Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

401

Montag, 13. Juli 2015, 06:40

Ok also muss ich mir doch erst ein kleineres Becken besorgen. Ich bekomme ja 7 Stk. Und mein angefertigtes Becken scheintja Riesig zu sein dann.
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Anke

FG Meeresbiologie Berlin

Beiträge: 241

Wohnort: Zeuthen

Beruf: Öffentl. Dienst

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

402

Montag, 13. Juli 2015, 08:27

Hallo Harald, hast du schon Nachwuchs?
Signatur von »Anke« Märkische Grüße

Anke :bye:

FG Meeresbiologie Berlin

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 842

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

403

Montag, 13. Juli 2015, 08:44

Hallo Harald, hast du schon Nachwuchs?

Guten Morgen Anke

Nein, leider hat sich noch kein Nachwuchs eingestellt.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 353

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

404

Montag, 13. Juli 2015, 18:49

:hi:

Jetzt habe ich auch kurz gestaunt.
Wo ich in das Pferdchen Becken geschaut habe lag da beim Luftschlauch am Boden so etwas Dunkles.
Oh Schreck hoffentlich nicht ein Pferdchen wo sich da untergeschoben hat. Also kurz den Luftschlauch etwas bewegt und was sehen da meine Augen.

Ein Borstenwurm, ca. 5cm Gross.

Schlauch raus und kurz abgesaugt.
Diese Tier muss sich in den Drahtalgen befunden haben, denn ausser den Tieren wurde da ja nichts umgesetzt, respektive neues eingesetzt.
Hoffe das sich da kein Pferdchen vernesselt hat. :S
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 842

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

405

Montag, 13. Juli 2015, 19:25

Hallo Henning

Bisher bin ich von Borsties bei den Minis verschont geblieben. Habe aber meine Algen (Codium fragile) vorher mit Süßwasser abgespült. Dann fallen die Borsties wie Fliegen von der Wand ab.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 353

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

406

Samstag, 18. Juli 2015, 21:28

Zitat

Bisher bin ich von Borsties bei den Minis verschont geblieben.


Es ist nicht bei dem einen geblieben.
Bei der Heutigen Reinigung habe ich nochmals zwei Kollegen gefunden.
Aller guten Dinge sind Drei.

@Anke wie geht es deinem Pferdestall nach dem Urlaub?
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Anke

FG Meeresbiologie Berlin

Beiträge: 241

Wohnort: Zeuthen

Beruf: Öffentl. Dienst

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

407

Samstag, 18. Juli 2015, 21:38

Hallo Henning,

ich war noch nicht im Urlaub. Meine Fritzbox hat nur schlapp gemacht und bis ich eine neue und alles wieder installiert hatte konnte ich immer nur mit dem Handy hier mal lesen.

Meinen Hippos geht es super. Immer noch an die 40 Stück. :thumbup: Die Kleinsten sind jetzt so groß dass sie morgen zur Putzaktion wieder in die große Koppel umziehen können. Noch sind immer noch alle nach Geschlechtern getrennt. Die werde ich dann erst wieder zusammensetzen wenn ich wegfahre. Sollten dann wieder Babys unterwegs sein, kommen die wenn ich wieder da bin.

Eine Neuerung gibt es seit ein paar Wochen bei mir. Ich habe mir auch den dunklen Kies beim Mrutzek gekauft. Den spüle ich bei der Reinigung durch und überbrühe den anschließend. Sie scheinen sich damit sehr wohl zu fühlen.

Und zum Glück gibts jetzt eine Copepodenschwemme bei mir im Garten, so dass ich alle 3 Becken mit Lebendfutter versorgen kann. :thumbsup:
Signatur von »Anke« Märkische Grüße

Anke :bye:

FG Meeresbiologie Berlin

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 842

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

408

Samstag, 18. Juli 2015, 21:42

Meinen Hippos geht es super. Immer noch an die 40 Stück.

Im Ernst jetzt Anke :wow:

Neidisch bin. Dachte ja auch das ich Nachwuchs bekomme, aber leider bis jetzt Fehlanzeige, und auch ein Verlusttier. Aus heiteren Himmel.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Anke

FG Meeresbiologie Berlin

Beiträge: 241

Wohnort: Zeuthen

Beruf: Öffentl. Dienst

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

409

Samstag, 18. Juli 2015, 21:57

Hallo Harald, oje das tut mir leid.

Ja die Menge hat aber auch immer 2 Seiten einer Medaille. Zum Meerwassertreffen habe ich endlich mal Karin (Helwig) persönlich kennengelernt - leider erst ganz zum Schluß - aber wir sind gleich in ein "längeres Fachgespräch" :wink: verfallen und Roland musste sich als mein Mitfahrer noch eine ganze Weile gedulden. :blush:

Aber Karin brachte mich auf einen Gedanken, mit dem ich seitdem schwanger gehe. So viele Tiere in einem Kreislauf bergen auch die Gefahr einer höheren Verlustrate bei einer Infektion. Ich denke jetzt darüber nach, den Bestand nach dem Urlaub zu teilen mit getrennten Kreisläufen. So ist es wahrscheinlich dass Tiere im Ernstfall übrig bleiben mit denen man weiter machen kann.
Signatur von »Anke« Märkische Grüße

Anke :bye:

FG Meeresbiologie Berlin

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 353

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

410

Samstag, 18. Juli 2015, 22:02

Hallo Anke
Eine Neuerung gibt es seit ein paar Wochen bei mir.

Bilder wollen wir sehen.

Freut mich das es deinen kleinen so gut geht. Ich Zweifel langsam an mir warum sie nichts produzieren wie bei dir.
Ich werde da keine Massnahmen vor meinen Urlaub ab übernächste Woche treffen. Wen es gibt da sind sie da und mein Schwager wird dies dann auch meistern. Gehe aber davon aus, das nichts gehen wird. :S
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 353

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

411

Samstag, 18. Juli 2015, 22:04

So ist es wahrscheinlich dass Tiere im Ernstfall übrig bleiben mit denen man weiter machen kann.

Genau aus diesem Grund habe ich mir zwei Becken fertigen lassen ;)
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 842

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

412

Samstag, 18. Juli 2015, 22:08

Aber Karin brachte mich auf einen Gedanken, mit dem ich seitdem schwanger gehe. So viele Tiere in einem Kreislauf bergen auch die Gefahr einer höheren Verlustrate bei einer Infektion.

Wäre schön wenn Karin sich dazu auch hier im Forum äußern würde. Angemeldet ist sie ja. :yes:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

413

Samstag, 18. Juli 2015, 22:33

Aber Karin brachte mich auf einen Gedanken, mit dem ich seitdem schwanger gehe. So viele Tiere in einem Kreislauf bergen auch die Gefahr einer höheren Verlustrate bei einer Infektion.
Ja, Karin hat sehr viel Erfahrung und es ist immer wieder interessant mit ihr zu fachsimpeln, ... :good:

Leider möchte sie hier nur mitlesen! :sad:
Ich denke jetzt darüber nach, den Bestand nach dem Urlaub zu teilen mit getrennten Kreisläufen. So ist es wahrscheinlich dass Tiere im Ernstfall übrig bleiben mit denen man weiter machen kann.
Das ist sicherlich eine kluge Idee, die Pony's sollte man bei einer größeren Anzahl immer auf zwei oder mehrere Becken aufteilen.
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 842

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

414

Samstag, 18. Juli 2015, 22:44

Das ist sicherlich eine kluge Idee, die Pony's sollte man bei einer größeren Anzahl immer auf zwei oder mehrere Becken aufteilen.

Genau das Gegenteil habe ich heute noch gelesen. Um so größer die Gruppe um so besser ist das Paarungsverhalten.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Anke

FG Meeresbiologie Berlin

Beiträge: 241

Wohnort: Zeuthen

Beruf: Öffentl. Dienst

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

415

Samstag, 18. Juli 2015, 22:54

Ja das glaube ich auch Harald. Aber ich denke es ist dabei egal ob es 20 oder 40 Tiere sind.

Meine Männer finden diese Trennungsaktion jedenfalls gar nicht so toll. Die sitzen wie aufgereiht am Gitter und starren zu den Weibchen. Und die... jeckt das gar nicht. :pardon:
»Anke« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2015-07-13 21.22.44.jpg
Signatur von »Anke« Märkische Grüße

Anke :bye:

FG Meeresbiologie Berlin

Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

416

Sonntag, 19. Juli 2015, 00:19

Genau das Gegenteil habe ich heute noch gelesen. Um so größer die Gruppe um so besser ist das Paarungsverhalten.

Das mag in dieser Angelegenheit wohl so sein, aber Karin kann dir da sicherlich das Gegenteil berichten, ...

Sie hat durch Bakterien bis auf 1 Exemplar alle männlichen Pony's verloren. :sad:

Auch Linda aus Wien, die schon seit Jahrzehnten erfolgreich H. zosteare züchtet, hat mehrere Becken!
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 842

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

417

Sonntag, 19. Juli 2015, 08:21

Guten Morgen Herbert

Ich möchte ja auch nicht behaupten das viele Tiere in einem Aquarium gut seien. Aber es gibt eben diese Berichte. Genau wie zum Beispiel eine naturnahe Haltung möglich ist bzw. möglich sein soll. Zumindestens annähernd. http://www.seahorse.org/library/articles…warfguide.shtml
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 159

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Elektriker

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

418

Sonntag, 19. Juli 2015, 10:38

@ Harald,

ich hatte früher öfters Kontakt zum Wolgang Mai wo er noch gezüchtet hat, der hat mir auch immer gesagt das bei
mehren Tieren der erfolg auf nachwuchs viel höher ist.

Bei 40 : seepferd : kann man prima zwei gruppen machen.

Lg Marcel

Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

419

Sonntag, 19. Juli 2015, 15:17

@Harald:

Danke für den Link zum Bericht! :smile:
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

Guido

Moderator

Beiträge: 1 671

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

420

Sonntag, 19. Juli 2015, 18:19

:hi: Harald mein Freund,

leider hat sich noch kein Nachwuchs eingestellt.


also mein Fluval läuft, Plankton und Copepoden werden literweise ins Riff geschüttet.

:secret: Schmeiß mal ne kleine blaue ins Becken... :wink:

Gruß Guido
Signatur von »Guido« Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 463 758 Klicks heute: 11 158