Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

efyzz

Elektroangler

  • »efyzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 523

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

1

Freitag, 7. April 2017, 18:51

Seepferdchen trächtig?

Moin,

der Winter ist vorbei, im Nordseebecken steigen allmählich Temperatur und Beleuchtungsdauer.

Und die Brutsäcke meiner Hippocampus-Männchen schwellen immer mehr an. Zuerst bin ich davon ausgegangen, dass sie sich "paarungsbereit" machen, aber die Beutel werden immer dicker. Was meint ihr, sind da schon Eier drin?
»efyzz« hat folgende Bilder angehängt:
  • Seepferdchen.JPG
  • SeepferdchenII.JPG
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 386

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 7

  • Nachricht senden

2

Freitag, 7. April 2017, 19:02

Was meint ihr, sind da schon Eier drin?

Ich würde meinen ja Robert. :yes:

Gar nicht gewusst das du noch H. hippocampus hast. Erzähle doch mal etwas über die Seepferde. :wink:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 410

Wohnort: Ittlingen

Beruf: Lehrerin

Danksagungen: 0 / 9

  • Nachricht senden

3

Freitag, 7. April 2017, 19:07

Zumindest beim zweiten Bild würde ich auch vorsichtig ja tippen...
Schon witzig, wie man die Arten nach und nach mit etwas Übung erkennt... ^^
Signatur von »Vanessa87« Viele Grüße,
Vanessa

efyzz

Elektroangler

  • »efyzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 523

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

4

Freitag, 7. April 2017, 19:15

Viel zu erzählen gibt's da nicht. Hatte nach langer Suche im Dezember endlich das Glück noch 2 Weibchen zu bekommen, aus gleicher Zucht wie die letzten. Also kann's jetzt endlich losgehen mit der eigenen Zucht :)

Aber so richtig sicher seid ihr euch auch nicht mit den Eiern oder?
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Beiträge: 410

Wohnort: Ittlingen

Beruf: Lehrerin

Danksagungen: 0 / 9

  • Nachricht senden

5

Freitag, 7. April 2017, 19:19

Es ist aus meiner Sicht relativ schwierig, sich sicher zu sein, wenn die Tiere noch nicht getragen haben.

Hab es auch schon ein paar Mal erlebt, dass der Beutel über Tage hinweg dicker und dicker wurde und eines Morgens wieder schlank war. Keine Neonate weit und breit. Wie eine Art "Scheinschwangerschaft".

Hast du die Pferde denn schon beim Balzen und synchronen Aufsteigen beobachten können? Lagen schon orange Eier im Becken? (Das passiert vor allem bei den ersten Versuchen immer mal) ;)
Signatur von »Vanessa87« Viele Grüße,
Vanessa

efyzz

Elektroangler

  • »efyzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 523

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

6

Freitag, 7. April 2017, 23:17

Hi Vanessa,

ich konnte noch kein Balzen beobachten, deswegen bin ich ja so misstrauisch ;)
Allerdings gucke ich auch nicht stundenlang ins Becken, ist ganz schön kalt im Keller.

Orange Eier waren damals nur in dem Transportbeutel des einen Weibchens :S
Da ich noch andere Tiere in dem Becken habe, wären die dort sofort wieder weg.

Aber die Weibchen sind auch kugelrund, die platzen bald! Für mich auch eher ein Hinweis, dass sie noch keine Eier abgegeben haben.
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Beiträge: 149

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Gärtnermeister

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

7

Samstag, 8. April 2017, 06:12

Hey,

Seepferdchen sind leider sehr gut im antäuschen! Du wirst wohl leider weiter beobachten müssen.
Aber selbst wenn er keine Eier im Bäutel hat, ist das ein gutes Zeichen das deine Tiere in Stimmung sind. Das lässt auf baldigen Nachwuchs hoffen :thumbsup:


Ich drücke dir die Daumen :yes:
Signatur von »NiklasW.« Lieben Gruß aus Osnabrück,

Niklas

efyzz

Elektroangler

  • »efyzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 523

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

8

Samstag, 8. April 2017, 10:26

Ich habe jedenfalls nichts dagegen, wenn sie sich noch etwas Zeit lassen. Die Planktonzucht im Garten ist schließlich auch noch fast im Winterschlaf ;)
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

efyzz

Elektroangler

  • »efyzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 523

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 9. Mai 2017, 21:29

Nabend,

inzwischen haben alle Männchen mehr oder weniger dicke Bäuche. Ich vermute, dass mindestens eins trächtig ist. Kann man nicht irgendwie sicher gehen?
Ich würde gern die trächtigen Männchen separieren. Aber wäre ja doof, wenn sie gar nicht trächtig sind und ich so letztlich eine Paarung verhindere 8|

Übrigens ist ein Weibchen sowas von kugelrund, dass es mir Angst macht. Entweder ist es das fetteste Seepferdchen der Welt oder es wird die Eier nicht los oder es hat womöglich eine Infektion im Bauch?!
Es sieht jedenfalls schon locker seit einem Monat so aus.
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 386

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 7

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 10. Mai 2017, 08:52

Hallo Robert

Übrigens ist ein Weibchen sowas von kugelrund, dass es mir Angst macht. Entweder ist es das fetteste Seepferdchen der Welt oder es wird die Eier nicht los oder es hat womöglich eine Infektion im Bauch?!

Mache doch mal ein Bild von dem Seepferd. Eine Infektion ist nie auszuschließen.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

tenrek

Fachbereich Röhrenmäuler

Beiträge: 569

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 10. Mai 2017, 17:28

Hallo Robert,
Ferndiagnosen sind immer schwierig, ein Bild wäre aber sicher hilfreich.

inzwischen haben alle Männchen mehr oder weniger dicke Bäuche

Ich habe schon beobachtet, das die Männchen (H.zosterae)miteinander balzen und dabei die Brutbeutel aufblähen.

LG
Ralf

efyzz

Elektroangler

  • »efyzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 523

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 17. Mai 2017, 21:57

Nabend,

ihr wisst ja, wie Foto-faul ich bin ... Hab schon meine Freundin beauftragt 8)

Ein Männchen ist nun derart dick, dass ich es rausgefangen und in ein 40l Becken gesetzt habe. Da kommen demnächst definitiv kleine Hippos!
Die Copepoden im Garten vermehren sich zum Glück inzwischen auch ordentlich :thumbup:
Also kann eigentlich nichts mehr schief gehen.
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 386

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 7

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 18. Mai 2017, 07:58

Also kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Guten Morgen Robert

Dann wünsche ich gutes Gelingen. :yes:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 4 958

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 18. Mai 2017, 13:02

Das wäre ja echt klasse, wenn das mit dem Nachwuchs klappen würde!
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Uferkrabben (Nordsee)

Henning

...........

Beiträge: 15 892

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 18. Mai 2017, 21:09

Hallo Robert


Also kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Drücke dir schon mal ganz fest die Daumen und freue mich auf News. :yes:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


efyzz

Elektroangler

  • »efyzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 523

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

16

Montag, 22. Mai 2017, 21:33

Nabend,

ich glaube, die Pferdchen wollen mich verar...en. Habe noch ein weiteres Männchen, das genauso dick ist, aber das balzt kräftig mit den Weibchen. Wenn es trächtig wäre, würde es doch nicht mehr balzen oder?

Demnach kann ich das bereits separierte Männchen wohl erst mal wieder zu den anderen setzen :rolleyes:
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

efyzz

Elektroangler

  • »efyzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 523

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

17

Samstag, 24. Juni 2017, 22:58

Hallo,

bisher konnte ich mich noch nicht wieder überwinden, ein Männchen zu separieren. Mal sind sie richtig dick, dann wieder etwas dünner ... :wacko:

Heute habe ich beobachtet, dass ein Männchen scheinbar seine Bauchtasche geöffnet hatte und sozusagen gespült hat. Danach war es dann richtig aufgebläht. Dachte erst, dass ich gerade eine Geburt verpasst hätte, aber in Videos sieht das immer anders aus.

Also was treiben meine Hippos da?
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Henning

...........

Beiträge: 15 892

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 25. Juni 2017, 09:00

Hallo Robert

Also was treiben meine Hippos da?

Ich denke sie machen die eine oder andere Dame mit diesen Aktionen an.

Brautwerbung. ^^
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 386

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 7

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 25. Juni 2017, 09:54

Brautwerbung.

So wird es sein :good2: : seepferd :
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

tenrek

Fachbereich Röhrenmäuler

Beiträge: 569

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 25. Juni 2017, 21:04

Also was treiben meine Hippos da?


Meiner Ansicht nach gibt es verschiedene Erkärungen.
-Wenn die Männer ein Weibchen anbalzen, zeigen sie wiederholt ihren aufgeblasenen Brutbeutel das dauert in der Regel aber nicht lange.
Sie schwimmen mehrere Tage immer wieder zusammen,Schwanz an Schwanz, durch das Becken. Ich glaube dieses Ritual fördert die Eireife.
Wenn das Weibchen dann soweit ist übergibt sie die Eier.
-Sind mehrere Männchen im Becken balzen sie sich gegenseitig an. Dabei schwimmen sie dann auch mit den Schwänzen verknüpft durch das Becken.
Dabei pumpen sie dann auch Wasser in den Brutbeutel, um ihn aufzublähen. Ein gut entwickelter Brutbeutel ist ja auch positiv für die Zeitigung der Eier.
- Männliche Seepferdchen resorbieren unter bestimmten Bedingungen die Eier.
http://www.science-meets-society.com/wis…-schwanger-ist/
In dem Artikel wird davon ausgegangen das sich ein männliches Seepferdchen das fitteste, den Umweltbedingungen am besten angepasste Weibchen aussucht. Sollte ein ein Weibchen da sein das nicht die beste Wahl ist, ist es aber besser ein als gar kein Weibchen. Also findet die Eiübergabe mit einem nicht optimalen Partner statt. Wissenschaftler aus Texas haben herausgefunden, daß das nicht ganz so optimale Weibchen als Partner akzeptiert wird. Findet sich dann aber ein optimales Weibchen resorbieren sie die Eier der ersten Brut und gewinnen so die investierte Energie wieder, um sie der neuen Brut zur Verfügung stellen zu können.
- Die Zeitigung der befruchteten Eier im Brutbeutel kostet dem Männchen natürlich auch viel Energie.
Er versorgt die Eier mit Prolaktin, Sauerstoff, zusätzlichen Nährstoffen, bietet immunologischen Schutz, Osmoregulierung, Gasaustausch und sorgt für den Abfalltransport.
Also alles in allem, ein großer Aufwand und ziemlich energiefressend. Deshalb kann ich mir gut vorstellen,
daß die Männchen die Eier resorbieren, wenn nicht genügend energiereiches Futter zur Verfügung steht.
LG
Ralf

Counter:

Klicks gesamt: 10 787 601 Klicks heute: 3 617