Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »detlev« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 618

Wohnort: Dortmund

Beruf: Gärtner

Danksagungen: 3 / 4

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 27. Dezember 2016, 13:14

Echinometra mathaei

Hallo da ich bei meinen Kugelfischen mal wieder Zuviel füttere dachte ich mir ich bringe noch einen Seeigel Echinometra mathaei ins Becken.
Da dieser etwas längere Stachel hat dachte ich das die Kugeln da nicht zu schnell heran kommen können.

Detlev :thumbsup:

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 609

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 27. Dezember 2016, 13:51

Da dieser etwas längere Stachel hat dachte ich das die Kugeln da nicht zu schnell heran kommen können.

Wir werden sehen Detlev.

Ich denke aber die Fische wissen ganz schnell wie sie ihn auf den Rücken legen und ihn dann knacken. :yes:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

  • »detlev« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 618

Wohnort: Dortmund

Beruf: Gärtner

Danksagungen: 3 / 4

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 27. Dezember 2016, 14:05

Hallo Harald Mano was kann ich dann noch ins Becken bringen. ?( Keine Fische mehr.
Brauche irgendwas das das Futter an Boden Frist. :rolleyes:

Detlev :thumbsup:

Henning

...........

Beiträge: 16 131

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 27. Dezember 2016, 17:13

:hi: Detlev

Brauche irgendwas das das Futter an Boden Frist.

Wie wäre es mit etwas weniger Futter :wink:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Karin

widerwärtiger Blennietreiber

Beiträge: 955

Wohnort: Dreieich

Danksagungen: 46 / 0

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 27. Dezember 2016, 18:02

Hallo Detlev

Ich bin etwas verwirrt.... Frisst der Kugelfisch Grünzeug oder warum denkst du bei Futterresten an einen Seeigel?
Nicht, dass es keine Opportunisten unter den Igeln gibt, aber die fressen dir dann auch wahrscheinlich die Korallen weg.

Wie wären Einsiedler? Die sind eigentlich für solche Hilfsarbeiten im Becken gedacht :)
Signatur von »Karin« Schöne Grüße
Karin

  • »detlev« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 618

Wohnort: Dortmund

Beruf: Gärtner

Danksagungen: 3 / 4

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 27. Dezember 2016, 18:35

Hallo Henning du kennst mich Füttern ist so eine Sache bei mir. ;( Da aber die Kugeln sehr viel und ausreichend gefüttert werden sollen ist dieser Fisch für mein füttern genau richtig. Die zwei sind in Becken nur an piken und sobald ich ins Zimmerkomme sind sie oben und Betteln mich an. Da sie so durchs Riff suchen habe ich angst das mein Pärchen Signigobius biocellatus - Krabbenaugengrundel zu wenig findet. Darauf füttere ich sie auch etwas mehr.

Karin die Einsiedler die in Becken waren sind nicht mehr Garnelen ist auch eine Lieblingsspeise von den beiden. Mit den Grün zeug in Becken bin ich zurzeit an ausprobieren was sie annehmen. Da sie ja Freilaicher sind benutzen sie die Algen wie ein Nest wo sie für einen kurzen Moment zu zweit eintauchen und ablaichen. Die Algen in Becken sind zurzeit sehr übrig.

Detlev :thumbsup:

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 609

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 27. Dezember 2016, 19:54

Da sie ja Freilaicher sind benutzen sie die Algen wie ein Nest wo sie für einen kurzen Moment zu zweit eintauchen und ablaichen.

Hallo Detlev

Vielleicht berichtest du über das Ablaichverhalten in dem Kugelfischthread, würde das extrem spannend finden. :wink:

In einem englischsprachigen Forum habe ich gelesen:

Zitat

Spawning behavior is as follows (not species specific, for the Canthigaster genus in general):
Female signals to approaching male by flexing her caudal fin toward him and lifting her head to display her egg swollen abdomen, male follows the female around like a puppy. The leading and following ritual happens a few times and then the female begins to pick at different areas on the substrate, primarily at algae clumps and depressions in the rock. The female becomes more deliberate with her pecking and as the male comes by she twists her abdomen and extended ovipositor toward the male. The pair fertilizes the eggs over the clump of algae and the male leaves. After this, the female stays over the spawning site and moves forward and backward with her anal fin beating rapidly. This is thought to either ensure fertilization of the eggs or to push the eggs deeper into the clump of algae. There is no parental care after this, and apparently the female does not use the same spawning site twice.

I'm only assuming that spawning is similar for all of the Canthigaster species, I don't know for sure, and obviously first hand accounts should be taken into consideration over what I've read in manuscripts :)

Egg characteristics per Arai and Fujita: spherical, 0.53-0.73 mm in diameter, adhesive, transparent, pale yellowish orange, contain a cross-shaped/asteroid cluster of oil globules. Incubation ranged from 73.5 hours to 145 hours depending on temperature

Larva characteristics as per Arai and Fujita: newly hatched larvae are 1.38 to 1.98mm total length, yolk sac absorbed ~3 days after hatching. Larvae were fed oyster larvae, blue mussel larvae, sea-urchin larvae, and rotifers, but none of the puffer larvae survived past 16 days.

Vielleicht konntest du ja auch so orangene Eier auf den Algenblättern sehen?
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

  • »detlev« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 618

Wohnort: Dortmund

Beruf: Gärtner

Danksagungen: 3 / 4

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 27. Dezember 2016, 20:25

Danke Harald für den Auszug einen ähnlichen Bericht habe ich schon mal in einen anderen Kugelfisch Forum gelesen.

Detlev :thumbsup:

Counter:

Klicks gesamt: 11 089 737 Klicks heute: 6 512