Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Margo

User

  • »Margo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Galgenen

Beruf: Kosmetikerin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. Januar 2016, 15:03

Ocellaris hat spitze Ausstülpung

Weiss jemand was mein Daisy hat.

Es sieht aus ob sie von eine spitze Gegenstand durchbohrt wird. Sie frisst gut und ist munter. Knoblauch hab ich schon im Futter getan.
»Margo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG-20160128-WA0003.jpg
  • IMG-20160128-WA0004.jpg

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 825

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. Januar 2016, 18:55

Hallo Margo

Keine Ahnung was das ist, sieht irgendwie nach einem innen liegenden Parasit oder vielleicht auch Tumor aus.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Natatoria

Inselbademeister

Beiträge: 465

Wohnort: Dortmund

Beruf: ehem. Krankenpfleger, jetzt Dipl.-Pädagoge

Danksagungen: 0 / 40

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Januar 2016, 20:29

Hallo Margo,

versuche doch mal, den Fisch streng seitlich und schärfer zu fotografieren. Neben dem von Harald Genannten, kann es sich auch um eine Anomalie der Flossenstrahlen handeln. Fällt Dir am Schwimmverhalten des Fisches etwas besonderes auf?
Signatur von »Natatoria« Viele Grüße und bis bald,
Marcus : tauchen :

Liste meiner gepflegten Korallen --> Profil

Margo

User

  • »Margo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Galgenen

Beruf: Kosmetikerin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Januar 2016, 21:28

Hoi zusammen
Sie ist sehr schwer zum fotografieren da sie mehr oder weniger in der Anemone ist.
Ihr schwimmverhalten ist normal. Eigentlich ist alles normal ausser der spitze Ausstülpung. (wie ein Pickel)
Kann ich da etwas mir der neue dendronephtya eingebracht haben?
Lg
Margo

Natatoria

Inselbademeister

Beiträge: 465

Wohnort: Dortmund

Beruf: ehem. Krankenpfleger, jetzt Dipl.-Pädagoge

Danksagungen: 0 / 40

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Januar 2016, 21:57

Hallo Margo,

hast Du den Fisch schon länger und die Beule hat sich plötzlich entwickelt? Über welchen Zeitraum hat sich die Beule entwickelt?
Signatur von »Natatoria« Viele Grüße und bis bald,
Marcus : tauchen :

Liste meiner gepflegten Korallen --> Profil

Margo

User

  • »Margo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Galgenen

Beruf: Kosmetikerin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. Januar 2016, 22:06

Ich hab Daisy schon 2 Jahre.
Wir haben diese Ausstulpung erst heute entdeckt wobei sie eher im hintere Bereich meines Aquarium ist.
Kann also nicht genau sagen ob sie schon früher etwas hatte.
Lg
Margo

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 825

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 28. Januar 2016, 22:11

kann es sich auch um eine Anomalie der Flossenstrahlen handeln

Hm, wo ich das jetzt lese, viel mir Lymphocystis ein.

Kann ich da etwas mir der neue dendronephtya eingebracht haben?

Das glaube ich weniger. Gut es gibt Parasiten wie schmarotzende Copepoden oder Asseln usw. die eingeschleppt werden könnten, aber die würde man von außen sehen.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Margo

User

  • »Margo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Galgenen

Beruf: Kosmetikerin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 28. Januar 2016, 22:14

nochmals Foto von Daisy

Vielleicht sieht man es hier besser?
»Margo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG-20160128-WA0010.jpg
  • IMG-20160128-WA0011.jpg

Natatoria

Inselbademeister

Beiträge: 465

Wohnort: Dortmund

Beruf: ehem. Krankenpfleger, jetzt Dipl.-Pädagoge

Danksagungen: 0 / 40

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 28. Januar 2016, 22:49

:hi: Harald,

an etwas in der Art von Lymphocystis habe ich auch gedacht. Bei einem derart kleinen Fisch ist eine Diagnostik leider schwierig bis unmöglich, zumindest zu Lebzeiten. Solange der Fisch agil ist und frisst, würde ich wohl nur beobachten.
Signatur von »Natatoria« Viele Grüße und bis bald,
Marcus : tauchen :

Liste meiner gepflegten Korallen --> Profil

Margo

User

  • »Margo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Galgenen

Beruf: Kosmetikerin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 28. Januar 2016, 23:53

Hoi Marcus und Harald
Hab mir Lymphocystis mal in google angeschaut.
Sieht aber irgendwie auch ganz anders aus.
Ich beobachte mal weiter und hoffe das es nichts schlimmes ist.
Danke euch
Margo

Counter:

Klicks gesamt: 11 449 561 Klicks heute: 8 223