Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »philosophos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: Schiffdorf

Beruf: Grundschullehrer / Sozialwissenschaftler

  • Nachricht senden

1

Freitag, 30. Dezember 2016, 12:12

Aqua Medic Cube 50 LED vs. Aquarius 30

Liebes Forum,

ich lese schon eine Weile heimlich mit und finde sämtliche Beiträge sehr spannend. Mich fassziniert die Meerwasseraquaristik schon eine ganze Zeit. Jetzt habe ich den Entschluss gefasst, mit einem kleinen Nanobecken einzusteigen (60 Liter von Dennerle). Ich habe mich gegen das Komplettset entschieden. D.h. ich habe jetzt das Becken selbst bestellt, und u. a. den Tunze 9004, sowie eine Tunze 9045 und einen 100 W Heizer von Eheim, damit ich bei späterer Vergrößerung gleich ein paar Komponenten weiter benutzen kann. Mein großes Problem ist jetzt aber die Beleuchtung. Daran scheiden sich vermutlich auch die meisten Geister.
Natürlich hätte ich gerne eine ATI Sirius X1 oder dergleichen. Aber ich bin jetzt auf etwas preisgünstigere Leuchten gestoßen und gleichzeitig auf etwas, was ich nicht verstehe. Vielleicht könnte ihr mir helfen.
Lange Rede, kurzer Sinn:

Der Cube 50 von Aqua Medic hat 50 Watt, ein interessantes Spektrum, aber laut Datenblatt nur 834 Lumen?
Die Aquarius 30 von Aqua Medic hat nur 32 Watt, ein etwas anderes Spektrum, aber 2080 Lumen!

Frage 1: Der Lichtstrom der Aquaris 30 ist also mehr als doppelt so groß wie der des Cube 50, obwohl die Leistungsaufnahme wesentlich geringer ist. Wie geht das Zusammen?
Frage 2: Ich habe die Berichte von Henning zu beiden Leuchten überflogen und dabei gesehen, dass es sich bei den Paarwerten genau gegensätzlich verhält. Hier schneidet der Cube 50 wesentlich besser ab, wenn ich es richtig verstehe (höhere PAR-Werte bei jeweils gleicher Entfernung). Wobei hier ja die 60er getestet wurde, sehe ich gerade. Die ist etwas (zu) breit für das Becken.

Ich habe wirklich kaum Ahnung von der Materie, was in den vermutlich naiven Fragen schon mitschwingt. Aber vielleicht könnt ihr mir helfen und mich dahingehend aufklären und mir eine Empfehlung hinsichtlich meiner Planung geben. Einmal bezüglich der beiden genannten Alternativen, oder mit weiteren Optionen.

Vielen Dank im Voraus schonmal!!

philosophos
Signatur von »philosophos« Beste Grüße
Maik

Henning

...........

Beiträge: 16 683

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

2

Freitag, 30. Dezember 2016, 14:05

Hallo philosophos (Maik) ?(

Als erstes ein herzliches :will2:

Schön würde ich es auch finden, wen ich dich mit deinem Realen Namen ansprechen könnte. :wink:
Wir Pflegen dies hier eigentlich so.

Kurz zu den Lumen
Hier wird von einem Lichtstrom gesprochen, der von einer Lichtquelle abgegeben wird. Hierbei meint man die Empfindlichkeit des menschlichen Auges, sprich «wie hell eine Lichtquelle wahrgenommen wird.
Die Lumen Zahl gibt uns ein gutes Mass der Helligkeit einer Lichtquelle an. Ist aber leider nicht aussagekräftig für unser Aquarium Licht, da wir die Helligkeit empfinden und diese mit dem Spektrum nichts zu tun hat.
Aus diesem Grund versteh ich es noch immer nicht, warum viele Hersteller noch immer mit Lumen um sich werfen und dabei ihr Spektrum nicht zeigen.

Bei den PAR-Werten ist der Unterschied von der Leistung, dass die Qube 50 mit einem Reflektor arbeitet. Hier wird das Licht gelenkt und etwas besser gebündelt. Daher auch ein höherer Wert als die aquarius. Dürfte bei einer 30 nochmals Tiefer im Mittelpunkt ausfallen als bei der 60 wie du berits gemerkt hast.

Was möchtest du den in deinem Becken Pflegen?
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »philosophos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: Schiffdorf

Beruf: Grundschullehrer / Sozialwissenschaftler

  • Nachricht senden

3

Freitag, 30. Dezember 2016, 14:48

Hallo Henning,

ja, Maik ist korrekt und das ist überhaupt kein Problem. :-)
Vielen Dank für die Rasche Antwort. Also für den Start würde ich in Anlehnung an die Empfehlung von Dennerle für die Besetzung des Nano-Cubes folgenden Besatz planen. Sprich: Scheiben-/Krustenanemonen, Weichkorallen, vielleicht später noch ein paar kleine Einsiedler, Schnecken und nen kleinen Seestern und 1-2 kleine Grundeln. Viel mehr wäre für dieses kleine Biotop sicher nicht möglich mh? Was das Licht angeht würde ich aber lieber so kaufen, dass es auch mal für eine anspruchsvollere Koralle ausreichen würde. Also es sollte nicht gerade so für die weniger lichtliebenden Wirbellosen reichen. :-)

Alles gar nicht so einfach! :-)
Signatur von »philosophos« Beste Grüße
Maik

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 127

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

4

Freitag, 30. Dezember 2016, 15:40

:will3: Maik

Herzlich Willkommen in unserer Runde. :smile:

Sprich: Scheiben-/Krustenanemonen, Weichkorallen, vielleicht später noch ein paar kleine Einsiedler, Schnecken und nen kleinen Seestern und 1-2 kleine Grundeln.

Kleine Einsiedler und Schnecken gehören eigentlich mit zum Erstbesatz. Sicher kann man auch Weichkorallen einbringen, doch du musst bedenken sehr viele werden in kurzer Zeit sehr groß. Wie wäre es mit einfacheren LPS und die ein oder andere Gorgonie, so würde mein Start mit einem Cube aussehen. Die Aquarius 30 wäre dafür auch ideal.

Seesterne möchte ich zu abraten, ist auch erst ab einer gewissen Standzeit möglich.

a, Maik ist korrekt und das ist überhaupt kein Problem. :-)

Einfach den Namen in die Signatur setzen. Kannst du ja im Profil machen. :wink:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 298

Wohnort: Dortmund

Beruf: Verlagskaufmann

  • Nachricht senden

5

Freitag, 30. Dezember 2016, 18:53

Hi Maik,

sehe ich ähnlich wie Harald. Wenn ich heute nochmal einsteigen würde, ständen Weichkorallen nicht gerade
oben auf meiner Wunschliste. Sie füllen das Becken schon nach einiger Zeit mehr aus als einem lieb ist und
'ne wirkliche Augenweide sind die wenigsten. Und wenn man vom Platzangebot mit einem Nano schon
eingeschränkt ist, sollte wenigstens die Auswahl auf ein paar Eyecatcher fallen. Die findet man unter den
LPS oder auch einfachen SPS wie Milka, Caliendrum, Hystrix da schon eher. Die sollten auch mit der Aquarius
funktionieren, zumal man SPS in einem Nano-Cube ja ohnehin eher im oberen Bereich ansiedelt.

Gruß Frank
Signatur von »Frank 147« Blau Cubic 20l, 90l, Long Reef Optiwhite 110x35x35

  • »philosophos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: Schiffdorf

Beruf: Grundschullehrer / Sozialwissenschaftler

  • Nachricht senden

6

Freitag, 30. Dezember 2016, 19:41

Vielen Dank für eure bisherigen Antworten. Zu den Einsiedlern und Schnecken: Das stimmt natürlich, das ist ja die bekanntliche Cleaning-Crew, das habe ich beim Posten nicht bedacht, aber mir natürlich schon Gedanken darüber gemacht gehabt.
Dass die Weichkorallen schnell den Cube füllen könnten, das habe ich in der Tat nicht bedacht, ein super Hinweis. Ich hatte einfach viel gelesen, dass (zumindest einige) der SPS-Korallen sehr schwierig zu halten wären für Anfänger. Aber die Argumente gegen zu viele Weichkorallen bei der Beckengröße leuchten ein. Zumal ja wirklich die Steinkorallen und Anemonen auch die besagten optischen Vorzüge bieten.
Aber gerade diese sollen doch eher lichthungrig sein?! Diese 32 Watt LED würde da tatsächlich reichen? Zumal ja der PAR-Wert nicht so hoch zu sein scheint.

Was spricht denn im Vergleich für die Aquarius 30 und gegen den Cube 50? (Der ja etwas mehr Dampf scheinbar hat.)
Klar, die Möglichkeit der Lichtsteuerung ist natürlich bei der Aquaris größer, bei entsprechendem Controller. Aber sonst? Dann hatte ich noch das mit dem Mindestabstand von 30 cm zur Wasseroberfläche gelesen, was ja bei Anwendung der Aufsatzhalterung gar nicht erreicht werden würde. 2 Jahre Garantie wären dagegen sicher angenehm.

Und weiterhin: Gibt es noch weitere Alternativen in diesem Bereich, die eine Überlegung wert wären? (Auch im Hinblick auf spätere Vergrößerung und eben dem Wunsch, die Komponennten nicht gleich am Limit zu fahren.)
Signatur von »philosophos« Beste Grüße
Maik

Beiträge: 298

Wohnort: Dortmund

Beruf: Verlagskaufmann

  • Nachricht senden

7

Freitag, 30. Dezember 2016, 20:49

Hallo,

meiner Ansicht nach spricht die flächigere Ausleuchtung für die Aquarius. Die Cube ist eher mit einem LED Spot
zu vergleichen, wie man ihn früher häufig als kostengünstige Beleuchtung eingesetzt hat. Natürlich dann ohne
die ganzen Spielereien, die heutzutage ein Controler mit sich bringt. Wird halt zentral über dem Aqua installiert
und das Licht kommt dann gebündelt von oben. Somit kommt es bei den lichtabgewandten Seiten zu
Abschattungen, die mit dem Wachstum der Korallen ebenfalls zunehmen.

Besonders SPS benötigen für ihre natürliche Wuchsform eine Rundumbeleuchtung, die die Aquarius dann eher
bietet. Acroporen würde ich allerdings von vornherein ausklammern, obwohl es auch hier Arten gibt, die weniger
lichthungrig sind. Aber mit den in Post 5 genannten Vertretern kriegt man auch schon herrlich Farbe ins Nano. :D

Gruß Frank
Signatur von »Frank 147« Blau Cubic 20l, 90l, Long Reef Optiwhite 110x35x35

Henning

...........

Beiträge: 16 683

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

8

Freitag, 30. Dezember 2016, 20:58

:hi: Maik

Was spricht denn im Vergleich für die Aquarius 30 und gegen den Cube 50? (Der ja etwas mehr Dampf scheinbar hat.)

Hierzu bin ich gerade an einem kleinen Bericht der demnächst hier Online gehen wird. :wink:

Gibt es noch weitere Alternativen in diesem Bereich, die eine Überlegung wert wären?

Da würde ich persönlich eine Orphek Compact noch in Betracht ziehen.
Ist eine andere Preisklasse, aber lässt die nach oben alles offen.
Auch bei einer Änderung der Tier wo auf einmal Richtung SPS gehen würden.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »philosophos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: Schiffdorf

Beruf: Grundschullehrer / Sozialwissenschaftler

  • Nachricht senden

9

Freitag, 30. Dezember 2016, 21:22

Hey Henning,

danke für die Tipps. Die Atlantik Compact verwirrt mir gerade den Kopf. Die ist natürlich echt edel und sehr funktional. Aber die verdampft vermutlich nicht nur ganz schnell die kleine Meerwasserpfütze im Cube sondern auch das Geld im Portmonee :biggrin:. Aber egal: Wo gäbe es dieses Schätzchen denn? Ich finde nur eine Seite und da steht etwas von 750$. Also bliebe hier nur ein Import? Also interessieren tut sie mich schon. Aber wenn die dann kaputt geht, ohje. :ill:
Signatur von »philosophos« Beste Grüße
Maik

Henning

...........

Beiträge: 16 683

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

10

Freitag, 30. Dezember 2016, 21:50

Hallo Maik

Wo gäbe es dieses Schätzchen denn?

Leider hört BuntesRiff ende Jahr mit dem Vertrieb von Orphek auf.
Hier in der Schweiz hätte ich noch einen Händler.
Wer es aber in Deutschland übernehmen wird kann ich dir leider im Moment nicht sagen.
Könnte dir höchstens vom Besitzer die Mail zukommen lassen.
Evtl. macht er dir da auch einen Sonderpreis. ^^

Ist für dein Becken im Moment sicherlich zu Gross. Aber wie du in deinem Wunsch geäussert hast nach oben offen. :phat:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Patrick.

Sangokaianer

Beiträge: 24

Wohnort: Österreich

Beruf: Konstrukteur

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

11

Samstag, 31. Dezember 2016, 12:14

Hi Henning,
Leider hört BuntesRiff ende Jahr mit dem Vertrieb von Orphek auf.
Woher stammt denn die Info ?(

@Maik: Die Orphek gibt es auch bei Korallentraum.de

Liebe Grüße,
Patrick

Henning

...........

Beiträge: 16 683

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

12

Samstag, 31. Dezember 2016, 14:24

Woher stammt denn die Info

Von Ofir Shitrit.
Sucht einen neuen Vertrieb wie er mir Berichtet hat.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Patrick.

Sangokaianer

Beiträge: 24

Wohnort: Österreich

Beruf: Konstrukteur

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 1. Januar 2017, 20:08

Hi,

ahh, okay.

Über Buntesriff sind sie weiterhin bestellbar, auch Support wird es weiterhin geben.
Es werden jedoch Lampen nicht mehr auf Lager gelegt.
Wie gesagt, auch über Korallentraum.de sind diese zu beziehen.

Grüße,
Patrick

Henning

...........

Beiträge: 16 683

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 1. Januar 2017, 21:38

Danke für die Info Patrick.

Als kleiner Nachbar im Süden von euch bekomme ich dies nur am Rande mit :wink:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Ähnliche Themen

Verwendete Tags

LED

Counter:

Klicks gesamt: 11 824 721 Klicks heute: 4 758