Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 10. März 2014, 19:58

Seepferdchenhaltung

N'Abend allerseits!
Da ich hier schon informiert wurde, dass die Pferdchen nicht mit allen Korallen vergesellschaftet werden können, möchte ich mal eine Liste der in meinem Nano vorhandenen Tiere posten, in der Hoffnung, dass bestimmt der ein oder andere etwas dazu sagen kann, welche Korallen ungeeignet wären...
Xenien
Rhodactis
Keniabäumchen
Sinularia
Euphyllia
Montipora
Orgelkoralle
Alveopora
Briareum
div. Zooanthus
Gorgonien
braune Krusten
Lobophyllia
Clavularia
Discorsoma
Crassa
Seriatopora
Protopalythoa
Seeastern
Manjanos
Glasrosen

Dass die Protos raus müssten,habe ich schon erfahren...
Was sollte noch raus?

Beiträge: 637

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 6 / 0

  • Nachricht senden

2

Montag, 10. März 2014, 20:17

Hallo Dirk,

welche Seepferdchen möchtest du denn halten. Wenn ich Nano höre, denke ich zwangsläufig an Zwergseepferdchen. Liege ich richtig?

Gruß
Betty
Signatur von »BettyT« 105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Tunze 6055 + 7092 - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12
50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - 2x Koralia Nano 900 - gestartet 15.07.2017
102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017

3

Montag, 10. März 2014, 20:21

Hi Betty!
Da habe ich mir, ehrlich gesagt, noch gar keine Gedanken gemacht...
Ich wollte ersteinmal global die Rahmenbedingungen abklopfen.
Ich hörte wohl dass ein Nano, in meinem Fall ein 30er Dennerle, für die Haltung geeignet wäre, frage mich aber gerade, ob da wirklich genügend Platz ist...?

Beiträge: 408

Wohnort: Bruchsal

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

4

Montag, 10. März 2014, 20:23

Hallo



Was mir grad gar nicht zusammen passen will, Nano und Seepferdchen. Wie groß ist das Becken und welche Art hast du eingeplant?

Im Seepferdchenbecken sind eigentlich alle nesselnden Korallen unerwünscht, ebenso sind Hydroidploypen aus dem Becken zu entfernen. Glasrosen, Manjano und Co dürfen ebenfalls nicht vorhanden sein.

Unbedenklich sind Gorgonien, Lederkorallen, Weichkorallen und die meisten Scheibenanemonen.



MFG Torsten

Edit: Vergiß den Quatsch mit dem Nano gleich wieder, unter 100 L würde ich dir kein Pferdchenbecken empfehlen. Einzige Ausnahme sind die H. zosterae aber da kannst getrost alle Korallen entfernen.

5

Montag, 10. März 2014, 20:28

Hi Torsten!
Wie schon erwähnt, ist es ein 30er Dennerle. Eine Art ist noch nicht geplant.
Es ist ersteinmal nur ein Herantasten in die Materie. Kommt eine Haltung nicht in Frage, fällt die Idee flach!

Beiträge: 637

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 6 / 0

  • Nachricht senden

6

Montag, 10. März 2014, 20:29

Hallo Dirk,

habe ich es mir doch gedacht! Als ich mein Nano geplant habe , habe ich auch über Zwergseepferdchen Gedanken gemacht. Dazu habe ich mich mit Elena Theys von Seepferdchen und Meer unterhalten. Sie hat in Ihrer Ausstellung welche. Sie hat nur künstliches Zeugs im Becken gehabt, weil die kleinen, süßen Dinger wohl recht faul sind und sich auch gern mal von allem Möglichen an- bzw. überfallen lassen. Auch Glasrosen seine wohl ein Problem, also alles was ein wenig nesselt. Insofern sind Manjanos, yumas & co tabu. Am Bsten wäre wohl ein Becken mit Gorgonien, Weichkorallen und Krusten.
Wenn du es genau wissen willst, solltest du vielleicht mal mit Elena telefonieren. Die gibt bestimmt auch am Telefon gerne Auskunft.

Gruß
Betty
Signatur von »BettyT« 105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Tunze 6055 + 7092 - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12
50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - 2x Koralia Nano 900 - gestartet 15.07.2017
102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017

7

Montag, 10. März 2014, 20:33

Zitat

Einzige Ausnahme sind die H. zosterae aber da kannst getrost alle Korallen entfernen.
Jo, die wurden mir fürs Nano empfohlen!
Warum sollten dann alle Korallen raus?

@Betty: Hast du da eine Mailadresse oder Nummer von dieser Frau?

Beiträge: 637

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 6 / 0

  • Nachricht senden

8

Montag, 10. März 2014, 20:35

Hi Dirk,

die Dame betreibt auch ein Meerwassergeschäft. Mal einer, der auch in meiner Reichweite liegt. http://seepferdchen24.de/index.php
Ich hoffe, der Link darf rein. Sonst sorry und bitte löschen.

Gruß
Betty
Signatur von »BettyT« 105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Tunze 6055 + 7092 - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12
50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - 2x Koralia Nano 900 - gestartet 15.07.2017
102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017

Beiträge: 408

Wohnort: Bruchsal

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

9

Montag, 10. März 2014, 20:41

Hai



H. zosterae ist ein Bewohner von Seegraswiesen, sehr klein (winzig , um genau zu sein) und nicht unbedingt ein Freund von Strömungsstärken die in einem Korallenbecken üblicherweise vorherrschen. H. zosterae benötigt Lebendfutter in Form von Copepoden und frisch geschlüpften Artemianauplien und das muß bei den Ponys auch ankommen und nicht bei den Korallen.

H. zosterae ist nicht unbedingt Einsteigerfreundlich und deren Haltung ist nach wie vor als kritisch anzusehen. Zumindest ist dies meine Erkenntnis, nachdem ich nun seit einigen Jahren alle Haltungsberichte darüber intensiv verfolge und auch entsprechende Kontakte zu einigen Haltern pflege.



MFG Torsten

10

Montag, 10. März 2014, 20:42

Danke, für den Link, Betty!
Da werde ich mal stöbern...
Wenn ich die Bedingungen für eine vernünftige Haltung nicht schaffen kann, wird da auch nichts draus. Und das ganze Becken auseinandernehmen, möchte ich nu auch nicht...

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 609

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

11

Montag, 10. März 2014, 22:40

Hallo Dirk

Ich sehe das auch so wie Torsten, Seepferde mit Ausnahme der Zwerge, haben in einem Nano nichts verloren. Was die Zwerge betrifft, schau dir die Aquarien an, allesamt ohne Korallen. Dann kommt das nächste Problem wie dauerhaft eine Seegraswiese etablieren? Viele wenn nicht die meisten Versuche sind gescheitert.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

12

Dienstag, 11. März 2014, 12:40

Jut, dann habt ihr mir den Zahn gezogen...
War auch nur so eine Idee, das Nano irgendwie etwas zu tunen.
Lieben Dank, für die vielen Infos! :thumbup:

Beiträge: 408

Wohnort: Bruchsal

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 11. März 2014, 19:54

Hallo Dirk

Wie wäre es mit nem Pärchen S. yasha und einem Pärchen A. randalli?



MFG Torsten

14

Dienstag, 11. März 2014, 20:03

Hi Torsten!
Hmm, ja, die Idee wäre schon nicht schlecht...
Allerdings ist der Boden schon ziemlich zugestellt, also kaum Möglichkeiten für den Krebs zu buddeln.
Und wie ich mein Glück dann kenne, siedeln sich die beiden dann irgendwo im Hintergrund an, wo ich sie nie wieder sehen werde...
Gut, zumindest hören würde ich ja noch was! :phat:

Counter:

Klicks gesamt: 11 089 758 Klicks heute: 6 533