Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

1

Montag, 15. Februar 2016, 10:28

Bodengrund tauschen im Reidi -Becken

Guten Tag alle zusammen :hut:


wie ihr mitlesen konnet hatte ich in meinem Reidibecken doch erhebliche Probleme gehabt. Nun durch Wasserwechsel uvc-Einsatz und Süsswasserbäder konnte ich meine Reidis wieder auf die richtige Bahn bekommen.

Nun habe ich aber ein anderes Problem. Mein Bodengrund ist extrem von diesen Spaghettiwürmern durchzogen. Diese haben mitlerweile ihre Gänge richtig in die Höhe gebaut. Die fressen meinen Reidis rinfach zu viel Futter weg und belästigen die Reidis.

Jetzt ist meine Frage, wie kann ich den Bodengrund In meinem Becken, mit den geringsten Unruhen im Becken tauschen? Es ist nicht der komplette Boden. Nur ca. 1/3 ,da der Rest durch eine kleine Leiste vom rest getrennt ist.

Ich wollte die Reidis für 1 tag in ein anderes Becken setzen. Dann wollte ich den Boden rausholen und den neuen ersetzen.
Danach einen ca. 30l Wasserwechsel, bei 250l Beckenvolumen.
Sobald das Wasser wieder klar ist die Tiere wieder rein.

Was sagt ihr dazu? Ich habe echt Angst das ich dadurch die nächste Katastrophe lostrete...... :scare2:
»schnechi« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20160215_103028.jpg
  • 20160215_103013.jpg
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Beiträge: 1 352

Wohnort: Monschau

Beruf: Rentner

Danksagungen: 30 / 0

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. Februar 2016, 12:14

Hy

Ich kenne diese sandwürmer aus meinem dsb becken, aber in diesen megen habe ich das auch noch nicht gesehen.
Ob sie allerdings den reidis schaden können glaube ich nicht.
Signatur von »DSB 05« Schöne Grüsse
Rolf :thumbsup: :drinks:

efyzz

Elektroangler

Beiträge: 1 540

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

3

Montag, 15. Februar 2016, 13:15

Mahlzeit,

ich würde das mal so sehen:
Wäre nicht ein entsprechendes Angebot an Futter vorhanden, so würden sich auch die Würmer nicht massenhaft vermehren. Es besteht also ein Gleichgewicht.
Wenn Du nun die Würmer entfernst, führt das evtl. dazu, dass das überschüssige Futter vergammelt ...
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

4

Montag, 15. Februar 2016, 14:04

Das Problem ist nur das ich durch diese Würmer mehr füttern muss, da sie fast 50% vom Futter klauen.
Seepferdchen sind halt sehr langsame Fresser und deswegen müssen die minimiert werden.

Direkt schaden tun die nicht, jedoch stören tun die Würmer die Pferdchen beim Fressen.
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 084

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

5

Montag, 15. Februar 2016, 14:59

Hi Steffi,
m.M. nach sind das keine Spaghettiwürmer, sondern Muschelsammlerinnen.
Die können schon ordentlich Futter dieben.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 851

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

6

Montag, 15. Februar 2016, 15:55

Sind diese Muschelsammlerinnen eigentlich direkt miteinander verbunden, ähnlich der Spagetti Würmer? Dann würde ich einfach an einem Ende ziehen und so ein großteil ohne Bodengrund entfernen.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

tenrek

Fachbereich Röhrenmäuler

Beiträge: 647

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

7

Montag, 15. Februar 2016, 16:01

Hi, Steffi,
leider sind die Würmchen nicht richtig zu erkennen. Aber egal was für Würmchen es sind, es sind meines Erachtens nach zuviel. Meine Schlussfolgerung aus dieser Menge, Du fütterst entweder zuviel oder unoptimal. Meine Empfehlung, kleinere Portionen, dafür aber häufiger. Zusätzlich zum Frostfutter, Lebendfutter. Den Boden ganz austauschen würde ich nicht, denn dann hast Du einen neuen Boden, ohne jegliche Kleinstlebewesen. Sauge die Würmer ab wasch den Boden aus und gib ihn ins Becken zurück.Dauert länger, ist aber besser für das Milieu.

LG
Ralf

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

8

Montag, 15. Februar 2016, 16:13

Tenrek

also wie geschrieben muss ich mehr Füttern, da die Tiere nicht vom Futteplatz fressen, sondern vom Boden und den Korallen.
Da die Würmer aber sofort alles fressen was auf den Boden fällt, muss ich mehr Füttern, damit die Pferdchen überhaupt genug bekommen.

zudem wollte ich nur 1/3 vom Boden entfernen. Nur den vorderen Bereich.

Jedoch mrine Frage ist wie soll ich vorgehen?
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 084

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

9

Montag, 15. Februar 2016, 16:23

Bei den Muschelsammlerinnen hat jeder Wurm sein Türmchen, pro Wurm gucken oben 2 felxible Enden raus, die sofort alles freßbare finden. Sie machen sich aber auch auf Gestein fest.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

tenrek

Fachbereich Röhrenmäuler

Beiträge: 647

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

10

Montag, 15. Februar 2016, 18:34

Hallo Steffi,
wenn nur 1/3 des Bodenengrundes betroffen ist, das 1/3 absaugen und durch frischen Grund ersetzen.
Wenn Du aber Dein Fütterungsregime nicht änderst wird das nicht lange vorhalten, da die Würmchen auch in de anderen Teilen des Beckens sind.

muss ich mehr Füttern, da die Tiere nicht vom Futteplatz fressen, sondern vom Boden und den Korallen.


Gib Dir und den Tieren etwas mehr Zeit.
Nimm einen dunklen Keramikuntersetzer und mach Silikonschlauch, als Greifhife für den Schwanz, daran fest. Dann positioniere den Untersetzer an einer freien Stelle im Becken.
Auf eine Einwegspritze stecke zur Verlängerung 5mm Luftrohr. Ziehe Frostfutter auf und entleere die Spritze langsam über den Untersetzer.
In ein bis spätestens zwei Wochen haben sich die Tiere daran gewöhnt und sitzen zur Fütterungszeit schon am Untersetzer.
Wenn Du den Tieren dann, noch etwas Gutes tu möchtest, gib ab und an lebende Mysis, Copepoden oderähnliches ins Becken. Die können sie dann in den Nischen suchen und jagen.
Nebenbei, meist werden Fische zuviel gefüttert.

LG
Ralf

Henning

...........

Beiträge: 16 362

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

11

Montag, 15. Februar 2016, 18:39

Hallo Steffi

Jedoch mrine Frage ist wie soll ich vorgehen?

Ich würde die mit einem Schlauch inkl. Sand absaugen.
Die Pferde würde ich aber im Becken lassen.
Hier aber versetzt je 1/6 in ein paar Wochen.

Den neuen Sand kannst du da mit einem Becher einbringen. Eintauchen, voll Wasser laufen lassen und dann am Boden auskippen. So wirst du sehr wenig Partikel haben die im Becken rumtreiben.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 17. Februar 2016, 11:21

Hallo Steffi,

ich habe in meinen Seepferdchenbecken immer eine Baggergrundel, Mandarinfische, und diverse Schnecken mit drinnen, da bleibt mein Bodengrund immer sauber und schön weiß! :greeting:

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 18. Februar 2016, 13:26

Also ich habe den besagten bereich bis zum Glasboden abgesagt und dabei bestimmt noch 25 Borstenwürmer rausgefischt.

Hab den neuen Boden dann mit einem Becher neu eingebracht. Nun hab ich natürlich auch die Möglichkeit weniger zu Füttern, bzw. anders.

Ich werde mir eine Futterstation bauen, da die Muschel, welche ich zu vor im Becken als Futterstelle angedacht hatte, leider nicht beachtet wird.

Bin für Vorschläge und Ideen offen.
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 16 362

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 18. Februar 2016, 18:15

Hallo Steffi

Bin für Vorschläge und Ideen offen.


Ich habe mir dieses mal gebastelt.
Die Schale habe ich dann nochmals etwas verlängert. Sprich durch die Strömung trieb es mir das Futter zu schnell aus der Schale.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

15

Freitag, 19. Februar 2016, 08:23

Ich habe mir dieses mal gebastelt.



Eine tolle Idee, sauber umgesetzt! :Ich bin so fröhlich:
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 21. Februar 2016, 20:21

So der neue Boden sieht ja echt toll aus, aber hat nix gebracht, obwohl ich bis zum Boden alles weggesaugt hatte im vorderen Bereich.

Es ist wieder alles voll :rocket:

Hier ein leider sehr unscharfes Video




https://youtu.be/ODAEP21CA94
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 21. Februar 2016, 20:25

Es ist wieder alles voll

Ganz so schlimm sieht es aber gar nicht aus! :unknown:
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

Henning

...........

Beiträge: 16 362

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 21. Februar 2016, 20:27

Hallo Steffi

Scheinen eine gute Vermehrung zu haben. ;(
Würde schauen, dass du da mal eine erhöhte Futterstelle bauen kannst.
Evtl. kann man sie da etwas eindämmen.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 21. Februar 2016, 20:34

Herbert auf dem Video sieht man das sehr schlecht......sobald Futter kommt ist der Boden komplett bedeckt mit Wurmarm :monster:


Henning.......das hatte ich natülich direkt gemacht. Alles aus meine Fundkiste gekramt und fertig war das fliegende Mc Donalds.
Leider sind meine Reidis so daran gewöhnt auf einer ganz bestimmten Koralle zu fressen, das sie den Mc Doof nicht beachten. :thumbdown:

Werde da noch weiter tüfteln :thinking:
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 16 362

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 21. Februar 2016, 20:38

Werde da noch weiter tüfteln

Irgendwann erblicken sie es auch das es am gewohnten Platz nichts mehr gibt.

Aber die Geduld dafür hast du ihnen dies beizubringen. :yes:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Counter:

Klicks gesamt: 11 479 098 Klicks heute: 2 247