Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Datura« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 319

Wohnort: Raum Böblingen

Beruf: Foristin, Networkerin, selbstständig

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 10. Dezember 2013, 16:59

Sackzungenschnecke

Mit meinem Lebendgestein ist eine Elysia verrucosa in mein AQ mit

eingezogen - habe jetzt gelesen dass diese Schnecke so ein

Nahrungsspezialist ist - finde das Tierchen voll interessant :) und würde

ihr gerne den passenden Lebensraum bieten - habt Ihr ne Idee welche Alge

die mag? Im Mewalex werde ich auch nicht fündig- da ist nur ein Bericht
drin wo jemand schreibt dass sie nur eine Algensorte frisst-leider nicht welche. ?( Hat jemand Erfahrung damit?
»Datura« hat folgendes Bild angehängt:
  • Elysia verrucosa.jpg
Signatur von »Datura« Die Formel meines Glücks:
ein JA,
ein NEIN,
eine gerade Linie
ein Ziel
Friedrich Nietsche
BESTE GRÜßE
MARTINA

Karin

widerwärtiger Blennietreiber

Beiträge: 955

Wohnort: Dreieich

Danksagungen: 46 / 0

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 10. Dezember 2013, 17:14

Ich habe seit einigen Monaten eine Elysia diomedea. Das Problem bei diesen Tieren ist imho schon fast nicht das Futter, sondern die Pumpen + sonstige Insassen. Leider haben dieser Tiere einen recht weichen Köper. Ich musste meine deswegen in mein Technikbecken stecken, dort habe ich auch Licht + diverse Algen. Bei mir futtert sie aber nur den Aufwuchs an den Scheiben, habe sie noch nie bei den höheren Algen gesehen. Sie hält sich gerne am Abschäumer auf, dort wachsen auch Fadenalgen, die ich stehen lasse. Allerdings ist dort auch ein guter Schleim/Bakterienfilm (?).... jedenfalls ist sie dort sehr häufig anzutreffen.
Signatur von »Karin« Schöne Grüße
Karin

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 614

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 10. Dezember 2013, 17:41

Hallo Martina

Diese Schnecke ist leider ein echtes Problemkind. Problem deswgen die Schnecke nimmt nicht jede Alge bzw. saugt sie aus. Die Schnecke betreibt Kleptoplastie, soll heißen sie lagert die Chloroplasten der Algen in ihren Darmanhängen ein und nutzt die Photosynthese zur Gewinnung zusätzlicher Nährstoffe. Ich habe mal gelesen das jemand die Schnecke mit Laubmoosen ernährt hat. Die Chloroplasten der Laubmose haben die gleichen Eigenschaften wie die Meeresalgen. Ob Algen die einzige Nahrung ist weiß ich nicht, aber die Erklärung von Karin mit dem Bakterienfilm finde ich sehr schlüssig.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

  • »Datura« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 319

Wohnort: Raum Böblingen

Beruf: Foristin, Networkerin, selbstständig

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 10. Dezember 2013, 17:44

Ich habe seit einigen Monaten eine Elysia diomedea. Das Problem bei diesen Tieren ist imho schon fast nicht das Futter, sondern die Pumpen + sonstige Insassen. Leider haben dieser Tiere einen recht weichen Köper. Ich musste meine deswegen in mein Technikbecken stecken, dort habe ich auch Licht + diverse Algen. Bei mir futtert sie aber nur den Aufwuchs an den Scheiben, habe sie noch nie bei den höheren Algen gesehen. Sie hält sich gerne am Abschäumer auf, dort wachsen auch Fadenalgen, die ich stehen lasse. Allerdings ist dort auch ein guter Schleim/Bakterienfilm (?).... jedenfalls ist sie dort sehr häufig anzutreffen.

Ja, das beobachte ich auch. Sie kriecht an den Scheiben rum und auf dem Gestein. Immerhin ist sie schon 9 Wochen im Becken und mir scheint sie ist gewachsen ;) . Dann findet sie wohl auch das passende...ich mag sie einfach :)
Danke
Signatur von »Datura« Die Formel meines Glücks:
ein JA,
ein NEIN,
eine gerade Linie
ein Ziel
Friedrich Nietsche
BESTE GRÜßE
MARTINA

Counter:

Klicks gesamt: 11 104 537 Klicks heute: 10 191