Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Flocman

unregistriert

1

Sonntag, 31. Januar 2016, 13:40

Rückförderpumpe für AM Kauderni (aka "Brüllwürfel")

Hallo zusammen,

mich plagt seit langem ein Lautstärkeproblem. Meine Frau und ich haben in "Cocooning-Relax-Position" das Aquarium quasi zwischen uns und wir bekommen immer öfter 'ne Vollmeise von dem Lärm. Ihr kennt das ja: Einer macht darauf aufmerksam und dann bekommt's der andere auch nicht mehr aus dem Kopf.
Natürlich habe ich bereits Maßnahmen ergriffen und auch schon den einen oder anderen Euro in die Hand genommen, die Verbesserungen waren aber nur marginal.

Hier zum Beispiel:
- den Unterschrank mit Lärmschutz versehen (Akustikdämmmatten, Moosgummiunterlage für's Technikbecken usw.)
- Abschäumer von Blue 500 auf Eco 500
- zweite Strömungspumpe (AM EcoDrift 8.0, Jebao RW-8), um geringere Geschwindigkeit fahren zu können
- Abdeckung abgebaut (wegen neuer Lampe zwar, aber die aktive Kühlung ist damit auch passé)

Da ich gestern Vollservice an der Förderpumpe und dem Abschäumer gemacht habe, konnte ich einen der Hauptverursacher dingfest machen. Die Ocean Runner 1.2 emittiert eindeutig dieses massive Grollen, das permanent vom Unterschrank abgestrahlt wird. Das macht sie zwar bereits von Anfang an, doch ein unterlegter Filterschwamm und eine Portion Einbildung gab Grund zur Annahme, dass es besser werden würde. Kann man im Nachhinein getrost unter Ulk verbuchen ...

Lange Rede ohne Sinn: Ich würde nun noch einmal investieren wollen und habe als Alternative zwei Pumpentypen im Auge:
- RE Red Dragon 3 MiniSpeedy 50 W
- Abyzz A 100

Nun übersteigen die Leistungsdaten massiv die der OceanRunner, aber beide Pumpen sind regelbar. Ich habe, trotzdem ich die Bedienungsanleitungen gelesen habe, noch ein paar offene Fragen:

:?: Werden die Pumpen trotz des relativ hohen Preises unsere Anforderungen an einen kaum hörbaren Betrieb auch erfüllen?
:?: Die Abyzz ist ein wenig kompakter würde mir gut passen, der Preis aber dafür höher - gibt es noch andere Kriterien die für den höheren Preis sprechen?
:?: Die Rahmenbedingungen lassen keine Anpassungen an geforderte Leitungsquerschnitte zu, kann ich das ignorieren (Die Pumpen sind regelbar.)?
:?: Ist vielleicht eine DC-Runner 3.0 die bessere Alternative, weil sie jetzt nicht mehr lärmt?


Kann jemand auf Erfahrungen zurückgreifen und mir weiterhelfen?

Ich danke Euch herzlich und wünsche Euch einen schönen Restsonntag!

Gruss Frank

Counter:

Klicks gesamt: 11 846 108 Klicks heute: 14 484