Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tenrek

Fachbereich Röhrenmäuler

  • »tenrek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 649

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. September 2016, 22:17

Seit langer Zeit wieder Meeresschildkröten auf Malta geschlüpft

Hallo,
seit vielen Jahren verbringe ich fast jeden Urlaub auf Malta. Es ist ein Land mit wunderbaren Leuten und einer eigenwilligen aber interessanten Natur.
Deshalb halte ich mich auch zwischen meinen Urlauben immer auf den Laufenden.
So habe ich in der "Times of Malta" vom 27.09. einen wirklich interessanten Artikel gefunden.

:wow:

Eine Karrettschildkröte hat in der "Golden Bay", einem der wenigen natürlichen Sandstrände Maltas, ihre Eier abgelegt.
Das war das erste Mal seit vielen Jahren. Die Eiablage erfolgte am 1. August.
Ein Teil des Strandes wurde geschlossen und Umweltschützer bewachten das Gelege Tag und Nacht.
In der Nacht von Montag zu Dienstag sind dann 66 Schildkröten bei völliger Dunkelheit geschlüpft und haben sich auf dem Weg zum Meer gemacht.
Eine wirklich große Leistung finde ich. Besonders wenn man bedenkt die "Golden Bay" ist einer der beliebtesten Strände auf Malta und gleich nebenan
befindet sich ein großes Hotel.
Ich hoffe der Autor des Artikels behält recht und einige Tiere erreichen das Erwachsenenalter und kehren dann in 25 bis 30 Jahren zur "Golden Bay" zurück. :thumbup:

LG
Ralf

hier noch der Link.

http://www.timesofmalta.com/articles/vie…ent-in-a.626281

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 094

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. September 2016, 09:28

Wow! Das ist ja klasse!
Malta ist wirklich eine kleine Perle, ich habe dort vor knapp 30 Jahren mal Urlaub gemacht und war total begeistert.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Beiträge: 1 353

Wohnort: Monschau

Beruf: Rentner

Danksagungen: 30 / 0

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 29. September 2016, 10:58

Das ist eine Tolle Nachricht
Signatur von »DSB 05« Schöne Grüsse
Rolf :thumbsup: :drinks:

SEG

Nordseespezialist

  • »SEG« wurde gesperrt

Beiträge: 542

Wohnort: Norden, Ostfriesland; etwa 3,5 Kilometer entfernt von der Nordsee.

Beruf: Schriftsteller, Autor & Journalist.

Danksagungen: 7 / 0

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 29. September 2016, 13:39

Na ja,

das war zwar schön, aber eine Schwalbe macht noch keinen Sommer. 66 Stück sind deutlich weniger als hundert. Und ich denke, dass man leider davon ausgehen muss, dass unter natürlichen Bedingungen nur 1% erwachsen wird. Das heißt, dass dieser Wurf verloren ist. ;( : seufz :
Besser: Die 66 Stück aufziehen und auf Größe bringen. Dann hätte man die Überlebenschancen dieser Brut vervielfacht. ^^

Fazit: Die ganze Absperrung war reiner Populismus und völlig sinnfrei! Da hätten die Touris auch gleich drauf rumlatschen können... ;(
Trotzdem ist das ein kleines Hoffnungszeichen... :rolleyes:

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 899

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 29. September 2016, 17:05

Hallo Ralf

Vielen Dank für den Link. Ja und auch ich finde es bemerkenswert das überhaupt wieder eine unechte Karettschildkröte aus dem Wasser gestiegen ist und ihre Eier im Sand vergraben hat.

Fazit: Die ganze Absperrung war reiner Populismus und völlig sinnfrei!

Wenn du meinst Sven, Populismus ist ja wohl eher ein politisch geprägter Begriff.

Besser: Die 66 Stück aufziehen und auf Größe bringen.

Sicher wäre das auch gut gewesen, aber selbst die Eier sind strengstens geschützt und es hätte wohl deutlich länger gedauert diese zu sichern, als die Schildkröten geschlüpt sind.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 16 428

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 29. September 2016, 20:39

Hallo Ralf

Danke für diese tolle Nachricht.
Habe mal vor ca. 30 Jahren auf Malta getaucht. Leider nie mehr seitdem da gewesen.
Doch hatte es mir damals sehr gefallen. Denke muss dieses auch mal wieder auf meinen Urlaubsliste schreiben.

Besser: Die 66 Stück aufziehen und auf Größe bringen. Dann hätte man die Überlebenschancen dieser Brut vervielfacht.

Ob es 1% ist wiesen wir ja nicht Sven, doch gebe ich dir Recht das die Change grösser gewesen wäre wen man dies aufgezogen hätte.

Auf Helengeli in den Malediven gab es vor ca. 25 Jahren auch eine besessene Tauchbasisleiterin, die hat da in den Reinigungsstationen diverse Nachzuchten gross gezogen.
Ob diese Tier in der zwischen Zeit wieder zum Abbleichen kommen, entzieht sich leider meiner Kenntnis.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


tenrek

Fachbereich Röhrenmäuler

  • »tenrek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 649

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 29. September 2016, 21:29

Hallo Steffi und Henning,
vor 30 Jahren und dann nie wieder? Das könnte ich nicht. Kaum bin ich von Malta weg hab ich schon wieder Sehnsucht. Und das wunderbare, Malta hat für jeden etwas zu bieten und ist zu jeder Jahreszeit schön. Im April war ich einmal in einem Orchideen feld, so 20 mal 20 Meter alles voller Erdorchideen, im Sptember an der gleichen Stelle alles trocken, dafür viele Chamaeleons. Die Flora und Fauna ist auf Malta, über wie unter Wasser wunderbar, man muß nur die Augen aufmachen. Vor, wenn ich mich richtig erinnere, vier Jahren wurde das Malta national Aquarium eröffnet, ein sehr imposanter Bau, der vor allem die Wasserlebewesen um Malta zeigt. So jetzt höre ich mal lieber auf, ich komme wieder ins schwärmen. Henning, wenn Du mal wieder auf Malta tauchen willst, melde dich doch, vieleicht passt es. Da das ewige schnorcheln mir nicht mehr reichte und endlich Zeit war, habe ich letztes Jahr meinen Tauchschein gemacht.
LG
Ralf

Henning

...........

Beiträge: 16 428

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 29. September 2016, 21:40

Henning, wenn Du mal wieder auf Malta tauchen willst, melde dich doch, vieleicht passt es. Da das ewige schnorcheln mir nicht mehr reichte und endlich Zeit war, habe ich letztes Jahr meinen Tauchschein gemacht.

:good:

Ralf da du hier ja öfters als ich hin gehe, denke ich es wird einfacher sein wen du da angibst wann du mal wieder dorthin gehst/fliegst.
Können dieses ja auch per PN lösen :wink:

Der eine oder andere Ausflug für nächstes Jahr steht bei mir aber bereits schon :D
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


tenrek

Fachbereich Röhrenmäuler

  • »tenrek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 649

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 29. September 2016, 21:43

Hallo Sven,
sicher macht eine Schwalbe noch keinen Sommer, aber sie kann anzeigen das der Winter zu Ende geht. Ich bin seit 17 Jahren regelmäßig auf Malta. In dieser Zeit hat sich das Verhältnis zur Natur dort deutlich verändert. Ich finde die Aktion sehr sehr gut, denn es war nicht in erster Linie eine Aktion der Politik sondern eine Aktion der Einwohner.
LG
Ralf

tenrek

Fachbereich Röhrenmäuler

  • »tenrek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 649

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 29. September 2016, 21:45

Hallo Henning,
mach ich doch gern.
LG
Ralf

Henning

...........

Beiträge: 16 428

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 29. September 2016, 21:50

mach ich doch gern.

Super

Meine Frau ist noch nie auf Malta gewesen und ich glaube ihr wird dies auch sehr gefallen :wink:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


SEG

Nordseespezialist

  • »SEG« wurde gesperrt

Beiträge: 542

Wohnort: Norden, Ostfriesland; etwa 3,5 Kilometer entfernt von der Nordsee.

Beruf: Schriftsteller, Autor & Journalist.

Danksagungen: 7 / 0

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 29. September 2016, 23:07

...das ist zwar sehr schön, dass Einwohner über Karettschildkröten nachdenken, die Aktion war aber trotzdem leider nur eine halbe Sache. Die Öffentlichkeitswirkung dürfte beachtlich gewesen sein, doch in der Praxis war das eher noch weniger als ein Tropfen auf den heißen Stein...

Ich persönlich finde es immer sehr schade, wenn Chancen nicht genutzt werden. Die Überlebenschancen von so ein paar Schildkröten dürften so gut wie gleich null sein...

Trotzdem ist der Idealismus der Leute vor Ort bewundernswert.

Dass die Politik wegschaut ist ja nicht neu. Naturschutz kostet nunmal Geld. Und das will man ja lieber anderweitig sinnfrei verpulvern... :(