Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Enra89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 583

Wohnort: Göttingen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. Mai 2016, 18:44

Was ist dies...und was ist das...?

Hey,
kann mir jemand sagen was das alles ist, was mit dem Lebendgestein mitgekommen ist ?

Was sind das denn für Anemonen?



Die gleichen Anemonen wie oben...und rechts auf dem Lebendgestein Kugelalgen?


Kennt jemand diese Algen? Sehen quasi aus wie Kugelalgen nur in groß und rot^^


Krustenanemonen?




Danke euch,
Arne
Signatur von »Enra89« Liebe Grüße,
Arne

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 115

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. Mai 2016, 18:53

Moin Arne,
bei der roten Alge kann ich dir helfen, das ist Botryocladia sp., kann drin bleiben, ist eine sehr schöne Alge.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Dietmar

FG-Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Beiträge: 1 832

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 25. Mai 2016, 19:00

Hallo Arne,
bei der Rotalge könnte es sich um Botryoglossum handeln oder auch Botryocladia ist möglich. Letztere hat eine Zeltgröße von 18mm. Es gibt noch eine Art, deren Zellen 30mm groß werden: Chamaebotrys. Die erste Art stammt soweit ich weiss aus dem Mittelmeer oder wurde dort eingeschleppt.
Bei der Grünalge handelt es sich um eine Kugelalge. Welche Art, kann ich allerdings nicht nach einem Bild bestimmen.
Bei den Anemonen handelt es sich wahrscheinlich um die berüchtigte Feueranemone. Auf dem letzten Bild sind Krustenanemonen zu sehen. Leider kenne ich mich bei den Arten gar nicht aus.
LG Dietmar
Signatur von »Dietmar« FG Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

  • »Enra89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 583

Wohnort: Göttingen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. Mai 2016, 19:10

Danke euch,
die Alge ist es :)

Feueranemonen könnten es auch sein....
Meint ihr, die könnte ich auf dem Stein, abseits der anderen Steine halten oder vermehren sie sich so schlimm ( auch über Sporen) im ganzen Becken wie Glasrosen?
Kann man sie zurnot auch mit dem Apitasia X killen?

Lg
Signatur von »Enra89« Liebe Grüße,
Arne

Beiträge: 647

Wohnort: Schkopau

Beruf: Diplom Ing.Ökonom

Danksagungen: 45 / 2

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 25. Mai 2016, 19:20

Hallo Arne,
bei den Anemonen handelt es sich wahrscheinlich um Anemonia cf.manjano. Das "cf" bedeutet sozusagen, ähnlich einer Anemonia manjano , weicht aber von dieser etwas ab. https://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/…a_cfmanjano.htm

Man sieht es schon an der recht starken Vermehrung in Deinem Becken, dass es wohl eher eine nicht so erfreuliche Anemone ist, die ein starkes Vermehrungspotential hat und andere Tiere verdrängen kann.
Sicher kann man sich bei solchen kleinen Anemonenarten bei der Bestimmung nicht sein, aber hier denke ich schon, dass es es sich um eine Variante der Manjanos handelt.

Diese mit den etwas verdickten Tentakelenden hatte ich auch früher in meinem Aquarium und fand sie ganz hübsch. Nach kurzer Zeit fing die Anemone an sich flott zu teilen , weshalb ich sie doch alle entfernt habe. Muss aber jeder selbst entscheiden.

lg von Muelly
Signatur von »Muelly«

Zitat

Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)


Beiträge: 647

Wohnort: Schkopau

Beruf: Diplom Ing.Ökonom

Danksagungen: 45 / 2

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. Mai 2016, 19:23

Hallo Arne,
jetzt hat sich mein Kommentar mit Deinem überschnitten. Ich würde sie nicht im Becken lassen,denn so eine Anemone verläßt auch mal schnell den Stein.Das kannst Du nicht wirklich aufhalten und auch nicht beeinflussen.Aber wie gesagt, die Entscheidung kannst nur Du treffen.
http://www.kleines-meerwasseraquarium.de/schadlinge/
lg von Muelly

Kleine Anmerkung zu "vermehrt sich durch Sporen"? Anemonen vermehren sich entweder geschlechtlich über Eier und Samen , durch Teilung oder durch Abschnürung von Gewebeteilen ;)
Signatur von »Muelly«

Zitat

Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)


Beiträge: 126

Wohnort: Wittgensdorf

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 25. Mai 2016, 19:27

naja denke den stein würde ich entsorgen ...weil auch (grüne ) Kugelalgen drauf sind. das Zeug iss die Pest habe mal ein komplettes Becken verloren durch das Zeugs. ne weile wirst du die durch absammeln beherschen aber irgendwann gewinnen sie.

also bei mir der Kampf verloren war habe ich die steine in einem Becken liegenlassen. welches über ein Jahr immer mehr wasser verdunstet ist. zum Schluss hatte hatte das Wasser die die doppelte dichte. Danach habe ich die steine auf die Terrasse gelegt über ein Jahr der sonne und dem Regen/schnee ausgesetzt. danach mal ein kleines becken mit eingerichtet.....und was soll ich sagen 6 wochen später waren die Kugelalgen aus dem "totem" Gestein wieder da. und eine anderes einbringen dieser algen als durch die stein war zu dem zeitpunkt nicht möglich!
Signatur von »ThomasW« : seepferd : Grüße
Thomas

Beiträge: 647

Wohnort: Schkopau

Beruf: Diplom Ing.Ökonom

Danksagungen: 45 / 2

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. Mai 2016, 19:39

... und das letzte Foto sind natürlich Krustenanemonen, entweder Palythoa oder Protopylthoa. Zoanthus schließe ich aus.
lg von Siglinde
Signatur von »Muelly«

Zitat

Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)


Beiträge: 647

Wohnort: Schkopau

Beruf: Diplom Ing.Ökonom

Danksagungen: 45 / 2

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 25. Mai 2016, 20:25

... sollte natürlich Protopalythoa heißen .... :huh:
lg von Siglinde
Signatur von »Muelly«

Zitat

Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)


Counter:

Klicks gesamt: 11 808 597 Klicks heute: 62