Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

21

Freitag, 25. März 2016, 10:05

Preisgeben mag ich das noch nicht.....ist nlch in der Entwicklung.....
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 084

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

22

Freitag, 25. März 2016, 12:43

Moin Steffi,
was ist an den Haribo-Kreiseln unsauber? Die kann man gut reinigen, gerade wenn man die hohen Boxen nimmt.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

23

Freitag, 25. März 2016, 14:23

Ich hab festgestellt das wenn man die etwas schruppt, dann wird die oberfläche sehr schnell uneben und da bilden sich zu schnell baks und man bekommt sie immer schlechter sauber......
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 084

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

24

Freitag, 25. März 2016, 16:27

Mit einem Schwamm passiert da nix. Wenn man etwas Klorix dazu gibt, geht die Oberfläche auch ganz leicht sauber und ist gleichzeitig desinfiziert, ich spüle noch mit etwas Essigwasser nach und dann ist er wieder einsatzbereit.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

tenrek

Fachbereich Röhrenmäuler

Beiträge: 647

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

25

Freitag, 25. März 2016, 16:45

Bakterienfilme bilden sich doch aber auch auf, für unser Auge, glatten Oberflächen. Die sogenannten Haribokreisel habe ich immer mit Essigwasser und einem Küchentuch gereinigt, geht wunderbar ohne die Oberfläche zu beschädigen. Mitlerweile bestehen meine Kreisel aus Acrylglas Rd 200 mm, entweder einseitig oder zweiseitig mit 5mm Acryl verschlossen und einer handgroßen Revisionsöffnung auf der Oberseite. Glaskugeln hatte ich anfangs auch genutzt, dort gibt es zwar auch eine kreisende Strömung, doch die ist, meiner Erfahrung nach, nicht so optimal. Beim Kreisel wird das Futter immer wieder an den Pferdchen vorbeigeführt. Totes Futter und Kot kann sich aber gut an einer kleinen Stufe an der tiefsten Stelle sammeln.

LG
Ralf

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

26

Freitag, 25. März 2016, 17:47

Ich werde bestimmt noch mal mit nem Kreisel arbeiten.......

jedich mit der Glassäule kone ich bisjetzt am besten zurecht. Werdeweiter berichten. Bis jetzt 5 Floater, due schon in Behandlung sind..
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Beiträge: 126

Wohnort: Wittgensdorf

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

27

Freitag, 25. März 2016, 18:02

Floater wie behandelst du die ...bin doch neuling und will auf alles vorbereitet sein drum die neuguer von mir :-)
Signatur von »ThomasW« : seepferd : Grüße
Thomas

Henning

...........

Beiträge: 16 353

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

28

Samstag, 26. März 2016, 02:41

Hallo Steffi

Chris von Mainriff ist in der Testphase für Kreisel.
Schreibe ihn doch mal an. Evtl kannst du ja Versuchskarnickel sein :wink:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 27. März 2016, 13:52

So hab zwar ein paar wenige Tote aber der Rest macht sich ganz gut. : seepferd :

Denke in einer Woche kann ich mehr sagen, nochsind es zu viele zum zählen........außerdem bring das ja Unglück :biggrin:
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

30

Montag, 28. März 2016, 19:18

So heute kam auf einmal der große Umschwung. ...?leider hab ich auf einmal ziemlich viele Floater, trotz Fütterung und Hygiene, bzw. Wasserwechsel

habt ihrTipps?
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

tenrek

Fachbereich Röhrenmäuler

Beiträge: 647

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

31

Montag, 28. März 2016, 19:31

Ja,meiner Erfahrung nach, Kreisel und Grünwasser.
Der Kreisel bringt das Futter zu den Tieren und die Algen verbessern die Wasserqualität.
Denn die Kleinen haben einen, ganz anständigen, Stoffwechsel und von der Futtertieren sterben auch viele.
Stellt man den Kreisel in ein größeres Becken und sorgt für Wasseraustausch zwischen Kreisel und Becken, ist das Milieu stabiler.
LG
Ralf

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

32

Montag, 28. März 2016, 19:39

Habe erst mal Schwebealge und Brachionus bestellt.....werde mich in den nächsten 2 Tagen mal um einen Kreisel bemühen.....schade das es doch nicht direkt beim ersten mal wieder geklappt hat....nun ja ist hslt auch schon länger her mit der Aufzucht bei mir...muss erst mal wieder die Routine bekommen
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

tenrek

Fachbereich Röhrenmäuler

Beiträge: 647

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

33

Montag, 28. März 2016, 19:49

Apropos, Floater
natürlich sind Floater behandelbar. Druckmethode und so. Ich persönlich bin der Meinung, Floater sollte man nur bei besonders wertvollen oder seltenen Arten behandeln.
Warum? Seepferdchen wie H.reidi haben in der Regel einige hundert Junge. In der Natur erreichen davon auch nur wenige die Geschlechtsreife. Die meisten sterben an genetischen Veränderungen Umwelteinflüssen oder
enden als Futter für andere Lebewesen. Wir versuchen aber, möglichst alle Jungen hoch zu bringen. Ist das Sinnvoll? Ich glaube nicht. Im schlimmsten Fall, werden die Tiere abgegeben und der Neubesitzer hat dann, unter Umständen,
schwache Tiere. Die dann wieder, im schlimmsten Fall sterben. Werbung für die Meerwasseraquaristik ist das nicht.
LG
Ralf

tenrek

Fachbereich Röhrenmäuler

Beiträge: 647

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

34

Montag, 28. März 2016, 19:53

Aber Achtung, Brachionus sind aber auch nicht das Gelbe vom Ei.
Diese Tierchen sind leere Säcke, sie sind nur so wertvoll wie das Futter, das sie bekommen.
LG
Ralf

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 842

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

35

Montag, 28. März 2016, 20:26

Hallo Steffi

Kann dir gerne meinen Kreisel ausleihen.





Habe auch noch einen in größer mit Beleuchtung.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 126

Wohnort: Wittgensdorf

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

36

Montag, 28. März 2016, 20:47

Brachionus ??? hatte in meiner vorbereitung auch eine Zucht angefangen ...aber dann wurde mir von Elena erklärt das die fohlen dies gar nicht beachten! was ist den nun richtig? Im Moment habe ich die Brachionus ja sogar Hochgefahren wegen den L.Kuekentali.


@ Harald

haste den selber gebaut?? so ähnlich hatte ich meinen auch geplant dazu habe ich zwei solche Röhren bestellt aber beim außschnitt machen iss mir eine zerplatzt. nun habe ich bei der Zweiten angst. :scare2:
wie hast du das den gemacht?
Signatur von »ThomasW« : seepferd : Grüße
Thomas

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

37

Montag, 28. März 2016, 21:05

Ganz ehrlich bin ich auch nicht dafür jedes Tier in diesem sehr frühen Stadium zu retten.

Hat dich auch in der Vergangenheit gezeigt, das die Natur oft trotzdem ihren Weg findet.

Ich denke ich werde beim nächsten Wurf auch besser vorbereitet sein.


Die Brachionus füttere ich auch nur als Zugabe zu den Artemia.....Es ist eindeutig kein Alleinfutter
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

38

Montag, 28. März 2016, 21:07

Also in meinen ersten Zuchten muss ich doch sagen, das die Tiere welche ich mit Brachionus und Artemua gefütrert habe wesentlich stabiler und fitter waren.......
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 842

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

39

Montag, 28. März 2016, 21:09

Hallo Thomas

Nein den Kreisel habe ich nicht selber gebaut, es ist Schweizer Wertarbeit. Mittlerweile ist der Kreisel auch schon weiterentwickelt, mit einem größeren Ausschnitt oben.

Wenn Henning aus Taka Tuka Land wieder zu Hause ist, kann er bestimmt dazu näheres berichten.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

tenrek

Fachbereich Röhrenmäuler

Beiträge: 647

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

40

Montag, 28. März 2016, 21:42

HalloThomas,
bei der mechanischen Bearbeitung entstehen im Acrylglas Spannungen. Dadurch kann es bei der weiteren Bearbeitung wie z.B. kleben reißen. Durch Tempern wird das beseitigt. Es reicht dazu schon ein normaler Backofen
Die Tempertemperatur und Temperdauer, ach schau doch mal hier,http://www.plexiglas.de/product/plexiglas/de/ueber/faq/Pages/bearbeiten.aspx#faq_0_6,

Brachionus, da bin ich Elenas Meinung, können nur in Notbehelf sein. Die Bewegungen der Brachionos sind ein fast gleichförmiges Gleiten,
deshalb lösen sie nicht solch einen Futterreflex aus wie z.B. Copepodenlarven, die ja eine, sagen wir mal, hüpfende Bewegungsbahn haben.

LG
Ralf

Counter:

Klicks gesamt: 11 463 951 Klicks heute: 11 351