Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 123

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 19:29

Also ich hatte damals h. Fuscus und die haben locker so eine Garnele verputzt

Hatte auch schon Futtergarnelen die auch nicht klein waren, meine Reidis haben sie ratz fatz kalt gemacht und verspeist. :nyam1:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 8

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Betriebswirt

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

22

Samstag, 14. Oktober 2017, 13:13

Hallo in die Runde!

Auch ich hatte zum Beginn meines Beckens einen massiven Befall an Glasrosen - erst waren diese auf einer Platte des Lebensgesteins und haben sich dann nach und nach auf die unteren Steine ausgebreitet. Nicht nur, dass sich diese ausgebreitet haben, nein die wachsen auch ziemlich schnell.

Da der Befall wirklich beachtlich war, haben wir ebenfalls Aiptasia X probiert - jedoch mit mässigen Erfolg (zumindest in meinem Becken). Dann haben wir die Wurdemanni eingesetzt - zwei Stück auf 210 Liter, netto. Bedingt durch den großen Befall war der Erfolg nicht sofort ersichtlich - jedoch nach und nach, Woche für Woche wurden die Glasrosen tatsächlich weniger. Nach ca. 2 Monaten waren wirklich nur noch die ganz großen Glasrosen übrig. Was mich jedoch abweichend von den Erfahrungen anderer Beiträge überrascht hat, die Garnellen gehen auch an die großen Exemplare der Glasrosen!

Heute ist mein Becken fast frei von Glasrosen und nur vereinzelt finde ich noch kleine Glasrosen im Becken. Die Garnelle(n) gibt es auch noch - jedoch scheint es mir, dass nur noch eine im Becken vorhanden ist. Mit Sicherheit kann ich dies nicht sagen, sind ziemlich scheu und mehr oder weniger nachtaktiv. Manchmal sehe ich noch eine am Gestein während der Beleuchtungszeit.

Grüße

Philipp
Signatur von »Phil_77« CUBE: 75 x 60 x 60 (210 Liter, netto) + FB: 40 Liter + 30 Liter Reserve + 25 Liter Osmulator,
LS: 35 KG, ATI Sirius X2 (R: 10 / RB: 200 / B: 255 / W: 220), Tunze DOC Skimmer 9006
Tunze Comline Filter 3166, 2 x Tunze nanostream 6055 + Wavebox + Multicontroller,
Red Sea Reef Foundation mit ATI DB-6 + AquaMedic EasyLine 150 + Kationen-/Anionenaustauscher.

  • »H.Comes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 177

Wohnort: Köln

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 15. Oktober 2017, 12:53

Hallo Leute ,
Das Problem ist ja , wenn man einmal an die dran kommt ausersehen dann sprühen sie ja ihre Samen raus.
Ich bin noch weiter am rätseln wie ich diese Fiescher weg kriege
Signatur von »H.Comes« Grüße Donovan

  • »H.Comes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 177

Wohnort: Köln

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

24

Heute, 20:36

Update

Hallo Leute ,
Ich werde mir die Berghias schmecke kaufen, wie viele brauche ich für 274 Liter ?
Signatur von »H.Comes« Grüße Donovan

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Mitglieder (davon 1 unsichtbar) und 1 Besucher

mitscha

Counter:

Klicks gesamt: 11 818 579 Klicks heute: 10 044