleinen Bläschen. Hier aber auch nur wenn du in der Lage bist den Druck nach einiger Zeit langsam und schrittweise ab…

  • Artemia

    tenrek - - Zucht von Zooplankton

    Beitrag

    Hallo Donovan, wenn ich mir die Bilder deiner Artemienzucht ansehe würde ich schlußfolgern, zu viele Artemieneier und zu wenig Luftzufuhr in den Behältern. Zum ausbrüten nutze ich die Trichter von JBL bzw ähnliche Vorrichtungen wie Harald. Diese erstelle ich aus Pfand-Getränkeflaschen (Mineralwasser) von denen ich den Boden entfernt habe. Die Reinigung vereinfacht sich dadurch ungemein außerdem kann man sie nach einigen Einsätzen leicht (kostenneutral) auswechseln. Wenn ich bei mir die Luftzufuh…

  • Hallo Donovan, der Vorfilter ist gut, Der Behälter für die Fusselbälle (gibt es bei Rossmann) ist von einer alten Vollentsalzungsanlage, du kannst aber auch jeden anderen andren Behälter nehmen. LG Ralf

  • Artemia

    tenrek - - Zucht von Zooplankton

    Beitrag

    Zitat von Dieter.L: „Du brauchst dich doch nicht zu entschuldigen Donovan ! bin mir sicher jeder hier hilft dir gerne und wenn du etwas nicht gleich verstehst , dann frag halt noch mal “ und das finde ich hier so gut. LG Ralf

  • Artemia

    tenrek - - Zucht von Zooplankton

    Beitrag

    Hallo Donovan, ich glaube mit dem Immuvit hast du etwas falsch verstanden. Außerdem, frisch geschlüpfte Artemien durch Anhaftungen anreichern, finde ich besonders bei jungen Seepferdchen, überflüssig. Die jungen Pferdchen fressen ziemlich langsam,da sind die meisten Anhaftungen schon von den Artemien runter. Günstiger ist es wenn die kleinen Nauplien das Anreicherungsmittel aufnehmen, sie haben aber die ersten Stunden nach dem Schlupf keinen Eingang und auch keinen Ausgang. LG Ralf

  • Hallo Donavan, ich versuche es einmal etwas ausführlicher zu beschreiben. Das Herz des ganzen ist ein Pumpenvorfilter. gardena.com/de/suche/?searchTe…uss%20bis%203.000%20l%2Fh Pumpenvorfilter gibt es im Baumarkt, oder man versäumt es die Gartenpumpe im Herbst vor Frost zu sichern. Das Filtergehäuse (3) wird mit einer Säge gekürzt. Geeignet ist eine Metallsäge oder eine Japansäge. Die Schnittstelle mit etwas Spülmittel kühlen,dmit die Säge nicht verklebt. ig-meeresaquaristik.de/index.p…97b89c16ec…

  • Hallo Donovan, bei meinem Horizontalkreisel war das Problem, daß die Futtertiere entweder zu schnell ausgespült wurde oder daß, durch die Verringerung der Wasserzufuhr, die Kreiselbewegung zu schwach wurde. Gelöst habe ich es durch das Zwischensetzen eines Pumpenvorfilters. Das Kopfteil habe ich entsorgt und das äußere Gehäuse um 30 mm gekürzt. Die ausgespülten Futtertiere fangen sich jetzt im Sie des Vorfilters und können in den Kreisel zurückgegeben werden. Dadurch spare ich Futtertiere und di…