Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ATI Aquaristik

Hersteller

  • »ATI Aquaristik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 103

Danksagungen: 25 / 1

  • Nachricht senden

1

Freitag, 12. Februar 2016, 14:40

Support Wasseranalysen

Hallo Leute,

hier möchten wir euch einen Platz einräumen an dem Ihr eure Fragen zu euren Analyseergebnissen stellen könnt. Am einfachsten ist es für uns, wenn Ihr eure Analyseergebnisse direkt mit uns teilt. Hierzu braucht Ihr keinen lästigen Dateidownload und -upload. Ihr könnt in der Analysenansicht direkt einen Link erzeugen mit dem Ihr eure Ergebnisse teilen könnt. Klickt dafür in der Analysenansicht auf den Reiter "Ergebnisse freigeben" (schwarze Markierung) und kopiert den Link (blaue Markierung) in euren Post. Seht euch hierzu auch folgende Abbildung an:



LG,

Ben
Signatur von »ATI Aquaristik« Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Nuby

User

Beiträge: 496

Wohnort: Bellenberg

Danksagungen: 49 / 61

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. Februar 2016, 18:15

Dann lege ich doch gleich mal los :-)
Meine Spurenelemente sind ziemlich aus dem Ruder.
Ich gebe nur die ati elements zu und verwende das red sea - sea salt.
Reicht es, wenn ich wasserwechsel mit nsw mache?

http://lab.atiaquaristik.de/share/f475722ce4c86ded538c
Signatur von »Nuby« Liebe Grüsse
Bettina
:bye:

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 899

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

3

Freitag, 12. Februar 2016, 21:38

Hallo Bettina

Bin zwar nicht ATI, aber bis auf Iod, sehe ich jetzt nichts dramatisches an deinen Wasserwerten.

Wenn du die Essentials verwendest, würde ich jetzt keinen Wasserwechsel vornehmen. Eben durch die Essentials sollte es sich eigentlich alles einpendeln. Bis auf Iod, da solltest du etwas nachhelfen.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

ATI Aquaristik

Hersteller

  • »ATI Aquaristik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 103

Danksagungen: 25 / 1

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. Februar 2016, 23:54

Hallo Bettina,

einige Spurenelemente sind in der Tat aus dem Ruder gelaufen. Ich frage mich allerdings warum? Verwendest du eine Osmoseanlage oder einen Harzfilter um dein Wasser aufzubereiten?
Neben dem von Harald zurecht erwähnten Jodmangel sehe ich auch noch einen Bormangel. Zumindest das Jod sollte zusätzlich dosiert werden.

Zur Korrektur der Werte eignet sich ebenfalls der empfohlene Wasserwechsel. Hierfür kannst du selbstverständlich NSW verwenden.

LG,

Ben
Signatur von »ATI Aquaristik« Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Nuby

User

Beiträge: 496

Wohnort: Bellenberg

Danksagungen: 49 / 61

  • Nachricht senden

5

Samstag, 13. Februar 2016, 08:10

Hallo Harald und Ben,

Jod habe ich gestern gleich zu dossiert.

Ich benutze eine Osmoseanlage mit nachgeschaltetem Harzfilter.
Der Leitwert ist 0.

Ich werde auf jeden Fall mal WW machen, und meine Dossierpumpe überprüfen, welche Mengen von den Elements tatsächlich ausgegeben werden.

Danke euch :bye:
Signatur von »Nuby« Liebe Grüsse
Bettina
:bye:

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 899

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. März 2016, 17:39

Wasseranalyse Anja

Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 1 119

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. März 2016, 17:41

Danke Harald, ich war auch gerade dabei es hier einstellen zu wollen :smile:
Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

ATI Aquaristik

Hersteller

  • »ATI Aquaristik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 103

Danksagungen: 25 / 1

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. März 2016, 11:08

Hallo Anja,

die Empfehlungen zu deiner Analyse werden automatisch erstellt. Daher steht dort manchmal ein Block an Informationen, den man dann erst einmal richtig einordnen muss. Hierbei helfe ich dir gerne.

Die Ergebnisse deiner Analyse zeigen das die Wasserchemie in deinem Aquarium ein klein wenig durcheinander gekommen ist. Eines der größten Probleme stellt sicher der erhöhte Phosphatwert dar. Da auch der Bariumwert deutlich erhöht ist, bekommmst du die Empfehlung einen Adsorber auf Aluminiumbasis zu verwenden. Dieser gibt zum einen kein Barium ab und kann je nach Typ sogar Barium binden. Die Empfehlung des Adsorbers auf Eisenbasis kannst du erst einmal außer acht lassen. Dieser wird aufgrund des hohen PO4-Wertes empfohlen, welcher jedoch auch durch den Adsorber auf Aluminiumbasis reduziert wird.

Weitere Abweichungen finden wir beim Schwefel, Calcium, Kalium, Strontium und Bor. Um all diese Werte zur gleichen Zeit in die richtige Richtung zu bewegen sind die empfohlenene Teilwasserwechsel ein geeignetes Maß. Die Calciumdosierung sollte definitv neu justiert werden, um einen weiteren/erneuten Anstieg zu verhindern.

Die Notwendigkeit einer zusätzlichen Dosierung sehe ich vor alllem beim Jod. Eine weitere Anaylse zu einem späterne Zeitpunkt wird zeigen ob die Dosierung von Molybdän und Mangan, im Rahmen der weiteren Optimierung, ebenfalls Sinn ergibt.

LG,

Ben
Signatur von »ATI Aquaristik« Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Beiträge: 1 119

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. März 2016, 18:29

Vielen dank Ben
Jod habe ich gestern schon zugegeben und heut wieder, soll heißen in angegebener ml Dosis.
Teilwasserwechsel mache ich ja sowieso allerdings "nur" ca. 21L
Calcium zufuhr ist gestoppt
Adsorber muss ich mal schauen welchen ich mir da besorge
Schaun wir mal was es in nächster Zeit so neues gibt in diesem Becken
Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 094

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 31. März 2016, 08:33

Moin Ben,
hier der Link zu meiner Analyse:
http://lab.atiaquaristik.de/share/0e51a666f67ac00ff994

PO4 ist mir schon ziemlich klar, ich habe in dem Würfel derzeit ein Tier-Konzentrat (ich ziehe nächste Woche um), sprich: Thor-Zuchtgruppe, viele Einsiedler, meine 120 Nachzucht Palaemon... Und die haben alle Hunger.

Jod gebe ich schon ewig nicht mehr zu, da ich sehr viel Wasser wechsele (20-25% mind. pro Woche). Woher sooo viel Jod stammt, keinen Schimmer :fie:

Ca ist durch das verwendete Salz immer sehr hoch, Ca 500mg/l, Mg 1525mg/l
http://coral-reef-shop.com/epages/eb022d…379/Products/02

Die Zahlen für Ca und Mg stammen aus dem Aquacalculator, die stimmen aber.
Und meine Meßwerte decken sich hier auch mit denen aus eurem Labor.

Aber den KH-Wert von 11,75 kann ich nicht nachvollziehen. Durch die Keramik habe ich den auf 8-8,5 eingestellt (der Hersteller gibt als Ziel 8-10 vor). Meine Krusten fühlen sich bei KH 8 auch wohler. Die Messung am morgen als ich die Röhrchen für die Analyse gefüllt habe, ergab auch wieder KH 8. ?(
Ich nutze zur KH-Bestimmung die Tests von Gilbers, einmal für schnell zwischendurch den Tropftest (alle 1-2 Tage) und für das korrekte Messen den ausführlichen, mit der Spritze. Ich kontrolliere die Tests auch regelmäßig mit der Referenz von Gilbers, diese habe ich auch erst im Jan. 16 frisch gekauft (ebenso den Tropftest). Für beide KH-Tests habe ich auch den Korrekturfaktor bestimmt, als Chemie-Ing. bekomme ich das auch halbwegs auf die Reihe :D
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

ATI Aquaristik

Hersteller

  • »ATI Aquaristik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 103

Danksagungen: 25 / 1

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 31. März 2016, 11:59

Hi Steffi,

entschuldige vielmals die Unannehmlichkeiten.

Nach Prüfung der Sachlage habe ich herausgefunden das ich beim Eintragen der Ergebnisse sehr wahrschinlich in der Zeile verrutscht bin und dir auch den KH-Wert des Kunden von zuvor zugewiesen habe. Der KH-Wert deiner Probe ist tatsächlich 8,3. Ich war so frei und habe dies bereits in den Ergebnissen deiner Auswertung korrigiert. Ich habe alle Analyseergebnisse, unserer Kunden von gestern, noch einmal kontrolliert. Hier gab es glücklicherweise keine weiteren Vorkommnisse.

LG,

Ben
Signatur von »ATI Aquaristik« Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Natatoria (31.03.2016)

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 094

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 31. März 2016, 12:14

Hallo Ben,
ufffffffzzzzz!
Ich habe echt schon an mir gezweifelt :dead: Zu doof zum titrieren...
Gut, 8 oder 8,3 - das ist wurscht, aber dann liege ich mit meinen Gilbers Tests insgesamt sehr gut :thumbsup:

Bleibt das Rätsel, woher das viele Jod kommt :huh:
Barium dürfte auch aus dem Salz stammen.

Und das Kupfer... Ist das jetzt schon in einem Bereich, wo das toxisch werden kann? Kupfer hatte ich auch schon bei der anderen Keramik recht viel, da höre ich mich mal um, ob das aus der Keramik kommen kann.

Zink kann vom Regenwasser kommen, das ich verwende, da ist ein verzinktes Bauteil am Glasdach.


Ich dosiere nur das Sangokai Basis-System, aber da sind ja nicht soo viele Spuris drin...
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

ATI Aquaristik

Hersteller

  • »ATI Aquaristik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 103

Danksagungen: 25 / 1

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 31. März 2016, 16:15

Hi Steffi,

das Jod kann ebenfalls aus dem Salz stammen. Wir hatten der Tage noch einen Fall, wo wohl ein Jodklumpen im Salz gewesen sein muss, denn der Jodgehalt lag bei unglaublichen 5000 µg/l. Daraufhin habe ich mir auch die Rohdaten angesehen. Der Peak war schon erstaunlich im Vergleich mit den Peaks der Kontrollproben, deren Werte im übrigen auch erwartungsgemäße Jodkonzentrationen zeigten.

Solange es sich bei dem Jod um Jodid oder Jodat und nicht um elementares Jod handelt, sehe ich den Wert zudem nicht als kritisch an. Senken kannst du ihn mit der guten alten Aktivkohle. Den Kupferwert würde ich persönlich noch nicht überbewerten, hier habe ich schon höhere Werte gesehen und den Tieren in dem betroffenen Aquarium ging es trotzdem gut. Es gibt zudem Hinweise darauf das Kupfer im Aquarium relativ schnell seine biologische Verfügbarkeit verliert. Leider finde ich die Quelle nicht auf die schnelle.

LG,

Ben
Signatur von »ATI Aquaristik« Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 094

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 31. März 2016, 16:48

Moin Ben,
ich bin momentan am Bodensatz meines ex-25kg-Coral-Reef-Salz-Sacks angelangt, vielleicht hängt's damit zusammen.

Kupfer hat ja auch eine größere Neigung sich als Komplex binden zu lassen, weiß man ja nicht, wie es vorliegt.

Gegen den hohen Phospahtwert läuft jetzt ein Adsorber mit, den habe ich in einer Umzugskiste noch wieder gefunden :rolleyes:
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Beiträge: 1

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 28. August 2016, 18:04

Ati Auswertung dauert an

Hallo Leute,

ich heiße Ronny und betreibe mit meiner Freundin seit 1,5 Jahren ein Eheim Incipira 200 Becken.
Ausgestattet ist das Becken mit einer:
-Maxspect R420 mit 16000K/120 W, / 2 Tunze LED für die seitliche Ausleuchtung
-Deltec SC1350 Abschäumer
-Jebeo 3000 Rückförderpumpe
-2 x Tunze 6055 Tunze Pumpen
-150 W Regelheizer
-4 Dosieranlage von Jebeo (Dosierung der AtI Essentials + Red Sea NO3 PO4 Ex)

Nun meine Frage ich habe letzte Woche Mittwoch eine Probe mit Wasser zu ATI zum Analyseieren geschickt und noch kein Ergebniss erhalten.
Wie lange dauert es in der Regel um die Ergebnisse zu erhalten?
Was ist wenn der Code nicht ganz korrekt war? Können die Ergebnisse zugeordnet werden?

Vielen Dank für Beantwortung der Fragen.

Henning

...........

Beiträge: 16 428

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 28. August 2016, 19:36

Hallo Ronny

Als erstes ein herzliches :will1: in der IG.

Zitat

Wie lange dauert es in der Regel um die Ergebnisse zu erhalten?

In der Regel 24 Stunden.
Wen da aber irgendetwas mit dem Code nicht korrekt gewesen ist, kann ich dir leider nichts dazu sagen.
Würde hier aber mal Ben von ATI direkt anfragen (PN), er wird dir da Morgen sicherlich weiter helfen.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 899

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 28. August 2016, 19:51

:will3: Ronny

Auch von mir ein Herzliches Willkommen.

seit 1,5 Jahren ein Eheim Incipira 200 Becken

Es würde uns sehr freuen wenn ihr euer Aquarium hier vorstellen würdet. :wink:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 1 353

Wohnort: Monschau

Beruf: Rentner

Danksagungen: 30 / 0

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 28. August 2016, 22:06

:will3: Ronny

Aus der eifel herzlich :will1:
Signatur von »DSB 05« Schöne Grüsse
Rolf :thumbsup: :drinks:

ATI Aquaristik

Hersteller

  • »ATI Aquaristik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 103

Danksagungen: 25 / 1

  • Nachricht senden

19

Montag, 29. August 2016, 11:31

Hallo zusammen,

die Proben werden i.d.R. 24 Stunden nach Probeneingang analysiert. Die einzige Ausnahme stellen Proben dar die uns am Wochenede (Samstags) erreichen.

@ Ronny: Deine Analyse müsste nun online sein.

LG,

Ben
Signatur von »ATI Aquaristik« Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 538 132 Klicks heute: 10 333