Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 119

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 22:04

Palaemon-Mischlinge?

Moin...
Ich hatte mit Sven letztens Palaemon im Hafen gefangen, diese bereiten mir echt Kopfzerbrechen.
2 "reinrassige" Garnelen waren darunter, eine Palaemon macrodactylus (Jungtier, noch nicht ganz ausgefärbt) und eine Palaemon elegans.
Und der große Rest ist weder noch ?(

Palaemon macrodactylus



Bis zu 15 Zähne am Rostrum. Der Körper ist fein gepunktet, am Carapax ist ein feines Linienmuster zu sehen.
Die adulten Tiere bekommen dann noch einen beigefarbenen Rückenstrich mit einem kleinen Querband.
Bei tragenden Weibchen ist die Färbung extrem ausgebildet:


Palaemon elegans



Klares schwarzes Muster, blau-gelb geringelte Beine (ist auch noch ein Jungtier), 7-9 Zähne am Rostrum

Und die Palaemon-Mixe (??)



Schwaches Linienmuster plus ein weißliches Querband und das Rostrum vom P. elegans.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 127

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

2

Freitag, 14. Oktober 2016, 09:52

Zitat

Palaemon-Mischlinge?

Guten Morgen Steffi

Ich denke nichts ist unmöglich, erlebt man ja immer wieder wie zuletzt bei der Kreuzung der Pseudochromis Arten.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

SEG

Nordseespezialist

  • »SEG« wurde gesperrt

Beiträge: 542

Wohnort: Norden, Ostfriesland; etwa 3,5 Kilometer entfernt von der Nordsee.

Beruf: Schriftsteller, Autor & Journalist.

Danksagungen: 7 / 0

  • Nachricht senden

3

Freitag, 14. Oktober 2016, 12:23

Moin,

Mischlinge sind durchaus denkbar; es könnte aber auch eine weitere eingeschleppte Art sein. Da ist leider alles möglich! Allerdings erinnern mich die "Hybride" eher an Palaemon adspersus - vielleicht hat die ja ein Boot aus der Ostsee mitgebracht?

LG, Sven!

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 119

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

4

Freitag, 14. Oktober 2016, 12:51

Nee, Palaemon adspersus habe ich ja. Die haben rot-weiß-geringelte Antennen, die sind's definitiv nicht.
http://mikroriff.jimdo.com/zucht-von-mee…emon-adspersus/

Deren Rostrum schaut auch anders aus. Und Streifen haben die auch keine, die haben auch nur ein feines Punktmuster.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)