Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 860

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

1 021

Sonntag, 10. April 2016, 02:56

Hallo Harald

Drücke dir die Daumen.

Bei mir gab es auch Nachwuchs.
Weiss noch nicht wirklich wie viele. Doch mein Schwager hat es gut im Griff :yes:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

1 022

Sonntag, 10. April 2016, 09:02

So hier ist der gut gefüllte Jüngling. Ich hoffe das wird was
»schnechi« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_0118.JPG
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 355

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 7

  • Nachricht senden

1 023

Sonntag, 10. April 2016, 11:22

Viel Glück Steffi, bei mir hat sich noch nichts getan.

Danke für das Bild.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

1 024

Samstag, 16. April 2016, 00:06

Und wie siehts aus bei euch?

Wie oft hattet ihr eigentlich Nachwuchs bus jetzt?

Ich warte sehnsüchtig auf meinen zweiten Wurf. Da sie aber kräftig am blazen dind, glaube ich das der dritte auch bald in Arbeit ist.

was macht ihr mit eurem ganzen Nachwuchs? Bekomme dann bald Platzprobleme. Habe ja zur Zeit16 Tiere und wie gesagt der nächste Wurf kommt in den nächsten Tagen.

Habt ihr alle Tiere in einem Becken?
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 860

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

1 025

Samstag, 16. April 2016, 06:12

Morgen Steffi

Bei mir ist es leider erst ein Wurf gewesen.
Halte diese aber immer noch im gleichen Becken.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Beiträge: 126

Wohnort: Wittgensdorf

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

1 026

Samstag, 16. April 2016, 06:55

Moin moin,
naja sag bescheid wegen den Platzproblemen ich nehme dir welche ab :-)
Signatur von »ThomasW« : seepferd : Grüße
Thomas

Beiträge: 49

Wohnort: Wetter Ruhr

  • Nachricht senden

1 027

Samstag, 16. April 2016, 18:58

Genau Stephanie, ich würde dir auch ein Paar abnehmen :)
Signatur von »Anke07« Liebe Grüße,
Anke


: seepferd : : seepferd : : seepferd : Meer geht immer : seepferd : : seepferd : : seepferd :

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 355

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 7

  • Nachricht senden

1 028

Samstag, 16. April 2016, 19:40

Bei mir ist es leider erst ein Wurf gewesen.
Halte diese aber immer noch im gleichen Becken.

Sieht bei mir ähnlich aus. Der zweite Nachwuchs hat es ja nicht überlebt.

Hoffe aber da sie jetzt überwiegend Copepoden bekommen das sich da wieder etwas einstellt.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

1 029

Samstag, 16. April 2016, 20:58

Wenn ich Tiere später abgeben möchte, wie würdest ihr das empfehlen?
Weil z.B. nur ein Pärchen, denke ich ist nicht wirklich Artgerecht oder? Wir halten die Tiere doch alle in größeren Gruppen.

Ich denke 4 Tiere sollten schon zusammen gehalten werden oder also entweder 1.3 oder 2.2.........Was meint ihr? :mocking:
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 860

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

1 030

Samstag, 16. April 2016, 21:11

Hoffe aber da sie jetzt überwiegend Copepoden bekommen das sich da wieder etwas einstellt.

Auf das baue ich auch wieder.

.........Was meint ihr?

Hallo Steffi
Wen einer schon Tiere hat denke ich ist die Menge nicht das Problem.
Hingegen wen einer neu anfangen möchte, denke ich das es schon zwei Paare sein sollten.

Ob das Verhältnis anders sein müsste, kann ich nicht beurteilen.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 355

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 7

  • Nachricht senden

1 031

Samstag, 16. April 2016, 21:19

Habe da auch keine wirkliche Antwort drauf Steffi.

Aber ich denke auch, da es eigentlich sehr gesellige Pferdchen sind, dürfte man ruhig zwei bis drei Paare zusammensetzen. Auch habe ich eigentlich noch nie bei den Zosterae gelesen das ein Paar alleine gehalten wird.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 126

Wohnort: Wittgensdorf

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

1 032

Sonntag, 17. April 2016, 12:12

moin moin
also auch ich denke das bei einem start ,mit diesen Pferdchen es doch so auf 2-3 paar hinauslauft.
anderst sieht es natürlich aus wenn jemand nur frisches Blut in seine liene bringen möchte.
Signatur von »ThomasW« : seepferd : Grüße
Thomas

tenrek

Fachbereich Röhrenmäuler

Beiträge: 566

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1 033

Sonntag, 17. April 2016, 17:53

Hallo Harald, hallo Henning,
habt Ihr bei Euren Pferdchen eine Strömung? Warum frage ich? Lange Zeit blieb auch bei mir der Nachwuchs aus. Das Aqua war normal eingerichtet, Plastikpflanzen auf den Boden und fast keine Strömung. Wöchentlich zwei Reinigungen, mit all den dazugehörigen Stress. Ansonsten hingen die Tiere halt nur so rum. Als Futter gab und gibt es fast ausschließlich Copepoden.
Dann habe ich einige Änderungen eingeführt. die Plastikpflanzen habe ich an die Wand befestigt. Da sie, jetzt, mit Magneten befestigt sind, lassen sie sich zum reinigen leicht und fast ohne Störung für die Tiere entfernen.
Der Boden lässt sich so auch besser und störungsfrei reinigen. Über einen Syphon erzeuge ich eine periodische Strömung und damit einen unterschiedlich hohen Wasserspiegel. Die Tiere sind jetzt mehr in Bewegung. Außerdem ist das Wasser leicht grün so das sich die Sichtweite der Tiere reduziert. Ob das alles der Grund dafür ist weiß ich nicht. Jedenfalls seit dem gibt es wieder Nachwuchs.

Zur Frage, ein oder mehrere Pärchen. Ich glaube da übertragen wir gern unsere Vorstellungen auf die Tiere. Basis meines jetzigen Stamms sind ein Weibchen und drei Männchen. Alle drei Männchen haben bisher Junge ausgetragen.
Also kann man wohl nicht von einer festen Bindung zwischen zwei bestimmten Tieren sprechen. Das Austragen der Jungen ist, für die Männchen, natürlich auch mit einer gehörigen Portion Energie verbunden. Schon aus diesem Grund ist ein Überhang von Männchen wohl sinnvoll. Dem gegenüber steht der Stress, den Männchen miteinander haben. Den kann man aber durch Sichtreduzierung und Rückzugsmöglichkeiten mindern.

Anfangs können zwei Paare aber sehr sinnvoll sein. Bei Ausfall eines Tieres, so etwas soll ja vorkommen, bricht dann nicht gleich alles zusammen.

LG
Ralf
»tenrek« hat folgendes Bild angehängt:
  • Pflanzen mit Magnethalter.JPG

Beiträge: 13

Wohnort: Dortmund

Beruf: Installation Heizung Meister

  • Nachricht senden

1 034

Sonntag, 17. April 2016, 19:11

zwergseepferche

Hallo Tenrek
Ich habe gelesen das du Zwergseepferche abzugeben hast ich wehre daran interessiert ich habe bereits ein Becken mit 7 Reidis Seenadeln und Grundel sowie Manderinfisch. Ich versuche auch schon das vierte mal die jungen Seepferdchen durch zu bekommen aber leider noch keinen Erfolg damit gehabt vielleicht hast du noch Tips für mich . Also wenn du noch von den kleinen welche über hast würde ich gerne welche nehmen und natürlich auch Tips und Ratschläge wenn du Erfolge in der Nachzucht hast
für eine Nachricht wehre ich dankbar
Gruss Hartmut : seepferd :

tenrek

Fachbereich Röhrenmäuler

Beiträge: 566

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1 035

Sonntag, 17. April 2016, 19:49

Hallo Hartmut,
schnichi, sprach davon Tiere abzugeben, meine Jungen sind, schlicht, noch zu jung.
Ich schick Dir mal eine PN.

LG
Ralf

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 860

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

1 036

Sonntag, 17. April 2016, 19:49

Hallo Ralf

Bei mir ist eigentlich eine Strömungspumpe eingebaut.
Die kleinste von Eheim.
Habe da auch schon diverse Strömungsbilder getestet.

Mit den Plastikpflanzen muss ich mal schauen, das ich die auch auf die Seite bekomme.

Danke dir für die Tipps. :good2:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 355

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 7

  • Nachricht senden

1 037

Sonntag, 17. April 2016, 20:05

Das Aqua war normal eingerichtet, Plastikpflanzen auf den Boden und fast keine Strömung.

Hallo Ralf

Hm, ähnlich wie bei mir. Strömung erzeuge ich mit einem Luftsprudler.

Ansonsten hingen die Tiere halt nur so rum.

Das ist bei mir auch so, viel an Bewegung ist da nicht. Vielleicht ist ja auch die Futterdichte zu hoch, so das sie nicht viel aktiv schwimmen müssen?

Über einen Syphon erzeuge ich eine periodische Strömung

Könntest du das etwas genauer erklären?

Außerdem ist das Wasser leicht grün so das sich die Sichtweite der Tiere reduziert.

Bewusst mit Phyto eingegrünt?
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

tenrek

Fachbereich Röhrenmäuler

Beiträge: 566

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1 038

Sonntag, 17. April 2016, 20:24

Hallo Henning,
die Pflanzen oder sogar Riffgestein, lösbar, an die Wand zu bekommen ist recht einfach.
Du benötigst zwei starke Magneten, z.B. hier zu beziehen http://www.modulor.de/startseite/ oder aus alten Festplatten ausbauen.
Acrylglas und Acryfix (Acrylklebstoff Lichtaushärtend) auch zu beziehen bei Modulor.

Das Acrylglas zuschneiden, zwei gleichgroße Platten. In jeder Platte eine Sacklochbohrung einbringen, etwas größer als der Magnetdurchmesser.
Eine Platte bekommt eine kleine Bohrung zu entlüften. In die Sacklöcher Acryfix geben, den Magneten reinlegen und beide Platten zusammenfügen.
Ins Licht legen und ca. 15 Minuten aushärten lassen. Dann in die Platte mehrere kleine Bohrungen geben, mit Acryfix füllen, die Plastikpflanzen
reinstecken und wieder im Tageslicht aushärten lassen. Das gleiche , ohne Plastikpflanzen nochmal für die Außenwand und fertig.
Für Riffgestein geht es ähnlich. Eine Seite des Gesteins plan machen, mit Fächerschleifer oder grobem Schleifpapier. Dann eine Bohrung einbringen, etwas größer als der Magnet, aber mit Hinterschnitt.
Dann in die Bohrung und auf der plangeschliffenen Seite Acryfix auftragen, kurz, zum härten, ins Tageslicht legen. Anschließend den Magneten in die Bohrung legen, diese dann mit Acryfix füllen um wieder
im Tageslicht aushärten lassen.
Aber ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

LG
Ralf
»tenrek« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-1.jpg
  • Bild 2.jpg
  • Bild 3.JPG

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 860

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

1 039

Sonntag, 17. April 2016, 20:33

Herzlichen Dank für die Bauanleitung.

Wo ich nun aber neidisch bin ist deine schönen Kunststoffpflanze.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


tenrek

Fachbereich Röhrenmäuler

Beiträge: 566

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1 040

Sonntag, 17. April 2016, 20:49

Das ist eine zurecht geschnittene Plastikpflanze,
aus der Terraristikabteilung eines Baumarktes.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 10 745 372 Klicks heute: 5 606