Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Torsten81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 433

Wohnort: Bruchsal

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 5. März 2017, 14:35

Videos über Nachzuchten

Hallo zusammen

Da ich immer mal wieder auf interessante Videos zum Thema Zucht stoße, möchte ich einmal anfangen diese Clips gezielt hier zu sammeln.

Heute bin ich zufällig auf diesen Clip über Zwergkaiser gestoßen:


Meine heutige Erkenntnis:
Mein Keller ist zu klein! :mad:

MfG Torsten

Beiträge: 1 352

Wohnort: Monschau

Beruf: Rentner

Danksagungen: 30 / 0

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 5. März 2017, 15:18

:will3:Torsten

Tolles Video

Und zu Platzmangel Garten ausbauen.
Signatur von »DSB 05« Schöne Grüsse
Rolf :thumbsup: :drinks:

  • »Torsten81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 433

Wohnort: Bruchsal

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 5. März 2017, 15:32

Hai

Garten ist schon für Lebendfutterkulturen verplant 8) .
Werde wohl Nachbars See aufsalzen müssen, bei 8m Tiefe passt da auf jeden Fall ein schönes Riff rein :phat: .

MFG Torsten

Beiträge: 170

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Gärtnermeister

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 5. März 2017, 15:34

Danke Torsten,

Tolles Video!
Ich finde es immer wieder interessant das die professionellen Farmen riesige Becken für relativ wenig Larven haben, während der Hobby aquarianer sehr kleine Becken für noch weniger Larven hat. Da sind wir dann bei dem Futter und der Qualität des Wassers!

Schade das wir hier nicht die richtigen Bedingungen haben um ebenfalls solche Becken im Garten aufzustellen.
Signatur von »NiklasW.« Lieben Gruß aus Osnabrück,

Niklas

Dietmar

FG-Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Beiträge: 1 832

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 5. März 2017, 15:48

Was mich erstaunt ist, dass man die Klarwassermethode anwendet.
LG Dietmar
Signatur von »Dietmar« FG Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 842

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 5. März 2017, 16:10

Vielen Dank Torsten, dann haben wir ja jetzt auch den Thread zum diskutieren dazu. :wink:

Den Clip hatte ich schon im Blog eingestellt.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

  • »Torsten81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 433

Wohnort: Bruchsal

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 5. März 2017, 16:21

Hai zusammen

@Niklas:
Da wohnen wir tatsächlich in den falschen Gebieten aber mit einer cleveren Planung lässt sich auch bei uns eine rentable Fischzucht aufbauen. Leider fehlt mir das notwendige Kleingeld für so ein Projekt :( .

@Dietmar:
Dort wird aber auch mit frischem Meerwasser gearbeitet, das ist nochmal ne ganz andere Hausnummer.
Hier im Vivarium wird in der Zucht auch gerne mit Klarwasser gearbeitet, allerdings sind dort vor allem Röhrenmäuler und Garnelen in der Aufzucht und entsprechendes Personal kümmert sich darum.


So etwas auf die Hobbyzucht umzumünzen ist wieder eine ganz eigene Herausforderung.


@Harald:
Ich habs leider erst danach entdeckt.

MFG Torsten

  • »Torsten81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 433

Wohnort: Bruchsal

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 5. März 2017, 19:00

Hai

Eine kleine Serie:

Teil 1 Wasseraufbereitung:



Teil 2 Zuchtpaare:



Teil 3 weitere Zuchtpaare:



Teil 4 Schlupf und Aufzuchtbecken:



Teil 5 Grow out:



Teil 6 Futterzucht:



Teil 7 Verrohrung:



Teil 8 Korallenvermehrung:



Teil 9 Versand:



Bonusclip:



MfG Torsten

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 842

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 5. März 2017, 20:15

Hi Torsten

Das nenne ich mal ein abendfüllendes Programm da wird fernsehen glatt zur Nebensache.

Herzlichen Dank dafür. :good:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

  • »Torsten81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 433

Wohnort: Bruchsal

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 5. März 2017, 22:00

Hai Harald

In der Glotze kommt eh kaum noch was gescheites von daher..... .
In meiner Favoritenliste habe ich mittlerweile auch einige Videos abgelegt, die für mich bei meinen Planungen zum Zuchtkeller von Interesse sind.



@All:

Egg Tumbler / Ei Inkubatoren werden in der Süßwasseraquaristik vor allem für Maulbrüter eingesetzt.
Meiner Meinung nach sind sie auch eine gute Alternative für Kauderni, die ihre Eiballen gerne ausspucken.
Hier ein kleines Video wie man solche Inkubatoren einsetzt und wie effektiv eine Ringleitung genutzt werden kann sieht man am Schluß auch noch kurz:



Diese Modell bekomme ich in kürze auch, ich hoffe dann auch bald an Eier von Kaudernis zu kommen. Evtl. ist hier ja jemand der in meiner Nähe wohnt, bei dem der Bock regelmäßig trägt und der mir erlaubt dem Bock die Eier mal zu klauen, damit das Teil dann auch testen kann.

MFG Torsten

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 842

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

11

Montag, 6. März 2017, 21:03

Diese Modell bekomme ich in kürze auch

Bin schon gespannt Torsten was du berichten wirst.

Im Video habe ich den Eindruck das die Eier und Larven doch manchmal sehr hart auf dem Boden aufschlagen. Kann mir schon vorstellen dass da das Optimum noch nicht erreicht ist.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

  • »Torsten81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 433

Wohnort: Bruchsal

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 9. März 2017, 12:43

Hallo Harald

Unterschätze die Eier nicht, die halten in der Regel schon einiges aus.
Selbst so fragile Gelege wie die von C. cinctus sind überraschend robust. Wenn man die Elterntiere bei der Brutpflege beobachtet dann sieht man auch das sie nicht gerade zimperlich damit umgehen.
Letztlich muß ich es einfach in der Praxis ausprobieren, da ich aber schon einige Gelege künstlich zum Schlupf gebracht habe, mache ich mir deshalb weniger Sorgen.
Im Gegenteil, ich habe die zum Teil auch mit sehr starken Luftblasen in Bewegung gehalten und hatte damit weniger Probleme als wenn ich die Luftblasen zu sanft eingestellt hatte.

MFG Torsten

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 842

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 9. März 2017, 19:08

: danke : für die Antwort Torsten.

Habe ich so nicht gewusst, aber man lernt ja nie aus.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

  • »Torsten81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 433

Wohnort: Bruchsal

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

14

Freitag, 10. März 2017, 16:58

Hallo Harald

Wenn du dir in Bremerhaven meinen Vortrag wieder antun solltest, dann achte mal darauf wie im Videoclip das Gelege der C. cintus mit den Luftblasen in Bewegung gehalten wird. Ich hatte das fürs Video sogar etwas zurückgenommen da man sonst durch die Wasserbewegung nicht viel vom Gelege gesehen hätte.

Das sind Dinge die muß man einfach ausprobieren.
Wenn man es überhaupt nicht versucht hat man nie einen Erfolg.
"Aus Fehlern lernt man!" ist wohl kaum so zutreffend wie in der Zucht.

Die Schwierigkeit besteht darin, die Fehler auch zu erkennen.


MFG Torsten

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 842

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

15

Freitag, 10. März 2017, 19:04

Guten Abend Torsten

Wenn du dir in Bremerhaven meinen Vortrag wieder antun solltest, dann achte mal darauf wie im Videoclip das Gelege der C. cintus mit den Luftblasen in Bewegung gehalten wird.

Was ich mir mit Sicherheit nicht entgehen lasse. :smile:

Bin schon fast geneigt mir so etwas nachzubauen und von irgendwo ein paar Eier abzustauben. :wink:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 463 907 Klicks heute: 11 307