Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 126

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 29. Januar 2017, 14:26

Ein paar Fotos habe ich noch ^^

Oben noch vergessen zu schreiben...
Mittlerweile ist eine 4er Gruppe Thor eingezogen, ich hatte sie als Bali-Nachzuchten bei der Wunderkoralle gekauft, 1 Männchen und 3 Weibchen.

Krusten-Chaos, Alien-Explosion und Parazoanthus


Meine beiden Farbmorphen von Pavona decussata

Die wachsen seeehr gut!

Ein kleiner Acan-Versuchsballon, meine anderen Thor vom Mewa-Store hatten sie zum Fressen gern ;(
Die aktuellen Thor interessieren sich nicht die Bohne dafür.


Ein weiterer Versuchsballon mit orangefarbenen Krusten, die wurden von den anderen Thor auch gleich gefressen, auch null Interesse daran.


Meine Tubipora musica ist auch eher winzig, keine Ahnung warum (an den Kugelalgen liegt's nicht, die sind schon immer dort drin).


Ansonsten ist das AQ sehr pflegeleicht, Hauptarbeit besteht darin die nervigen Drahtalgen zu ernten. Die sind woher auch immer gekommen und wuchern wie doof, obwohl das AQ absolut nährstoffarm ist.
Jo, und Xenien ernten, das kann ich fast jede Woche machen, das ist echt Unkraut, aber sooo schön :love:

Einmal die Woche gibt's 5 Liter WW und zwischen drin eine halbe Tablette Kaisernatron in den Technikschacht. Läuft ^^

Edit:
Thor-Mädel kurz vor dem Entlassen


Die Efflatounaria wächst auch, noch etwas beleidigt, weil ich das Gestein an der Luft hatte, zum Xenien ernten :rolleyes:
Der Ableger war so schief angewachsen und richtet sich auch nicht wirklich auf.


Die kleinen "Ina-Turbos" sind für das Nano echt ideal, leider lassen die Thor keinen Nachwuchs hochkommen.


Hier ist noch mal die Rhodactis, Stein etwas gedreht, mit kleinem Ableger :love:
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Henning

...........

Beiträge: 16 763

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 29. Januar 2017, 18:51

:hi: Steffi

: danke : für deinen schönen zwischen Bericht.

Bin ganz platt was du für schöne Schwämme hast.
Gestern bin ich auch vor einem Becken gestanden, wo so kleiner Terroristen gewesen sind. Konnte mich aber noch beherrschen und habe es auf den nächsten Besuch verschoben.

Reizt mich auch schon lange :yes:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 190

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 29. Januar 2017, 21:27

Tja Steffi was soll man schreiben außer : danke :

Bin immer sehr erstaunt wie du es schaffst einen Kompromiss zwischen den Terroristen und dem sonstigen Besatz zu tolerieren.

Aber wahrscheinlich muss man die Thor einfach nur mögen. :love:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 126

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

24

Montag, 13. Februar 2017, 16:26

Jo, man muß die kleinen Thor echt gerne haben. Wobei die aktuellen sich echt am Riemen reißen!
Die haben bisher nichts kaputt gemacht.

Gestern saß mein kleiner Porzellankrebs mal schön in der Sonne (der echten von draußen), das genießt er total!


Bauchansicht, es sollte ein Weibchen sein :wink:


Ich habe auch Crassas drin, aber die interessieren nicht, die große Rhodactis wird bevorzugt. Mal gucken, wann das Krebschen wieder komplett ist. Das eine Bein ist ja schon in klein wieder da, auf der anderen Seite sind noch viel mehr Ersatzteile in Vorbereitung :dead:
Das Briareum links von seiner Rhodactis, rennt er immer über den Haufen, wenn's Futter gibt. Deswegen zeigt sie die Polypen nicht immer... Aber das überlebt sie.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 190

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

25

Montag, 13. Februar 2017, 18:49

Das eine Bein ist ja schon in klein wieder da, auf der anderen Seite sind noch viel mehr Ersatzteile in Vorbereitung

Ja die Wunder der Natur. :wink:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 126

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 16. Februar 2017, 22:19

Es ist heute noch eine kleine Blaue Scherengarnele eingezogen :love: Jann hatte noch ein Männchen da, das Weibchen steht jetzt noch auf meiner Wunschliste. Demnächst sollen noch welche kommen.


Mein kleiner Porzellankrebs :love:


Und mich hat vorhin fast der Schlag getroffen, hat meine Urocaridella doch einen kleinen Einsiedler in den Scheren und hat ihn vom Hinterteil her aufgefressen, vorne die Mundwerkzeuge des Krebschens waren voll hektisch, er lebte noch ;(


Und meine kleinen Quallen wachsen fleißig:
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Henning

...........

Beiträge: 16 763

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

27

Freitag, 17. Februar 2017, 19:16

Es ist heute noch eine kleine Blaue Scherengarnele eingezogen

Um die S. tenuirostris auf ein Bild zu kriegen bin ich mal 1/4 Stunde vor diesem Tier gelegen.
Kaum hatte ich es von der Kamer weg und mich in Position gebracht, sass es schon wieder auf dem Objektiv. :whistling:
Ein wunderschönes Tier Steffi, hoffe du bekommst da noch einen Partner.

Und meine kleinen Quallen wachsen fleißig:

:wow:

Ist die im Becken oder in einem Kreisel?
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 126

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

28

Freitag, 17. Februar 2017, 19:24

Die war hier wieder im Aquarium!
Da ich ja immer das Wasser für den Kreisel aus dem Aquarium entnehme, war mal eine mit in den Kreisel umgezogen, nach 24 Stunden Nauplien-Diät war die Meduse knallorange! :thumbsup: Sie mußte aber wieder ins Aquarium zurück, mir war das nicht geheuer, nicht daß sie doch noch Larven fängt...

Diese kleine blaue Scherengarnele hatte Jann persönlich auf Bali gefangen. Da er dort einen Importpartner hat, kommen demnächst noch welche mit... Nachzucht soll ja möglich sein :cool:
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 190

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

29

Freitag, 17. Februar 2017, 19:27

Und mich hat vorhin fast der Schlag getroffen, hat meine Urocaridella doch einen kleinen Einsiedler in den Scheren und hat ihn vom Hinterteil her aufgefressen, vorne die Mundwerkzeuge des Krebschens waren voll hektisch, er lebte noch

Steffi auch im Aquarium hat man leider die Grausamkeiten, wenn man es überhaupt so nennen darf, der Natur. Fressen und gefressen werden.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 16 763

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

30

Freitag, 17. Februar 2017, 19:41

Nachzucht soll ja möglich sein

:yes:

Sollte es nicht klappen, du weisst ja wo ich die nächsten 3 Wochen bin. ^^
Evtl. sehr ich auch ein Paar. :love:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 126

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 2. April 2017, 15:57

Es hat in dem Thor-AQ einen Abgang gegeben, der Porzellankrebs ist spurlos verschwunden ;( Türmen geht nicht, das ist der Vorteil des Spec, das ist obenherum absolut dicht.

Zugänge gibt's welche, vom Edwin habe ich eine schöne rote Rhodactis bekommen und noch zwei Rhodactis rhodostoma aus einer AQ-Auflösung, das sind riesige Flatscher :D Nicht spektakulär gefärbt, aber ich liebe nun mal Scheibenanemonen.

Das AQ sieht immer noch chaotisch aus, kleine Kugelalgen,immer noch die doofen Drahtalgen, die von sich aus in diesem AQ angefangen haben zu wachsen und die ich einfach nicht restlos rausbekomme.
Aber das ist mir wurscht, das kleine Töpfchen läuft sooooo gut!

Scheibe geputzt und zack haben die Wurmschnecken was zu futtern :rofl2:

Die Algen auf den Scheiben sehen aus wie kleine Pünktchen und wenn man sie mit der Klinge entfernt, wie kleine Konfetti.
Diese Wurmschnecken sind echt riesig. Ich habe den Stein mit ihnen vor ca. 3-4 Jahren vom Sandy bekommen. Die Korallen, die ich in dem AQ habe, kommen mit den Schleimnetzen prima zurecht.

Überall Schlangensterne :love:


Was diese Täubchenschnecke für ein Mäntelchen trägt, keine Ahnung. Cyanos sind's nicht, es ist ganz fest.


Winzige Schlüssellochschnecke (vermutlich)


Mein dienstältester Einsiedler... Winzig, aufgrund eines Unfalls vor gut 4 Jahren.


Kleines Thörchen auf Drahtalge vor Rhodactis ^^ Die kleinen Mistkerlchen waren aus der Breedingbox getürmt und schlagen sich jetzt durch.


Warum die Alien Explosion in diesem AQ so lange Tentakel haben, keine Ahnung, Licht gibt's eigentlich sehr viel.




Und die rote Rhodactis von Edwin. Das rot kommt wieder ^^


Dadurch daß die kleinen Thörchen jetzt mit in dem Nano leben, habe ich die große Strömungspumpe entfernt, es läuft nur die kleine Rückförderpumpe mit 200l/h und es läuft sehr gut! Ich habe nichts drin, was große Mengen an Strömung braucht, deshalb lasse ich das jetzt so.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Henning

...........

Beiträge: 16 763

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 2. April 2017, 18:45

Scheibe geputzt und zack haben die Wurmschnecken was zu futtern

Da braucht man gar keinen Filter :D

Danke für deine Eindrücke aus dem Thor Becken. :good2:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 190

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 2. April 2017, 19:20

:wow: Die Tiere stehen ja perfekt Steffi, und schöne Farben. Echt super.

: danke : für´s zeigen.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 126

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 2. April 2017, 21:12

Hier noch mal eine Gesamtaufnahme:

Rechts in der Ecke die beiden großen Rhodactis rhodostoma

Die Wurmschnecken haben die Algen mittlerweile schön verpackt und die anderen Bewohner finden sich am Buffet ein, das ist immer herrlich! Die Wurmschnecken machen die Arbeit und dann kommen die Thor und die Einsiedler und fressen alles weg...


Die Brücke zwischen den beiden kleinen Säulen mußte weichen, weil ansonsten die Breedingbox nicht passen würde. Die Efflatounaria ist ins Flachriffchen umgezogen.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 126

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 16. April 2017, 20:25

Die Scheibenanemone, die Edwin mir geschenkt hat, hat mittlerweile eine ganz tolle Farbe bekommen, pink mit grünen Tupfen :wow:
Edwin meinte sie wäre rot...

Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 190

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 16. April 2017, 20:30

Die Scheibe ist ja wirklich ein :wow: Steffi.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 16 763

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 16. April 2017, 21:20

Die Scheibe ist ja wirklich ein Steffi.

Da kann man sich nur Anschliessen. :love:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 126

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 23. April 2017, 15:42

Freitag war ich ja in Ritterhude ^^ Auch für dieses Aquarium ist was mitgekommen, ein Pärchen Porzellankrebse.
Das sind die mit den ganz kleinen Tupfen, war früher Neopetrolisthes maculatus (mittlerweile wurden die Krebse mit den kleinen Tupfen und die mit den großen Tupfen -N. oshimai- zu einer Art zusammengefaßt).
Das Weibchen hatte Eier, hat aber beim Transport schon die eine Hälfte verloren, die andere wurde letzte Nacht entlassen, es waren aber nur 2 richtig lebendige Larven, das habe ich dann bleiben lassen :censored:

Ich hoffe, die beiden finden noch zusammen, er sitzt im Briareum, sie in den Krusten und gucken sich nicht an :stick: Anemonen werden ignoriert (obwohl sie im Verkaufsaquarium welche hatten).

Sie:


Er:
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)