Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Skaarj

Moderator

  • »Skaarj« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 633

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 43 / 6

  • Nachricht senden

1

Montag, 6. Juni 2016, 12:01

Erfahrungen mit Schwimmschule

Hallo zusammen,

leider kommt mein Pseudocheilinus ocellatus nicht wirklich mit meinen Neuzugängen

Pseudojuloides cerasinus - Zuckerstangen-Junker
Cirrhilabrus lineatus - Lavendel-Zwerglippfisch

zurecht. Vor allem die Weibchen werden doch ziemlich heftig angegriffen.

Ich habe den Ocellatus auch schon mal für einen Tag aus dem Becken genommen und dann noch einen Tag in der Schwimmschule.
Leider hat das auch nichts gebracht, die Stänkereien gingen nach einigen Minuten gleich wieder los.

Hat jemand schon Erfahrungen, ob sich solche Aggressionen durch das entfernen des Aggressors über einen längere Zeitraum was bringt?
Bzw. "lohnt" es sich, dass Tiere über ein/zwei Wochen in der Schwimmschule zu halten und sich dann Frieden einstellen könnte?

Viele Grüße
Skaarj
Signatur von »Skaarj«
Couchriff.de - mein kleines Riff im Wohnzimmer || LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung

tenrek

Fachbereich Röhrenmäuler

Beiträge: 568

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. Juni 2016, 19:41

Hallo Skaarj,
nach meinen Erfahrungen bringt eine Schwimmschule nichts.Wenn die Schwimschule im Becken hängt verlässt er ja nicht sein Revier. Ich nehme den Platzhirsch für ein bis zwei Wochen in ein seperates Becken, in dieser Zeit können sich die Neuen eingewöhnen und Reviere bilden. Wenn der Platzhirsch nun zurückgesetzt wird, ist er der Neue. Hat bei mir geklappt mit A. ocellaris sowie Synchiropus splendidus.
LG
Ralf

Guido

Moderator

Beiträge: 1 644

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

3

Montag, 6. Juni 2016, 19:49

Moin Skaarj,

ich schließe mich Ralf da zu 100% an. Mehr kann man da auch gar nicht zu sagen.

Gruß Guido
Signatur von »Guido« Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.

Skaarj

Moderator

  • »Skaarj« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 633

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 43 / 6

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 7. Juni 2016, 08:32

Hallo,

danke für die Infos, dann werde ich wohl mal den Kollegen für einen Monat ins Ablegerbecken verfrachten.
Mal schauen wie es dann danach bei einem erneuten einsetzen des Fisches ins Hauptbecken weiter geht.

Grüße
Skaarj
Signatur von »Skaarj«
Couchriff.de - mein kleines Riff im Wohnzimmer || LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung

korallenfarm joe

Korallenfarmer

Beiträge: 180

Wohnort: Witten

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. Juni 2016, 09:22

hi,

unsere schwimmschule im großen z-becken besteht aus der abtrennung eines seitenarms mittels lichtrasterplatte.

wenn aus kundenschenkungen - jetzt ein größerer naso elegans - ein fisch, bei dem ungemach durch den altbesatz zu erwarten ist (hier großer n. lituratus und diverse docs) verbleibt der neuzugang so lange im abteil, bis sich die aufgeregtheit der anderen vor dem gitter legt und der neue nicht mehr beachtet wird.

funzt einwandfrei.
Signatur von »korallenfarm joe« ansonsten schönen gruß
joe

Skaarj

Moderator

  • »Skaarj« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 633

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 43 / 6

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 7. Juni 2016, 09:46

Hallo Joe,

dass komische ist halt, dass wenn der Fisch in der Schwimmschule ist, keinerlei Aggressionen zu erkennen sind.
Selbst dann, wenn die sonst gejagten Fische direkt vor der Schwimmschule rum paddeln.

Bei den Bipartius und den Halichoeres lapillus war es recht deutlich, da haben sich die Bipartius vor der Scheibe
wie die Irren aufgeführt und teils auch die Scheibe richtig attackiert.

Aber bei dem P. Ocellatus ist quasi Ruhe .... bis er wieder ins Becken darf.

Naja, ich werde das Tier nun erst einmal ins Ablegerbecken bringen und es dann nach 4 Wochen nochmal probieren.
Ich würde halt nur ungern dieses herrliche Tier abgeben müssen ....

Grüße
Skaarj
Signatur von »Skaarj«
Couchriff.de - mein kleines Riff im Wohnzimmer || LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung

korallenfarm joe

Korallenfarmer

Beiträge: 180

Wohnort: Witten

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 7. Juni 2016, 12:04

hi skaarj,

verstehe.

ist das schwimmschulbecken mittels gitterausschnitt o.äh. mit dem becken in verbindung.

dass sich die fische sozusagen nicht nur durch die scheibe sehen?
Signatur von »korallenfarm joe« ansonsten schönen gruß
joe

Skaarj

Moderator

  • »Skaarj« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 633

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 43 / 6

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 7. Juni 2016, 13:09

Hallo Joe,

also es sind zumindest recht viele Löcher in den Seitenscheiben. So sollten sich die Fische auch 'riechen' können. :)

Grüße
Skaarj

Signatur von »Skaarj«
Couchriff.de - mein kleines Riff im Wohnzimmer || LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung

Counter:

Klicks gesamt: 10 783 269 Klicks heute: 8 201