Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 663

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. Juli 2016, 17:26

Thor-Aquarium

Moin...
Ich hatte jetzt doch die Entscheidung gefällt, die Thor nicht in den Ostfriesenwürfel einziehen zu lassen :fie:
Die kleinen Shredder sollen lieber unter sich bleiben.

Aus diesem Grund habe ich mir ein Fluval Spec 5 (20 Liter) günstig besorgt, habe die beiden kleinen Säulen umgezogen, die eine noch etwas erhöht, Bodengrund noch etwas ergänzt und jetzt reicht das AQ für 6 Shrimps (2 sind vorhanden, 4 werden noch ergänzt).



Links bekommt das AQ etwas Sonnenlicht, darüber freuen sich die höheren Algen.

Witzig, wie unterschiedlich sich die Zoanthus/Palythoa "Alien Explosion" entwickeln können, sind beide vom gleichen Ursprung (4 kleine Polypen von Bettina), eine sieht echt aus wie eine Parazoanthus.


Ein neues Schwämmchen, vermutlich ein wandernder Schwamm:








Gestern sind noch ein paar Ableger von Ina eingezogen :love:


Noch etwas beleidigt, kleine grüne Lederkoralle:


Absolut eingeschnappt, eine Efflatounaria. Scheint genauso transportempfindlich wie Xenien zu sein.

Ich hoffe, der kleine Ableger packt es.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Uferkrabben (Nordsee)

Beiträge: 1 005

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. Juli 2016, 17:34

Moin
Und schon wieder so ein schnuggeliges kleines Aqua :love: Ich könnt mir stundenlang Bilder von dir anschauen
Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

Beiträge: 349

Wohnort: Ittlingen

Beruf: Lehrerin

Danksagungen: 0 / 4

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. Juli 2016, 18:00

Geht mir auch so...ich hab die Bilder mit "haben-will-Blick" durchgeklickt... :love:
Signatur von »Vanessa87« Viele Grüße,
Vanessa

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 663

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. Juli 2016, 18:11

Danke!!
Der Aufbau ist nur aus alten Korallenskletten realisiert, die ich mal von Dietmar und Harald bekommen hatte.
Das ist für Korallenableger echt prima, die kann man einfach verkeilen, die wachsen dann alleine fest. Bei den Caulastreas klappt sowas natürlich nicht, aber auch hier hält der Kleber sehr gut.
Die Messergorgonie war beim Transport etwas abgeknickt, ich hatte das abgeknickte Teil dann für das kleine Nano sauber abgeschnitten und das große Teil in den Ostfriesenwürfel gepackt.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Uferkrabben (Nordsee)

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 15 246

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 5

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 21. Juli 2016, 06:56

Hi Steffi

Ein sehr schönes kleines Aqua für die Po Wackler. :)
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 102

Danksagungen: 1 / 6

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. Juli 2016, 08:29

Hi Steffi,

dein Becken ist wirklich gelungen, gefällt mir sehr gut.
Sag, kannst du eine kurze Zusammenfassung machen, welche Korallen deiner Erfahrung nach von den Thors klassischer Weise traktiert werden?

Schöne Grüße

Christian
Signatur von »Obelix« Meine Becken:
Mixed Reef 'Mare Pannonium' 270l Schau- u. 120 l Technikbecken mit SPS, LPS, und Anemnonen
Flachwasser-Riff 125 l mit Anemonen, LPS und Zoas
Schreibtisch-Nano 20 l mit LPS

Ich schreibe auch im Forum Riffaquaristik Austria.

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 663

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 21. Juli 2016, 09:11

Moin...
Hauptaugenmerk liegt bei dem AQ darauf, daß ich den Aufbau einfach entfernen kann, wenn ich die kleinen Shrimps bei Abgabe abfischen muß (die kleinen Nachwuchs-Shrimps kommen dort auch rein).
Die Brücke liegt nur auf (ist für die Weichkorallenkontrolle auch gut so :wink: ) und dann bleiben die beiden kleinen Säulen.

@Christian,
ich hatte bisher die absoluten Shredder. Die haben sehr viele Korallen geschädigt, u.a. Blastomussa, sämtliche SPS (Ausnahme eine rote Montiplatte wurde verschont, die grüne war aber lecker), den Großteil an Krusten, meine schöne blau-grüne Acan (lordhowensis), die rote haben sie mal probiert, die schmeckt nicht, die gehört mittlerweile zu Micromussa. Die Schweinepriester haben sogar die schönen großen Manjanos mit den weißen Spitzen, die ich mal von Caren bekommen hatte gefressen. Sandys Stein mit den Seeastern hat auch nicht lange überlebt. Alles abgefressen.
Die kleinen Garnelen haben sobald es mehr als 15 Stück sind, ein gewaltiges Zerstörungspotential.

Ich hatte aber auch schon 150 Thor in 50 Litern. Abgabe macht aber eh erst Sinn, wenn sie geschlechtsreif sind und das dauert 7-8 Monate.

Deswegen sind in dem AQ auch nur noch Korallen, die mit ihnen überlebt haben, oder die, die man an jeder Ecke für umme wieder bekommt (z.B. Xenien :D ).

Die letzten Thor waren aus einer anderen Quelle, die lebten auch friedlich mit SPS zusammen. Das sind aber nur noch die beiden, die nicht an einer Kupfervergiftung gestorben sind. Die Shrimps aus der neuen Quelle (Wunderkoralle) hole ich erst diese oder nächste Woche. Über deren Hobbys kann ich noch nichts sagen.

Es liegt aber nahe, daß es ziemliche Unterschiede zwischen den Shrimps gibt, da sie ja sehr weit verbreitet sind:
http://iobis.org/mapper/?taxon=Thor%20amboinensis
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Uferkrabben (Nordsee)

Beiträge: 105

Danksagungen: 8 / 0

  • Nachricht senden

8

Freitag, 22. Juli 2016, 11:02

Hallo Steffi,

schöne Bilder von meinen kleinen Ablegern. :)

Was macht die Efflatounaria? Hat sie sich noch erholt?

Viele Grüße,
Ina

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 663

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

9

Freitag, 22. Juli 2016, 12:57

Moin Ina,
sie hat sich vom Zustand her zumindest nicht verschlechtert und ist schon nicht mehr ganz so schlapp, ich denke, das wird noch was ^^
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Uferkrabben (Nordsee)

Beiträge: 102

Danksagungen: 1 / 6

  • Nachricht senden

10

Freitag, 22. Juli 2016, 14:53

Danke Steffi für deine Erfahrungen!
@ all: Hat schon jemand negative Erfahrungen mit der Kombi Wunderkoralle und Thors gehabt?

Schöne Grüße

Christian
Signatur von »Obelix« Meine Becken:
Mixed Reef 'Mare Pannonium' 270l Schau- u. 120 l Technikbecken mit SPS, LPS, und Anemnonen
Flachwasser-Riff 125 l mit Anemonen, LPS und Zoas
Schreibtisch-Nano 20 l mit LPS

Ich schreibe auch im Forum Riffaquaristik Austria.

Guido

Moderator

Beiträge: 1 532

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

11

Freitag, 22. Juli 2016, 17:30

Moin Steffi,

da können sich deine kleinen Racker aber nicht beschweren, wenn sie ein so liebevoll eingerichtetes Becken von dir bekommen.

Gruß Guido
Signatur von »Guido« Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.

Beiträge: 105

Danksagungen: 8 / 0

  • Nachricht senden

12

Montag, 25. Juli 2016, 20:01

Moin Ina,
sie hat sich vom Zustand her zumindest nicht verschlechtert und ist schon nicht mehr ganz so schlapp, ich denke, das wird noch was ^^
Hallo Steffi,

das klingt ja schon mal ganz positiv.

Ich drücke weiterhin die Daumen. :)

Viele Grüße,
Ina

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 663

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

13

Freitag, 5. August 2016, 15:37

Gut Ding will Weile haben...
Immerhin ist die kleine Efflatounaria schon mal festgewachsen. Dooferweise ist sie dabei nach hinten gekippt und jetzt auch genau so angewachsen. Naja, irgendwann wird sie schon größer und sich dabei dann hoffentlich etwas aufrichten.
Die Polypen gehen jetzt auch zaghaft auf. Daß immer die Weichkorallen solch einen Zauber veranstalten müssen :pillepalle:
»Steffi« hat folgendes Bild angehängt:
  • P8051655.jpg
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Uferkrabben (Nordsee)

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 15 246

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 5

  • Nachricht senden

14

Freitag, 5. August 2016, 19:30

Gut Ding will Weile haben...

Wem sagst du das Steffi. ;)
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 14 809

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

15

Freitag, 5. August 2016, 20:04

Hallo Steffi

Die „Arschwackler“ durften auch schon einziehen?
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Beiträge: 465

Wohnort: Schkopau

Beruf: Diplom Ing.Ökonom

Danksagungen: 32 / 1

  • Nachricht senden

16

Freitag, 5. August 2016, 22:04

Moin Steffi,

bei meinen Thor habe ich die besten Erfahrungen mit einer großen Minmax Anemone gemacht. Es war der Lieblingsplatz der Kleinen und unkaputtbar ;)
http://www.kleines-meerwasseraquarium.de/garnelen/
lg von Siglinde
Signatur von »Muelly«

Zitat

Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Elisabeth (17.09.2016)

Beiträge: 105

Danksagungen: 8 / 0

  • Nachricht senden

17

Samstag, 17. September 2016, 16:16

Hallo Steffi,

wie läuft es mit diesem Becken inzwischen?

Was macht die Efflatounaria, hat sie den Transport-Schock überwunden?

Viele Grüße,
Ina

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 663

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

18

Samstag, 17. September 2016, 18:57

Ich warte immer noch auf die zusätzlichen Thörchen :huh:

Die Efflatounaria lebt, hat sich festgemacht und es geht ihr -denke ich- ganz gut. Ich muß nur die Xenie in der Nachbarschft umsetzen, die wird zu groß.
Nur die Caulastraea leiden etwas unter den Übergriffen der Thor, irgendwas müssen diese kleinen Terroristen ja immer zerstören (aber sie leben noch!).
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Uferkrabben (Nordsee)

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 15 246

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 5

  • Nachricht senden

19

Samstag, 17. September 2016, 21:47

irgendwas müssen diese kleinen Terroristen ja immer zerstören

Mh, haben wohl ein Hang LPS Korallen zu zerlegen.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 663

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 29. Januar 2017, 14:09

Mal wieder ein kleines Update.
Ich konnte mich ja nicht als weiß oder schwarz für den Hintergrund entscheiden, hatte beides was. Aber es wurde jetzt doch schwarz ^^

Äh, jo, das Becken ist bissel chaotisch, aber es läuft wie am Schnürchen.

Im Dezember wurde es allerdings endgültig von Turbellarien überrannt, da gab's zwei mal mit einem Abstand von 10 Tagen Concurat, seit dem ist keine Turbellarie mehr gesichtet worden. Das einzige etwas negative was ich von dem Medikament bemerkt habe, waren meine Schlangensterne, die 2 Tage etwas torkelig waren, sie haben es aber überlebt und sind wieder ganz die alten.
Ansonsten lief es wie vorher weiter, keine Cyanos, nix.



Die Schwamm-Fraktion :wink:
Der wandernde Schwamm ist mittlerweile umgezogen, er lebt jetzt im Briareum.



Das Gestein ist schön mit Kalkrotalgen überzogen, die Crassa in diesem AQ bleiben mit 2cm Durchmesser sehr klein, aber ansonsten teilen sie sich. Im Flachriffchen sind sie richtig groß. Stammen aber vom selben Muttertier ab ?(


Inas Ableger:




Diese hübsche Rhodactis habe ich von der Wunderkoralle :love:


Was das hier für eine Rhodactis ist, keine Ahnung. Verkauft wurde sie als Elefantenohr, aber da glaube ich nicht dran.
Das Muttertier habe ich vor knapp 5 Jahren gekauft, es hatte in der Zeit etliche Ableger abgeschnürt.
Mit hier hoch genommen hatte ich nur einen kleinen Ableger, der jetzt schon auf 5cm gewachsen ist. Das Muttertier hatte 10-12cm. Und ich habe vorhin gerade gesehen, ein kleiner Ableger ist auch schon wieder da. Farblich ist die Scheibe nicht der Burner, gräulich-grün, aber mit den Thor unkaputtbar und sie sitzen sehr gerne drauf.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Uferkrabben (Nordsee)

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 41 152 | Hits gestern: 43 533 | Hits Tagesrekord: 58 997