Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 42

Wohnort: Eich

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

101

Dienstag, 16. Mai 2017, 17:37

Hallo zusammen

Als Hippocampus zosterae Interessierte hänge ich mich hier mal ran.
Ich bin gerade ziemlich verunsichert. Als ich mich über diese Seepferdchen informiert habe, hiess es praktisch überall, eine Haltung nur mit Artemai Nauplien ist möglich. Jetzt habe ich hier aber öfters gelesen, dass das doch nicht so einfach geht. Ausserdem habe ich gelesen, dass ein Wasserwechsel 1x in der Woche reicht. Aber das scheint nicht der Fall zu sein, wenn ich die Beiträge hier so lese.

Kann mir jemand kurz erklären, wie oft ihr die Pferdchen am Tag füttert und womit? Und wie oft ihr Wasserwechsel macht?

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 369

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 7

  • Nachricht senden

102

Dienstag, 16. Mai 2017, 19:10

Hallo Jaqueline

eine Haltung nur mit Artemai Nauplien ist möglich

Wenn es mit den Copepoden mal knapp wird kann das eine Weile gehen, aber eben nicht auf Dauer.

Kann mir jemand kurz erklären, wie oft ihr die Pferdchen am Tag füttert und womit? Und wie oft ihr Wasserwechsel macht?

wenn es die Zeit erlaubt mache ich das persönlich jeden bis jeden zweiten Tag so 10%. Ansonsten spätestens nach zwei Wochen einen kompletten Wasserwechsel wo dann auch das Becken gereinigt wird. Fütterung Morgens, Mittags, Abends.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 42

Wohnort: Eich

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

103

Dienstag, 16. Mai 2017, 19:55

Ok, dann wird das wohl nichts mit den Seepferdchen bei uns. So viel Zeit haben wir leider nicht. Vor allem da wir ja schon versuchen Seenadeln und andere Tiere zu züchten. ;(

Henning

...........

Beiträge: 15 874

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

104

Dienstag, 16. Mai 2017, 20:02

Hoi Jaqueline

Bei mir gibt es min. 1 Mal im Tag etwas, wen ich Mittags noch nach Hause komme gibt es eine zweite Portion.
Verfüttere hier auch Cops und Nauplien.
Denke wen man etwas Lebendfutter geübt ist, sind diese kleinen sehr gut zu Halten. Meine sind für ein paar Monate ins Exil, da ich im Sommer kaum Zeit haben werde.
Reinigung ist bei mir einmal in der Woche das ganze Becken.
In meinem Langbecken, mit Überfallkante und Rückförderpumpe, habe ich regelmässig den Schacht abgesaugt und konnte so den WW auf zwei Wochen verlängern.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Henning

...........

Beiträge: 15 874

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

105

Dienstag, 16. Mai 2017, 20:03

Vor allem da wir ja schon versuchen Seenadeln und andere Tiere zu züchten.

Da benötigst du aber auch schon Lebendfutter, also sollte dies kein Problem sein.

Was für Nadeln züchtest du? ;)
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Beiträge: 42

Wohnort: Eich

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

106

Dienstag, 16. Mai 2017, 21:43

Ich versuche mich an Blaustreifen Seenadeln. Bringe die meisten Tierchen nicht älter als 4 Tage :( Die Methode, mit der Karin gearbeitet hat, funktioniert bei mir irgendwie nicht. Ich möchte diesen Monat Parvocalanus Copepoden bestellen. Mit denen scheint die Zucht von Seenadeln sehr erfolgreich zu sein.

Henning

...........

Beiträge: 15 874

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

107

Dienstag, 16. Mai 2017, 21:48

:hi: Jaqueline

Vanessa hat nach meiner Meinung auch schon Blaustreifen Seenadeln nachgezüchtet.
Evtl. hat sie ja eine andere Methode. :wink:

Drücke auf jeden Fall für die nächsten Versuche die Daumen.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 369

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 7

  • Nachricht senden

108

Dienstag, 16. Mai 2017, 21:51

Hallo Jaqueline

Ich versuche mich an Blaustreifen Seenadeln.

Vanessa hier im Forum hat die Blaustreifen auch schon erfolgreich nachgezogen. Bekomme von ihr im Juni ein Nachzuchtpaar.

Vielleicht machst du über die Nadelzucht oder auch Zuchtversuch einen Thread auf wo wir dann auch alle lernen und austauschen können.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 42

Wohnort: Eich

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

109

Dienstag, 16. Mai 2017, 21:52

Vielleicht machst du über die Nadelzucht oder auch Zuchtversuch einen Thread auf wo wir dann auch alle lernen können.
Gute Idee, das mach ich gleich!

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 369

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 7

  • Nachricht senden

110

Dienstag, 16. Mai 2017, 21:55

Gute Idee, das mach ich gleich!

: danke :
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 87

Danksagungen: 2 / 8

  • Nachricht senden

111

Freitag, 19. Mai 2017, 12:12

Hallo Jaqueline,
also Zwergseepferdchen halten und nachziehen sehe ich als wesentlich leichter an, als Seenadeln zu züchten.
Ich füttere 2x am Tag eine größere Menge Copepoden, so dass dann mindestens eine Stunde noch sichtbar etwas herumflitzt.
Liebe Grüße
Elena

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jaqueline (19.05.2017)

Eve84

User

  • »Eve84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 76

Wohnort: Zuhause

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

112

Montag, 22. Mai 2017, 22:45

Hallo, :beer:
So nun bin ich wieder da hatte eine Mittelohrentzündung, musste mich erst auskurieren. Das 10l Becken ist nun endlich eingefahren!!! Das hat aber auch gedauert! Die Gorgi ist leider drauf gegangen. Das Technikbecken steht bereit und wartet auf das real reef rock 3 kg und das Siporax und den abschäumer nachdem es eingefahren ist. Zusätzlich habe ich einen Kühler bestellt. Ach wie aufregend. Morgen gibt es vielleicht Fotos

Lg Eve
: fisch :

Henning

...........

Beiträge: 15 874

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

113

Donnerstag, 25. Mai 2017, 09:01

Hallo Eve

Schön hast du dich von deiner Mittelohrentzündung erholt.

Zusätzlich habe ich einen Kühler bestellt.

Hast du da bei höheren Werten im Sommer Probleme?

Morgen gibt es vielleicht Fotos

Da freue ich mich. :yes:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Eve84

User

  • »Eve84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 76

Wohnort: Zuhause

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

114

Donnerstag, 25. Mai 2017, 15:03

Hallo bei herrlichem Sonnenschein,
Sooo also meine Pferde sind irgendwie nicht so begeistert von den Copepoden, irgendwie hab ich das Gefühl sie mögen Artemia Nauplien lieber. Woran kann es liegen?
Womit füttert ihr eure Copepoden? Ich habe einige die ich mit Aqua biotika Orange füttere und welche die ich mit Flockenfztter füttere und nochmals welche die ich mit Sera Mikro aufzuchtsfutter (spirulina Pulver, Krill Pulver etc) füttere. Belüftet ihr eure Behälter?

So nun ein paar Fotos vom Filter/ Technikbecken, der Abschäumer kommt erst rein wenn das Becken eingelaufen ist. Dann kommt noch ein Fein vor Filter rein, der mir die Artemien raushält und später wenn die Pferde dran hängen, der Kühler/ Lüfter.

Ich hatte bei den Fuscus im Sommer wenn es sehr warm war, diese Gasbildung im Bauch und danach wurden sie leider nicht mehr schwanger, deswegen möchte ich das tunlichst vermeiden. Wie sind da eure Erfahrungen bei den Zwergen?

So muss weiter,
Liebe Gruesse,
Eve : fisch :
»Eve84« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_9435.JPG
  • IMG_9436.JPG

Eve84

User

  • »Eve84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 76

Wohnort: Zuhause

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

115

Donnerstag, 25. Mai 2017, 15:12

Ich habe noch eine Frage, sitzen eure Copepoden auch manchmal auf den Pferden drauf? Manchmal nervt es sie sogar und dann bellen sie laut ( snicken also so welche lauten warngeräusche :D ) ist das normal?
Lg eve

Beiträge: 87

Danksagungen: 2 / 8

  • Nachricht senden

116

Donnerstag, 25. Mai 2017, 20:12

Hallo Eve,
Ja. Das kommt, wenn die Copepoden Hunger haben. Dann bleibt ihnen nur das Seepferdchen. Vermutlich zwickt es gewaltig.
So habe ich schon ganze Würfe von Seepferdchen verloren. Über Nacht von den Copepoden aufgefressen.
LG Elena

Eve84

User

  • »Eve84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 76

Wohnort: Zuhause

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

117

Donnerstag, 25. Mai 2017, 20:21

Waaasss??? :fie: ;( 8| Ehrlich Elena? Ja ich denke dann habe ich Zuviels Copepoden rein getan und wollte aber auch nicht im Hauptbecken der Pferde die Cops füttern. Das ist ja wiederlich....
Lg eve : fisch :

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 369

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 7

  • Nachricht senden

118

Donnerstag, 25. Mai 2017, 20:36

Hallo Eve

Woran kann es liegen?

Überangebot von Futter.

Du schreibst es ja selber.

Ja ich denke dann habe ich Zuviels Copepoden rein getan

Wie sind da eure Erfahrungen bei den Zwergen?

Hatte es erst einmal das ein Pferdchen oben auf schwamm, lag aber nicht an Wärme. Wieviel Wärme sie vertragen, ehrlich habe keine Ahnung. Wenn es zu warm wird im Zimmer läuft auch ein Ventilator.

Mit der Copepoden Fütterung habe ich schon alles durch auch mit Belüftung. Mal vermehren sie sich wie verrückt mal nicht.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Eve84

User

  • »Eve84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 76

Wohnort: Zuhause

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

119

Donnerstag, 25. Mai 2017, 21:09

Und hast du oder ihr auch die Erfahrung gemacht das hungrige Cops die Pferde fressen? :scare2:

Lg eve : fisch :

Beiträge: 87

Danksagungen: 2 / 8

  • Nachricht senden

120

Donnerstag, 25. Mai 2017, 22:23

Hallo Eve,
füttere die Cops einfach mit Frostfutter oder Granulat im Pferdebecken.
Dann tun sie nichts, solange die Pferdchen gesund sind.
Zu viel Hunger ist einfach nicht ok, auch wenn es "nur" Futtertiere sind.
So wie Du geschrieben hast, reicherst Du die Cops vorher an, aber was davon fressen sie so, dass sie satt werden?

Bei mir waren die Überfälle auf die jungen H. cf reidi (Brasilianer) meist nach 3-4 Tagen nach Zugabe der Copepoden. Nachdem ich mir angewöhnt habe, diese mitzufüttern, war das Problem Vergangenheit. : seepferd :

LG Elena

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Verwendete Tags

Hippocampus zosterae

Counter:

Klicks gesamt: 10 767 585 Klicks heute: 17 448