Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 961.

  • Hallo, Zitat von Dieter.L: „ein Pferdchen stirbt nicht von heute auf morgen wegen einer weißen schwanzspitze “ Leider doch,wie ich aus eigener trauriger Erfahrung weiß. Außerdem,wenn die Spitze schon so weiß ist,wie auf dem Bild, ist die Krankheit leider schon ziemlich weit fortgeschritten. Zitat von Dieter.L: „sollte eine Krankheit drin sein “ Die ist garantiert drin, zumindest die entsprechenden Bakterien. Dieters Rat mit der Temperaturabsenkung ist gut. Hilfreich ist es auch,das Immunsystem d…

  • Hallo Henning, schau Dir einmal die Atmung der anderen Tiere an. Sollte die schneller als normal sein, würde ich das Becken, sicherheitshalber, mit mit Malachtgrün und Formaldehyd behandeln. Beides findest Du in Costapur F. So mache ich es jedenfalls. Und Ozon natürlich. LG Ralf

  • Hallo, Furan 2 ist eine gute Option. Drücke Dir die Daumen. Das das FroFu der Auslöser war ist eher unwahrscheinlich. Würde empfehlen bei den anderen Tieren Ozon einzusetzen. LG Ralf

  • Die H.erectus haben sehr schöne Zirren ig-meeresaquaristik.de/index.p…dfb4f6eb4c8bad9360425821e ig-meeresaquaristik.de/index.p…dfb4f6eb4c8bad9360425821e ig-meeresaquaristik.de/index.p…dfb4f6eb4c8bad9360425821e sie sind an Frost-Mysis gewöhnt und fressen aus der Schale ig-meeresaquaristik.de/index.p…dfb4f6eb4c8bad9360425821e ig-meeresaquaristik.de/index.p…dfb4f6eb4c8bad9360425821e ig-meeresaquaristik.de/index.p…dfb4f6eb4c8bad9360425821e ig-meeresaquaristik.de/index.p…dfb4f6eb4c8bad9360425821e LG …

  • Hallo, es hat nun doch etwas länger gedauert. Die Neuen haben sich gut eingelebt. Die H.reidis sind schon recht große Tiere. ig-meeresaquaristik.de/index.p…dfb4f6eb4c8bad9360425821eig-meeresaquaristik.de/index.p…dfb4f6eb4c8bad9360425821e ig-meeresaquaristik.de/index.p…dfb4f6eb4c8bad9360425821eig-meeresaquaristik.de/index.p…dfb4f6eb4c8bad9360425821e

  • Grüsse nach Osnabrück

    tenrek - - Wir gratulieren

    Beitrag

    Guten Morgen Niklas, auch von mir ich hoffe Du hattest einenguten Tag. LG Ralf

  • Hallo, heute war ich unterwegs, ein wenig fachsimpeln und so. Das schönste Ergebnis desTages, ich habe jetzt einige neue Mitbewohner. Hier die ersten Fotos. Aufgenommen nach 4h Dunkelphase und ohne Blitz,damit die Tiere nicht gestresst werden. Morgen mehr. ig-meeresaquaristik.de/index.p…dfb4f6eb4c8bad9360425821eig-meeresaquaristik.de/index.p…dfb4f6eb4c8bad9360425821e ig-meeresaquaristik.de/index.p…dfb4f6eb4c8bad9360425821eig-meeresaquaristik.de/index.p…dfb4f6eb4c8bad9360425821e LG Ralf

  • Zitat von Pat_2015: „hmmm, was haltet ihr denn von Bakterien im Salz bei diesem letzten Basisset für die gestressten Berufstätigen? “ Das Salz ist wunderbar,ich nutze es jetzt seit ca.drei Monaten. Es ist nicht nur gut bei der Neueinrichtung oder für den gestressten Berufstätigen. Besonders gut finde ich es,wie schon oben geschrieben, für Seepferdchen. Zitat von Pat_2015: „Können Bakterien denn in einer trockenen Salzmischung überhaupt überleben? “ Ja sogarüber mehrere Millionen Jahre. derstanda…

  • Zitat von Verena: „Ich habe auch ein Aquaterrarium mit Rotaugen Laubfröschen und Rotbauchunken. “ Nu hört aber auf, es juckt mir sowieso schon in den Fingern wieder ein Dendrobatiden - Terrarium aufzubauen. Mit Wasserfall, Bachlauf, vielen Orchideen, Farnen und natürlich Dendrobaten. LG Ralf

  • Hallo, das Becken finde ich gar nicht soo peinlich. Es soll ja nur zeigen, daß ein Becken,mit den Produkten, in relativ kurzer Zeit vrnunftig aussehen kann. Peinlich finde ich immer solche Typen die, vor lauter Selbstbewußsein, im Gespräch ihre Hände nicht aus der Hosentasche bekommen. Aber, das ist meine persönliche Meinung. Das Syn Biotic,finde ich ist ein sehr gutes Salz,besonders für Röhrenmäuler. LG Ralf

  • Hallo Dieter, Männer habe ichausreichend, Weibchen auch. Bei anderen Arten mache ich es genauso wie Du. Für die Zwerge, besonders für dieses Tier, es ist noch nicht ausgewachsen, finde ich leider keine so feinen Plastikkanülen. Deshalb habe ich diesen Weg gewählt, obwohl er risikobehaftet war. LG Ralf

  • Hallo Harald, - bei Gasblasen im Gewebe nehme ich Glaupax, bei einer Gasblase im Brutbeutel hilft das nicht so richtig. Das Tier hatte aber bei Untersuchung mit einer starken Lupe keine weiteren erkennbaren Gaseinschlüsse. Zitat von Harald: „Aber Cyanos bzw. die Bläschen würde ich erst mal ausschließen. “ Eine andere Erklärung fällt mir aber zur Zeit leider nicht ein. Darüber hinaus hatte ich solche gasgefüllten Brutbeutel bisher nur bei männlichen Tieren auf denen sich Cyanos tummelten. LG Ralf

  • Hallo, im Februar bemerkte ich ein H. zosterae Männchen das an der Wasseroberfläche trieb. ig-meeresaquaristik.de/index.p…dfb4f6eb4c8bad9360425821e Wie man sehen kann hatte es einen prall gefüllten Brutbeutel. Deshalb fing ich das Tier raus und separierte es in ein kleines Becken L=15; T=8; H=15(cm), normaler Weise wird es zum fotografieren genutzt. Eigentlich hatte ich gehofft, daß sich die Gasblase von allein zurückbildet. Das hatte in der Vergangenheit schon funktioniert, diesmal jedoch leide…

  • Hippocampus zosterae

    tenrek - - Hippocampus zosterae

    Beitrag

    Hallo, endlich ist die Winterpause vorbei. Mittlerweile hatte ich schon befürchtet, daß es sich bei mirmit H. zosterae erst einmal erledigt hat. Seit Januar keinen Nachwuchs, aber dafür einige zweieinhalbjährige Tiere die gestorben sind. Also keine schönen Aussichten. Aber als ich gestern nach Hause kam waren in einem Würfel sechs frisch geworfene Jungtiere. Damit die Futter-Copepoden sie nicht stressen oder anknabbern habe ich sie gleich in einem separaten Behälter gegeben.Es geht also doch wei…

  • Grüsse nach Bayern

    tenrek - - Wir gratulieren

    Beitrag

    Hallo Klaus, LG Ralf

  • Hallo Verena, das hier ist auch sehr interessant und informativ. wetwebmedia.com/ca/volume_2/ca…ders/seahorse_feeders.htm LG Ralf

  • Horizontalkreisel

    tenrek - - Technik

    Beitrag

    Hallo Donovan, hallo Dieter, den Jungen geht es super, sie werden in zwei Tagen 9 Wochen alt. Vom ersten Wurf gab es, nach einigen toten Tieren in den ersten Tagen, keine weiteren Ausfälle. Es sind stabil 16 Tiere geblieben. Nur das mit dem Mehrgenerationenkreisel war ein Flop, die Futtertierte der größeren Pferdchen, haben den Kleinen ganz schön zu schaffen gemacht. Die fanden es nicht witzig, daß die großen Copepoden um und an ihnen herumwuselten. Da gab es leider mehrere Ausfälle. Resultat; n…

  • Heute wird in Berlin gefeiert

    tenrek - - Wir gratulieren

    Beitrag

    Hallo Peter, und liebe Grüße Ralf

  • Grüss nach Bern

    tenrek - - Wir gratulieren

    Beitrag

    Hallo Verena, wünscht Ralf

  • Apocyclops panamensis

    tenrek - - Zucht von Zooplankton

    Beitrag

    Hallo, Apocyclops panamensis läßt sich, laut Literatur, relativ einfach halten. Er kommt in Süß- und in Salzwasser vor, toleriert eine breite Pallette von Temperaturen lebt also in gemäßigten und auch tropischen Gewässern. Apocyclops läßt sich recht gut Spirulina, Chlorella, Tetrasalmus und sogar Bierhefe ernähren. Smart Mixed Microalgal Futterprodukte dienen diesem Zweck gut. Während die Art für ihre beeindruckende Produktivität bekannt ist, hängen die Reproduktionsraten in der realen Welt von …