Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dennis

#zeovit

Beiträge: 31

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

21

Freitag, 22. Januar 2016, 18:15

Naja 4 Wochen ist schon ne Hausnummer finde ich!
Signatur von »Dennis« LG Dennis

Beiträge: 25

  • Nachricht senden

22

Freitag, 22. Januar 2016, 19:51

Hallo zusammen,

hab mit großem Interesse den Bericht gelesen, ist sehr gut geworden.
Eine Frage hab ich aber noch (auch wenn ihr unten schon den Link ergänzt habt, wie man Acroporen vom Licht her halten sollte):
Euer Vorschlag vom Spektrum, wie man es am Besten einstellen sollte, ist das eurer Meinung auch das Optimum? Oder wie müsste man dieses noch anpassen für Acroporen?

Gruß Marius

23

Freitag, 22. Januar 2016, 20:13

Hi
Das ist das Maximum was bei der vervve geht.
Acroporen wird genauso schwierig sein wie bei allen LEDs .
Deswegen werde ich mich hüten LEDs für acroporen zu empfehlen .
Theoretisch möglich. ;)
Würde das aber langsam angehen .
Nicht gleich die teuersten drunter hauen .
Denke aber mal das geht auf Dauer nicht sehr positiv aus.
Acropora tumida oder robustra kann gehen.
Lg Ronny

Dennis

#zeovit

Beiträge: 31

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

24

Freitag, 22. Januar 2016, 20:39

Gut zu wissen und gute Entscheidung von mir.
Ich steige komplett um auf LPS und hab mir dafür die VerVve ausgesucht.
LG
Signatur von »Dennis« LG Dennis

Beiträge: 25

  • Nachricht senden

25

Freitag, 22. Januar 2016, 20:39

Das hat dann aber mehr mit der Ausleuchtung zu tun (Thema Spot statt homogen) und weniger mit dem Spektrum, oder lieg ich da falsch?
Grüße Marius

26

Freitag, 22. Januar 2016, 22:02

Hi

Liegt nur am Spektrum.
Wir haben nen Thread welches Licht benötigen Korallen .
Da ist schon ne Menge drinnen .
Und auf salzwasserwelten.de ist es auch .
;)
Das istjetzt kein vervve Problem sondern ein generelles LED Problem.
Lg ronny

Beiträge: 25

  • Nachricht senden

27

Samstag, 23. Januar 2016, 11:25

So ich hab mir alles durchgelesen....werde ich aber nochmal tun müssen ;-)
Ein bissel habe ich jetzt schon verstanden.
Mit deinem Spektrum-Vorschlag wird man also ganz gut leben können in einem Mischbecken (bin mal gespannt wie es optisch ausschaut).

Um eine gute Farbmischung zu erhalten und keine punktuelle Strahlenbelastung, ist es sicher wichtig die Vervve nicht zu tief zu hängen. Hätte jetzt an 30cm über die Wasseroberfläche gedacht, oder was meint ihr?

Eine kurze Frage noch:
Wie schaut es in den Dimmphasen aus. Muss man die Kanäle auch in diesem Verhältnis zurück dimmen, oder kann man abends schon eine blaulastigere Phase einbauen ohne das es den Korallen schadet (ca. 1,5h)?

Gruß Marius

28

Samstag, 23. Januar 2016, 12:27

Hi

Runter dimmen kannst du wie du möchtest .
Die Höhe musst du versuchen wie es dir passt.
Lg. Ronny

Henning

...........

Beiträge: 16 366

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

29

Samstag, 23. Januar 2016, 15:55

:hi: Marius

oder kann man abends schon eine blaulastigere Phase einbauen ohne das es den Korallen schadet (ca. 1,5h)?

Das sehe ich ein bisschen anders als Ronny.

Es stellt sich hier die Frage was man möchte.
Dem Tier die Natur Simulieren oder für einen noch ein schönes Bild im Aquarium zaubern.

Also ich würde da eigentlich nicht nur über blau gehen. Da haben wir ja eine Farbe die den Tieren sehr viel Energie unter anderem bringt. Auch dies möchten ja mal langsam Pause haben und zur Ruhe legen.
Also wen man da blau lästige Phase machen möchte, wird es dem Tier sehr wahrscheinlich nicht schaden, wird aber nicht optimal sein und der Natur nachgebildet sein.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


30

Samstag, 23. Januar 2016, 16:00

Hoi Henning
.
Das ist richtig .
Mann muss halt wissen . Optik oder Natur .
Man kann ja in der Mondphase den weißen Kanal nehmen.
Lg ronny

Henning

...........

Beiträge: 16 366

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

31

Samstag, 23. Januar 2016, 16:08

Man kann ja in der Mondphase den weißen Kanal nehmen.

Dies würde ich sowieso jedem raten :wink:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Beiträge: 25

  • Nachricht senden

32

Samstag, 23. Januar 2016, 16:15

Ja das mit der Mondphase weis ich. Die Frage wäre, wie ein Kompromiss aus Optik und Naturnähe aussehen könnte?
Da man ja auch den blauen Kanal abdimmt (die anderen halt stärker und etwas eher) wird hier auch die Energie für die Koralle ja weniger.
Somit sollte sie ja merken "Ok es wird dunkel ich bekomm gleich ruhe".

Nicht falsch verstehen ich möchte nicht ab 20 Uhr alle Farben aus und nur noch blau beleuchten, sondern wie geschrieben die blauen Kanäle etwas langsamer und länger abdimmen.

Wäre das ein denkbarer Kompromiss oder würdet ihr sagen "tu das den Korallen nicht an"...

Danke für eure Hilfe!

33

Samstag, 23. Januar 2016, 16:17

Auf die Gefahr hin das ich haue bekomme .
Ich mach das so . Den die Fluoreszenz will man ja auch sehen.
Lg ronny

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 854

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

34

Samstag, 23. Januar 2016, 16:22

Die Frage wäre, wie ein Kompromiss aus Optik und Naturnähe aussehen könnte?

Na ja wenn du die Natur als Vorbild nimmst, dann ist am Äquator innerhalb einer halben Stunde hell und ebenso schnell dunkel. Ich denke aber ein guter Kompromiss ist die Dimmphase abends auf eine bis 1 bis 1/2 Stunden zu verlängern.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 16 366

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

35

Samstag, 23. Januar 2016, 16:58

Auf die Gefahr hin das ich haue bekomme .

Hier gibt es keine Haue Ronny :wink:

@ Marius
Gegen Blau spricht ja generell nichts.
Habe leider das Modul immer noch nicht erhalten und weis daher auch nicht wie welcher Kanal welche Farbe steuert. (Gemeinsam)
Hier würde ich schauen, das das Royal Blau nicht dabei ist. Blue etc. ok.
Für Ronnys Fluoreszenz ist die 390-410 nm sicherlich ein Kandidat, wo ich auch dabei haben würde.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Henning

...........

Beiträge: 16 366

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

36

Samstag, 23. Januar 2016, 17:02

:hi: Harald

Na ja wenn du die Natur als Vorbild nimmst, dann ist am Äquator innerhalb einer halben Stunde hell und ebenso schnell dunkel


Dunkel wird es wirklich schlagartig. Doch denke ich das auch im Meer mit dem Einfallswinkel es schon an Intensität früher verliert. Von daher stellt sich die Frage ob man hier zwei Stufen der Dimmung einführt.
Eine Minimallere über 1-2 Stunden und eine stärkere in einem kürzeren Zeitraum von ca. 1/2-1Stunde.
Denke das so etwas näher an der Natur wäre. :wink:

Findet da aber auch genügend Grafiken wo dies aufzeigen.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Beiträge: 25

  • Nachricht senden

37

Samstag, 23. Januar 2016, 17:05

Noch warte ich auf die Halter, die sind nicht lieferbar.
Vielleicht ist ja bis dahin deine Messung durch. Dann wissen wir auch nochmal mehr.
Aktuell habe ich 2 Vervve über 120x60 (Planung), überlege aber gerade vielleicht noch eine 3. zu kaufen um die Ausleuchtung zu verbessern/homogener zu gestalten.
Aber gerade deine Messungen Henning sollten ja hier nochmal mehr Aufschluss bringen, in wie weit das Sinn macht...

Gruß Marius

38

Samstag, 23. Januar 2016, 17:25

So wie ich die Pfeifen kenne schicke ich dir Montag die wo bei mir liegt.
Lg ronny

Henning

...........

Beiträge: 16 366

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

39

Samstag, 23. Januar 2016, 18:11

Aber gerade deine Messungen Henning sollten ja hier nochmal mehr Aufschluss bringen, in wie weit das Sinn macht...

Hätte ich ja auch schon lange gemacht Marius
Doch warum das mir von Giesemann versprochenen Modul nicht zugestellt wird weiss ich nicht.
Denke die haben Angst.

So wie ich die Pfeifen kenne schicke ich dir Montag die wo bei mir liegt.

Ja bitte Ronny Adresse hast du ja noch :wink:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Beiträge: 25

  • Nachricht senden

40

Samstag, 23. Januar 2016, 18:27

In welchem Setup machst du die PAR-Messung dann? Wäre doch sinnvoll diese in dem von Ronny als "Optimum" dargestellten Spektrum zu messen. Würde ich mir jedenfalls wünschen ;-)
So als Laie würde ich sagen, der größte Nachteil wird die Spot-Lastigkeit sein, das wird sicher deine Messung auch zeigen...
Deshalb keine Gedanken über eine 3. Lampe über 120cm
Aber da schreib ich nochmal, wenn die Messung durch ist.

Vielen Dank schonmal für die ganzen Infos hier. Geht tief ins Thema das gefällt mir...
Wirklich ein nettes Forum, schade dass ich mich nicht schon eher hierher verirrt habe.

Grüße Marius

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 490 408 Klicks heute: 1 569