Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 337

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

1

Samstag, 15. Februar 2014, 19:57

PAR-Werte unserer Sonne

Hallo
In einem anderen Forum wurde die Frage nach PAR-Werten unserer Sonne gefragt.
So habe ich mal Heute bei ein paar Messungen mit dem Apogee vorgenommen.
Diese Werte müsste man noch mit ca. 35% Reduzieren, damit man auf den Richtigen Wert kommt.
Werde diese Messungen noch bei besseren Verhältnissen vorsetzen.

Die erste ist um ca. 12.00 gewesen bei Bewölkung wo die Sonne aber noch ersichtlich gewesen ist.



Die zweite um ca. 13:30 nachdem es komplett zu gewesen ist.

Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 825

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

2

Samstag, 15. Februar 2014, 20:02

Du kommst auf Ideen Henning. Cool. :)
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

3

Samstag, 15. Februar 2014, 20:04

Mensch, Henning, demnächst misst du noch die PAR-Werte im Kühlschrank... ;)

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 337

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

4

Samstag, 15. Februar 2014, 20:16

Mensch, Henning, demnächst misst du noch die PAR-Werte im Kühlschrank...

Hi Dirk aber nur wen er zu ist, den dann sollte ja auch das Licht aus ein ;) und der Wert 0 :phat:

Nein die Idee ist ein Aquarium in einem Wintergarten aufzubauen ohne Beleuchtung. Sondern nur mit dem Sonnenlicht.
Daher die Frage und die der Wunder was uns Mutter Natur in unseren Breitgraden liefert.
Werde das Gerät mal in die Malediven mitnehmen und schauen was es da so hergibt
Finde ich einen ganz interessanten Ansatz. Könnte ja evtl. eine Meng Strom sparen.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


5

Samstag, 15. Februar 2014, 20:43

Zitat

Finde ich einen ganz interessanten Ansatz. Könnte ja evtl. eine Meng Strom sparen.
Jep! Die Amis experimentieren ja da mit solchen Röhren rum, womit sie das Sonnenlicht vom Dach aus ins Becken leiten.
So etwas in einem Wintergarten zu planen, ist bestimmt eine gute Idee. Allerdings würde ich da die enorme Wärmeentwicklung als sehr kontraproduktiv einstufen! Gerade in extremen Sommern, müsste die eingesparte Energie wieder in Kühlung investiert werden...

efyzz

Elektroangler

Beiträge: 1 540

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

6

Samstag, 15. Februar 2014, 21:11

Die Amis experimentieren ja da mit solchen Röhren rum, womit sie das Sonnenlicht vom Dach aus ins Becken leiten.

Über sowas habe ich auch schon mal nachgedacht... Hast Du nen Link oder ein Stichwort für die Suchmaschine?
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

7

Samstag, 15. Februar 2014, 21:21

Hi Robert!
Hast ne PN!

efyzz

Elektroangler

Beiträge: 1 540

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

8

Samstag, 15. Februar 2014, 21:37

Ah ja, Solar Tube ist das Stichwort :)
Werde mich da weiter schlau lesen...
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 337

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

9

Samstag, 15. Februar 2014, 21:46

Zitat

Gerade in extremen Sommern, müsste die eingesparte Energie wieder in Kühlung investiert werden...

Habe ich ihm auch geschrieben ;)
Aber den Ansatz finde mich gut.
Kannst du den Link hier nicht direkt rein setzen Dirk :)
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


10

Samstag, 15. Februar 2014, 22:08

Zitat

Kannst du den Link hier nicht direkt rein setzen Dirk :)
Latürnich!
Ich war/bin mir nur nicht sicher, da der Link zu einem anderen Forum führt...

efyzz

Elektroangler

Beiträge: 1 540

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

11

Samstag, 15. Februar 2014, 22:36

Hier kann man z.B. gucken, die haben auch ne Preisliste online:
http://www.lichtkamin.de/produkte/

Preislich sind sich scheinbar alle Anbieter einig. Pro komplette Röhre muss man schon 1000 Euro rechnen. Und 3 nebeneinander müssten's schon sein :dead:

Sowas muss man doch billiger bauen können?!
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Dietmar

FG-Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Beiträge: 1 831

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

12

Samstag, 15. Februar 2014, 22:50

Hallo Henning,
interessant wäre noch das ganze unter den verschiedensten Materialien zu messen, wenn es ein Wintergarten werden soll. Da gibt es erhebliche Unterschiede, auch mit dem altern der Materialien. Nicht ganz einfach.
LG Dietmar
Signatur von »Dietmar« FG Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

13

Samstag, 15. Februar 2014, 22:54

Zitat

Pro komplette Röhre muss man schon 1000 Euro rechnen. Und 3 nebeneinander müssten's schon sein :dead:

Puh...
Wo ist da die Relation?
Laufen da noch Wartungskosten auf?
Und was, wenn die Sonne mal nicht so will? Dann muss doch auch ergänzend beleuchtet werden?

efyzz

Elektroangler

Beiträge: 1 540

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

14

Samstag, 15. Februar 2014, 23:57

Diese Rohre sind scheinbar sehr massiv und innen versilbert...
Aber verchromt müsste doch auch reichen?!

Einmal richtig installiert, sollen die Dinger wartungsfrei sein.

Ich würde mir da noch LEDs drum basteln. Aber bei 1000€ pro Rohr hat sich das eh erledigt.
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 337

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 23. Februar 2014, 19:32

Hallo
Habe Heute bei Sonnenschein auch mal eine Messung vorgenommen.
Mittags um ca. 12:15 Uhr



Ja und mit dem Spektrometer bin ich dann auch an die frische Luft
Da kommen ganz schön erstaunliche Lux-Werte bei raus.

Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Edwin

User

Beiträge: 1 052

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 5. März 2014, 00:23

Hallo Henning,

ist dein PAR-Sensor auch wasserdicht ?
Ist der PAR Wert der Winter-Mittagsonne eigentlich niedriger oder gleich hoch wie der von der Sommer-Mittagssonne ?

Wegen Wasserdicht: dachte, man könnte im Sommer in einem Baggersee doch mal die äh, Nordsee simulieren... :blush:

bye
Edwin

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 337

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 5. März 2014, 05:37

ist dein PAR-Sensor auch wasserdicht ?


Hallo Erwin
Der Apogeesensor ist Dicht, aber das Gerät nicht. Hat ein Kabel von ca. 1m.
Beim Spektrometer ist leider dies nicht Möglich, gebe da Aufsätze, doch die ganze Apparatur, Soden, Spektrometer und Laptop ins Wasser nehmen und da dann noch messen ohne das etwas Baden geht.

Zitat

Ist der PAR Wert der Winter-Mittagsonne eigentlich niedriger oder gleich hoch wie der von der Sommer-Mittagssonne ?

Ich gehe davon aus der Wert im Sommer etwas höher liegen wird. jedoch ein Grosser Unterschied sollte da nicht mehr sein. Werde da aber in meinem Garten noch Vergleichs Messungen machen.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Holger

nitroxatmer

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 5. März 2014, 08:17

Hai Henning,

nochmal für mein Verständnis:
der LUX-Wert ist die Helligkeit entsprechend unserem "Sehvermögen"
der PAR-Wert gibt eine Art "Spektralverteilungsdiagnose", welche auch Wellenlängen berücksichtigt die uns egal, den Pflanzen abere wichtig sind, richtig ?

Jetzt stellt sich mir in der tat auch Edwins Frage:
zu welchen (Jahres-) Zeiten die Sonne welche Werte aufweist.

Denn zB bei bewölktem Himmel liefert Photvoltaik noch beachtliche Leistung, während bei Solarthermie da nix los ist.
Andererseits legt ertseres bei voller Sonne im Verhältnis zur Thermie nur eher mäßig zu.
Und nicht umsonst gibt es das Abendrot...

Wäre schon interessant, das mal zu eruieren - wenn Du das machen würdest :hail:
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 337

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 5. März 2014, 09:38

Hallo Holger
Lumen nehmen wir als Lichtquelle mit unserem Menschlichen Auge Wahr. Hier spricht man vom Lichtstrom.
Lux hingen wird der Lichtstrom auf einen m2 gemessen und so definiert. Hier wird das Ganze Spektrum berücksichtigt.
Bei PAR wird im Spektrum von 400-700nm auf einem m2 gemessen. Dies soll der Bereich sein, der Photosynthetische aktiven Lebewesen genutzt werden kann.

Wie sich dies nun über das Jahr verhält und bei welchen Wetterbedingungen welche Werte anfalle ist mir bis Dato auch nicht bekannt. Dies werde ich aber über dieses Jahr nachholen.
Werde über Ostern mit dem Apogee auch ein paar Messungen in den Malediven machen.
Morgens, abends und über dem Mittag. Vielleicht bietet sich da auch mal die Gelegenheit bei Bedecktem Himmel. :S
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Holger

nitroxatmer

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 5. März 2014, 13:26

Coole Sache :thumbsup:
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 449 465 Klicks heute: 8 127