Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Caren

Anemonensüchtige

  • »Caren« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 043

Wohnort: Elsdorf/Niedersachsen

Beruf: Tontechnikerin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

1

Montag, 27. Januar 2014, 12:07

Mittelmeer-Krabbe

Moin,

mein Mittelmeer steht jetzt seit Mitt September.
Mit den Steinen sind ja einige Tiere mitgekommen. Die Spinne und 2 Krabben.

Hier die Haut der Kleinen.



Der Körperpanzer hat bestimmt 2 cm und die Andere ist doppelt so groß.

Wie können diese, doch nicht ganz kleinen Tiere, sich so im Gestein verstecken, das man sie erst nach Wochen sieht?
Sind unsere Steine innen alle hohl?

LG
Caren
Signatur von »Caren«

efyzz

Elektroangler

Beiträge: 1 524

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. Januar 2014, 14:32

Wenn ich mir den Rabauken so anschaue, finde ich eine Frage viel interessanter:
Was stellt er wohl so an, während Du ihn nicht siehst? :hmm:
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Caren

Anemonensüchtige

  • »Caren« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 043

Wohnort: Elsdorf/Niedersachsen

Beruf: Tontechnikerin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

3

Montag, 27. Januar 2014, 15:44

Krabbi hat seine eigene Vorstellung von der Gestaltung des Bodengrundes.
Unter dem Stein, der auf drei Anderen steht, wird immer wieder fleißig gebuddelt. Auch Versuche unter die Anderen Aufbauten zu kommen, hat es schon gegeben.

Den Röschen, Schnecken und Einsiedlern geht es gut. Krabbi mag Granulat :D
Also bisher nichts schlimmes passiert.
Aber die Fische die mir neulich ein Bekannter angeboten hat, weil er sein Mittelmeerbecken auflöst, habe ich lieber nicht genommen.
Wie gesagt, Krabbies Kumpel ist ca doppelt so groß.

LG
Caren

P.S.: auch mein Seestern, der eigentlich Garnelenfutter werden sollt, weil er so viele Arme hat, die wieder nachwachsen, ist noch da.
Signatur von »Caren«

Beiträge: 605

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. Januar 2014, 16:51

Hallo :)
Mit Krabbi wirs du noch ne menge spaß haben :D
Krabbi (Eriphia verrucosa ) will mal gute 15cm groß werden :D

Ich hab mal eine gehabt. (Meerwasserlexikon die ersten beiden Bilder)
Der kleine kerl hat 6 Rennkrabben gefressen :( Und das in nur 2 Tagen.
Ein furchtbar gefräßiges Tier, wenn er erstmal größer wird :D
Ansonsten aber seeehr interessant und einfach zu halten. Meiner war ein Männchen. Die werden nicht ganz so groß wie die Weibchen. Aber die Weibchen werden ganz schöne riesen!!
Von denen will ich nicht gekniffen werden :D mir hat eine mal sogar ein stück aus der Taucherflosse geschnitten.
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Caren

Anemonensüchtige

  • »Caren« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 043

Wohnort: Elsdorf/Niedersachsen

Beruf: Tontechnikerin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

5

Montag, 27. Januar 2014, 17:23

Moin Stefan,
Danke für die Bestimmung.

Wow :monster: da kommt ja noch was auf mich zu .

Da reichen die 80L wohl nicht mehr lange, bei dem Wachstumstempo.

Aber in die Keramik kommen die Beiden nicht!

LG
Caren
Signatur von »Caren«

Beiträge: 605

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

6

Montag, 27. Januar 2014, 18:01

Die wachsen später etwas langsamer :D zum glück :D
Klo wär auch zu schade. Ich finde da gehöhrtkein tier rein :D

Ich hab mal bei nem Aquaristik laden über 40 Krabben bekommen, die aus Lebengdestein kamen.
Sollten alle "beseitigt" werden :(

Jetzt wohnen 90% im Aquarium. (FRIEDLICH!). Nur 3 mussten ins Filterbecken und eine große Schwimmkrabbe bekam ein Extrabecken :D
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Caren

Anemonensüchtige

  • »Caren« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 043

Wohnort: Elsdorf/Niedersachsen

Beruf: Tontechnikerin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

7

Montag, 27. Januar 2014, 18:28

Ich habe 15 bei einer Beckenauflösung bekommen, kein Anderer wollte sie.
Die lassen sich ihre Futtertabletten mit der Pinzette geben :love:
Wenn das 900L Becken steht, kommen die ins 360L Algenrefugium ^^

Und 2 beim Umzug eines Beckens, wo ich auch Lebendgestein abgestaubt habe.

Vielleicht bekomme ich Krabbi da auch noch hin, sich sein Futter abzuholen :rolleyes:
Imerhin kann man die Beiden immer öfter mal sehen.

LG
Caren
Signatur von »Caren«

Beiträge: 605

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

8

Montag, 27. Januar 2014, 19:50

Das geht bestimmt :D
Die werden richtig neugierig :D
Auf meinem Aquarium war ne Abdeckung mit som Edelstahlgittergeflecht.
Immer wenn die Katze oben drauf saß is die krabbe aus dem Wasser geklettert und hing von unten am gitter.
Die hat immer versucht irgendwie die katze zu fangen :D
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 610

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

9

Montag, 27. Januar 2014, 19:53

Die hat immer versucht irgendwie die katze zu fangen :D

:rofl2: :rofl2: :rofl2:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Edwin

User

Beiträge: 1 034

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 28. Januar 2014, 04:30

Die hat immer versucht irgendwie die katze zu fangen :D

Ich schmeiß mich wech... :crazy:

efyzz

Elektroangler

Beiträge: 1 524

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 28. Januar 2014, 05:39

Btw, meine Katze hat Angst vor Guppys. Sie trinkt immer aus meinem Süsswasserbecken und wehe, da kommt ein Guppy an ihre Nase...

Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass meine letzte Strandkrabbe ein Aräometer durch geknipst hat?!
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Beiträge: 605

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 28. Januar 2014, 17:35

Meiner das Kabel der Pumpe.
Natürlich während sie noch lief :D
Wurd ganz schön hell im Becken :D Aber die Krabbe hats überlebt.
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Caren

Anemonensüchtige

  • »Caren« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 043

Wohnort: Elsdorf/Niedersachsen

Beruf: Tontechnikerin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 28. Januar 2014, 17:58

Na das sind ja Herzchen.
Signatur von »Caren«

Caren

Anemonensüchtige

  • »Caren« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 043

Wohnort: Elsdorf/Niedersachsen

Beruf: Tontechnikerin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 30. Januar 2014, 13:06

umgeräumt

Krabbi war mal wieder am Werk.

Der Boden wurde durch die Gegend geschaufelt. Und was macht es schon, wenn da eine Erdbeerrose mit Muschelschale im Weg ist? NICHTS



LG
Caren
Signatur von »Caren«