Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Ausloggen89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 453

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 3 / 2

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. April 2017, 19:51

Mini-Nordsee aus der Not geboren.

MoinMoin :)

Hier mal ein paar Bilder meines kleinen Nordseebeckens, welches zwar nicht geplant (lebender Beifang beim Muschelsammeln), aber dennoch mit ganz viel Hilfe von euch hier möglich gemacht wurde. Dafür ein widerholtes : danke :

Kurz ein paar Details zum Becken, dann kommen schon die Bilder.

Maße: 40x25x25cm
Nettowasserinhalt 17,6 Liter
Zwei Luftheber zur Umwälzung und für eine leichte Strömung
Eine 5 Watt LED Birne; kaltweiß

Besatz:
> eine Auster
> eine Herzmuschel
> drei Miesmuscheln
> neun Strandschnecken
> viele Wattschnecken
> drei kleine flache Schnecken (Bestimmungshilfe!?)
> die obligatorischen Seepocken
> Wassersalat
> eine andere Wasserpflanze (Bestimmungshilfe!?)
Und diverse andere Kleinlebewesen :D
»Ausloggen89« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20170420_123449.jpg
  • 20170420_193216.jpg
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

120l Mini-Nordsee seit 19.04.2017
- Tunze Turbelle NanoStream 1800l/h
- AquaMedic Midiflotor
- 10W/ 6500k LED Strahler

  • »Ausloggen89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 453

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 3 / 2

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. April 2017, 19:53

Und die zweite :)
»Ausloggen89« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20170420_193226.jpg
  • 20170420_193250.jpg
  • 20170420_193315.jpg
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

120l Mini-Nordsee seit 19.04.2017
- Tunze Turbelle NanoStream 1800l/h
- AquaMedic Midiflotor
- 10W/ 6500k LED Strahler

Beiträge: 580

Wohnort: Schkopau

Beruf: Diplom Ing.Ökonom

Danksagungen: 40 / 1

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. April 2017, 20:04

Hi Andreas,

rei kleine flache Schnecken (Bestimmungshilfe!?)


Jetzt weiß ich , was Du mit flachen Schnecken meinst. Es handelt sich um Käferschnecken. Die meisten von ihnen sind Algenfresser.

Du kannst ja mal gucken, ob es eine von diesen hier ist https://www.beachexplorer.org/suche?q=chiton

Deine Mini-Nordsee gefällt mir übrigens wirklich sehr gut. ich drücke Dir die Daumen, dass Du noch lange Freude an den Tierchen hast und vielleicht bleibst ja ab jetzt auch beim neuen salzigen Hobby :)

lg von Siglinde
Signatur von »Muelly«

Zitat

Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 608

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. April 2017, 20:13

Hallo Andreas

Vielen Dank für die Vorstellung der Mini-Nordsee. : danke :

Bin schon sehr gespannt wie sich das Aqua entwickelt.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

  • »Ausloggen89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 453

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 3 / 2

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. April 2017, 22:23

Und wieder mal danke für die Bestimmung, Siglinde :D

Ja ich bin auch sehr gespannt, wies hier weiter geht und vor allem auch, welche Tiere und Pflanzen ich noch so entdecken werde, wenn sich im Becken erstmal alles etwas eingependelt hat.

Da ich ja wie erwähnt schon seit meinem siebten Lebensjahr Aquarianer bin, wurde es nun wohl wirklich langsam Zeit, dass ich mich mal ans Meerwasser wage, auch wenn die Umstände schöner hätten sein können... Bisher bin ich hin und weg über die Artenvielfalt, welche ich bestaunen darf und das alles aus etwas Schlamm zwischen ein paar Muschelschalen :love:

Wie ich mich kenne, werde ich über kurz oder lang (sehr wahrscheinlich eher kurz) nochmal an die See fahren um dann gezielt die Flora und Fauna betrachten zu können. Mal sehen, vielleicht landet dann der eine oder andere kleine Freund in meiner Tasche :D

Aber das ist Zukunftsmusik, erstmal soll alles funktionieren und ich muss mir auch noch viel anlesen... Mal schauen, ein größeres Becken würde noch gut in die Ecke passen, aber auch das sind aktuell noch Spinnereien von mir :pardon:

PS: Kann mir noch jemand sagen, wass das für eine Pflanze auf dem zweiten Bild ist?
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

120l Mini-Nordsee seit 19.04.2017
- Tunze Turbelle NanoStream 1800l/h
- AquaMedic Midiflotor
- 10W/ 6500k LED Strahler

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 608

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

6

Freitag, 21. April 2017, 08:13

Guten Morgen

Kann mir noch jemand sagen, wass das für eine Pflanze auf dem zweiten Bild ist?

Dürfte sich um eine Caulerpa handeln.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

  • »Ausloggen89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 453

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 3 / 2

  • Nachricht senden

7

Freitag, 21. April 2017, 08:38

Guten morgen und danke, Harald :)
Na mal schauen, ob der was im doch recht kühlen Becken wird :D

Und wieder zwei kleine Fragen:
Die Muscheln sollte ich ja jeden Tag füttern. Bin allerdings beruflich öfters mal drei bis fünf Tage unterwegs und habe keinen, der jeden Tag schauen und füttern kann. Schaffen die das denn auf Dauer, immer wieder mehrere Tage nichts zu fressen zu bekommen?

Und was sollten meine Strandschnecken bekommen? Momentan tun sie sich ja am Wassersalat gütlich, aber ewig reicht der ja auch nicht...
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

120l Mini-Nordsee seit 19.04.2017
- Tunze Turbelle NanoStream 1800l/h
- AquaMedic Midiflotor
- 10W/ 6500k LED Strahler

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 033

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

8

Freitag, 21. April 2017, 10:02

Moin...
Hast du die Caulerpa am Watt gefunden? Ansonsten kommt diese Caulerpa auch im Mittelmeer vor und schafft das ganz sicher.

So 'ne Diät halten die auch schon mal aus. Aber immer nur alle 5 Tage füttern, das wäre dann nix.

Ich verschicke regelmäßig Meersalat, auch an Doktorfisch-Besitzer, das ist kein Problem, dir auch ein Care-Paket zu schicken ^^ Ich kann dir dann auch noch andere hübsche Algen schicken.

Das hier ist alles am Watt gefunden:
AQ mit Caprella mutica
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Uferkrabben (Nordsee)

  • »Ausloggen89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 453

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 3 / 2

  • Nachricht senden

9

Freitag, 21. April 2017, 10:11

Hey Steffi :)

Die Caulerpa hab ich aus der Zoohandlung mit bekommen, einfach mal zum probieren, weil die da wie blöde wächst und mir auch schon immer gefallen hat.
Wäre ja toll, wenn die sich bei mir macht :D

Also meist ists so, dass ich eine Woche komplett daheim bin und in der zweiten Woche dann drei-fünf Tage unterwegs. Dann wieder eine Woche daheim... Also im Schnitt vier Tage alle zwei Wochen, wobei ich ja am ersten noch früh füttern kann und am letzten dann abends, also wären es ja nur zwei Tage, die sie wirklich ohne was auskommen müssten.

Das Angebot klingt sehr sehr gut, so hab ich was für die Schnecken und das Becken wirkt momentan eh noch sehr leer, da würden ein paar Algen sicherlich viel aus machen :)
Wärs ok, wenn ich dir eine PN schicke?
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

120l Mini-Nordsee seit 19.04.2017
- Tunze Turbelle NanoStream 1800l/h
- AquaMedic Midiflotor
- 10W/ 6500k LED Strahler

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 033

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

10

Freitag, 21. April 2017, 10:15

Ei klar, her damit!
Am Wochenende geht's eh wieder ans Wasser, ich habe einige Aufträge :wink:

Das ist doch völlig o.k. mit dem Füttern!
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Uferkrabben (Nordsee)

  • »Ausloggen89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 453

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 3 / 2

  • Nachricht senden

11

Freitag, 21. April 2017, 12:35

Ok draußen :)

So, nun kommt die nächste Frage auf :scare2:

Jetzt wird eh Sommer, alles im grünen Bereich, aber wie gehts im Herbst/Winter weiter?
Dann sollte die Temperatur ja doch noch um einiges fallen... Habe hier im Forum schon die unterschiedlichsten Angaben bis runter in den einstelligen Bereich gelesen. Wie handhabt ihr das und wie verhalten sich die Tierchen denn dann?
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

120l Mini-Nordsee seit 19.04.2017
- Tunze Turbelle NanoStream 1800l/h
- AquaMedic Midiflotor
- 10W/ 6500k LED Strahler

@win

User

Beiträge: 1 034

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

12

Freitag, 21. April 2017, 21:06

Hallo Andreas,

wenn es bei Miesmuscheln, Schnecken und Garnelen bleibt, wird im Winter ein ungeheiztes Zimmer und die kalte Fensterbank reichen.
Der Sommer ist die größere Herausforderung. Ich habe zum Beispiel ab 1400 Uhr bis Sonnenuntergang die Sonne vor der Nase.
Deswegen habe ich mir früh einen Durchlaufkühler gekauft. Ich kam mit Oberflächenventilatoren nicht gegen die Wärme an.

Im Winter gehe ich maximal auf 10 Grad herunter. Ich orientiere mich laufend an die Wassertemperaturen des Ärmelkanals.
Es wäre interessant zu wissen, wann genau Flora und Fauna der kalten Meere auf "Winter" umschalten.
Vielleicht reichen ja auch schon 12 oder 13 Grad? Oder aber es sind wirklich einstellige Bereiche. Ich konnte es bis jetzt noch nicht in Erfahrung bringen.

Vielleicht kannst du dir ein paar mehr Strandschnecken organisieren. Noch ist dein Becken hell und weiß ;) Aber die Algen und Algenbeläge werden kommen.
Ich habe in meinem 54er Becken so etwa 40 unermüdliche Schnecken...



bye :)
Edwin

  • »Ausloggen89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 453

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 3 / 2

  • Nachricht senden

13

Freitag, 21. April 2017, 21:55

Hey Edwin :)

Ich denke nicht, das allzu viele andere Tiere dazu kommen werden, aber man weiß ja nie und ich bin absolut begeistert, was hier so kreucht und fleucht...

12 Grad wäre super, die hab ich im Schlafzimmer im Winter durchweg (alles schon diesen Winter durch, weil manche meiner Ameisenarten auch Winterruhe halten), im Zweifelsfall komme ich mit Lüftern und Temperatursteuerung sicherlich dann sogar auf 10 Grad runter :)

Im Sommer werden sie wohl auch aus dem Wohnzimmer weichen müssen, da hab ich schnell mal 24-26 Grad Celsius drin. Oder dann wirdklich nen Durchlaufkühler, wobei ich nicht weiß, ob das bei knapp 18 Litern wirklich Sinn macht, wenn man die Kosten-Nutzen-Rechnung aufmacht... Was hast du denn für einen?

Ja so richtig gute Informationen zum Winterverhalten und vor allem auch, wann das denn anfängt, findet man leider nicht im Netz :/

Hm, sind aktuell 9 große und mindestens 2 kleine Strandschnecken, dazu viele Wattschnecken. Meinst du nicht, dass das ausreicht? Direkte Sonne bekommen sie gar nicht und auch Tageslicht nur bedingt ab...
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

120l Mini-Nordsee seit 19.04.2017
- Tunze Turbelle NanoStream 1800l/h
- AquaMedic Midiflotor
- 10W/ 6500k LED Strahler

@win

User

Beiträge: 1 034

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

14

Freitag, 21. April 2017, 22:06

Na, dann ist der Winter ja schon mal gerettet.... :)
Ich habe den Hailea 130A. Teilweise habe ich den schon unter 300Euro gesehen. Aber du hast recht, bei 18 Litern ist das nicht sinnvoll.
Dachte, du hättest weniger Littorinas gehabt....


bye :)
Edwin

  • »Ausloggen89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 453

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 3 / 2

  • Nachricht senden

15

Freitag, 21. April 2017, 22:26

Stimmt, Winter ist nei Kaltwasser ja gar nicht ganz so schlimm :biggrin:

Im Zweifelsfall wird ein Schlauch aus dem Fenster gehängt und wieder ins Becken geleitet, aber selbst das brauche ich dann wohl nicht wirklich ;)

Hm ok, der Durchlaufkühler wäre dann wohl wirklich die Kanone, mit der ich auf Spatzen schießen würde...

Nene, sind neun Stück. Also große, die paar kleinen sind ja momentan noch vernachlässigbar :) Also reichen sie
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

120l Mini-Nordsee seit 19.04.2017
- Tunze Turbelle NanoStream 1800l/h
- AquaMedic Midiflotor
- 10W/ 6500k LED Strahler

efyzz

Elektroangler

Beiträge: 1 524

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

16

Samstag, 22. April 2017, 17:59

Moin,

schön dass mal wieder jemand zur Nordsee gefunden hat, hoffentlich bleibst Du dabei! :)

Wenn die Tiere sich wohl fühlen sollen, solltest Du bei 18°C im Sommer bleiben, kurzzeitig vielleicht mal 20°C. Ein PC-Lüfter, der über die Wasseroberfläche pustet, kann schon um 2°C runter kühlen. Allerdings muss man dann mindestens 1x täglich nachfüllen und mit der Zeit hat man in dem Zimmer überall eine feine Salzkruste, da der Luftstrom auch kleinste Wasser-Teilchen mitreißt. Das führt nach einigen Jahren zu rostigen Heizkörpern usw ...

Im Winter weiter runter gehen musst Du nur, wenn sich die Tiere auch vermehren sollen. Ansonsten kann man dauerhaft mit 16-18°C fahren.
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

@win

User

Beiträge: 1 034

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

17

Samstag, 22. April 2017, 21:37

Im Winter weiter runter gehen musst Du nur, wenn sich die Tiere auch vermehren sollen.


Interessant! Ist das aus dem Fischbereich, oder? Weisst du vielleicht auch etwas über die Lebensdauer? Also, bei fehlender Wintertemperatur?

Bye :)
Edwin

  • »Ausloggen89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 453

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 3 / 2

  • Nachricht senden

18

Samstag, 22. April 2017, 22:07

Hallo Robert :)

Denke schon, dass es auch dabei bleibt, finde es unglaublich interessant und könnte den ganzen Tag davor sitzen :)
Im Hinterkopf schweben ja schon viele Gedanken, wie es weiter gehen könnte, vor allem mit ein paar Litern mehr... Aber erstmal solls so funktionieren und ich muss noch unglaublich viel lernen. Dieser Themenbereich ist so dermaßen umfangreich :D

Das mit der niedrigen Wintertemperatur für die Reproduktion kenne ich auch aus anderen Bereichen. Ohne diese Pause kommen viele Tiere gar nicht in Stimmung, bzw. selbst wenn, ist der Nachwuchs unterentwickelt oder viel weniger, als mit. Kenne auch einige Beispiele, wo die Tiere eine extrem verkürzte Lebenserwartung hatten...

Kann mir gut vorstellen, dass es bei den Meerwasserbewohnern ähnlich ist.
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

120l Mini-Nordsee seit 19.04.2017
- Tunze Turbelle NanoStream 1800l/h
- AquaMedic Midiflotor
- 10W/ 6500k LED Strahler

  • »Ausloggen89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 453

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 3 / 2

  • Nachricht senden

19

Montag, 1. Mai 2017, 20:41

Schönen guten Abend :)

Wollte mal ein kleines Update posten.
Bisher gabs keinerlei Verluste bis auf den Meersalat, was aber eher den Strandschnecken, als falschen Parametern zuzuordnen ist :xeno:

Sonst machen sich alle Tierchen soweit ich das beurteilen kann ganz gut. Auch die drei Miesmuscheln haben sich jetzt für sie passende Plätze gesucht, ist ganz interessant, die beim Wandern und ankleben der Bysusfäden zu beobachten.

Auch kann ich immer mehr kleine Lebewesen im Becken entdecken, von 2cm langen Würmern über immer mehr Wattschnecken bis hin zu kleinen Hüpferlingen ist vieles dabei.

Das Beobachten macht mir nach wie vor unglaublich Spaß, denke, das wird ein langfristiges Hobby werden :thumbsup:

Anbei noch ein paar Bilder, ich hoffe, sie gefallen.

PS: Kann man die drehen? Kommen bei mir immer falsch raus, egal wie ich fotografiere...
»Ausloggen89« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20170501_203413.jpg
  • 20170501_203325.jpg
  • 20170501_203306.jpg
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

120l Mini-Nordsee seit 19.04.2017
- Tunze Turbelle NanoStream 1800l/h
- AquaMedic Midiflotor
- 10W/ 6500k LED Strahler

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 608

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

20

Montag, 1. Mai 2017, 21:06

Das Beobachten macht mir nach wie vor unglaublich Spaß, denke, das wird ein langfristiges Hobby werden

Super Andreas das freut mich sehr. :smile:

PS: Kann man die drehen? Kommen bei mir immer falsch raus, egal wie ich fotografiere...

Das liegt an der Größe der Bilder. Die Forensoftware dreht die Bilder wenn sie größer bzw. breiter wie 1024 px sind.

Bitte schön.
»Harald« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20170501_203413.jpg
  • 20170501_203325.jpg
  • 20170501_203306.jpg
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Klicks gesamt: 11 082 511 Klicks heute: 25 779