Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Diddi05« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 59

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Pensionär

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. Juli 2017, 12:50

Lebendgestein o. totes Riffgestein

Hallo,

ich möchte eine Keramiksäule austauschen. Sie ist, warum auch immer, im laufe der letzten 6 Jahre schwarz u. unansehnlich geworden. Außerdem vermute ich, dass sie Silikat abgibt. Aus welchen Material sie ist weiß ich nicht.

Nun die Frage mit was soll ich die Lücke auffüllen, Lebendgestein o. totes Riffgestein. Das tote Riffgestein wird natürlich gereinigt u. gewässert. Totes Gestein hat natürlich den Vorteil das man in Ruhe eine Säule nachbauen kann was bei LG wegfällt.

Keramik kommt auf jeden Fall nicht mehr in Frage.

Ich weiß, dass dies eine Glaubensfrage ist aber vielleicht gibt es doch eine Mehrheit.

Gruß Dietmar

tenrek

Fachbereich Röhrenmäuler

Beiträge: 600

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. Juli 2017, 13:45

Hallo Dietmar,

Totes Gestein hat natürlich den Vorteil das man in Ruhe eine Säule nachbauen kann was bei LG wegfällt.


meine Riffsäulen wurden aus Lebendgestein erstellt. Gut, die Auswahl ist etwas aufwendiger. Der Aufbau ist wie folgt. Als Grundlage dienen 10mm starke Acrylglasplatten.
Die sind alle mit mehreren Gewindebohrungen M12 versehen. Dort kann man, nach Bedarf, Acrylglasstäbe DM12 einschrauben.
Jetzt kommt der spannende Teil. Die Auswahl der Lebendgesteinsbrocken. In die wird eine Bohrung DM 13mm eingebracht. Ein Foto nach Fertigstellung ist sehr hilfreich, falls man das Riff einmal zerlegen muss.

Also meine Tendenz, Lebendgestein.
LG
Ralf

  • »Diddi05« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 59

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Pensionär

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. Juli 2017, 14:15

Hallo Ralf

bei einer Neueinrichtung würde ich das auch so machen aber ich muss ja die alte Säule erst rausnehmen u. sehe erst dann wo ich etwas ersetzen muss. Das ganze soll ja bei

laufenden Betrieb erfolgen. Zum Glück habe ich noch Fotos vom Einbau der Säule u. kann ungefähr sagen welche Ausmaße sie hat.

Aber trotzdem besten Dank für die Antwort.

LG Dietmar

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 614

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. Juli 2017, 15:31

Hallo Dietmar

Nun ich habe ganz klar eine Tendenz zum totes Riffgestein. Ich vertrete schon seit Jahren diese Meinung denn es geht genau so gut.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Olli

User

Beiträge: 179

Wohnort: Euskirchen

Danksagungen: 3 / 6

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. Juli 2017, 16:21

Hi,

ich schließe mich Harald an, ich habe mittlerweile Lebendgestein, Real Reef Rocks (totes Gestein mit Bakterien bepinselt) und Totgestein verbaut.

Lebendgestein ist immer ein wenig Lotterie, es kann gut bzw. super laufen, man kann sich aber auch mit einem einzelnen Stein mehrere Plagen ins Becken holen..

Real Reef Rocks, für einen Neustart super aber preislich auch kein günstiges unterfangen, dafür keine Plagen (wenn Sie nicht eh schon da sind)..

Habe zuletzt Totgestein in mein Becken dazu gebaut und es gab keinerlei Probleme, nicht mal Algen.


Daher steht für mich fest, beim nächsten Neustart, ein paar Kilo Real Reef Rocks und der Rest Totgestein oder sogar komplett Totgestein.

Für eine Ergänzung finde ich Totgestein die beste Option, Bakterien hast Du genug im Becken und Lebendgestein ist Glückssache..

Beiträge: 453

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 3 / 2

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. Juli 2017, 17:58

Moin :)

Denke auch, dass es in einem bestehenden Becken nicht zwangsläufig Lebendgestein sein muss. Die Flora und Fauna hast du ja bereits. So holst du dir nichts Unerwünschtes rein, sparst Geld, schonst die Umwelt und nach einiger Zeit bewachsen die ja genau so :)
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

120l Mini-Nordsee seit 19.04.2017
- Tunze Turbelle NanoStream 1800l/h
- AquaMedic Midiflotor
- 10W/ 6500k LED Strahler

  • »Diddi05« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 59

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Pensionär

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. Juli 2017, 18:26

Hallo,

besten Dank für die vielen Antworten.

Dann werde ich das auch so machen mit dem Totgestein. Am Praktischen ist es ja. Werde also morgen paar Platten und Brocken vom Händler hier aussuchen und dann erst mal reinigen und wässern.

Werde dann berichten wie es geklappt hat.

LG Dietmar

tenrek

Fachbereich Röhrenmäuler

Beiträge: 600

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 20. Juli 2017, 19:23

Hallo,

Lebendgestein ist Glückssache..


das stimmt natürlich. Es hat schon seine Zeit gedauert bis ich die Borstenwürmer, Aiptasien und anderes im Griff hatte.
Aber es befinden sich auch manchmal einige interessante Lebewesen im und auf dem Gestein, die man sonst nicht bekommen würde, deren Beobachtung aber schon spannend ist.
So hat eben jeder seine besondere Präferenz.
LG
Ralf

Beiträge: 367

Wohnort: Gevelsberg

Beruf: Tischler

Danksagungen: 4 / 26

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 20. Juli 2017, 19:52

Hallo Dietmar :hallo:

Ich schließe mich da auch an, habe auch beim Neustart Real Reef Rocks Gestein, zumal genug aus dem Meer genommen wird.
Das Real Reef Rocksist mit Bakterien behandelt , ich hatte nur den Nachteil das zuviel Selikat freigesetzt wurde, was aber mit Absorber schnell beseitigt werden konnte :good:
Würde es immer wieder so machen, man hat auch keine Probleme mit ungebetene Gäste, die kommen auch so :search:
Auf den Bildern ist das Gestein :rolleyes2:
»Meffel« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20170720_195329.jpg
  • 20170720_195322.jpg
Signatur von »Meffel«

Zitat

: seepferd : Wer die Gelegenheit im vorbeigehen ergreift, braucht keine glücklichen Träume : seepferd :

Mit besten Grüßen Stefan


Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 104 598 Klicks heute: 10 252