Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

arm

User

  • »arm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 115

Danksagungen: 3 / 5

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Januar 2017, 16:02

wurm/fisch ?

Hi
weiss jemand was das ist?
VID-20170111-WA0017.mp4

Henning

...........

Beiträge: 16 128

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Januar 2017, 18:56

weiss jemand was das ist?

Gute Frage. :whistling:

Auf den ersten Blick ein Borsti, doch wen man es auf dem ganzen Bildschirm ansieht denke ich doch eher nicht.
Im Moment keine Idee, wird auf jeden Fall kein Fisch sein.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 608

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Januar 2017, 19:07

wird auf jeden Fall kein Fisch sein

Hallo Armin

Ich denke auch das es kein Fisch ist, sieht mir auch nach einer Art Borstenwurm aus. Vom Kopf her könnte es auch ein Kieferwurm sein.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 580

Wohnort: Schkopau

Beruf: Diplom Ing.Ökonom

Danksagungen: 40 / 1

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Januar 2017, 20:25

Hallo Armin,
erst mal vorweg, ich weiß auch nicht was das für ein Tier ist (tendiere zu Wurm). Ich bestimme , sagen wir mal relativ viele Tiere im MWL (bemühe mich) und dort wo ich passen muss, befrage ich Experten. Trotzdem gelingt nicht jede Bestimmung.

Was ich aber eigentlich sagen möchte sind zwei Probleme , die sich bei Anfragen meist wiederholen.

1. Details sind auf Bildern oder Videos gar nicht oder nicht gut sichtbar.
2. Es wird nur ein Bild/Video eingestellt und
3. Die Frage kurz und knapp gestellt "Was ist das"

Meine Antwort in solchen Fällen : Leider kann man nichts oder keine wichtigen Dinge erkennen , 2.stell doch bitte noch mehr Fotos von dem Tier ein und 3. bitte beschreibe das Tier so ausführlich wie möglich. Wenn ein Foto gar nicht gelingen wollte, ist uns sogar eine Bestimmung allein auf Basis einer sehr gute Beschreibung gelungen.

Leider sehe ich im Video das Tier nicht sehr deutlich,den Kopf nicht wirklich. Ist der schwarze Punkt rechts oben am Kopf ein Auge ? Kann ja an mir oder meinem PC liegen. Deshalb meine Frage, hat das Tier Segmente, Borsten , "Füsschen", oben am Kopf Tentakeln u.s.w. .Mach doch noch ein paar Fotos und lade sie hier hoch, dann kann man eventuell mehr sehen.

Interessant ist sowas immer und manchmal auch nicht unwichtig zu kennen ;)

lg von Siglinde
Signatur von »Muelly«

Zitat

Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)


arm

User

  • »arm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 115

Danksagungen: 3 / 5

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 12. Januar 2017, 04:46

Danke euch allen
werde die Frage weiterleiten mit der Bitte ein genaueres Foto zu machen.
Sobald ich da was bekomme werde es hier sofort weiter geben
Armin

arm

User

  • »arm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 115

Danksagungen: 3 / 5

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 17. Januar 2017, 15:19

Sieht eher wie ne Schlangen musterung aus , borsten konnten wir nicht erkennen...

Auch von oben einfach glatt da stehen keine borsten ab
ca 2 cm gross

das habe ich als zusätzliche Informationen bekommen


Armin

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 608

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 17. Januar 2017, 18:55

Hallo Armin

Als letzte Möglichkeit, aber ganz vorsichtig weil viel erkennen kann man leider nicht, eine kleine Seewalze. Meine da so kleine Saugfüße zu sehen.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 16 128

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 17. Januar 2017, 19:08

Ich könnte mir auch vorstellen das es ein Feuerborstenwurm ist, wo seine Stacheln an die Scheibe gedrückt sind.

Schau dir hier mal das erste Bild an
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Beiträge: 618

Wohnort: Dortmund

Beruf: Gärtner

Danksagungen: 3 / 4

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 17. Januar 2017, 20:48

Wie wäre hier mit Euapta godeffroyi Godeffroy´s Seegurke

https://www.meerwasser-lexikon.de/img2/36996_hH5qwgeXyV.jpg

Detlev

Beiträge: 580

Wohnort: Schkopau

Beruf: Diplom Ing.Ökonom

Danksagungen: 40 / 1

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 17. Januar 2017, 21:01

Hallo Armin,
das neue Fotos ist leider noch viel undeutlicher als das Video. Bestimmung aus meiner Sicht leider keine Chance. Nicht mal annähernd.

Auf dem Video meine ich zumindest zu erkennen, dass der Wurm sich oben an der Scheibe festgesaugt hat und frei mit dem übrigen Körper hin und her schwingt. Leider kann man auch nicht erkennen, wie der Mund ? oder was auch immer aussieht , mit dem sich der Wurm an der Scheibe festgehalten hat. Ich dachte wegen, dem festsaugen ? an der Scheibe und dem glatten , unsegmentiert Körper erst an einen marinen Egel , aber das wohl eher nicht. Zumindest bewegen die sich meist anders.

Mal ein Frage. Warum holt ihr das Tier nicht einfach heraus und fotografiert es unter besseren bzw. einfacheren Bedingungen. Sieht für mich machbar und nicht sehr schwierig aus ;)

lg von Siglinde
Signatur von »Muelly«

Zitat

Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)


Henning

...........

Beiträge: 16 128

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 17. Januar 2017, 21:10

Guten Abend Siglinde

Mal ein Frage. Warum holt ihr das Tier nicht einfach heraus und fotografiert es unter besseren bzw. einfacheren Bedingungen. Sieht für mich machbar und nicht sehr schwierig aus

Wollte ich auch schon schreiben :D
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


arm

User

  • »arm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 115

Danksagungen: 3 / 5

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 17. Januar 2017, 22:12

Das möchte der Besitzer machen wenn er es wieder sieht.
Fals ich da irgendwelche fotos bekomme zeige die hier wider.
arm