Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dietmar

FG-Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

  • »Dietmar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 807

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. Juni 2016, 19:05

Schwarzer Kardinalbarsch

Hallo Gemeinde,
ich habe eine Frage zur Bestimmung des schwarzen Kardinalbarsches. Ich kann keine Angaben zur Herkunft machen. Es ist kein Tier, was in einer Gruppe lebt sondern eher in einer "Zweierbeziehung". In Kuiter/Debelius Atlas ist der Apogon melas abgebildet, was am wahrscheinlichsten ist. Aber auch der Cheilodipterus singapurensis könnte stimmen. Oder doch eine andere Art?
Kann mir da jemand helfen?
LG Dietmar
»Dietmar« hat folgendes Bild angehängt:
  • b_schwarz_03_kl.jpg
Signatur von »Dietmar« FG Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 609

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

2

Freitag, 17. Juni 2016, 10:13

Hallo Dietmar

Ein sehr schöner Fisch, aber leider kann ich dir bei der genaueren Bestimmung nicht helfen.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

korallenfarm joe

Korallenfarmer

Beiträge: 182

Wohnort: Witten

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

3

Freitag, 17. Juni 2016, 12:25

Signatur von »korallenfarm joe« ansonsten schönen gruß
joe

Dietmar

FG-Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

  • »Dietmar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 807

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

4

Samstag, 18. Juni 2016, 16:16

Hallo Joe,
vielen Dank für diesen Hinweis. Ich glaube im Meerwasser-Lexikon ist sein Synonym als Gattung angegeben. Aber das ändert sich immer wieder mal. Ich hoffe dieses Tier bald selbst sehen zu können.
Hier ist noch mal eine bessere Aufnahme dieses Tieres.
http://www.pbase.com/image/119307021

LG Dietmar
Signatur von »Dietmar« FG Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Beiträge: 581

Wohnort: Schkopau

Beruf: Diplom Ing.Ökonom

Danksagungen: 40 / 1

  • Nachricht senden

5

Samstag, 18. Juni 2016, 17:09

Hallo Dietmar

Ich glaube im Meerwasser-Lexikon ist sein Synonym als Gattung angegeben. Aber das ändert sich immer wieder mal.


....ja natürlich ändern sich Zuordnung und Namen durch neue Erkenntnisse mehr oder weniger häufig, aber der Fisch heißt lt.WoRMS Apogonichthyoides melas (Synonym Apogon melas) und bei fishbase ebenfalls Apogonichthyoides melas.

http://www.marinespecies.org/aphia.php?p…tails&id=712635
http://www.fishbase.org/summary/5749

und auch Wikipedia benennt ihn so https://en.wikipedia.org/wiki/Apogonichthyoides

und so steht es hier doch https://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/…oides_melas.htm oder habe ich da was übersehen ? ;)

lg von Muelly
Signatur von »Muelly«

Zitat

Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)


tenrek

Fachbereich Röhrenmäuler

Beiträge: 600

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. September 2016, 22:43

Hallo,
heute habe ich einige Apogon melas in einer Zoohandlung gesehen.
Es sind sehr schöne Tiere. Hat jemand Informationen zu den Geschlechtsunterschieden?
Das wäre sehr hilfreich.
LG
Ralf

Dietmar

FG-Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

  • »Dietmar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 807

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

7

Montag, 5. September 2016, 09:34

Hallo Ralf,
GU sind bei denen außerordentlich schwer festzustellen. Und es sind keine Tiere für eine Gruppenhaltung- es sei denn man setzt mehrere Dutzend zusammen. In kleinen Aquarien werden sie zu Terroristen.
LG Dietmar
Signatur von »Dietmar« FG Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Counter:

Klicks gesamt: 11 089 798 Klicks heute: 6 573