Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Skaarj

Moderator

  • »Skaarj« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 698

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 48 / 6

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. September 2017, 11:20

Eigene Erfahrungen mit: Cirrhilabrus bathyphilus / Tiefsee-Fahnen-Lippfisch

Eigene Erfahrungen mit: Cirrhilabrus bathyphilus / Tiefsee-Fahnen-Lippfisch

Gekauft hatte ich mir damals vor ca. 1,5 Jahren ein Pärchen Bathyphilus. Leider verstarb das Männchen beim Transport.
Auch bei dieser Art gilt, dass Lippfische sehr empfindlich beim Transport sind. Glückerweise fand ich am gleichen
Tag noch ein neues Männchen dieses seltenen Lippfisches bei einem Händler. Am übernächsten Tag war dieses dann auch
schon da. Allerdings reichten diese zwei Tage, damit sich das Weibchen zum Männchen umwandelte.



Die beiden sind in etwa gleich groß, so ca. 9 cm und damit wohl ausgewachsen. Die Tiere sind eher in der Tiefsee unterwegs,
die Angaben schwanken von 60 bis zu 217 Meter! Daher kommt wohl auch das Verhalten, dass die beiden eher im Riff leben und
nur kurze Ausflüge ins freie Wasser (Licht) unternehmen. Somit würde ich eher nicht sagen das diese scheu sind, sondern
dies eher der Lebensweise entspricht.

Die im Lexikon angegebenen 400 Liter halte ich eigentlich für ein wenig zu wenig. 500 Liter oder mehr dürften es schon sein, da
die Fische (wenn diese im Freiwasser unterwegs sind) recht zügig umher schwimmen. Grundsätzlich empfiehlt sich auf jeden
Fall ein großzügiger und unterschwimmbarer Riffaufbau.

Bisher konnte ich keine Anfälligkeiten für Krankheiten feststellen, die Tiere scheinen insgesamt doch recht robust.



Beide Tiere vertragen sich untereinander sehr gut, trotz das es zwei Männchen inzwischen sind. Es gibt jedoch eine deutliche
Rangfolge beider Fische untereinander. Andere Tiere werden überhaupt nicht belästigt, Korallen werden in Ruhe gelassen.

Zum schlafen gräbt sich die Art der Lippfische nicht in den Sand ein, sondern sucht sich Schlafplätze im Riff.
Die Farben diesen Art sind wirklich sehr beeindruckend, ein echter Hingucker für entsprechend gestaltete Riffe und große Becken.



Steckbrief: Cirrhilabrus bathyphilus

Größe:aktuell 9 cm (wohl ausgewachsen)
Umwandlung Weibchen-Männchen:sehr schnell
Verträglichkeit untereinander:problemlos
Verträglichkeit mit anderen:absolut problemlos
Riff sicher:ja
Schwimmverhalten:zügig, leicht hektisch
Schwimmraum:im Riff, mit Ausflügen ins Freiwasser
Schlafplatz:im Riff
Futteraufnahme:Frostfutter (Artemia, Mysis etc.), problemlos
Springfreudigkeit:sehr gering

Habe ich weitere Info vergessen? Dann einfach posten, dann kann ich es hier ergänzen und bei anderen Beschreibungen mit beachten.


Als nächstes gibt es dann Infos zu meinen 2 Cirrhilabrus isoceles.


Grüße
Skaarj
Signatur von »Skaarj«
Couchriff.de - mein kleines Riff im Wohnzimmer || LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung

Beiträge: 440

Wohnort: Ittlingen

Beruf: Lehrerin

Danksagungen: 0 / 14

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 26. September 2017, 19:29

Tausend Dank für die Mühe die du dir jedes Mal wieder für die Beschreibung deiner Lippfische machst! Ich lese diese Berichte nach wie vor mit großer Begeisterung! :love: :love: :love:
Signatur von »Vanessa87« Viele Grüße,
Vanessa

Counter:

Klicks gesamt: 11 846 056 Klicks heute: 14 432