Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Elisabeth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 111

Wohnort: Bocholt

Danksagungen: 3 / 11

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 2. April 2017, 16:59

Borstenwurmstacheln im Finger

Ich habe es nicht selbst Erfunden, kann aber die Quelle nicht wieder finden.

Diese Variante habe ich aber auch noch nicht ausprobieren können.
Kann mir aber sehr gut vorstellen, daß es funktioniert.

Bei Stacheln eines Borstenwurmes im Finger (o.ä.) kann man das restliche
Wasser vorsichtig abschütteln.
Auf keinen Fall an die Stacheln kommen, auch nicht mit Handtuch.
Mit einem Föhn trocknen.
Mit Flüssigkleber die Borstenwurmstellen abdecken. (kein Sekundenkleber)
Kleber trocknen lassen.
Danach kann die getrocknete Klebermasse incl. der Stacheln abgenommen werden.

Als Meerwasseraquariner hat man natürlich immer Betaisodona Salbe im Haus und kann
diese sicherheitshalber einmal Auftragen.
Falls es zu Entzündungen kommen sollte auch mehrfach.
Bei starken Entzündungen sollte man einen Artzt aufsuchen.

Das waren die schlimmen Fälle, die aber nicht eintreten müssen, also erst einmal keine Panik.

Besser ist Vorbeugen!!!

Bei großen Umräumarbeiten des Riffes Handschuhe tragen!!!
Ich verwende dazu 2-lagig Einmalhandschuhe vom Discounter OHNE Puder.
Die Verletzungen sind daduch minimiert, aber nicht Ausgeschlossen.

Beim Umsetzen von wenigen oder einzelnen Steinen/Ablegern habe ich mir
angewöhnt Diese NICHT von unten an zu fassen.

Grundsätzlich sind Borstenwürmer nützliche Tiere die im Aquarium Willkommen
sind. (Ausnahmen gibt es aber immer.)

Ich wünsche Allen, daß diese Tipps nicht benötigt werden!!!

Elisabeth

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 886

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 2. April 2017, 19:00

Guten Abend Elisabeth

Herzlichen Dank für diesen tollen Bericht. : danke :
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 8

Wohnort: Virgen

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 2. April 2017, 20:14

Hallo

Als "Kleber" hab ich beste Erfahrungen mit Holzleim gemacht ;)


Gruß Stefan

Ralf Lerbs

Hersteller

Beiträge: 7

Wohnort: Wörrstadt

Beruf: Zoofachhändler

  • Nachricht senden

4

Montag, 3. April 2017, 15:48

Hallo Elisabeth

Am schnellsten funktioniert bei mir Kerzenwachs, nicht aus den Teelichtern, sondern aus normalen
Kerzen.
Drüber laufen lassen und dann unter kaltes Wasser, das kann man auch bei großflächigen Hautpartien machen wenn man z.B. ein Becken leer räumt
und einige erwischt.
Wenns beim ersten Mal nicht gleich klappt, gleich nochmal testen.
Wer einen Vater hatte der Kakteen gesammelt hat, kennt sich damit aus. :scare2: :scare2: :scare2:

Gruß Ralf

korallenfarm joe

Korallenfarmer

Beiträge: 190

Wohnort: Witten

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 4. April 2017, 09:39

moin,

mit trockenem handtuch abreiben - fertig.
Signatur von »korallenfarm joe« ansonsten schönen gruß
joe

Counter:

Klicks gesamt: 11 512 936 Klicks heute: 12 473