Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »BettyT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 645

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 6 / 0

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. Februar 2017, 17:31

Saugknochen Barbouri hängt durch

Hallo Zusammen,

irgendwie läuft es bei mir gerade so richtig doof. Vor 3 Wochen ist mir von heute auf morgen eine meiner Barbouri Damen tot umgefallen und nun hat einer meiner Männer einen hängenden Saugknochen. Der geht nicht mehr rein und das Pferd streckt den Kopf immer sehr weit nach vorne. Ich weiß nicht, welche Behandlung ich nun durchführen soll. Durch den gestreckten Kopf habe ich den Eindruck, dass sich da vielleicht irgendein Fremdkörper befindet. Aber wie kann ich das heraus finden?
Das Foto auf die Schnelle ist leider etwas unscharf.

Gruß
Betty
»BettyT« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_2562.jpg
Signatur von »BettyT« 105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Tunze 6055 + 7092 - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12
50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 854

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Februar 2017, 17:46

Hallo Betty

Ich kenne nur dieses was Elena Theys mal geschrieben hat.

Zitat

...................es kann unterschiedliche Ursachen haben, von denen schon welche genannt wurden:
Infektion
Verschluckt und Gelenk überdehnt
Fremdkörper liegt im Gelenk

Daher alles probieren:
- tägliches Bad mit 3/4 Osmosewasser 1/4 Beckenwasser (10 - 30 Minuten) über 10 bis 14 Tage
- den Schluckknochen vorsichtig nach vorne schieben - geht das und bleibt er dann? (ist selten)
- eventuellen Fremdkörper herausspülen (mit abgerundeter Spritze ins Maul und einen starken Wasserstrahl (3-5 ml) hineinpusten

Bei Infektion und dem guten Zustand des Tieres recht gute Heilungschancen
Beim Fremdkörper ähnlich
Bei Verrenkung ist künstliche Ernährung möglich, jedoch aufwändig
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

  • »BettyT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 645

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 6 / 0

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Februar 2017, 17:53

Hallo Harald,

danke schon mal. Ich werde mich gleich mal ans Werk machen. Zumindest das heraus spülen und den Schluckknochen nach vorn schieben.
Der Ernährungszustand ist bisher noch gut...

Gruß
Betty
Signatur von »BettyT« 105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Tunze 6055 + 7092 - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12
50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017

Henning

...........

Beiträge: 16 366

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. Februar 2017, 05:36

Morgen Betty

Der Ernährungszustand ist bisher noch gut...

Dies ist doch wenigstens eine halbwegs Positive Nachricht.

Hoffe die Tipps von Harald (Elena) haben dem Tier geholfen. :whistling:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »BettyT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 645

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 6 / 0

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. Februar 2017, 07:06

Hallo Henning,

Hoffe die Tipps von Harald (Elena) haben dem Tier geholfen.
leider nein. Ich habe das Tier gestern 2x in die Hand genommen und "gespült". Der Knochen war dann für ca. eine halbe Minute normal. Dann hängt er aber wieder. Heute Morgen habe ich den Bock ziemlich weit an der Wasseroberfläche vorgefunden. Er hat sich an dem Schlauch für die UV fest gemacht. Den Kopf streckt er immer noch weit nach vorne.
Dann werde ich heute mal mit den Bädern anfangen. 10-30 Minuten ist natürlich eine sehr schwammige Zeitangabe. Ich werde es mal mit 15 Minuten versuchen... Habe ein bosschen Angst :fie:

Gruß
Betty
Signatur von »BettyT« 105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Tunze 6055 + 7092 - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12
50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017

Henning

...........

Beiträge: 16 366

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

6

Freitag, 10. Februar 2017, 12:58

Hallo Betty

;( ;( ;(

Drücke dir die Daumen das es mit den Bädern etwas bringt.
Nimmt er noch Nahrung auf?
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »BettyT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 645

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 6 / 0

  • Nachricht senden

7

Freitag, 10. Februar 2017, 19:19

Hallo Henning,

Nimmt er noch Nahrung auf?
...heute leider gar nicht. Heute morgen habe ich noch mal kurz das Maul "gespült". Danach ist der Bock erst mal halbwegs orientierungslos durchs Becken geschwommen und lag dann eine ganze Zeit am Boden.
Nach dem Bad, dass ich etwa 25 Minuten gemacht habe, habe ich ihn dann in ein 12l Becken umgezogen. Er sieht jetzt zumindest etwas stabiler aus und hat sich auch fest gemacht. Der Knochen hängt leider immer noch durch.
Im Moment sieht es leider noch nicht gut/besser aus...

Gruß
Betty
Signatur von »BettyT« 105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Tunze 6055 + 7092 - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12
50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 854

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

8

Freitag, 10. Februar 2017, 19:44

Im Moment sieht es leider noch nicht gut/besser aus...

Oh man das tut mir so leid Betty. ;( ;( ;(

Drücke aber weiter die Daumen das er es doch schafft.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 16 366

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

9

Freitag, 10. Februar 2017, 20:20

Guten Abend Betty

Im Moment sieht es leider noch nicht gut/besser aus...

;(

Hoffe du hast Joe auch schon um einen Rat gefragt und er konnte dir evtl. einen guten Tipp geben.

Meine Daumen bleiben auf jeden Fall gedrückt. :yes:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »BettyT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 645

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 6 / 0

  • Nachricht senden

10

Samstag, 11. Februar 2017, 07:07

Hallo Henning,

Hoffe du hast Joe auch schon um einen Rat gefragt und er konnte dir evtl. einen guten Tipp geben.
das werde ich heute auf jeden Fall tun. Der Bock lebt, aber er sieht ganz schön blass um die Schnauze herum aus.
Bin mir nicht sicher, ob ich in diesem Zustand weiter in Osmosewasser baden soll. Mal gucken, was Joe sagt.

Gruß
Betty
Signatur von »BettyT« 105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Tunze 6055 + 7092 - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12
50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017

  • »BettyT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 645

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 6 / 0

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 12. Februar 2017, 15:24

Hallo,

habe gestern mit Joe telefoniert. Es war recht kurz. So ziemlich seine erste Frage war, ob der Bock noch seine Partnerin hat. Da diese ja vor rund 2 Wochen gestorben ist, konnte ich das leider nicht bejahen.
Er sagte dann gleich, dass wir dann auch gar nicht weitermachen brauchen, weil das höchst wahrscheinlich der Grund für seinen Zusatnd ist. Nun ja, was soll ich sagen: Der Bock hat heute sein Leiden beendet und ich bin total am Boden zerstört. R.I.P.

Gruß
Betty
Signatur von »BettyT« 105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Tunze 6055 + 7092 - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12
50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 854

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 12. Februar 2017, 16:15

Liebe Betty

Mein Herzliches Beileid. :cray:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 16 366

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 12. Februar 2017, 16:32

Hallo Betty

Auch von meiner Seite ein grosses Beileid. :cray: ;(
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 085

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 12. Februar 2017, 21:34

Das tut mir echt leid ;(
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

  • »BettyT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 645

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 6 / 0

  • Nachricht senden

15

Montag, 13. Februar 2017, 18:00

...und es geht weiter

Hallo Ihr Lieben,

danke für euer Mitgefühl. Leider hat es aber noch nicht aufgehört. Der nächste Bock ist in Quarantäne. Seit heute Morgen frisst er nicht, taumelt am Boden und atmet nur mit einer Kieme. Auch Zucken tut er manchmal.
Habe wieder mit Joe telefoniert, er denkt, dass irgendeine Krankheit ausgebrochen ist. Ist auch wirklich seltsam. Sobald die Tiere auffällig sind, sterben sie innerhalb von 2-3 Tagen... Bin wirklich gefrustet und tief traurig ;( .
Wir haben uns heute überlegt, ggf. ein Tier nach Hannover zur Untersuchung einzusenden. Die Email ist raus. Mal gucken, ob wir das hinbekommen.

Gruß
Betty
Signatur von »BettyT« 105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Tunze 6055 + 7092 - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12
50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017

Henning

...........

Beiträge: 16 366

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

16

Montag, 13. Februar 2017, 18:31

Guten Abend Betty

Oh nein.
Gar nicht schön deine Nachricht. ;(

Hast du noch die Möglichkeit die Tiere in zwei unterschiedliche Anlagen zu Pflegen?

Zitat

Wir haben uns heute überlegt, ggf. ein Tier nach Hannover zur Untersuchung einzusenden.

Ist dort ein Spezialist?
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »BettyT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 645

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 6 / 0

  • Nachricht senden

17

Montag, 13. Februar 2017, 19:50

Hallo Henning,

Hast du noch die Möglichkeit die Tiere in zwei unterschiedliche Anlagen zu Pflegen?
...das Riffbecken kommt ja nicht in Frage. Ich könnte noch ein 50l Becken aus dem Keller kramen und 2 Mädels separieren. Der verbliebene Bock hat heute Abend aber auch nichts mehr gefressen. Der andere Bock ist soeben gestorben.

Ist dort ein Spezialist?
In Hannover sitzt die tierärztliche Hochschule. Die haben dort auch eine Arbeitsgruppe für Fischkrankheiten.
Aber in dem Tempo, wie mir die Seepferdchen weg sterben, werde ich wohl keinem mehr wirklich helfen können :cray: ;( :cray: ;( Ich bin nur noch am heulen...

Gruß
Betty
Signatur von »BettyT« 105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Tunze 6055 + 7092 - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12
50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 854

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

18

Montag, 13. Februar 2017, 19:58

Ich fühle mit dir Betty, sei ganz lieb gedrückt. :empathy:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 16 366

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

19

Montag, 13. Februar 2017, 20:04

Guten Abend Betty

Mir fehlen im Moment die Worte.
:cray: ;( :cray:

Hoffe du kannst dich wenigstens an deiner Jungmannschaft noch erfreuen.

Da musst du ja etwas Eingefangen haben, wo sich Blitzartig verbreitert hat.
Aus diesem Grund wäre es natürlich schon Hilfreich zu wiesen was es gewesen sein könnte. :whistling:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


tenrek

Fachbereich Röhrenmäuler

Beiträge: 649

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

20

Montag, 13. Februar 2017, 20:20

Hallo Betty,
den Symptomen nach sieht das gar nicht gut aus.
Ein Tier nach Hannover schicken ist eine gute Idee, leider ist der Weg wohl zeitlich etwas lang. Das heißt es können sich unterwegs Keime vermehren was die Diagnose verfälschen oder erschweren kann.rk Lademannbogen ( http://www.tierklinik-lademannbogen.de/ ) die sind doch faktisch gleich um die Ecke. Ein Anruf kann ja nichts Schaden, die sind bei http://www.americanfish.de/index.php?pag…d&threadID=1174 als Fachmann für Fische aufgeführt und die haben auch ein Labor und auch einen Notdienst.

Schau mal hier, http://seahorse.com/forum/seahorse-cant-suck-food.


Was würde ich jetzt als erste Hilfe Maßnahmen machen?
Die Tiere vorsichtig (um Stress zu vermeiden) in ein Quarantänebecken setzen. Wasserwerte wie im Hälterungsbecken.
Dann das Becken abdunkeln und die Temperatur und die Dichte langsam absenken. Bestes Futter geben. Ozon und UV einsetzen.
Diagnose und Antibiogramm abwarten und behandeln.

Ich drücke Dir die Daumen, daß Du es in Griff bekommst.

LG
Ralf

Counter:

Klicks gesamt: 11 490 350 Klicks heute: 1 511