Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 366

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 24. Januar 2016, 14:28

Unterwasser-Messungen in den Philippinen

Hallo

Habe ja in einem anderen Tread schon geschrieben, dass ich gerne ein paar Messungen im Meer vornehmen möchte.
Neben dem Spektrum auf verschiedenen Wassertiefen und Tageszeiten (sofern es mit dem Gerät klappt) würden mich noch andere Daten interessieren.

Habe da gedacht, dass ich diverse Messungen an Tieren machen könnte.
Habe hier an folgendes gedacht.
Tier, Tageszeit, Wetter, Wassertiefe, PAR-Wert, evtl. Spektrum.
Dann noch eine oder zwei Aufnahmen des Tieres.
Hier lässt sich überlegen mit oder ohne Blitz.

Habt ihr da noch andere Ideen oder Ergänzungen wo einen Aquarianer interessieren könnten.
Ergänzende Werte/Messungen/Dokumentationen.

Habe ja noch knapp 2 Monate Zeit mich vorzubereiten. Da lässt sich das eine oder andere ja noch machen. :wink:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


@win

User

Beiträge: 1 053

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 24. Januar 2016, 14:56

Hallo Henning,

vielleicht noch jeweils die Temperatur ? (weißt ja, mein Lieblingsthema)
Gibt es auf den Philp. messbare Temperatur-Unterschiede für Sommer/Winter ?
Zumindest solche, die sich auch aquaristisch einzustellen lohnen ?


bye
Edwin

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 366

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 24. Januar 2016, 15:33

Hallo Edwin

Aus Erfahrung andere Orte wird sich die Temperatur in den 3 Wochen nicht gross ändern.
Während eines Tauchganges auch nur in den 0, °.
Auf meiner Taucheruhr wird leider nur ein Mittelwert pro Tauchgang berechnet.

Habe hier mal kurz ein Bild von einer Klimatabelle gemacht.


Aber sicherlich einen Wert wo man noch dazu nehmen kann. :yes:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Acronarchy

Acronarchy

Beiträge: 285

Wohnort: Ludwigshafen

Beruf: Bauingenieur

Danksagungen: 8 / 0

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 24. Januar 2016, 16:44

...und Henning, nimm Wasserproben in Röhrchen direkt an dem Tier mit.
Dann können wir hier für die Messungen (ICP-OES usw.) spenden. Dann hätten
wir immer noch gleich die Wasserchemie dazu, was das ganze. m.E. sinnvoll
abrunden würde.

Schön wäre auch, wenn Du den Tagesverlauf zumindest an 2-3 Tieren mal dokumentieren
könntest, damit man mal sieht, wieviel denn im Mittel ein Riffdachbewohner wirklich abbekommt.
Nicht das man immer von Moment- bzw. Spitzenwerten ausgeht.

Ebenfalls interessant wäre noch, dass ein Beschrieb des Umfeldes dazukommt, z.B. wie klar- oder
trüb das Wasser am Standort ist usw..

Glaube Du kommst nicht zum Urlaub machen, wenn Du so fragst :phat:
LG


Immo
Signatur von »Acronarchy«
640l Reeftank since April 2017
3 mal Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro
2 x VorTech Mp40QD
Royal Exclusiv Speedy 8cbm
Dream Box 2.0
GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 366

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 24. Januar 2016, 17:46

Hallo Immo

Zitat

Schön wäre auch, wenn Du den Tagesverlauf zumindest an 2-3 Tieren mal dokumentieren
könntest, damit man mal sieht, wieviel denn im Mittel ein Riffdachbewohner wirklich abbekommt.

Du meinst jede Stunde einmal eine Messung machen.
Dies wird nur auf dem Riffdach möglich sein, wo ich mit dem Schnorchel vernünftig hinkomme, den jede Stunde mal Tauchen wird kaum möglich sein. Weis nicht wie gut die Hausriffe dort sind.

Zitat

Ebenfalls interessant wäre noch, dass ein Beschrieb des Umfeldes dazukommt, z.B. wie klar- oder
trüb das Wasser am Standort ist usw..

Wie soll man dies dokumentieren, respektive Messen?

Wasserproben lassen sich da sicherlich nehmen. Weiss nur nicht wie genau die nach meinem Urlaub noch sind.
Da könnte aber sicherlich Peter oder Oliver etwas dazu sagen.

Reichen da nicht Proben bei Ebbe und Flut?
Denke kaum dass ich da bei jeder Doku noch eine WP nehmen kann.
Bei einem Tier wen es geht würde dies ja vielleicht noch Sinn machen.

Zitat

Glaube Du kommst nicht zum Urlaub machen, wenn Du so fragst :phat:

Naja bin da sonst auch immer im Wasser nur da mit der Kamera nun ist es noch das eine oder andere Equipment mehr.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Beiträge: 1 352

Wohnort: Monschau

Beruf: Rentner

Danksagungen: 30 / 0

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 24. Januar 2016, 18:03

:will3: Henning

Schnorcheltiefe würde wenn das hausriff es hergibt, würde bei wasserproben ja mal einen kleinen einblick in die wasserchemi erlauben.
Eine beleuchtung oder blitz denke ich ist von vorteil.
Signatur von »DSB 05« Schöne Grüsse
Rolf :thumbsup: :drinks:

Acronarchy

Acronarchy

Beiträge: 285

Wohnort: Ludwigshafen

Beruf: Bauingenieur

Danksagungen: 8 / 0

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 24. Januar 2016, 18:16

Du meinst jede Stunde einmal eine Messung machen.
...ja, z.B.. Denke das wäre mal sehr interessant und ich dachte, wie geschrieben eben an Riffdachbewohner, welche ja theoretisch auch am meisten Sonne abbekommen sollten, da ja da oben weniger im Weg ist :)

Zitat

Wie soll man dies dokumentieren, respektive Messen?
Vielleicht mittels Foto (Umgebung des Tieres) und die geschätzte Sicht (z.B. 100m super klar oder 3-4m sehr trüb)

Zitat


Wasserproben lassen sich da sicherlich nehmen. Weiss nur nicht wie genau die nach meinem Urlaub noch sind.

Du müsstest Sie direkt am Tier nehmen. Theoretisch sollten die schon locker 1-2 Wochen halten. Vielleicht kannst ja die Proben an einigen Tieren noch am Abreise- oder letzten Tag ziehen.
Denke wichtig ist ja nur, dass man vielleicht einen Überblick bekommt, wie alles zusammenhängen könnte. Dafür wären halt schon einige Stichproben notwendig.

Zitat

Reichen da nicht Proben bei Ebbe und Flut?
Denke eher nicht, denn wir wollen es ja einem bestimmten Tier (Wuchs-, Wuchsform und Ausfärbung) zuordnen können....

Irgendwie müssten wir uns das so überlegen, dass es für Dich logistisch geht, aber wir trotzdem noch methodisch vorgehen können. Sonst bringen uns nachher die ganzen Proben nichts.

LG

Immo
Signatur von »Acronarchy«
640l Reeftank since April 2017
3 mal Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro
2 x VorTech Mp40QD
Royal Exclusiv Speedy 8cbm
Dream Box 2.0
GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

quad

User

Beiträge: 590

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 24. Januar 2016, 18:42

Hallo Henning,

egal was Du messen willst, ich finde das Thema spannend :thumbsup: !

Gruß Oliver

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 366

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 24. Januar 2016, 19:02

Irgendwie müssten wir uns das so überlegen, dass es für Dich logistisch geht, aber wir trotzdem noch methodisch vorgehen können. Sonst bringen uns nachher die ganzen Proben nichts.

Jupp
Das sehe ich auch so.
haben da ja noch ein paar Tage Zeit uns da Gedanken zu machen.

Evtl. melden sich da auch noch die Wasserchemiker und hätten da passende Ideen.

Habe da auch schon überlegt ob man mit Handgeräte WW messen könnte.

Kleine Frage
Hätte einer ein Idee wo ich eine Wasserdichte Hülle für ein Spektro her bekomme.
Hat da jemand eine Idee wer so etwas machen könnte.
Grösse ca.
70x70x30mm Wasserdicht bis 40m mit einem Glas wo man ein Spektrometer einbauen könnte. (Tiefe geht nicht mit Kabel)
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 366

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 24. Januar 2016, 19:44

Hallo

Habe gerade einen Test gemacht.
Habe ja ein mobiles Spektrometer von LEDclusive.
Nun habe ich gedacht, wen mein Handy wo die App installiert ist Wasserdichte verpackt ist dito das Messgerät man unter Wasser messen könnte.
Leider geht die mit der Verbindung doch nicht. Habe einen kleinen Test mit meinem UW Gehäuse im AQ gemacht. ;(

Nun meine Frage an die IT Spezialisten.
Wen ich die beiden Geräte in einem hätte sollte es ja die Verbindung nicht abbrechen?
Falls ja stellt sich mir die Frage ob man da etwas Bauen kann, wo beides in einem wäre und man das IPhone noch bedienen könnte.
Gibt ja Wasserdichte Gehäuse für die, dann sollte ja der Touchscreen noch funktionieren. Ist das so ?(
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Acronarchy

Acronarchy

Beiträge: 285

Wohnort: Ludwigshafen

Beruf: Bauingenieur

Danksagungen: 8 / 0

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 24. Januar 2016, 20:00

Hi Henning,

wenn man googelt findet man so was:

http://www.amazon.de/Rollei-UW-i5-Unterw…z/dp/B00CF0C6UA


Aber da bekommst das Spectrometer nicht dazu. Die Frage ist, braucht es das iPhone unbedingt dazu
oder kann das Spectrometer auch die Daten für die spätere Auswertung mittels Logger speichern ?

LG

Immo
Signatur von »Acronarchy«
640l Reeftank since April 2017
3 mal Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro
2 x VorTech Mp40QD
Royal Exclusiv Speedy 8cbm
Dream Box 2.0
GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 366

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 24. Januar 2016, 20:11

Aber da bekommst das Spectrometer nicht dazu. Die Frage ist, braucht es das iPhone unbedingt dazu
oder kann das Spectrometer auch die Daten für die spätere Auswertung mittels Logger speichern ?

Leider ja. ;(
Die Messung wird von da aus, IPohne App, Ausgelöst und auch auf dem Handy gespeichert.
UW Gehäuse habe ich auch gefunden. Habe ein 6+ kommt man ohne Lesebrille aus :wink:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Beiträge: 124

Wohnort: Salzburg

Beruf: Pensionist

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

13

Montag, 25. Januar 2016, 09:58

Unterwasser Messungen

Hallo

Das hat mich auch mal interessiert. Bei einem Aufenthalt auf den Malediven habe ich ein Wasserprobe genommen. Bin extra gut 100 m ins freie Wasser geschwommen, um keine durch die Lagune beeinflussten Werte zu bekommen.
Zu Hause wie üblich durchgemessen. Das Ergebnis. Die gemessenen Werte haben alle dem entsprochen, was in allen Lehrbüchern so angegeben wird. Das war für mich ein kleiner Hinweis, dass die Reagenzien doch ziemlich genau sind.
( Natürlich keine überalterten Mittel verwendet )

Grüße Dieter

Holger

nitroxatmer

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

14

Montag, 25. Januar 2016, 19:50

wenn ich mich recht erinnere, gab es irgendwo mal Bluetooth-Fernbedienungen die man beliebig anlernen kann.

Frag mich aber bitte nicht, wo :fie:
PS: habe mal eben gegoogelt- die Dinger gibt es zu hauf. Wäre die Frage, wie weit BT unter Wasser reicht :thinking:


Da ich kein Iphone Fan bin nbin ich nicht sicher- aber ich vermute mal, dass der Touchscreen Kapazitiv ist.
Dann sollte es sich durch eine dünne Plexischeibe bedienen lassen- ergo man könnte (müßte) eine Tupperdose oder so Zweckentfremden.
Allerdings würde ich dann das Handy trotzdem nochmal extra eintüten :rolleyes:
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 366

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

15

Montag, 25. Januar 2016, 20:43

Hallo Holger

Also wenn dies ein paar cm weit kommt, würde dieses schon reichen. ^^
Da ich die Messung vom Smartphone auslöse muss ich dies auf dem Bildschirm machen.
Da liegt genau das Problem.
Habe mich heute mit dem UW-Gehäusehersteller kurz unterhalten können. Haben wegen der Boot leider fast keine Zeit.

Ob IPhone oder ein anderes Smartphone. Haben da doch alle das gleiche Problem.
Hättest du mir mal einen Link zu deinem BT Dingern ;)
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Holger

nitroxatmer

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

16

Montag, 25. Januar 2016, 21:15

Hai Henning,

einfach nach Bluetooth Universalfernbedienung suchen.


Viel mehr Ahnung habe ich von dem Thema leider auch nicht ;(
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 366

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

17

Montag, 25. Januar 2016, 21:24

Viel mehr Ahnung habe ich von dem Thema leider auch nicht

Ich auch nicht Holger.

Also es haben da ja eigentlich beide Geräte schon BT und diese müsste aus diesem Grund für mich in einer Box sein. Den sollte es funktionieren.

Wie man jedoch da das Display vom Smartphone bedient ist im Moment nur via Knöpfe in dem UW Gehäuse wo man bauen würde gelöst.
Ausser es gibt eine Technik wo es ermöglicht dieses auch mit dem Finger durch eine Glasplatte zu lösen.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Holger

nitroxatmer

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

18

Montag, 25. Januar 2016, 22:01

Ausser es gibt eine Technik wo es ermöglicht dieses auch mit dem Finger durch eine Glasplatte zu lösen.
Das meinte ich: das Display sollte eigentlich Capazitiv sensitiv sein und durch ein Glas oder Kunststoff bedienbar sein.

Problem dabei ist ein anderes wie ich gerade herausgefunden habe:
durch das Wasser wird dann immer das gesamte Display aktiviert und Dein Finger kann dann keine Funktionen mehr auslösen -doof :(


Einfacher wäre da ggf ein primitiv-Handy ?
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 366

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

19

Montag, 25. Januar 2016, 22:25

durch das Wasser wird dann immer das gesamte Display aktiviert und Dein Finger kann dann keine Funktionen mehr auslösen -doof

Danke für den kleinen anstuppser.
Hätte ich eigentlich auch schon lange selber drauf kommen können. :S

Einfacher wäre da ggf ein primitiv-Handy ?

Geht leider von der APP nicht wo dieses Messinstrument bedient.
Das Messinstrument stellt man auf ON und via der App wird es bedient.

So viel Knöpfe müsste die Hülle aber nicht haben. Habe dies mal optimiert.
Bin gespannt was der UW Gehäuserbauer sagen wird.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Mäge

User

Beiträge: 234

Wohnort: Schaffhausen Schweiz

Beruf: Chemilaborant Biologieassistent

Danksagungen: 12 / 4

  • Nachricht senden

20

Montag, 25. Januar 2016, 22:26

Hi Henning

Das finde ich eine super tolle Idee, die Wasserwerte sind sicher auch sehr Spannend, ich würde mich aber auf wenige Proben beschränken. zB Riffdach in 20m und in 40m. Ich könnte mir vorstellen, dass es keine grossen unterschiede geben wird.
Falls doch könnte ja eventuell immer noch ein andermal mehr Proben genommen werden. Ich würde Dir auf jedenfalls 10 oder mehr Proberöhrchen (wie sie Triton verwendet) spenden.
Interessieren würde mich auch die Strömung bei verschiedenen Korallen, und zwar visualisiert mit einem Video, falls Du die Möglichkeit zum Filmen hast. Ich hätte dazu eine Idee, muss aber nochmal über die Bücher, schreib Dir dann noch eine Nachricht.
Signatur von »Mäge« Grüsse Mäge

Counter:

Klicks gesamt: 11 490 237 Klicks heute: 1 398