Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Holger

nitroxatmer

  • »Holger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. Februar 2014, 18:00

sicherer Krustenanemonen-Tod ?

Hallo Leute,
nachdem ich letzte Woche auswärts war und nun wieder in Becken geschaut habe mußte ich feststellen,dass ein paar Krusten quasi "explodiert" sind und meine Montipora überwachsen haben und die anfängt,sich aufzulösen.
An sich hatte ich nix gegen die Kruste- war ja auf dem Nachbarstein und keine Gefahr- zumindest sah das für mich so aus.
Aber die haben sich doch tatsächlich zu ner Art Hängebrücke gebildet...

Egal-jetzt ist Schluß.

Habe die Steine raus und bei der Monti mechanisch Platz gemacht- mit den bekannten Gefahren.
Den großen Stein hab ich jetzt lieber ins Süßwasser mit denke mal 5°C gelegt.

Nun die Frage: wann sind die sicher platt ?(


1 Std oder lieber 1 Tag warten ?


BG
Holli
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 854

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

2

Montag, 10. Februar 2014, 19:15

Keine Ahnung ob das funktioniert. Ich kann dir nur berichten, dass ich auch mal einen Stein mit Protopalythoa aus dem Aqua genommen habe, die Krusten haben es ein Jahr im Garten überlebt. ;(
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 112

Wohnort: Herne

Beruf: Rentner

Danksagungen: 0 / 23

  • Nachricht senden

3

Montag, 10. Februar 2014, 19:23

Hallo Holli!

Ich würde den Stein mit den Krusten lieber ins kochende Wasser tauchen oder 3-4 mal mit kochenden Wasser übergießen bis die Krusten wirklich tot sind.Die Krusten sind wenn man sie loswerden möchte sehr hartnäckig.Ins Süsswasser getaucht überleben sie mind. 1 Monat.

Gruß Josef.

efyzz

Elektroangler

Beiträge: 1 540

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

4

Montag, 10. Februar 2014, 19:38

Hi Holger,

ich habe damals nach meinem Super-GAU die ganzen Korallenskelette in eine Plastikwanne getan, diese mit Leitungswasser befüllt und auf den Balkon gestellt.
Nach einigen Wochen bekam meine Schwester das Zeugs, um damit ein Becken neu einzurichten. Sie spülte noch einmal alles heiß unter der Dusche ab und packte die Trümmer ins Aquarium. Kurze Zeit später entdeckten wir Krustenanemonen...
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Holger

nitroxatmer

  • »Holger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

5

Montag, 10. Februar 2014, 21:02

Hallo Ihr,

so etwas in der Art hatte ich befürchtet :scare2:
Ich würde den Stein mit den Krusten lieber ins kochende Wasser tauchen oder 3-4 mal mit kochenden Wasser übergießen
Das mache ich lieber nicht, da damit ggf das Gift verdampft wird -was einige Leute schon für einige Zeit flach gelegt hat :bad:

Dann mal ab in den Topf damit und Timer am Herd auf 30min, Fenster auf und dann raus aus der Küche...

Diese hartnäckigen Miststücke.
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

6

Montag, 10. Februar 2014, 21:14

Hi Holger!

Zitat

Dann mal ab in den Topf damit und Timer am Herd auf 30min, Fenster auf und dann raus aus der Küche...
Und dann den Topf zu entsorgen, Strom verbrauchen, um einen toten Stein ohne Krusten zu bekommen?
Abgesehen davon, welche Dämpfe sich bei dieser Aktion entwickeln könnten, und wo und in welcher Konzentration sich der Dunst absetzt...?
Mal ehrlich, da würde ich eher den Stein in die Tonne kloppen und einen neuen besorgen..!

efyzz

Elektroangler

Beiträge: 1 540

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

7

Montag, 10. Februar 2014, 21:37

Genau. Oder bei eBay verkloppen :-)
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Beiträge: 581

Wohnort: Bremen

Beruf: Maler und Lackierer

Danksagungen: 7 / 0

  • Nachricht senden

8

Montag, 10. Februar 2014, 21:40

Einfach den ganzen Stein entsorgen.So geht man kein Risiko mehr ein.
Ist halt die einfachste Lösung.
mfg Bernd :drinks:

quad

User

Beiträge: 590

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

9

Montag, 10. Februar 2014, 21:42

...dann aber mit dem Hiweis, das nur der Stein verkauft wird, evtl. anhaftende Krustenanemonen können nicht ausgeschlossen werden (Lebewesen dürfen ja nicht versteigert werden) :D

Gruß Oliver

PS: Holger, was für Krusten sind das denn?

10

Montag, 10. Februar 2014, 21:42

Zitat

Oder bei eBay verkloppen :-)
Robert, da wirfst du eine Frage in mir auf...
Wie würden denn dazu eventuelle Haftungsbedingungen aussehen, wenn man solche Giftspritzen über die Bucht oder wie auch immer an jemanden anderen verkauft?
Muss man auf die Toxinität der Tiere hinweisen, wenn man diese kennt?

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 854

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

11

Montag, 10. Februar 2014, 21:54

Muss man auf die Toxinität der Tiere hinweisen, wenn man diese kennt?

Oh ja, berechtigter Hinweis.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

efyzz

Elektroangler

Beiträge: 1 540

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 11. Februar 2014, 06:55

Da man, wie Olli ja schon schrieb, sowieso keine Tiere bei eBay verkaufen darf, ist das dann auch egal :P

Mal ehrlich, hat schon mal jemand von euch einen Hinweis vom Händler bekommen, wenn man Krusten kauft?
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Beiträge: 609

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 11. Februar 2014, 19:16

Setz die dinger in "dhd 24.de" (is absolut kostenfrei)
Da wird sich recht schnell jemand melden, der die haben möchte :D Und du muss dir um den rest wie obs legal is oder so keine gedanken machen.
Einfach Artenname zu schreiben und fertig :D

Und der Vorteil... ein par Euro für den neuen Stein bekommst du auch schon :D
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Holger

nitroxatmer

  • »Holger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 27. Februar 2014, 20:05

Stimmt, das sind berechtigte Gründe, den Stein zu "verkloppen" :D

Da ich derzeit sehr mit Arbeit eingedeckt bin,ruht der Stein seit meinem ersten Post immer noch im Eimer im Abstellraum- lediglich 2x das Wasser habe ich "gewechselt" (Also jedes WE das Alte gegen neues Leitungswasser getauscht).
Nun DER Hit:
auf dem Stein sind doch tatsächlich noch einige Polypenknubbel zu sehen, welche zu allem Hohn auch noch Richtung Fenster stehen- unglaublich !!! :assault:


Also reinigen bzw. "abtöten" kann man getrost lassen. Weg das Zeug !!
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 490 398 Klicks heute: 1 559