Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

die Franzi

was ein Zirkus...

  • »die Franzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 222

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

1

Samstag, 25. Januar 2014, 22:56

Mandarindame treibt bewegungsunfähig durchs Becken

Hallo zusammen,

heute Abend habe ich eine komische Beobachtung gemacht. Meine
Mandarindame trieb regelrecht bewegungsunfähig durchs Becken und wurde
von der Strömung immer wieder erfasst und hinter das Riff dann wieder
nach vorne gewirbelt. dabei sah sie sehr "steif" und nach einer Seite
gekrümmt aus. die Rückenflosse wie auch die Schwanzflosse aufgerichtet-
aber sie konnte sich einfach nicht bewegen. bei der Fütterung eine
Stunde zuvor war sie noch total fit unterwegs... erst dachte ich an ein
Balzverhalten aber als ich sie dann ohne Probleme mit der Hand aus dem
Becken fischen konnte, wusste ich -hier stimmt was nicht und habe sie
erstmal ins beleuchtete Technikbecken verfrachtet. dort sitzt sie jetzt
seit zwei Stunden auf einem Stein und langsam kommt die Bewegung der
Flossen wieder. Jetzt stell ich mir natürlich die Frage :was war da
los?! sie ist eigentlich immer aktiv im Becken unterwegs - kann es sein,
das sie von meiner karibischen Goldrose vernesselt wurde? Das wäre
jetzt die erste spontane Vermutung von mir- leider kenne ich mich mit
der Wirkung des Nesselgiftes der karibischen Goldrose auf Fische nicht
aus. Vielleicht kann mir ja jemand von euch weiter helfen.

Grüße Franzi

Alle anderen Fische (auch der Mandarinmann) zeigen ein ganz normales Verhalten

2

Samstag, 25. Januar 2014, 23:09

Hi Franzi!
Eine Erklärung habe ich nicht...
Aber ein ähnliches Verhalten, da du die vorausgegangene Fütterung angesprochen hast, habe ich mehrfach bei meinen Kaudernis beobachtet, welche urplötzlich wie kolabiert durchs Becken getrudelt sind, wonach irgendwann der Spuk wieder vorbei war, und die Fische völlig normal durchs Becken geschwommen sind...

die Franzi

was ein Zirkus...

  • »die Franzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 222

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

3

Samstag, 25. Januar 2014, 23:15

Hallo dirk,
daran musste ich auch denken. allerdings habe ich von solch einer Reaktion auf Futter bei Mandarins noch nicht gehört- die kaudernis sind dafür ja bekannt.
Bis morgen bleibt sie auf jeden Fall im Technikbecken
Grüße Franzi

4

Samstag, 25. Januar 2014, 23:19

Hi Franzi!
Dann drück ich mal die Daumen, dass es ein Einzelfall war!
Ich hoffe mal, dass es hier noch weitere Thesen dazu gibt!!!

die Franzi

was ein Zirkus...

  • »die Franzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 222

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

5

Samstag, 25. Januar 2014, 23:31

hey,
das hoffe ich auch, denn im moment schweben ein paar dicke ??? über meinem Kopf. ?( habe gerade nochmal nach ihr geschaut- alles wieder normal würde ich sagen...
grüße Franzi

efyzz

Elektroangler

Beiträge: 1 547

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 26. Januar 2014, 08:11

Moin,

vielleicht ist Dein Mandarin ein vekapptes Opossum? :D

Ich habe mal gesehen, wie sich 2 Männchen gegenseitig verbissen hatten. Die trieben dann auch reglos durchs Becken. Vielleicht wird dieser Zustand durch einen bestimmten Reiz auch bei Weibchen ausgelöst?

Merkwürdig jedenfalls...
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

die Franzi

was ein Zirkus...

  • »die Franzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 222

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 26. Januar 2014, 08:54

Hallo,
trauriges Ende.. heute morgen war es tot. -Und mir schweben weiterhin dicke ??? über dem Kopf!
Grüße Franzi

efyzz

Elektroangler

Beiträge: 1 547

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 26. Januar 2014, 09:27

Oh nein, wie schade!
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 124

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 26. Januar 2014, 10:14

Hallo Franzi

Keine schöne Geschichte. Mein Beileid.

Ob jetzt stimmt oder bei dir zutrifft weiß ich nicht, aber ich habe mal gelesen das Mandarinfische sehr Dichteempfindlich sind. Mandarins können z.B. nach einem Wasserwechsel in eine Art Schockstarre verfallen und dann wenige Stunden danach versterben.

Eine weitere Möglichkeit die ich mal gelesen haben, beim Balzverhalten hat die Mandarindame Luft geschluckt, diese Luftblase im Körper löst sich nicht, und der Fisch stirbt dann ebenfalls nach einer Starre.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

die Franzi

was ein Zirkus...

  • »die Franzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 222

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 26. Januar 2014, 10:58

Hallo Harald,
So ich denke da hätten wir den Grund. Normalerweise fülle ich das verdunstete wasser mehrmals am tag nach.sind ca 4 Liter am Tag. Jetzt hatte ich gestern nicht viel zeit und hab es eher schnell aufgefüllt. Wahrscheinlich hat das die mandarindame dahin gerafft.... wie blöde das man nicht immer alles wissen kann und dadurch Tiere sterben. Nachfüllanlage wird heute noch bestellt!!!Grüße Franzi

11

Sonntag, 26. Januar 2014, 12:49

Hi Franzi!
Tut mir leid!!
Hoffentlich findest du bald passenden Ersatz...

Henning

...........

Beiträge: 16 682

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 26. Januar 2014, 19:52

Hallo Franzi

Beileid :fie:

Habe ich mir eigentlich Gestern nach deinem ersten Post schon gedacht, doch habe ich auch noch Hoffnung gehabt, nachdem du da positive Signale ausgesendet hast.
Hoffe die Tempo haben gereicht.
Wirst sicherlich bald einen Partner wieder finden wo sich dann sicherlich wohl fühlt.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Counter:

Klicks gesamt: 11 822 795 Klicks heute: 2 832