Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Tomatenauge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Wohnort: Aachen

  • Nachricht senden

1

Montag, 6. Februar 2017, 12:49

Mitrax Krabbe Schwanger?

Hallo zusammen,

habe bei meiner Krabbe gesehen das diese dick am Bauch war. Heute morgen war wieder alles normal, hat diese abgeleicht?

Oder was könnte das gewesen sein?
»Tomatenauge« hat folgende Bilder angehängt:
  • tmp_29552-DSC_021214212209.JPG
  • tmp_29552-DSC_0213169046436.JPG
  • tmp_29552-DSC_0214619828933.JPG
Signatur von »Tomatenauge« Grüße Benjamin

amcc

stv. Admin und Moderator

Beiträge: 2 009

Wohnort: Weilerswist

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 23 / 14

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. Februar 2017, 13:58

bin da jetzt bei Mithrax nicht sicher; aber meines Wissens nach tragen sie den Laich zwischen dem letzten Beinpaar, so dass man den Laich auch als solchen erkennen kann.
Aber unsere Steffi weiß dass ganz bestimmt und schreibt dir was dazu.
Signatur von »amcc« Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
-------------------
Salzige Grüße
Achim

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 121

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

3

Montag, 6. Februar 2017, 14:18

Krabben und Mittelkrebse tragen ihre Eier in der Bauchklappe.
Sie war ganz ordentlich tragend! Wenn die Klappe jetzt wieder richtig schließt, sind keine Eier/Larven mehr da.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

  • »Tomatenauge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Wohnort: Aachen

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. Februar 2017, 22:57

Okay, Vielen Dank für die Antwort. Und diese ausführliche Erklärung. In wie fern kommen die babykrabben zur Welt? Als kleine Krabben die im Wasser schwimmen oder ehr die selber in Gestein rum krabbeln und jetzt größer werden? :)

Oder hätte ich die tragende Mithrax Krabbe rausnehmen müssen damit aus den kleinen was wird?
Signatur von »Tomatenauge« Grüße Benjamin

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 121

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

5

Montag, 6. Februar 2017, 23:11

Die kleinen kommen als Larve zur Welt, die dann erst mal im Wasser herumzucken. Sie müssen dann durch einige Larvenstadien durch, dann kommt die Megalopa und dann ist es eine kleine Krabbe, die krabbelt. Das ganze dauert je nach dem welche Art es ist von ca. 3 Wochen bis ca. 8 Wochen.

Eine Krabbenlarve, hier eine Larve der Strandkrabbe.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

  • »Tomatenauge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Wohnort: Aachen

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 7. Februar 2017, 08:54

Ahh ok. Danke für die ausführliche Erklärung. Also wenn man die Krabbe nichts vorher rausnimmt ist die Chance gering das die Larven überleben :)
Signatur von »Tomatenauge« Grüße Benjamin

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 121

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 7. Februar 2017, 09:21

Du mußt die Larven nachts rausfangen. Das geht mit einer Taschenlampe recht gut. Bei manchen Krabben dauert das Entlassen der Larven auch tagelang.
Die Krabbenlarven sind phototaktisch, d.h sie schwimmen zum Licht. Dann kann man sie mit einem Becher ganz gut abschöpfen.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

  • »Tomatenauge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Wohnort: Aachen

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 7. Februar 2017, 10:14

Ok. Und was sollte man dann Ihnen verfüttern?

Putzergarnelen sollen ja schwer sein zum aufziehen diese haben bei mir auch schon einige male Nachwuchs bekommen wie sieht das bei Krabben aus evt hast du einen guten link ja für mich oder selber dazu mal was geschrieben.
Signatur von »Tomatenauge« Grüße Benjamin

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 121

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 7. Februar 2017, 19:53

Wie man die jeweilige Krabbenart großziehen kann, muß man sich im WWW zusammensuchen, mit Glück findet man was, ansonsten muß man sich selbst versuchen.

Aktuell ziehe ich Strandkrabbenlarven groß:
Kleine Pinocchios (Strandkrabbenlarven)

Nach einigen Rückschlägen vor allem wegen Pilzinfektionen, habe ich die Asiatischen Uferkrabben groß bekommen:
Asiatische Uferkrabbe (Hemigrapsus sp.)

Strandkrabbenlarven funktionieren mit Artemianauplien z.B. sehr gut, die Uferkrabbenlarven sind kleiner und brauchen kleineres Futter, z.B. Brachionus.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

  • »Tomatenauge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Wohnort: Aachen

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 21. Februar 2017, 12:06

Hallo Steffi,

Dachte hätte dir geantwortet vieken Dank für die beiden Berichte.

Heute Nacht war es wieder so weit neuer Nachwuchs kam bin Un kurz kurz vor drei wach geworden und konnte 10 Larven raus fischen.

Mal schauen was daraus wird, mit dem zooplankton was ich habe hat es auch geklappt ohne viel Erfahrung. Dieses bekommen Sie jetzt als Futter.
Signatur von »Tomatenauge« Grüße Benjamin

Olli

User

Beiträge: 198

Wohnort: Euskirchen

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 21. Februar 2017, 13:25

Drücken wir mal die Daumen das der Nachwuchs durch kommt und groß wird..

falls sie durchkommen und du sie abgibst, melde ich schon mal Interesse an!

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 142

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 21. Februar 2017, 16:19

Hallo Benjamin

Heute Nacht war es wieder so weit neuer Nachwuch

Dann drücke ich die Daumen das du sie groß bekommst. :good2:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 16 701

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 21. Februar 2017, 19:53

Hallo Benjamin

:good2:

Drücke die Daumen das du da möglichst viele Tier gross bekommst. :yes:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »Tomatenauge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Wohnort: Aachen

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 21. Februar 2017, 22:13

Hallo Olli, danke und werde es mir merken. ;)

Hallo Harald und Henning, danke euch beiden.

Werde weiter berichten, eben im IFMN durchgelesen kritisch soll es in der dritten Phase werden.

Sind auch ca 15 Larven die ich rausbekommen habe. Bis jetzt Leben noch alle.
Signatur von »Tomatenauge« Grüße Benjamin

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 121

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 22. Februar 2017, 08:30

Ich wünsche dir viel Glück!
Bei Krabben läuft es anfangs oft sehr gut, die Ausfälle kommen etwas später...
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

  • »Tomatenauge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Wohnort: Aachen

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 22. Februar 2017, 09:21

Guten morgen Steffi,

Danke, sind ja auch nicht viele erst mal schauen wie sich alles entwickelt.

Meinst du sobald sie die drei Phasen durch haben und zur Krabbe geworden sind? Oder wie ich gelesen habe in der dritten Phase?
Signatur von »Tomatenauge« Grüße Benjamin