Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tigerente76

Acropora Wachstumsbeschleuniger

  • »Tigerente76« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Wohnort: Strausberg

Beruf: Beamter

Danksagungen: 9 / 3

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. Februar 2014, 07:56

Nachtabsenkung bei Strömungspumpen - warum?

Hallo ihr,

ich habe mal eine Frage. Bei zahlreichen geregelten Strömungspumpen gibt es ja die Möglichkeit, dass sie via Sensor in der Dunkelheit ihre Leistung senken (gemäß eigener Einstellung). Warum ist das so? Ist das evtl. ein Werbegag?

In einem Korallenriff gibt es ja keine Nachtabsenkung - definitiv nicht. Die Strömungen sind ja immer konstant(Außerordentliche Naturgewalten/Stürme etc. mal außen vor gelassen). Lediglich der normale Wind etc. an der Wasseroberfläche legt sich meistens Nachts bzw. läßt nach, was aber keinen Einfluss in 5 Metern Tiefe nach sich ziehen sollte. Die Gezeiten hat man rund um die Uhr.

LG
Carsten
Signatur von »Tigerente76« Icke habe kehne

amcc

stv. Admin und Moderator

Beiträge: 2 009

Wohnort: Weilerswist

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 23 / 14

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. Februar 2014, 08:08

Hi Carsten,
in tropischen Gewässern gibt es zumindest in geringen Tiefen durchaus Unterschiede im Strömungsverhalten, wenn die Sonne tagsüber die oberen Wasserschichten erwärmt.
Aber so im Grundsatz gebe ich dir recht: mehr Werbe-Gag als alles andere!
O.K.: ein bisschen Strom sparen tut es auch ;)
Signatur von »amcc« Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
-------------------
Salzige Grüße
Achim

efyzz

Elektroangler

Beiträge: 1 548

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 27. Februar 2014, 08:24

Moin Carsten,

sicherlich ist es nicht natürlich, dass die Strömung nachts schwächer wird. Aber in einem echten Korallenriff haben die Tiere auch mehr Möglichkeiten, sich einen passenden Schlafplatz zu suchen und wahrscheinlich nicht so viele Verletzungsmöglichkeiten, wie in einem Aquarium.

Weiterhin ist die Chance, dass z.B. eine Anemone in die Pumpe gerät, wesentlich kleiner, wenn die Pumpe abgeschwächt läuft. Und da man nachts eher selten ins Aquarium schaut, macht es durchaus Sinn, die Verletzungsgefahr nachts so gering wie möglich zu halten.

Trotzdem geht's natürlich auch ohne Nachtabsenkung ;)
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Tigerente76

Acropora Wachstumsbeschleuniger

  • »Tigerente76« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Wohnort: Strausberg

Beruf: Beamter

Danksagungen: 9 / 3

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 27. Februar 2014, 08:46

Hi,

das mit dem Verletzungsrisiko ist ja auch so eine Sache, da die Steine im Aquarium sich nicht unterscheiden zu denen im Riff - aber durchaus ein interessanter Ansatz.

Ich hatte ja auch im Aquarium - zumindestens bei den Acroporas und LPS Korallen - die nachts ja ihre Fangpolypen rausstrecken, keinen Unterschied zu beiden Strömungsvarianten gesehen. Das Polypenbild war identisch. Nachteil der Nachtabsenkung, da Korallen ja konstante Verhältnisse lieben und dies mit Wachstum, Färbung und Polypenbild danken, dass sie etwas Zeit benötigen sich an die "Unterschiede" zu gewöhnen. Je nachdem wo sie vorher waren (Importtier oder DNZ) bzw. wie sie vorher (Bedingungen) gehalten wurden.

LG
Carsten
Signatur von »Tigerente76« Icke habe kehne

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 148

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. Februar 2014, 09:32

Hallo zusammen

Ich habe in all den Jahren auch keinen signifikanten Einfluß festellen können wenn man die Pumpenleistung nachts reduziert.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

efyzz

Elektroangler

Beiträge: 1 548

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 27. Februar 2014, 10:28

das mit dem Verletzungsrisiko ist ja auch so eine Sache, da die Steine im Aquarium sich nicht unterscheiden zu denen im Riff

Der Unterschied liegt wohl auch darin, dass es im Riff niemanden interessiert, wenn sich ein Fisch an einer spitzen Koralle verletzt oder versehentlich in eine Anemone schwimmt und gefressen wird.
Passiert sowas jedoch in unserem Aquarium...
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

amcc (27.02.2014)

amcc

stv. Admin und Moderator

Beiträge: 2 009

Wohnort: Weilerswist

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 23 / 14

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 27. Februar 2014, 11:51

großartig Robert!
You made my day :P
Signatur von »amcc« Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
-------------------
Salzige Grüße
Achim

Holger

nitroxatmer

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 27. Februar 2014, 18:06

Ich sehe es wie Robert und habe weitere Überlegungen:

ich finde, ein Vergleich von Strömung im AQ mit der im Meer verbietet sich per sè- allein aufgrund der Abmessungen und der Wassermenge.
Während im Meer immer "neues" Wasser kommt, müssen wir im AQ ja immer das selbe Wasser eben um so öfter immer und immer wieder anbringen...

Die Strömung am Riff ist da eher gemächlicher Natur- da macht die Brandung mehr Bewegung.
Wäre die Strömungsgeschwindigkeit am Riff so wie im Becken, könnten wir da nicht tauchen gehen!

Und die Bereiche mit höherer Strömung beherbergen sowohl andere Korallen/etc. als auch Fische, welche wir im allgemeinen eher nicht im AQ pflegen.

Während sich also im Riff der Fisch mal locker in 5-6 Meter tiefe Spalten/Überhänge/Höhlen in ruhigeres Wasser verkrümeln kann, findet er bei uns im Becken in jeder Ecke Strömung vor (so wie es eben sein soll, um tote Ecken zu vermeiden).
Ebenso gibt es im Riffdach verhältnismäßig riesige "Buchten" oder "Wannen", welche des Nachts voller Fische sind und in denen Strömungstechnisch quasi nix los ist, weil es des Nachts idR keinen Wind und somit keine Wellen gibt...

So kann und sollte unsere Turbo-Tages-Riff-Kante mit dem Reduzieren der Strömung zu einer Schlaf-Riff-Höhle bei Nacht werden.

Zumindest im Ansatz :rolleyes:
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

amcc

stv. Admin und Moderator

Beiträge: 2 009

Wohnort: Weilerswist

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 23 / 14

  • Nachricht senden

9

Freitag, 28. Februar 2014, 08:09

Off-Topic:

Zitat

Wäre die Strömungsgeschwindigkeit am Riff so wie im Becken, könnten wir da nicht tauchen gehen!
Holger: dann musste mal nach Elphinstone oder auf die Malediven fliegen: das geht :P
Signatur von »amcc« Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
-------------------
Salzige Grüße
Achim

Tigerente76

Acropora Wachstumsbeschleuniger

  • »Tigerente76« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Wohnort: Strausberg

Beruf: Beamter

Danksagungen: 9 / 3

  • Nachricht senden

10

Freitag, 28. Februar 2014, 09:24

ein Vergleich von Strömung im AQ mit der im Meer verbietet sich per sè

Hi Holger, danke dir für deine Meinung. Bist du dir mit der Aussage sicher? In einem gut strukturierten Becken mit angemessener Strömung, gibt es immer strömungsstärkere Ecken und auch Nieschen, Höhlen etc. wo wenig Strömung vorherrscht. Außerdem kommt auch im Aquarium (zum Glück sind wir technisch soweit) IMMER frisches Wasser an den Tieren vorbei (dank Abschäumung, Reminiralisierung, Filterung etc.), sonst wäre eine Steinkoralle binnen weniger Stunden weiß - geschweige ein Wachstum feststellbar. Das ist aber lediglich meine Meinung.

LG
Carsten
Signatur von »Tigerente76« Icke habe kehne

Holger

nitroxatmer

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

11

Freitag, 28. Februar 2014, 19:58

@Achim:
wenn ich aus meiner Beobachtung im AQ richtig folgere komme ich auf eine Strömungsgeschwindigkeit von rund 0,3m/sec.
Macht bei einem durchschnitts-TG von 1 Std einen satten Kilometer Drift....
Das hab ich bisher nur beim Flußtauchen in der Schweiz "genossen" ;)
Der Elefantenstein ist nett, oder ?!


@Carsten:
mit frischem Wasser meine ich frisches Wasser -nicht mehr oder minder gereinigtes :rolleyes:
Im Meer kommt Wasser aus dem freien Ozean und dies ist durch Phyto- und Zooplankton "blitze blank" im Verhältnis zu unserer Plämpe im Becken.
Und wo dies im Meer nicht der Fall ist- zB wegen Einleitung von Abwasser- dort wachsen wegen der vergleichsweise geringen Strömung die Korallen nicht mehr ;(
Und daher benötigen wir im AQ die hohe Strömung um den Ausgleich der Elemente dennoch zu ermöglichen.


Abschließend noch eine Frage: warst Du schon mal tauchen ?


BG
Holli
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

Tigerente76

Acropora Wachstumsbeschleuniger

  • »Tigerente76« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Wohnort: Strausberg

Beruf: Beamter

Danksagungen: 9 / 3

  • Nachricht senden

12

Freitag, 28. Februar 2014, 21:30

Abschließend noch eine Frage: warst Du schon mal tauchen ?
Ja war ich. War aber ein Schnuppertauchen in Ägypten und schon eine Weile her. Ist nicht so mein Fall - das Tauchen. Der Anblick dem einen geboten wird, ist natürlich einmalig.

Und ja mit dem frischen Wasser wie du es meinst, kommen wir Aquarianer natürlich nicht mit.

LG
Carsten
Signatur von »Tigerente76« Icke habe kehne

Holger

nitroxatmer

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

13

Samstag, 1. März 2014, 07:08

Ja, das stimmt wohl (beides).

Und ich bleibe dabei: des Nachts geht es im Riff strömungstechnisch ruhiger zu als am Tag. :D
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

Henning

...........

Beiträge: 16 706

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 2. März 2014, 14:52

Und ich bleibe dabei: des Nachts geht es im Riff strömungstechnisch ruhiger zu als am Tag.

Hi Holger
Na da kann ich nicht zwingend mithalten, obwohl ich schon x-Nachttauchgänge hinter mir habe.
Aber dies so zu vergleichen wird auch sehr schwierig sein.
Kann, muss aber nicht nach meiner Meinung ;)
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Holger

nitroxatmer

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 2. März 2014, 15:48

Naja, Henning- die Aussage ist so aus dem Zusammenhang gerissen und soll keine Verallgemeinerung darstellen !!

Denn ich schrieb auch, dass die Strömung im Riff im allgemeinen sanfter ist als bei uns im AQ...
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 846 303 Klicks heute: 14 679