Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 825

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 27. Juli 2016, 16:20

Interessanter Versuch, allerdings sind die Nährstoffe ja doch schon recht hoch..

Findest du Olli?

Aber vielleicht schaust du auch mal hier. Sven hat das Wasser analysieren lassen.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Olli

User

Beiträge: 187

Wohnort: Euskirchen

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 27. Juli 2016, 16:46

Findest du Olli?

Aber vielleicht schaust du auch mal hier. Sven hat das Wasser analysieren lassen.
Das sieht natürlich schon wieder anders aus..


Nur schade das wir doch relativ weit weg wohnen..

SEG

Nordseespezialist

  • »SEG« wurde gesperrt

Beiträge: 542

Wohnort: Norden, Ostfriesland; etwa 3,5 Kilometer entfernt von der Nordsee.

Beruf: Schriftsteller, Autor & Journalist.

Danksagungen: 7 / 0

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 27. Juli 2016, 17:08

Hai!

Soll ich mal jemandem ein paar Kanister Nordseewasser schicken? Ich bekomme regelmäßig Wasser von den Kuttern, was die draußen bei den Inseln aufnehmen.

LG, Sven!(Um keinen zu verwirren: Ich bin nicht der andere Sven mit der Wasserananlyse!) :D

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 084

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 27. Juli 2016, 17:33

Moin...
Ich werde auch mal eine Analyse vom Inselwasser machen lassen, aber erst dann, wenn auch Nitrat gemessen wird (bei ATI).
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

SEG

Nordseespezialist

  • »SEG« wurde gesperrt

Beiträge: 542

Wohnort: Norden, Ostfriesland; etwa 3,5 Kilometer entfernt von der Nordsee.

Beruf: Schriftsteller, Autor & Journalist.

Danksagungen: 7 / 0

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 28. Juli 2016, 11:19

@Steffi:

Für eine Analyse müssten wir vom Kutter nur Wasser ohne Tiere ordern. Denn wenn im Kübel ein Tier eingeht, kann sich schnell Ammonium bilden, auch wenn ich dem Fischer Aktivkohle gegeben habe...

LG, Sven!

  • »DSB 05« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Wohnort: Monschau

Beruf: Rentner

Danksagungen: 30 / 0

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 28. Juli 2016, 15:14

:will3: zusammen

Drei Tage Gefiltert mit Kohle und Eisenhydroxit auf gesalzen alles im Grünen bereich Po4 0,02 Nitrat 0,0 Krittal klares Wasser.
Signatur von »DSB 05« Schöne Grüsse
Rolf :thumbsup: :drinks:

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 084

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 28. Juli 2016, 17:05

Moin Sven,
ich wollte dafür einen sauberen Kanister mit an Bord geben :D
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Beiträge: 15

Wohnort: Belgien, Genk

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

28

Montag, 8. August 2016, 10:25

HI,

Ich habe nun seit 2 jahre mein mehrwasser becken.
Ich binn gestartet mit meerwasser von Neeltje Jans. Wenn ihr schon meerwasser benütz, holt es euch da. Das ist am saubersten. Ich kenne viele leute in Holland und Belgien die sich das wasser da holen, oder beim händler kaufen die es von da aus mit ein tanklastzug liefern lassen.
Ich hatte das glück das ein bekanter aus der nähe mehrmals die woche hin führ umjedes mahl 1000ltr zu holen. Preis 0.21€ ltr.
Das hatt eigentlich über ein jahr gut gegangen. Brauchte nicht zu dosieren. Wasserwerte waren ok. Jede woche 40ltr wasserwechsel.
Jedoch wie mehr korallen ins becken kamen, wie niederiger die werte sanken. Da half auch kein wasserwechsel mehr. Also musste ich dach anfangen zu dosieren.
Nach einer weile merkte ich das mein phosphat zu hoch war.
Dan lass ich ein bericht das im herbst der phosphat von Neeltje Jans hoch werden kann. Einen test wiess dan aus, ein phosphat wert von 1!!!! mit Salifert. Das heisst in wirklichkeit also noch höher.
Also benutzt das frische meerwasser aber testet denn phosphat wert.

Gruss, Dirk

  • »DSB 05« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Wohnort: Monschau

Beruf: Rentner

Danksagungen: 30 / 0

  • Nachricht senden

29

Montag, 8. August 2016, 14:25

:will3: Dirk
Du Wohnst ja fast an der an der Quelle.
Das mit No3 und PO 4ist halt so eine Sache es wird über Futter jeden Tag ins Wasser gegeben.
Neeltje Jans ist eine der besten Stellen um Wasser zu hohlen,man muß nur darauf achten das man bei auflaufendem Wasser seine Kanister füllt,das machen die Tankwagen genau so.
Die Werte sind normal im 00 bereich was No3 und Po 4 angeht, aber nur bei auflaufendem Wasser den Verbrauch im Aquarium muß man dann im Aquarium steuern.
Signatur von »DSB 05« Schöne Grüsse
Rolf :thumbsup: :drinks:

SEG

Nordseespezialist

  • »SEG« wurde gesperrt

Beiträge: 542

Wohnort: Norden, Ostfriesland; etwa 3,5 Kilometer entfernt von der Nordsee.

Beruf: Schriftsteller, Autor & Journalist.

Danksagungen: 7 / 0

  • Nachricht senden

30

Montag, 8. August 2016, 15:36

Moinsen,

ich wohne auch direkt an der "Quelle". Wobei das Wort "Quelle" die Nordsee ziemlich verkleinert... Ich hole Wasser vom norddeicher Badestrand, aus dem Hafen oder ich bekomme Wasser von den Kuttern, die es mit den Beifamngtieren mitbringen. Ich arbeite mit hohen Bodengrund(Sand-)schichtungen und wechsle je nach Importintervall mein Wasser, aber nur zu geringen Prozentanteilen. Ich verwende keinen Eiweißabschäumer, setze aber Aktivkohle ein, um einen Gelbstich im Wasser zu unterbinden.
Als ich früher mit synthetischem Meersalz Wasser herstellte, veralgten meine Scheiben recht schnell und ich musste ROWA-Phos einsetzen, um das Phosphat zu vermindern.
Jetzt putze ich ausgesprochen selten meine Scheiben. Ich habe den PO4-Wert noch nicht nachgemessen, aber wenn es nicht mal zur Scheibenveralgung reicht, spricht es für meine Methode.
Und auch den Tieren geht es gut!

LG, Sven! ;)

  • »DSB 05« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Wohnort: Monschau

Beruf: Rentner

Danksagungen: 30 / 0

  • Nachricht senden

31

Montag, 8. August 2016, 17:12

Bei mir ist das ähnlich habe auch DSB und ohne Abschäumer.

Signatur von »DSB 05« Schöne Grüsse
Rolf :thumbsup: :drinks:

SEG

Nordseespezialist

  • »SEG« wurde gesperrt

Beiträge: 542

Wohnort: Norden, Ostfriesland; etwa 3,5 Kilometer entfernt von der Nordsee.

Beruf: Schriftsteller, Autor & Journalist.

Danksagungen: 7 / 0

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 9. August 2016, 19:53

@Rolf:

Allen unbedachten Mitlesern muss man allerdings eines sagen: Sobald man einen Kalkreaktor an ein solches System anschließt, kann es über längere Zeiträume zu einem Verbacken des Sandgrundes kommen. Das bedeutet, dass sich durch die Kalkzufuhr aus dem losen Sandgemisch Sandstein bildet... (Ist mir zwar noch nicht passiert, habe es aber vor Unzeiten mal irgendwo gelesen, ich glaube im Meerwasseraquarianer).

Risiken und Nebenwirkungen! ;)

LG, Sven!

  • »DSB 05« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Wohnort: Monschau

Beruf: Rentner

Danksagungen: 30 / 0

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 9. August 2016, 21:00

:will3: Sven

Das habe ich noch nicht gehört aber gut zu Wissen
Signatur von »DSB 05« Schöne Grüsse
Rolf :thumbsup: :drinks:

korallenfarm joe

Korallenfarmer

Beiträge: 188

Wohnort: Witten

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 10. August 2016, 09:01

moin,

da verbacken ist m. e. eher die folge der nutzung von kalkwasser. hier kann es zu verbackungen des bodengrundes aufgrund von ausfällungen kommen.

hab das zwar auch nicht mehr gänzlich auf dem schirm - müsste man recherchieren.
Signatur von »korallenfarm joe« ansonsten schönen gruß
joe

Beiträge: 10

Wohnort: Rosenheim - Bayern

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 25. Oktober 2016, 11:08

Mahlzeit

Ich bin neu hier und suche jemand der natürliches Meerwasser Liefern kann und dabei bin ich auf dieses Forum gestoßen.

Was würde mich denn der Liter bei ca 500 l kosten und das ganze wenn möglich nach Bayern. ATI und was es sonst noch so gibt, ist ja nicht gerade günstig.

Bei mir sind es nun leider mal ein paar km zum nächsten Meer.

Danke schon mal

korallenfarm joe

Korallenfarmer

Beiträge: 188

Wohnort: Witten

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 25. Oktober 2016, 13:59

hi,

da bist du ja eher am mittelmeer.

urlaub machen und selber mitbringen:-)
Signatur von »korallenfarm joe« ansonsten schönen gruß
joe

Beiträge: 10

Wohnort: Rosenheim - Bayern

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 25. Oktober 2016, 14:02

Hi,

mit dem Urlaub machen geht eigentlich fast nicht, da ich Arbeitstechnisch fast bis gar nicht Urlaub machen kann.
Deswegen suche ich eine günstige Alternative um natürliches Meerwasser zu bekommen.

Mirakelbarsch

Fangschreckenkrebsfan

Beiträge: 289

Wohnort: Augsburg

Danksagungen: 4 / 1

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 25. Oktober 2016, 15:09

Hallo,

da ich in Augsburg wohne bin ich auch recht weit von jeglichem Meer entfernt. Aus diesem Grund verwende ich Osmosewasser und salze dieses selber auf. Zusätzlich verwende ich Spurenelemente von MIcorbe Lift, Grotech und lebendes Phytoplankton von DTs. Alle fünf Becken stehen hervorragend da und den Tierchen in sämtlichen Becken geht es sehr gut. Du brauchst also nicht unbedingt natürliches Meerwasser um diese wunderschönen Tiere erfolgreich halten zu können.

Viele Grüße
Birgit :)
Signatur von »Mirakelbarsch« Riffbecken 500liter
Standzeit seit 2014

Würfel 100l für Odontodactyllus scyllarus
Standzeit seit 2016

Würfel Riffbecken 200l
Standzeit seit 2016

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 825

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 25. Oktober 2016, 16:35

Ich bin neu hier

:will3: Unbekannter

Herzlich Willkommen in unsere Runde.

Über eine Vorstellung im entsprechenden Bereich würden wir uns sehr freuen. :wink:

Zu deiner eigentlichen Frage, ich glaube hier im Forum wird dir kaum einer 500 Liter natürliches Meerwasser liefern können.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 10

Wohnort: Rosenheim - Bayern

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 25. Oktober 2016, 16:51

Wäre ein Versuch gewesen, da es SEG, Sven angeboten hat.

Mit dem Osmose Wasser ist mir auch bekannt, nur wäre da ein entsprechend großer Behälter von Nöten.

Vorgestellt habe ich mich nun auch kurz im entsprechenden Bereich.

Cu

Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 449 521 Klicks heute: 8 183