Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 110

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 7

  • Nachricht senden

41

Freitag, 5. Mai 2017, 12:09

Habe so etwas die Befürchtung, dass die Platte sich da biegt und mir die Becken dadurch reißen :/

Nun voraus sagen wird dir das keiner Andreas.

Ich habe gerade ein Bild gemacht wie mein Würfel steht, da fehlen bis zur Mittelwand auch rund 20 cm, bisher kann ich nichts feststellen das sich etwas durch biegt.
»Harald« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20170505_120337[1].jpg
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

  • »Ausloggen89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 287

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

42

Freitag, 5. Mai 2017, 12:25

Hey Harald :)

Wie groß ist denn dein Würfel? Liegt er hinten auf einer Rückwand auf? Wie breit ist der Abstand zwischen deinen Trägern?

Liebe Grüße
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 110

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 7

  • Nachricht senden

43

Freitag, 5. Mai 2017, 12:33

Der Würfel ist 50 breit 60 tief 50 hoch und steht hinten auf der Rückwand.

Der Innenabstand zwischen den Trägern ist 60 cm.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

amcc

stv. Admin und Moderator

Beiträge: 1 943

Wohnort: Weilerswist

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 22 / 14

  • Nachricht senden

44

Freitag, 5. Mai 2017, 14:48

Harald hat ja OSB.
Wenn du eine 38mm Resopal-Arbeitplatte für Küchen nimmst: die sind so hoch verdichtet; da biegt sich nix durch. DIe würde vermutlich erst brechen, bevor sie sich verbiegt ;)
Ausserdem stehst du mit dem Becken auf einer Seite ja soweiso auf dem Gasbeton und leitest das Gewicht ab.
Signatur von »amcc« Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
-------------------
Salzige Grüße
Achim

  • »Ausloggen89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 287

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

45

Freitag, 5. Mai 2017, 19:20

So, alle Teile nun geholt. Ich setze einfach einen Balken (58x58mm) vorne eingepasst auf den Ytong, dann passiert definitiv nichts!
Die Arbeitsplatte musste nun doch 28mm dünn werden, die dickeren sind nur 250cm lang, ist mir vorher nie auf gefallen :/

So sollte nun aber wirklich alles halten und nächste Woche kanns endlich los gehen... Hab mir sicherheitshalber auch gleich noch Ersatzytong mit genommen, falls was kaputt geht :D

Wir können weiter gespannt sein :)
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

Henning

...........

Beiträge: 15 655

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

46

Samstag, 6. Mai 2017, 05:21

Viel Spass beim Aufbau Andreas. :yes:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »Ausloggen89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 287

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

47

Samstag, 6. Mai 2017, 07:57

Morgen umd vielen Dank!

Kanns ja gar nicht erwarten, bis es endlich los geht!
Mal schauen, was dann alles unerwartet passiert :D

Liebe Grüße
Andreas
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

Guido

Moderator

Beiträge: 1 635

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

48

Samstag, 6. Mai 2017, 08:32

Moin Andreas,

na dann schwing mal die Kelle und stell den Unterschrank hin.

Bei einem Händler hier in meiner Gegend, wo ich mal gejobt habe, standen alle Becken auf Gasbetonsteinen, also Ytong.

Viel Erfolg.

Gruß Guido
Signatur von »Guido« Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.

  • »Ausloggen89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 287

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 7. Mai 2017, 08:32

Morgen :)

Na da schaue ich doch mal, ob ich überhaupt noch eine Kelle da habe!
Danke für den, wenn auch unbewussten, Tipp! :D

Liebe Grüße,
Andreas
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

  • »Ausloggen89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 287

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

50

Samstag, 13. Mai 2017, 23:41

MoinMoin :)

So, erster Tag ist rum, der Rohbau steht. Wird natürlich alles noch verkleidet, aber das erst später, da ich morgen erstmal das Schildkrötenbecken neu einrichten muss inklusive neuem Landteil.
Die kleine Griseldis nimmt mir das echt übel, dass sie ausziehen musste :D
»Ausloggen89« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20170513_202555.jpg
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

Henning

...........

Beiträge: 15 655

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 14. Mai 2017, 16:05

:hi: Andreas

: danke : für das zeigen. :good2:

Bin gespannt wie es weiter geht. :yes:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »Ausloggen89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 287

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 14. Mai 2017, 16:35

Nun bin ich für dieses Wochenende fertig.
Schildkrötenbecken ist neu geklebt, eingerichtet und die Tierchen durften auch wieder "nach hause".

Werde denke ich Schienen befestigen, damit ich Schiebetüren einhängen kann. Nimmt keinen Platz weg und optisch stehen mur da auch viele Möglichkeiten offen...

Jetzt muss ich nur noch die Wohnung wieder auf Vordermann bringen, hier siehts aus wie S** 8|
»Ausloggen89« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20170514_134930.jpg
  • 1494772523855257624197.jpg
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

Henning

...........

Beiträge: 15 655

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 14. Mai 2017, 17:30

:hi: Andreas

Schildkrötenbecken ist neu geklebt, eingerichtet und die Tierchen durften auch wieder "nach hause".

Ist dies das gezeigte Becken links auf deinem neuen Untergestell?

Zitat

Jetzt muss ich nur noch die Wohnung wieder auf Vordermann bringen, hier siehts aus wie S** 8|

:D
Kenne ich irgendwie :wink:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »Ausloggen89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 287

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 14. Mai 2017, 18:50

Genau, das linke. Rechts daneben sieht man mein Minimini-Meerwasserbecken :D

Jaja, wenn das Aufräumen nur nicht immer noch wäre... Aber naja, nützt alles nichts. Zum Glück hab ich so nen Dampfsauger verfügbar :D
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 110

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 7

  • Nachricht senden

55

Montag, 15. Mai 2017, 09:33

Hallo Andreas

Sieht prima aus der Unterschrank. :)

Möchtest du ihn noch verkleiden bzw. Türen anbringen?
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

  • »Ausloggen89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 287

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

56

Montag, 15. Mai 2017, 20:09

Danke, Harald.

Ja der wird noch verkleidet (denke da an schwarzes Möbelholz) und bekommt noch Türen, wahrscheinlich zum Schieben.

Jetzt wird aber erstmal die Elektrik ordentlich verlegt, je Seite kommen drei Aufputz- Steckdosen von unten an die Arbeitsplatte. Dazu jeweils ein Verteiler, damit ich bei Bedarf auch einfach erweitern kann.
Bei Gelegenheit dann noch Schalter, damit ich von unten gleich einzeln die Stromzufuhr stoppen kann, wenn ich mal ran muss.
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

Henning

...........

Beiträge: 15 655

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

57

Montag, 15. Mai 2017, 21:57

Jetzt wird aber erstmal die Elektrik ordentlich verlegt, je Seite kommen drei Aufputz- Steckdosen von unten an die Arbeitsplatte.

Hoffe da kann kein Wasser rein laufen :wink:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »Ausloggen89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 287

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

58

Montag, 15. Mai 2017, 23:22

Sollte nicht passieren. Ist unter der Arbeitsplatte, mit Silikon zusätzlich gesichert und die Kabel machen alle einen Bogen nach unten, damit wenn wirklich Wasser runter läuft, es vor den Dosen abtropft. Habe zusätzlich hinten und rechts an der Seite eh eine Kante gesetzt, damit Wasser wenn dann nur nach vorn ablaufen kann. So merke ich erstens schneller, wenn etwas undicht ist und zweitens kann es nicht hinter und unter den Schrank laufen, die Elektrik sollte also sicher sein :)

Erste Seite des Schranks ist verkabelt, reicht mir nun auch für heute, morgen kommt die andere Hälfte dran.
»Ausloggen89« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20170515_215324.jpg
  • 20170515_213753.jpg
  • 20170515_230916.jpg
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

amcc

stv. Admin und Moderator

Beiträge: 1 943

Wohnort: Weilerswist

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 22 / 14

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 16. Mai 2017, 10:14

Ich persönlich hätte ja zumindest spritzwassergeschütze Verteilerdosen und Steckdosen genommen :)
Es lässt sich ja in der Regel kaum vermeiden, dass die Elektrik mal feucht wird.
Signatur von »amcc« Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
-------------------
Salzige Grüße
Achim

  • »Ausloggen89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 287

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 16. Mai 2017, 10:19

Hab ich zuerst auch überlegt. Allerdings ist da unten ja kein Wasser (deswegen sind sie ja alle im Schrank), sollte also nichts spritzen.

Mir waren die geschützten dann zu aufwendig. Wenn ich unten mal was umstecken will, muss ich halb in den Schrank rein krabbeln, um die Kappe anzuheben und einzustecken. Bei meinen reicht ein langer Arm ;)

Habe da schon alles Mögliche durch gespielt. Wasser kann wenn überhaupt dann maximal von vorn in den Schrank laufen (dank versiegelter Wassersperre hinten und rechts an der Seite) und kommt somit gar nicht an die Dosen ran (die ja zusätzlich noch mit Silikon versiegelt sind).

Falls es wirklich mal so kommen sollte und ich mir ein großes MW Aquarium inkl. Technikbecken zulege, wird dann unten einfach nur die Dose getauscht, das kostet mich fünf Minuten Zeit und ein müdes Lächeln. Vorrangig war mir hier erstmal die Zweckmäßigkeit des Aufbaus.

Aber keine Sorge, natürlich habe ich den notwendigen Respekt vor Strom und elektrischen Anlagen :)

Liebe Grüße
Andreas

Edit: Die Verteiler sind wasserdicht nach IP wie auch immer.
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

Counter:

Klicks gesamt: 10 379 075 Klicks heute: 4 296