Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Meffel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 382

Wohnort: Gevelsberg

Beruf: Tischler

Danksagungen: 4 / 33

  • Nachricht senden

1

Samstag, 29. Juli 2017, 19:52

Borstenwurm Gelege

Moin,


Gestern hab ich 10 Borstenwüber zwischen 3 und 8 cm mit einer Futter Zange fangen können :bad: , da haben die anderen sich wohl gedacht ,dann legen wir mal noch ein paar eier :cool: aber da machen wir doch erst mal : putzen : .
Da sind noch so viele von da die nehmen sonst überhand :flag of truce: , werde mir auch mal ein Päärchen Stenopus hispidus die mögen die wohl Gans gerne und sehen noch schön aus .
Die gelege habe ich schon entfernt, erinnern ein wenig an Froschleich nur in klein :puke:
»Meffel« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20170729_184119.jpg
Signatur von »Meffel«

Zitat

: seepferd : Wer die Gelegenheit im vorbeigehen ergreift, braucht keine glücklichen Träume : seepferd :

Mit besten Grüßen Stefan


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 899

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

2

Samstag, 29. Juli 2017, 20:06

Die gelege habe ich schon entfernt, erinnern ein wenig an Froschleich nur in klein

Bist du sicher das es ein Borstenwurmgelege ist Stefan? Ich glaube eher dieser Laich ist von einer Schnecke da Borstenwürmer wenn ich es richtig in Erinnerung habe Freilaicher sind.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

  • »Meffel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 382

Wohnort: Gevelsberg

Beruf: Tischler

Danksagungen: 4 / 33

  • Nachricht senden

3

Samstag, 29. Juli 2017, 20:35

Hallo Harald,

Du hast recht ist warscheinlich ein gelege von Turboschnecke , hab noch mal nachgesehen. Da war ich zu schnell sorry
Signatur von »Meffel«

Zitat

: seepferd : Wer die Gelegenheit im vorbeigehen ergreift, braucht keine glücklichen Träume : seepferd :

Mit besten Grüßen Stefan


Beiträge: 633

Wohnort: Schkopau

Beruf: Diplom Ing.Ökonom

Danksagungen: 45 / 2

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 30. Juli 2017, 18:13

Hallo Harald,
Ich glaube eher dieser Laich ist von einer Schnecke da Borstenwürmer wenn ich es richtig in Erinnerung habe Freilaicher sind.

Es gibt bei Borstenwürmern (Polychaeten) alle Varianten von Freilaichern bis zu Gelee-artigem Laich. Ich vermute eher nicht die Turboschnecken als Verursacher, wobei das Foto nicht eindeutig zuordenbar ist.
Guck mal hier ein paar Beispiele
https://www.beachexplorer.org/bestimmung…borstenwuermern
http://www.aphotomarine.com/worm_scoloplos_armiger.html
Von einigen Borstenwürmern findet sich der Laich in einer gelatineartigen Masse.
Wenn man danch googelt kommen schon einige Treffer.
lg von Siglinde
Signatur von »Muelly«

Zitat

Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)


Henning

...........

Beiträge: 16 428

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 30. Juli 2017, 20:38

Hallo Siglinde

Die gezeigten Links von dir haben aber den Laich alle irgendwie in einem Dottersack. So deute ich dies zumindest deiner Links.
Dies wo uns Stefan zeigt ist für mich aber eine offener Laich an einer Scheibe.
Ob dies keine Dottersäcke sind kann ich im auf dem Bild nicht erkennen.

In den nun gut 30 Jahren und genügend persönlicher Erfahrungen mit Borstenwürme, konnte ich noch nie einen Laich dieser an einer Scheibe beobachten. :whistling:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Beiträge: 633

Wohnort: Schkopau

Beruf: Diplom Ing.Ökonom

Danksagungen: 45 / 2

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 30. Juli 2017, 20:48

Hallo Henning,
ich habe damit sagen wollen, dass Borstenwürmer nicht nur Freilaicher sind. Im Internet gibt es eine Reihe Fotos, wo Borstenwürmer wahnsinnig viel Geleeartigen Laich produzieren.Nicht nur in solchen "Kapseln" oder Säcken,wie im Link.Das waren doch nur Beispiele für "Nicht frei laichen" ohne Bestimmung für die Frage. Das der Laich hier an der Scheibe ist, habe ich nicht gesehen,aber auch nicht gesagt, dass es Borstenwurmlaich ist. Ich traue mir hier zum Foto wirklich keine Bestimmung zu. Schnecke möglich oder was auch immer. ;)
Vielleicht habe ich mich auch einfach nur ungeschickt ausgedrückt. Sorry!
lg von Siglinde
Signatur von »Muelly«

Zitat

Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)


Henning

...........

Beiträge: 16 428

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 30. Juli 2017, 21:15

Guten Abend Siglinde

Ich bewundere immer wieder dein Wiesen und Links zu den Themen und verfolge diese auch immer sehr gerne.
Da ich immer einen grossen Bezug auf meine Erfahrungen und die Erlebnisse in Mutter Natur zu ziehen, heisst dies noch lange nicht, das die gesetzten Links von dir nicht korrekt sind und weiterführen zu den Problemen sind. (wir haben uns schon verstanden) :wink:

Für mich ist dies auf dem Bild von Stefan nicht definierbar und ich hätte da eher wie du auch, auf eine Schneckenlaich getippt als auf Borstenwürmer.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »Meffel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 382

Wohnort: Gevelsberg

Beruf: Tischler

Danksagungen: 4 / 33

  • Nachricht senden

8

Montag, 31. Juli 2017, 16:28

Hallo Siglinde und Henning,
Genau kann ICh es auch nicht sagen von wem der Leiche ist, wenn es Schneckenleich wäre, wirft sich mir die Frage auf , wo die alle hin sind?
Nicht geschlupft, den Leicht als Fischfütter, oder wirklich doch Borstewürmer?
Da mich das selber sehr Interessiert werde ich mir mal notieren wann da abgeleitet wird , vieleicht gibt das aufschluss was es ist.
Kann nur sagen es passiert zu bestimmten Zeiten ( leider nicht Notiert wann ) und manchmal sind es bis zu 5 ableichstellen an Scheibe und Steinen .
Siglinde ist echt super fast wie ein Lexikon :) find ich echt toll und danke für die Infos : danke :
Freue mich ja wenn sich die Trichet vermehren, wenn es im Rahmen bleibt, aber ein Pärchen Stenopus hispidus möchte ich wohl doch : fisch : ist auch eine gute Gelegenheit mal wieder ins Geschäft zu gehn :P
Signatur von »Meffel«

Zitat

: seepferd : Wer die Gelegenheit im vorbeigehen ergreift, braucht keine glücklichen Träume : seepferd :

Mit besten Grüßen Stefan