Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 413

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

1

Samstag, 17. September 2016, 21:47

Maxspect Ethereal

Guten Abend

Ich fange mal einen Bericht über ein Modul etwas anders an und zwar mit der Hersteller Bewerbung



Eine neue Aquarium LED-Leuchte, programmierbar mit einem Telefon oder einem Tablett, über Android oder iOS.
Eleganz neu definiert mit Minimalistische Perfektion.



Aktive Kühlung



Die Leistungsstarke und dennoch ruhigen Gebläse Ventilator hält die Leuchte in optimale Arbeitstemperatur. Der Lüfter ist Temperatur gesteuert, so dass er nur ein schaltet, wenn das Lampe zu warm ist. Dies verhindert übermäßigen Verschleiß am Ventilator in rauer Umgebung Salzwasser und minimiert auch Staub auf zu bauen, wenn der Lüfter ständig läuft.
Der Ventilator hat auch einen eingebauten RGB Stimmungslicht, die eingestellt werden können, entspricht des umliegenden Dekors, Ihrer Lieblingsfarbe oder haben es durchlaufen die ganze RGB-Skala, Ihre Gäste zu beeindrucken. Oder einfach blau und lassen Sie sich ein sanftes Mondlicht für Ihr Aquarium.


Passive Kühlung



Der Montage-Arm liegt elegant über dem Tank und unterstützt die luftige ästhetischen Beleuchtungsinstallation. Mit mehreren Befestigungspunkten auf dem Arm und dem feinstofflichen Leuchten Körper selbst können Sie leicht das Modul über Ihr Aquarium für eine optimale Abdeckung positionieren.
Das attraktive und dennoch funktionale Aluminiumgehäuse dient als Kühlkörper zu absorbieren und die Wärme von der LED. Die einzigartige Wölbung auf der oberen Plattendesign nicht nur funktioniert sondern auch fügt sich schön in die umliegenden, Möbelbau, einen Aquarium Zubehör Bestandteil Ihrer Wohnkultur.


Wi-Fi-Konnektivität



Die Ethereal könne Sie drahtlos Steuerung von Ihrem Android oder IOS-Gerät durch einen optionalen ICV6 integrierten Controller, separat erhältlich sein. Programm der dem feinstofflichen bequem von Ihrem Sofa und beobachten Sie, wie Ihr Tank lebendig vor Ihnen.

Video über die Montage


Einstellung des Mondlichtes



So und nach einem Tag lang einstellen, messen und Daten erstellen müsst ihr euch bis Morgen auf Resultate gedulden.

Was ich aber vorweg nehmen kann, es passt nicht alles. :whistling:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 886

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

2

Samstag, 17. September 2016, 21:51

Hallo Henning

Vielen Dank für die ersten Eindrücke.

Was ich aber vorweg nehmen kann, es passt nicht alles.

So nach dem gleichnamigen Film H.W. deckt auf. :golly:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Guido

Moderator

Beiträge: 1 671

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 18. September 2016, 09:52

Ich werde es nie begreifen das die Hersteller nicht in der Lage sind DEUTSCH zu schreiben.

Google kann halt noch nicht alles...

Da bin ich mal auf die Testergebnisse gespannt, Henning.

Gruß Guido
Signatur von »Guido« Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.

Beiträge: 1 352

Wohnort: Monschau

Beruf: Rentner

Danksagungen: 30 / 0

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 18. September 2016, 13:07

:will3:Henning
Danke für die Vorstellung.

Ich werde es nie begreifen das die Hersteller nicht in der Lage sind DEUTSCH zu schreiben.

In der Regel hat Maxspect einen Deutsche Beschreibung auf ihrer Internetseite zum runterladen.
Signatur von »DSB 05« Schöne Grüsse
Rolf :thumbsup: :drinks:

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 413

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 18. September 2016, 17:01

@Guido
Da bin ich zu faul gewesen dies nachzulesen.
Habe mir da den Bing Übersetzer eingeschalten und dann nur noch kopiert. ;)
Auf Deutsch habe ich da noch nicht viel gefunden.


So nun aber zurück zur Maxpect Ethereal

Das Packet hat mich am Freitag erreich und mit Freude habe ich mich dann am Samstags ans auspacken und Installieren gemacht.
Zuerst mal die Lampe und dann den Controller V6. Handy nach vorne auf WLAN suche und da ist dann auch schon das Netz. Nach ein paar Anmeldungen ist es dann auch mal gelaufen. Muss dabei nochmals auf irgendeine Taste gekommen sein, wo ich auf einmal kein Netz mehr hatte.
Gibt es doch nicht. Alles nochmals Ausgestöpselt und neu angemacht, immer noch kein Netz.
Dann mal auf dem PC geschaut, fand auch kein Maxspect WLAN. Geleuchtet am Controller hat aber alles. Na gut das Handy meiner Tochter geschnappt und geschaut immer noch kein Netz.
Also al auf dem Controller für längere Zeit auf ein/aus. Es Leuchtet da zwar immer und man weiss nicht ob er an oder aus ist, jedoch hat es auf einmal geklappt und ich habe ein Netz gehabt.
Dann ging es mal an die Messungen.

Als erstes Mal das Spektrum.



Dieses habe ich auch noch mit allen Kanälen dann hinterlegt.
Farbig ist hier das Modul mit allen Kanälen auf 100%.



Dann habe ich auch schnell Mal die Messungen im Abstand gemacht.
Hier sieht man wie schnell sich die Farben mischen, respektive in was für einem Abstand man das Modul am besten über sein Becken hängen sollte.



Gibt es auch als pdf
Maxspect Ethereal Ausleuchtungsvergleich.pdf


Hierbei wurde auch wieder eine Grafik der gemessenen Par-Werte im Abstand von 3cm zum Modul vorgenommen.



Hier sieht man unter anderem dass die Anordnung der Custer im Kreis in der Mitte des Modules ein Loch entstehen lassen. Hier benötigt man min. 15cm Abstand zum Wasserspiegel, bis man auch diese voll ausleuchten kann.

Die PAR-Messung auf die Fläche zu Hilfestellung der Ausleuchtung in einem Becken seht ihr hier.



Kann man sich natürlich auch als pdf wiederum runter Laden.
Maxspect Ethereal PAR-Wert-Grafik.pdf

Dann wollte ich natürlich wen es der Hersteller seine Spektren so nett Angibt auch mal mit meinen Messungen Vergleichen.
Zu diesem Zweck habe ich eine Grafik erstellt mit diversen Angaben.
Als erstes ist die Einstellung des Modules, dann kommen die gemessenen Werte mit dem Lighting Passport von AsenseTEK gemessen wurden.
Im Anschluss habe ich mir erlaubt das Spektrum des Herstellers links mit dem gemessenen rechts aufzuzeigen.
Die Messungen bei mir sind in einem Abstand von 30cm zur Lichtquelle vorgenommen worden.



Wie man sehen kann sind diese nicht immer Identisch.
Hier noch als pdf.
Maxspekt Ethereal Vergleiche.pdf


Weitere Infos zum Moon und Foto folgen. :yes:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 413

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. September 2016, 19:31

Dieses Modul hat auch eine Funktion wo man sich ein Mond Licht einstellen kann.
Hier gibt es frei eine Farbtafel wo man nach seiner Fassung das Licht einstellen kann wie es einem für die Nacht passt.



Hier habe ich mal eine eingestellt, bei diesem Licht zieht das Modul 5.8 Watt.
Das Spektrum sieht bei dieser Kombination wie folgt aus.



Im Weitern wird hier noch ein Foto Einstellung angeboten.



Wechsel ich dann nach der Betätigung der Fotoeinstellung auf das Spektrum sehe ich die Einstellung mit 50%.
Dies wiederum verstehe ich nicht ganz, denn das Modul hat hier nur eine Leistungsaufnahme von 27.5 Watt. Dies ist aber nicht die Hälfte bei 100%.
Das hier gemessene Spektrum sieht auch identisch aus mit dem bei 100%. Wie weit hier wirklich gedimmt worden ist, kann ich nicht beurteilen.
Die Einstellung kann man sich aber selber hinterlegen und für die Fotos wo man schiessen möchte natürlich auch optimieren.




Fazit:
Das Modul macht einen soliden Eindruck. Besitz ein futuristisches Design und eine neue Einteilung der Cluster auf dem Modul, wo eine flächige Ausleuchtung angestrebt wurde.
Die mitgelieferte Halterung lässt sich sehr Variabel zusammenbauen und so auf sein Becken optimal einstellen.
Das Beleuchtungssystem erfordert den Maxspect ICV6 Controller für das Beleuchtungssystem einzustellen.
Die App lässt sich sehr einfach runterladen und man kann sich dann via WLAN mit dem Modul verbinden.
Für weitere Einstellungen des Moduls habe ich euch hier ein Video gefunden. Da in der Betriebsanleitung leider nichts zu finden ist.



Manuell lässt sich die Lampe um ein Stellrad ebenfalls im Spektrum der 5 Kanäle verändern. Wie man hier mit dem Knopf die Zeiteinstellungen vornehmen kann entzieht sich leider meiner Kenntnis, da kann man leider auch nichts in der Betriebsanleitung nachlesen und ich weiss nicht ob dies möglich ist.
Das Modul mit seinem aktiven Lüfter, wo über die Temperatur gesteuert wird funktioniert gut. Das Modul ist nach gut 4 Stunden warm, aber nicht heiss. Den Lüfter nimmt man leider sehr gut wahr. Für ein empfindlichen Geräuschwahrnehmer kein Modul.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 886

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

7

Montag, 19. September 2016, 20:23

Hallo Henning

Noch einmal Herzlichen Dank das du dir die Zeit genommen hast und uns ein neues Modul was auf der Interzoo zum ersten mal gezeigt wurde vorstellst.

Wie schätzt du den Halter ein, stabil oder kann es auch passieren das die Lampe geneigt durch hängen könnte?

Den Lüfter nimmt man leider sehr gut wahr. Für ein empfindlichen Geräuschwahrnehmer kein Modul.

Mh für ein Modul das komplett fast 600 € kostet wäre das für mich ein No Go.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 413

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

8

Montag, 19. September 2016, 21:23

Wie schätzt du den Halter ein, stabil oder kann es auch passieren das die Lampe geneigt durch hängen könnte?

Ausprobiert an einem Becken habe ich es noch nicht, könnte man aber natürlich noch nachholen. :wink:

Mh für ein Modul das komplett fast 600 € kostet wäre das für mich ein No Go.

Schade für dieses Modul, doch entweder habe ich ein Teil wo man hört oder es haben andere das gleiche Problem ;(
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 886

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

9

Montag, 19. September 2016, 21:47

Ausprobiert an einem Becken habe ich es noch nicht, könnte man aber natürlich noch nachholen.

Wäre nicht schlecht zu wissen, nach diversen Halterproblemen anderer Hersteller. :wink:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 413

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

10

Montag, 19. September 2016, 21:50

Wäre nicht schlecht zu wissen, nach diversen Halterproblemen anderer Hersteller.

Gar nicht Mitbekommen das es da von anderen Hersteller Probleme gibt ^^

Werde ich noch Testen :yes:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Fotojäger

Naturbursche

Beiträge: 205

Wohnort: Zülpich

Beruf: Alles am laufen halten

Danksagungen: 14 / 2

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 20. September 2016, 06:24

Vielen Dank Henning für deine Arbeit und Mühe,

diese wirklich neutralen Berichte sind für mich immer super interessant.
Signatur von »Fotojäger« Salzigen Gruß
Daniel

Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 413

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

12

Montag, 26. September 2016, 19:39

Guten Abend

Bin Harald ja noch eine Antwort schuldig :wink:

Wie schätzt du den Halter ein, stabil oder kann es auch passieren das die Lampe geneigt durch hängen könnte?


Habe hier nochmal die Halterung der Maxspect Ethereal in der Praxis angeschaut.
Im Lieferumfang ist diese ja mit dabei.



Die Halterung besteht aus zwei Grundelementen, die man variabel zusammenschrauben kann.
Sprich einerseits kann ich das Fussteil so verwenden, dass ich es auf den Glas Rand schrauben könnte oder bei Poolbecken mit Glasverstrebungen dies an der Längsverklebung anbringen kann.
Vom Gewicht her denke ich dass dieses möglich sein kann.



Im weiter kann man das Verlängerungsstück zum Modul auf eine optimale Länge, so das man das Modul optimal in der Höhe über seinem Becken hat.
Das Modul selber kann man dann auch nochmals in diversen Längen fixieren.

Bei meinem Versuch bin ich von der Belastung auf dem Arm mal auf die Maximal Variante gegangen.
Hier habe ich es an meinem Messtisch fixiert und da sehr wahrscheinlich die beiden Stellschraube (Fixierung am Glas) ein wenig zu fest angezogen, anders kann ich mir nicht vorstellen, dass das Modul nicht runter hängt sondern leicht nach oben schaut.



Für mich ist diese Halterung gut gelöst und erfüllt seinen Zweck. :good2:


diese wirklich neutralen Berichte sind für mich immer super interessant.

Danke Daniel
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 886

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

13

Montag, 26. September 2016, 20:12

Vielen Dank Henning, damit wäre ja die Frage geklärt.

Für mich ist diese Halterung gut gelöst und erfüllt seinen Zweck.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

amcc

stv. Admin und Moderator

Beiträge: 1 978

Wohnort: Weilerswist

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 23 / 14

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 27. September 2016, 07:47

sehr wahrscheinlich die beiden Stellschraube (Fixierung am Glas) ein wenig zu fest angezogen


Hm, nach ganz fest kommt beim GLas "Knack" :D
Signatur von »amcc« Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
-------------------
Salzige Grüße
Achim

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 413

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 27. September 2016, 13:36

sehr wahrscheinlich die beiden Stellschraube (Fixierung am Glas) ein wenig zu fest angezogen


Hm, nach ganz fest kommt beim GLas "Knack" :D


Bei weichem Holz geht dies aber :D
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Maxspect Ethereal

Counter:

Klicks gesamt: 11 513 153 Klicks heute: 12 690